VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Im hohen Gras

Ungekürzte Lesung mit David Nathan

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-2388-3

Erschienen: 12.08.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Die unzertrennlichen Geschwister Becky und Cal machen einen Landausflug nach Kansas, wo die Prärie bis zum Horizont reicht. In dem mannshohen Gras hat sich ein kleiner Junge verlaufen und ruft um Hilfe. Es scheint, dass die Rettungsaktion von Becky und Cal zu einem Horrortrip wird ...

WERKVERZEICHNIS DER IM HEYNE VERLAG ERSCHIENENEN TITEL

Übersicht zu den Romanen von Stephen King

Bill-Hodges-Serie

Mr. Mercedes/Ex-Detective Bill Hodges

Der dunkle Turm

Kurzromane und Erzählungen

Story Selection

Der dunkle Turm – Graphic Novel

  • 1. Der Dunkle Turm (The Gunslinger Born)
  • 2. Der lange Heimweg (The Long Road Home)
  • 3. Verrat (Treachery)
  • 4. Der Untergang Gileads (The Fall of Gilead)
  • 5. Die Schlacht am Jericho Hill (Battle of Jericho Hill)

Sekundärliteratur zu "Der dunkle Turm"

Unter dem Pseudonym Richard Bachman sind erschienen:

Gemeinsam mit Peter Straub:

Sachbücher

E-Book exklusiv

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

David Nathan (Sprecher)

David Nathan, 1971 in Berlin geboren, begann bereits mit zehn Jahren erste Synchronrollen zu sprechen und agierte darüber hinaus in diversen Film- und Theaterrollen. Er ist Dialogbuchautor und -regisseur, und als deutsche Stimme von Hollywood-Größen wie Christian Bale, Johnny Depp oder Paul Walker in zahlreichen Kinofilmen zu hören. Mit seiner prägnanten, dunklen Stimme ist er einer der gefragtesten Hörbuchsprecher Deutschlands.

Originaltitel: In the Tall Grass
Originalverlag: Heyne

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 108 Minuten

ISBN: 978-3-8371-2388-3

€ 6,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 12.08.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (eBook)

back to the roots

Von: Creepy Creatures Reviews Datum: 03.11.2016

https://www.youtube.com/channel/UCvaWifnOLUfdZNeyPvE7yiw

Da isser wieder, der alte Stephen King. Mitgebracht hat er seinen Sohn und eine obskure, gruselige Kurzgeschichte - echter Horror, den viele seiner Fans zuletzt vermisst haben.

Eine junge schwangere Frau und ihr Bruder sind auf dem Highway unterwegs. Als sie anhalten hören sie aus dem nahegelegenen Feld Rufe. Als sie davor stehen ruft ein Junge, dass er sich im hohen Gras verlaufen habe. Beide zögern, denn das undurchdringbare Feld aus hohem Gras strahlt etwas aus...

Vater und Sohn schaffen hier eine Horrorgeschichte, die an alte Zeiten erinnert, in denen Stephen King zum Hohepriester des Horror aufstieg. Okkulte Züge trägt diese Geschichte - aber mehr soll hier nicht verraten werden.

Nicht wenige Leser wünschen sich wohl, dass King wieder mehr in diese Richtung schreiben würde. Seit "Doctor Sleep" haben Kings Romane immer weniger Horror; zuletzt war nur noch ein Hauch Mystery in seinen Werken zu finden. Aber mit Joe Hill gibt es einen würdigen Nachfolger.

Wieviel in dieser Geschichte von Stephen King und wieviel von Joe Hill stammt ist schwer nachvollziehbar. Klar aber ist, dass "im hohen Gras" eine gruselige und düstere Horrogeschichte ist.

Guter Zeitvertreib

Von: Jürgen Seibold  aus Neufahrn Datum: 29.08.2014

www.hysterika.de

“Im hohen Gras” ist nichts weiter als ein kleines, etwa 60-seitiges Häppchen des Vater-Sohn-Gespanns King/Hill.
Das sehr innige Geschwister-Pärchen Cal und die schwangere Becky hören einen Hilferuf eines Kindes aus einem Feld bestehend aus mannshohem Gras, welches sich – den Blick schweifend – scheinbar bis zum Horizont erstreckt.
Selbstverständlich folgen beide diesem Hilferuf und schon werden sie vom vermeintlichen Helfer zum Opfer dieser mysteriösen Grasfläche.
Irgendwie erkennt man als King-Leser einige starke Anleihen aus einem früheren Werk des Autors mit dem Titel “Kinder des Zorns”. Nichts desto trotz kann “Im hohen Gras” für eine ganz nette, unterhaltsame Stunde sorgen – ohne sich dabei in das Gedächtnis des Lesers zu brennen, aber dennoch ein ganz netter Zeitvertreib.
Ein klein wenig fragt man sich bei diesen zur Zeit recht oft im Vertrieb befindlichen Häppchen, ob da der Meister nicht einfach seinem Sprößling das Schreiben beibringen möchte ohne dabei auf ein wenig klingende Münze zu verzichten.
Andererseits hat Joe Hill schon ab und an gezeigt, dass er aus dem Schatten seines allumfassenden Dads ein wenig hervortreten kann.
Diese Häppchen sind im Großen und Ganzen als in Ordnung zu betrachten – sie würden sich sicher ganz gut in einem kleinen Band machen. So hat man aber leider immer ein klein wenig das Gefühl, dass ein Autor oder Verlag ein wenig mehr verdienen möchte, als es ein Sammelband hergeben könnte.
Am Ende dieses sehr kleinen eBooks gibt es dann auch noch zwei Leseproben: Stephen Kings “Doctor Sleep” und Joe Hills “Christmasland”.

Voransicht