,

Häuptling Eigener Herd

Auswahl, Lesung mit Wiglaf Droste, Vincent Klink
Hörbuch Download
10,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Jeder isst und trinkt von Kindesbeinen an - was nicht heißt, dass man damit auch Schmecken gelernt hat. Ohne Hirn kein Schmack. "Allem irgendwie Geschmacklosen" haben Satiriker Wiglaf Droste und Starkoch Vincent Klink in ihrer Zeitschrift Häuptling eigener Herd den Kampf angesagt. Wortgewaltig und pointensicher ziehen die beiden hier möchtegernige Gourmetfuzzis, die Verbrechen der Lebensmittelindustrie und sprachliche Verwahrlosung durch den Kakao.
Ein satirischer Gaumenschmaus und eine saftige Ohrenspeisung für die Liebhaber
des Kochens und aller anderen schönen Künste.

(Laufzeit: 1h 15)


Originaltitel: © Edition Vincent Klink GmbH, (P) Der Hörverlag 2008
Hörbuch Download, Laufzeit: 1h 15 min
ISBN: 978-3-8445-0481-1
Erschienen am  14. November 2008
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Wiglaf Droste, der 'Tucholsky von heute' (Süddeutsche Zeitung), wurde 1961 in Herford / Westfalen geboren und war zunächst Redakteur der "taz" und der "Titanic". Er ist Autor diverser satirischer Artikel, einer Hörbuchkolumne für die FR, veröffentlicht u. a. im Funk (BR, MDR, RBB, SWR, WDR), in DUMMY und in LITERATUREN. Gemeinsam mit dem Stuttgarter Meisterkoch Vincent Klink gibt Droste seit 1999 die vierteljährlich erscheinende kulinarische Kampfschrift "Häuptling Eigener Herd" heraus. Als Sänger publizierte er u. a. mit dem "Spardosenterzett" (das sind die Jazzmusiker Rainer Lipski, Michael Neher und Kai Struwe) mehrere Alben. Für seine geistreichen Wortschöpfungstexte wurde Droste 2003 mit dem "Ben-Witter-Preis" und 2005 mit dem "Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis" ausgezeichnet.

Vincent Klink, 1949 geboren, zählt zu den besten Köchen Deutschlands. Mit seinen Fernseh-Kochsendungen "Koch-Kunst mit Vincent Klink" und "ARD-Buffet" wurde er einem großen Publikum bekannt. Seit 1991 betreibt er in Stuttgart das Restaurant "Wielandshöhe". Als Koch war er einer der ersten Anhänger der „Nouvelle Cuisine“, auf deren Grundlagen er sich aber bald eine Küche mit schwäbischen und mediterranen Einflüssen erarbeitete. Klink gab die "Rübe", ein Magazin für kulinarische Literatur, heraus und betreute zehn Jahre lang "Cotta’s Kulinarischen Almanach". Seit 1999 erscheint in Vincent Klinks eigener Edition vierteljährlich die von ihm und Wiglaf Droste herausgegebene Zeitschrift "Häuptling Eigener Herd".

Wiglaf Droste

Vincent Klink, 1949 geboren, zählt zu den besten Köchen Deutschlands. Mit seinen Fernseh-Kochsendungen "Koch-Kunst mit Vincent Klink" und "ARD-Buffet" wurde er einem großen Publikum bekannt. Seit 1991 betreibt er in Stuttgart das Restaurant "Wielandshöhe". Als Koch war er einer der ersten Anhänger der „Nouvelle Cuisine“, auf deren Grundlagen er sich aber bald eine Küche mit schwäbischen und mediterranen Einflüssen erarbeitete. Klink gab die "Rübe", ein Magazin für kulinarische Literatur, heraus und betreute zehn Jahre lang "Cotta’s Kulinarischen Almanach". Seit 1999 erscheint in Vincent Klinks eigener Edition vierteljährlich die von ihm und Wiglaf Droste herausgegebene Zeitschrift "Häuptling Eigener Herd".

Vincent Klink

Wiglaf Droste, 1961 in Herford/Westfalen geboren, lebt in Leipzig und unterwegs. Seine Texte erscheinen regelmäßig im guten Radio, als tägliche Kolumne in der Tageszeitung junge Welt, in der Zeitschrift CIGAR sowie da und dort. Im Jahr 2003 wurde er für sein »vitales Dissidententum« und seine »Verbindung aus grobem Ton und feinem Stil« mit dem Ben-Witter-Preis ausgezeichnet, 2005 erhielt er den Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis, 2009 war er Stadtschreiber zu Rheinsberg, 2013 wurde ihm der Peter-Hille-Literaturpreis zugesprochen.

Wiglaf Droste

Weitere Hörbücher der Autoren