VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation

Gekürzte Lesung mit Claudia Michelsen, Devid Striesow

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-3165-9

Erschienen: 27.04.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD (gek.)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die Kinder der Kriegskinder melden sich zu Wort

Als Friedenskinder sind sie in den Zeiten des Wohlstands aufgewachsen. Es hat ihnen an nichts gefehlt. Oder doch? Die Generation der zwischen 1960 und 1975 Geborenen hat mehr Fragen als Antworten: Wieso haben viele das Gefühl, nicht genau zu wissen, wer sie sind und wohin sie wollen? Wo liegen die Ursachen für diese diffuse Angst vor der Zukunft? Weshalb bleiben so viele von ihnen kinderlos? Noch ist es für sie ein völlig neuer Gedanke, sich vorzustellen, ihre tief sitzende Verunsicherung könnte von den Eltern stammen, die ihre Kriegserlebnisse nicht verarbeitet haben. Ist es möglich, dass eine Zeit, die über 60 Jahre zurückliegt, so stark in ihre Leben als nachgeborene Kinder hineinwirkt?

Als Kriegsenkel verleihen Claudia Michelsen und Devid Striesow ihrer Generation eine Stimme.

Devid Striesow über den Fall Alan Turing und das Hörbuch Der Sündenfall vom Wilmslow

Sabine Bode (Autorin)

Sabine Bode, geb. 1947, begann ihre journalistische Tätigkeit als Redakteurin beim Kölner Stadt-Anzeiger. Seit 1977 lebt sie als freie Journalistin und Buchautorin in Köln und arbeitet überwiegend für die Kulturredaktionen des Hörfunks von WDR und NDR. Zusammen mit Fritz Roth schrieb sie die Bücher "Der Trauer eine Heimat geben", "Wenn die Wiege leer bleibt" und "Trauer hat viele Farben". Ihr bekanntestes Buch "Die vergessene Generation - Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen", erschien 2004 bei Klett-Cotta.


Claudia Michelsen (Sprecherin)

„Claudia Michelsen gehört zu den besten Schauspielerinnen im Deutschen Fernsehen“ (FAS). Ab November 2009 sieht man die geborene Dresdnerin wöchentlich in der ZDF-Krimiserie „Flemming“. Für die STARKEN STIMMEN liest sie „Die Chirurgin“ von Tess Gerritsen.


Devid Striesow (Sprecher)

Devid Striesow wurde 1973 auf Rügen geboren und gehört zur ersten Riege deutscher Schauspieler. Nach seiner Ausbildung an der Hochschule Ernst Busch in Berlin gab er 2000 sein Leinwanddebüt in Kalt ist der Abendhauch. Seitdem ist Striesow ein vielbeschäftigter Mann und wurde für seine darstellerischen Leistungen vielfach ausgezeichnet; unter anderem 2012 mit dem Grimme-Preis für Ein guter Sommer und 2015 mit dem Deutschen Schauspielerpreis für seine Hauptrolle in Wir sind jung. Wir sind stark. Als Hörbuchsprecher brillierte Striesow u. a. mit seiner Lesung von Uwe Tims modernem Klassiker Die Entdeckung der Currywurst.

15.02.2018 | 15:00 Uhr | Neuss

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek
Neumarkt 10
41460 Neuss

18.04.2018 | 19:00 Uhr | Radolfzell am Bodensee

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

VHS
Güttinger Straße 19
78315 Radolfzell am Bodensee

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 290 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3165-9

€ 8,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 27.04.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Berührend

Von: CogitoLeider Datum: 20.01.2016

cogitosbuecherkiste.blogspot.de/

Sich Sachbücher anzuhören empfinde ich als schwierig, da ich ständig das Bedürfnis habe, Stellen zu markieren.
Trotzdem finde ich diese Version sehr gut. Als Zusatz zum gedruckten Buch.

Das Buch 'Kriegsenkel' habe ich vor ein paar Jahren gelesen und auch, wenn natürlich jede Lebensgeschichte anders ist, gibt es doch Parallelen, die für mich erhellend waren. Das Thema ist gerade jetzt, aber auch immer wieder, sehr wichtig für mich und das Hörbuch hat hier einen sehr guten Wiedereinstieg in das Thema geboten. Auch werden manche Aspekte durch den gelungenen Vortrag noch intensiver und eindringlicher.
Nein, das Buch hat mir keinen Spaß gemacht, es hat mich tief berührt und auch angeregt, mich erneut mit meinem 'Erbe' auseinander zu setzen. Und damit hat es genau das erreicht, was es sollte. Und was Sabine Bode wohl auch erreichen wollte. Sich bewusst zu machen, dass etwas nicht mit einem stimmt ohne zu wissen, warum das so ist, kann zu großer Verzweiflung führen. Einen Anhaltspunkt zu bekommen, von dem aus man Erklärungsversuche starten kann, ist befreiend. Leider ist die Erkenntnis, dass es Kriegsenkel gibt, noch nicht in den Köpfen der durchschnittlichen Therapeuten angekommen. Ich jedenfalls bin eher auf Unverständnis und Kopfschütteln gestoßen. Daher wünsche ich mir, dass durch dieses Hörbuch das Thema vielleicht endlich die allgemeine Aufmerksamkeit erlangt, die es verdient.

Es handelt sich hier um eine gekürzte Fassung, das bedeutet, es gibt nur wenige Lebensgeschichten und nur wenige Zusatzinformationen. Wie gesagt, als Einstieg ist das völlig in Ordnung. Ich empfehle jedoch, das Buch zu lesen, wenn man sich mehr mit dem Thema beschäftigen möchte. Auch das Buch 'Die vergessene Generation' von Sabine Bode kann hilfreich sein, besonders, wenn die Eltern bereits verstorben sind und man niemanden mehr hat, den man fragen kann.

Fazit?
Für mich ein sehr wichtiges Hörbuch!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin