VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Jedes Kind kann schlafen lernen

Lesung mit Musik mit Gerd Alzen, Dipl.-Psych. Annette Kast-Zahn

Kundenrezensionen (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-0744-7

Erschienen: 25.07.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Mein Kind will nicht einschlafen - Mein Kind schläft nicht durch! Wenn Babys und kleine Kinder die Nacht zum Tag machen, sorgen schlaflose Nächte für eine gehörige Portion Stress. In dieser kompakten Hörbuchfassung erhalten Eltern in Kapiteln über Abend-Rituale, günstige Einschlaf-Gewohnheiten und feste Schlafzeiten sowei einem hilfreichen Behandlungsplan wertvolle Tipps, wie sie ihre Kinder liebevoll und konsequent zu guten Schläfern erziehen können.

(Laufzeit: 58 min)

Dipl.-Psych. Annette Kast-Zahn (Autorin)

Annette Kast-Zahn, Jahrgang 1956, ist Diplom-Psychologin und ausgebildete Verhaltens-Therapeutin. Sie arbeitete zunächst in einem Heim für verhaltensauffällige Kinder und danach fünf Jahre lang in einer kinderpsychologischen Praxis. Seit 1991 ist die Mutter von drei Kindern in eigener Praxis als Therapeutin von Eltern und Kindern tätig. Ein Schwerpunkt ist die Behandlung von Schlafproblemen. Ihre Erfahrungen auf diesem Gebiet gibt Annette Kast-Zahn auch in zahlreichen Vorträgen und Fortbildungs-Veranstaltungen weiter.


Dr. med. Hartmut Morgenroth (Autor)

Dr. med. Hartmut Morgenroth, Jahrgang 1940, studierte in Deutschland und Irland Medizin. In den USA ließ er sich zum Kinderarzt ausbilden. Fünf Jahre lang war er Kinderarzt in Tansania, dann Oberarzt in einem Düsseldorfer Krankenhaus. Seit 1982 ist Dr. Morgenroth niedergelassener Kinderarzt. Bei einem Aufenthalt in den USA sammelte er bei Prof. Ferber an dessen Kinder-Schlafzentrum in Boston wertvolle Erfahrungen mit der Lösung von Schlafproblemen bei Babys und Kleinkindern.


Dipl.-Psych. Annette Kast-Zahn (Sprecherin)

Kast-Zahn, Jahrgang 1956, ist Diplom-Psychologin und ausgebildete Verhaltens-Therapeutin. Sie arbeitete zunächst in einem Heim für verhaltensauffällige Kinder und danach fünf Jahre lang in einer kinderpsychologischen Praxis. Seit 1991 ist die Mutter von drei Kindern in eigener Praxis als Therapeutin von Eltern und Kindern tätig. Ein Schwerpunkt ist die Behandlung von Schlafproblemen. Ihre Erfahrungen auf diesem Gebiet gibt Annette Kast-Zahn auch in zahlreichen Vorträgen und Fortbildungs-Veranstaltungen weiter.

Dr. med. Hartmut Morgenroth, Jahrgang 1940, studierte in Deutschland und Irland Medizin. In den USA ließ er sich zum Kinderarzt ausbilden. Fünf Jahre lang war er Kinderarzt in Tansania, dann Oberarzt in einem Düsseldorfer Krankenhaus. Seit 1982 ist Dr. Morgenroth niedergelassener Kinderarzt. Bei einem Aufenthalt in den USA sammelte er bei Prof. Ferber an dessen Kinder-Schlafzentrum in Boston wertvolle Erfahrungen mit der Lösung von Schlafproblemen bei Babys und Kleinkindern.

Originaltitel: © 2007 Gräfe und Unzer Verlag, (p) 2002 Oberstebrink Verlag & Vertrieb
Originalverlag: Oberstebrink Verlag

Hörbuch Download, Laufzeit: 58 Minuten

ISBN: 978-3-8445-0744-7

€ 10,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 25.07.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Grausam!

Von: Katharina Koch aus Idstein Datum: 26.03.2012

Nicht empfehlenswert, lesen sie lieber remo h. Largo / babyjahre und das Buch Kinder verstehen! Quälen sie ihr Kind nicht mit den abartigen Methoden die in diesem Buch beschrieben sind!!!!'


Anmerkung der Redaktion:
Wie fast alle Ratgeber zum Thema „Erziehung“ wird auch „Jedes Kind kann schlafen lernen“ seit Erscheinen intensiv diskutiert. Interessant dabei ist, dass sich positive und negative Kommentare ziemlich genau die Waage halten. Das zeigt zweierlei: Erstens, dass das Buch/Hörbuch nach wie vor aktuell ist und besprochen wird und zweitens, dass Eltern/Sorgeberechtigte sehr subjektiv mit den Vorschlägen in Erziehungsratgebern umgehen. Das ist auch richtig so, denn nur die Tipps, hinter denen man persönlich steht und die zu einem passen, sollte man in der Erziehung umsetzen — Erziehungstendenzen und —moden hin oder her. Ob Eltern die Methoden von Annette Kast-Zahn und Dr. Hartmut Morgenroth anwenden, müssen sie selbst entscheiden und dabei können die Meinungen von anderen Hörern/Lesern nützlich sein, sie müssen es aber nicht. Viele Kommentare reduzieren nämlich den Ratgeber nur auf die Methode des „Schreien-Lassens“ und lassen dabei wertvolle Tipps außer Acht. Unbestritten ist, dass viele Hinweise im Buch/Hörbuch sehr sinnvoll und zeitlos gültig sind und überhaupt nichts mit Quälerei zu tun haben: feste Schlafenszeiten und Abendrituale einführen, den Tag strukturieren und sanft ausklingen lassen usw. Gerade beim ersten Kind können diese Veränderungen schon so viel für die Nerven von Eltern und Kindern bewirken, dass mehr oft gar nicht nötig ist. Diese Ansätze zur Lösung von Schlafprobleme bei Kleinkindern würden auch Remo H. Largo, Herbert Renz-Polster und andere unterstützen.

Voransicht