Jeder liest Drecksack

Ungekürzte Lesung mit Benno Fürmann
Hörbuch Download
10,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

NICK HORNBYS DRECKSACK der Woche

Elaine Harris, Kolumnistin einer Zeitung, hat ihren begeisterten Lesern immer über ihr Leben mit Ehemann Charlie berichtet. Was Charlie nicht ahnt: Auch jetzt, nach ihrer Trennung, führt sie die Kolumne weiter. Voller Energie und Ideenreichtum liest sie ihm unter dem Titel „Drecksack“ die Leviten: ein schlechter Vater, untreu, impotent. Schnell schwinden Charlies Hoffnungen, dass er KEIN Problem hat. Denn für alle – außer ihm – ist es ein großer wöchentlicher Spaß.

An Nick Hornbys Story lotet Benno Fürmann meisterhaft aus, was in einer Liebe alles schiefl aufen kann, und zeigt amüsant, welche Tiefpunkte Beziehungen in Sachen Grausamkeit, Jammer und Belanglosigkeit erreichen können.

(Laufzeit: 43 min)


Übersetzt von Ingo Herzke
Originaltitel: © Nick Hornby 2012, © 2014, Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co. KG, Köln, (P) Der Hörverlag 2014
Originalverlag: Kiepenheuer & Witsch
Hörbuch Download, Laufzeit: 0h 43 min
ISBN: 978-3-8445-1487-2
Erschienen am  23. Juni 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Nick Hornby

Nick Hornby, geboren 1957, lebt in London. Nach seinem Studium in Cambridge war er als Lehrer und Journalist tätig. Seit 1983 arbeitet er als freier Schriftsteller. Hornby schreibt für die "Sunday Times", "Time Out" und das "Times Literary Supplement". Mit seinen Romanen "Fever Pitch" (1992), "High Fidelity" (1995) und "About a Boy" (1998) wurde er berühmt, inzwischen feiert der Kultautor mit seinen Titeln regelmäßig sensationelle Erfolge.

Zur AUTORENSEITE

Benno Fürmann

Benno Fürmann, geboren 1972 in Berlin, ging nach seinem Schulabschluss nach New York und studierte dort am Lee Strasberg Theatre and Film Institute Schauspiel. Nach einigen kleineren Rollen u. a. in Caroline Links Verfilmung von Erich Kästners Pünktchen und Anton, gelang ihm im Jahr 2000 mit Anatomie an der Seite von Franka Potente der Durchbruch. 2003 stand Fürmann in Sin Eater neben Heath Ledger vor der Kamera. Durch erfolgreiche Kino- und Filmproduktionen wie u. a. Nackt (2002), Merry Christmas (2003), Nordwand (2008) und Jerichow (2008) oder Die Wilden Hühner wurde Fürmann einem breiten Publikum bekannt. Zuletzt war er mit Der blinde Fleck (2013) im Kino zu sehen. Fürmann ist neben seiner Schauspielertätigkeit auch als Synchronsprecher tätig, so lieh er dem gestiefelten Kater in den Kinofilmen rund um den Oger Shrek seine Stimme. Für seine Arbeit wurde er bisher mit dem Deutschen Fernsehpreis als Bester Schauspieler, dem Bayerischen Filmpreis als Bester Darsteller und dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.

ZUR SPRECHERSEITE

Ingo Herzke

Ingo Herzke, Jahrgang 1966, hat Klassische Philologie, Anglistik und Geschichte in Göttingen und Glasgow studiert. Seit 1999 lebt er mit seiner Familie in Hamburg und übersetzt neben Gary Shteyngart u. a. Alan Bennett, Nick Hornby, A. L. Kennedy, Kate de Goldi, Joshua Cohen und A. M. Homes.

zum Übersetzer