VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Himmelschlüssel

Fredrika Bergmann (4)

Ungekürzte Lesung mit Uve Teschner

Kundenrezensionen (6)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 25,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-2705-8

Erschienen: 24.11.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Um Hunderte Menschenleben zu retten, muss die Wahrheit über einen einzigen Mann ans Licht kommen

Eine vollbesetzte Boeing 747 hebt in Stockholm ab und fliegt in Richtung New York. Kurz nach dem Start wird ein Drohbrief an Bord gefunden, laut dem das Leben von über 400 Passagieren in Gefahr ist. Kriminalkommissar Alex Recht muss das Flugzeug vor der Explosion bewahren, doch dazu benötigt er die Hilfe und den Scharfsinn von Fredrika Bergman. Und allzu bald wird den beiden klar, dass die Flugzeugentführung einen teuflischeren Grund hat, als sich die Ermittler vorzustellen vermögen. Denn der Kopilot des Flugzeugs ist niemand anderes als Alex‘ Sohn Erik …

Übersicht zu Kristina Ohlssons Romanen mit Interview der Autorin Zum Special

DIE BÜCHER DER AUTORIN

Die Thriller-Reihe

Fredrika Bergmann

Martin Benner

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Kristina Ohlsson (Autorin)

Kristina Ohlsson, Jahrgang 1979, arbeitete im schwedischen Außen- und Verteidigungsministerium als Expertin für EU-Außenpolitik und Nahostfragen, bei der nationalen schwedischen Polizeibehörde in Stockholm und als Terrorismusexpertin bei der OSZE in Wien. Mit ihrem Debütroman Aschenputtel gelang ihr der internationale Durchbruch als Thrillerautorin, gefolgt von weiteren Fällen von Fredrika Bergman und Alex Recht. Neben der Veröffentlichung ihrer erfolgreichen Jugendbücher präsentiert Kristina Ohlsson nun einen neuen Ermittler: Anwalt Martin Benner, der in Schwesterherz und Bruderlüge einen aufsehenerregenden Fall löst.


Uve Teschner (Sprecher)

Uve Teschner, geboren 1973, arbeitet seit Jahren erfolgreich als Sprecher und hat bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen. Für Random House Audio leiht er u. a. Kristina Ohlsson und Greg Iles seine Stimme und sorgt für atemlose Spannung von der ersten Sekunde an.

Aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann
Originaltitel: Paradisoffer - 04 Fredrika Bergman (Piratförlaget, Stockholm 2012)
Originalverlag: Limes

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 729 Minuten

ISBN: 978-3-8371-2705-8

€ 25,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 24.11.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Himmelschlüssel

Von: Kleine Bücherinsel Datum: 07.09.2016

www.monesleseinsel.blogspot.de

Nachdem ich vor einiger Zeit "Papierjunge" von Kristina Ohlsson gelesen habe, stand eigentlich sehr schnell fest, dass ich die anderen Bücher auch lesen muss. Also habe ich jetzt den 4. Teil der Fredrika Bergman Reihe gelesen und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

Kurz nach dem Start des Fluges 573 nach New York findet eine Stewardess eine Bombendrohung auf der Bordtoilette. Fredrika Bergman hat 24 Stunden Zeit, die Entführer zu identifizieren und 400 Menschen zu retten. Auch ihr ehemaliger Partner Alex Recht ist an den Ermittlungen beteiligt und die Säpo, die unter der Leitung von Eden Lundell steht. Als feststeht, dass der Co-Pilot Erik Recht ist, der Sohn von Alex, werden die Ermittlungen für Fredrika hart und nervenaufreibend.

Das Buch beginnt eigentlich recht langsam, man erfährt noch einmal einiges aus der Vergangenheit der Protagonisten und den verschiedenen Behörden, die an den Ermittlungen beteiligt sind. Auf der einen Seite ist dies zwar sehr interessant, doch es hat den Hang ins Langatmige zu driften. Doch die Spannung, die zwar ein wenig in den Hintergrund deswegen gerät, kommt mit dem Drohbrief mit voller Wucht zurück. Ab da gabt es für mich kein halten mehr und ich habe dieses Buch verschlungen.

Durch die verschiedenen Perspektiven und immer wieder die Einblicke an Bord des Fluges 573 bekommt man einen schönen Einblick in den Fall und es hebt die Spannung. Auf der Ermittlungsarbeit liegt auch das Hauptaugenmerk in diesem Thriller. Es war spannend zu sehen, wie die Behörden versuchen zusammen zu arbeiten, aber auch was für ein Konkurrenzkampf dort herrscht. Alles nicht ganz so einfach.

Es wurden Spuren untersucht, den kleinsten Hinweisen nachgegangen und immer wieder landet man in einer Sackgasse. Nichts ist in irgendeiner weise klar, auch wenn es noch so klar erscheint.

Der Schreibstil lässt einen nur so durch die Seiten rauschen und am Ende konnte ich das Buch dann nicht mehr aus der Hand legen. Ich musste wissen, wie die vielen Puzzleteile zusammenpassen. Und Kristina Ohlsson beweist hier ein Händchen. So verwirrend wie es manchmal scheint, sie konnte alles logisch ordnen.

Himmelschlüssel von Kristina Ohlsson ist ein gelungener Thriller mit einem Fall, wo es um jede Sekunde geht.

Trotz einiger Längen gute und spannende Krimi-Unterhaltung

Von: Petra Molitor Datum: 22.08.2016

www.lovelybooks.de/mitglied/Petra_Molitor/

„Himmelschlüssel“, der vierte Thriller der Schwedin Kristina Ohlsson, erschien in Deutschland 2014 im blanvalet-Verlag. Ich bin ein großer Fan skandinavischer Autoren und war daher recht gespannt auf das Buch. Die Covergestaltung finde ich durchaus ansprechend, wobei ich auf Anhieb keinen Bezug zwischen dem Titelbild und der Story herstellen konnte. Die Übersetzung des Titels ins Deutsche ist für mich sperrig, da ich automatisch mehrmals „Himmelsschlüssel“ gelesen habe, wie es meiner Meinung nach auch orthographisch korrekt heißen müsste. Es wird im Buch zwar kurz auf den Begriff „Himmelschlüssel“ eingegangen, mir erschließt sich die Bedeutung allerdings nach wie vor nicht. Ich muss aber dazu sagen, dass ich die Vorgängerbände nicht gelesen habe, vielleicht gibt es dort auch erklärende Hinweise. Die Geschichte in diesem Buch ist aber in sich abgeschlossen und lässt sich sehr gut ohne Vorkenntnisse lesen.

Nun zum Inhalt – ich verzichte auf das Abtippen des Klappentextes, dieser ist für jedermann ersichtlich. War das Thema des Buches bei der Erstveröffentlichung bereits hochaktuell, ist es heute allgegenwärtig – nationaler und internationaler Terror. Mit den im Buch geschilderten Geschehnissen wurde das Rad jetzt zwar nicht neu erfunden, trotzdem liest sich die Story meist flüssig und abwechslungsreich. Warum ich hier „meist“ schreibe, wird aus dem nächsten Absatz ersichtlich.

Beeindruckend finde ich im, dass obwohl die Geschichte fiktional ist, die Autorin im Gegensatz zu den allermeisten ihrer Kollegen einen massiven reellen Background zur Handlung hat. Vor ihrer Autorenkarriere arbeitete sie im schwedischen Außen- und Verteidigungsministerium, bei der Polizei und der OSZE. Dies merkt man auch an ihren Schilderungen, die zwar sehr fundiert sind, mir persönlich aber teilweise zu sehr ausufern. Dadurch hat das Buch leider einige Längen. Es hätte der Dramaturgie nicht geschadet, hier etwas zu straffen. Zu detaillierte Beschreibungen gewisser Situationen waren mir einfach too much und für die Geschichte absolut unerheblich. Die Charaktere finde ich gut herausgearbeitet, man vergibt als Leser schnell seine Sym- und Antipathien. Obwohl ich kein großer Fan davon bin, die persönlichen Lebensumstände der Protagonisten zu sehr in den Vordergrund zu stellen, stören mich hier die einzelnen „Hintergrundstorys“ nicht. Sie bereichern die Handlung in diesem Fall eher.

„Himmelschlüssel“ hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen und neugierig auf die bisherigen Bücher von Kristina Ohlsson gemacht. Ich empfehle das Buch durchaus weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin