VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Last Mile

Die Memory-Man-Serie (2)

Gekürzte Lesung mit Dietmar Wunder

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-3875-7

NEU
Erschienen: 30.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der Memory Man ist zurück!

Seit einem Unfall kann Amos Decker, der Memory Man, nichts mehr vergessen. Eine Eigenschaft, die ihn nach dem schrecklichen Mord an seiner Familie fast in den Wahnsinn getrieben hätte. Aber nun hat er ein neues Lebensziel gefunden: Innerhalb einer Spezialeinheit des FBI klärt er ungelöste Schwerverbrechen. In seinem ersten Fall geht es um Melvin Mars, einem ehemaligen Footballstar, der seit zwanzig Jahren in der Todeszelle sitzt. Er soll seine eigenen Eltern ermordet haben. Doch Stunden vor seiner geplanten Exekution taucht ein Mann auf und behauptet, selbst das Verbrechen begangen zu haben. Aber sagt er die Wahrheit? Amos Decker, der viele Parallelen zu seiner eigenen traumatischen Vergangenheit entdeckt, reißt den merkwürdigen Fall an sich. Ist Melvin Mars unschuldig und muss vor der Todesstrafe bewahrt werden? Oder wird ein hochgefährlicher Mörder auf freien Fuß gesetzt? Als ein Mitglied aus Deckers Team plötzlich spurlos verschwindet, zeigt sich bald, dass der Fall eine noch viel tiefergehende gesellschaftliche Sprengkraft birgt.

Mit seiner charismatischen Stimme schenkt Dietmar Wunder den Zuhörern ein packendes Erlebnis.

ÜBERSICHT ZU DAVID BALDACCI

John Puller

Die Memory-Man-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

David Baldacci (Autor)

David Baldacci, geboren 1960 in Virginia, arbeitete lange Jahre als Strafverteidiger und Wirtschaftsjurist in Washington, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Sämtliche Thriller von ihm landeten auf der New-York-Times-Bestsellerliste. Mit über 110 Millionen verkauften Büchern in 80 Ländern zählt er zu den weltweit beliebtesten Autoren.

www.davidbaldacci.com


Dietmar Wunder (Sprecher)

Dietmar Wunder leiht seit Jahren Hollywoodstars wie Adam Sandler, Cuba Gooding Jr. und Daniel Craig seine Stimme. Außerdem ist er als Dialogregisseur tätig und ein sehr gefragter Hörbuchsprecher.


Uwe Anton (Übersetzer)

Uwe Anton wurde 1956 in Remscheid geboren und arbeitet seit 1980 als freiberuflicher Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer (unter anderem für "Star Trek"). Seit 1995 gehört er dem PERRY RHODAN-Team an.

Aus dem Amerikanischen von Uwe Anton
Originaltitel: The Last Mile (Grand Central Publishing)
Originalverlag: Heyne

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 657 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3875-7

€ 14,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

NEU
Erschienen: 30.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Actiongeladener, kritischer Thriller!

Von: Die Leserin Datum: 11.12.2017

dieleserin.at

Melvin Mars ist ein Glückspilz. Er ist unterwegs zum Hinrichtungsraum, denn heute ist sein letzter Tag. Sein allerletzter Tag. Doch der Häftling mit der Nummer 7-4-7 ahnt noch nicht, während er durch die Last Mile, den Gang zum Hinrichtungsraum, geht, dass sein geplanter Tod durch die Giftspritze im allerletzten Moment abgesagt wird.
Weil jemand anderes den Mord an seinen Eltern gestanden hat.

David Baldacci verpackt ein ernstes Thema in einen spannenden Mainstream-Plot. Tatsächlich gibt es in Texas die meisten Todesurteile und tatsächlich werden in Texas nur 3% der Urteile rückgängig gemacht. Das heißt, 97% der Todesurteile aus erster Instanz bleiben aufrecht. Wie viele unschuldig Verurteilte darunter sind, kann man nur mutmaßen, aber die Zahl dürfte wohl erschreckend hoch sein.

Und auch Melvin Mars hat keine Ruhe. Denn die Hinrichtung ist zwar abgesagt, das heißt in Texas aber nicht, er ist gerettet oder ein freier Mann.

Sein Glück ist, dass Amos Decker durch Zufall von dem Fall hört. Er ist gerade auf dem Weg zum FBI, bei dem er in einer Spezialeinheit arbeiten soll. Er besteht darauf, den Fall Melvin Mars zu untersuchen und die Wahrheit herauszufinden.
Der Fall ist sehr komplex, der Leser hat eine Freude daran, mitzuraten, tiefer zu tauchen. Er scheint unlösbar zu sein, was natürlich die Spannung beim Lesen erhöht.
Natürlich fehlt in einem Baldacci-Thriller die Action nicht. Es wird gesprengt, geschossen, gekidnappt, verfolgt.

Zusätzlich zum spannenden Plot, bei dem herrlich viel mitgerätselt werden darf, ist Amos Decker eine außergewöhnliche Figur. Durch seine Hyperhymesie hat er ein fast perfektes Gedächtnis, das auf dem ersten Blick vielleicht erstrebenswert klingt, auf dem zweiten Blick aber allerhand Probleme mit sich bringt. Aber genau dieses Phänomen macht Decker geheimnisvoll und ungewöhnlich. Und ich finde, Baldacci setzt diese Eigenart wirklich gut um.

Am Ende liest sich der Thriller spannend, ernst, erschreckend, sorgt mit viel Action für rasante Lesestunden, doch hat er auch ein paar kleine Längen in sich, denen es gut getan hätte, ausgemerzt zu werden. Deswegen gibt es von mir für diesen Thriller nicht die höchste Punktezahl, aber ganz knapp darunter. Ein Lesevergnügen ist „Last Mile“ nämlich allemal.

PS: Der Band kann unabhängig vom ersten Band gelesen werden.

Spannung pur!

Von: Lales Bücherwelt Datum: 10.12.2017

lalesbuecherwelt.blogspot.com

Inhalt:

Melvin Mars sitzt seit 20 Jahren in der Todeszelle. Der Grund dafür ist der Mord seiner Eltern, den er begangen haben soll. Doch kurz bevor er hingerichtet wird, kommt die Nachricht, dass ein fremder Mann die Taten gestanden hat.
Aber ist Melvin Mars, der einst berühmte Footballspieler wirklich unschuldig? Und warum gesteht ein fremder Mann nach zwanzig Jahren die Verbrechen?

Dieser Fall fasziniert Amos Decker, der seit kurzem innerhalb der FBI einer speziellen Einheit angehört. Seit einem Unfall kann er nichts mehr vergessen. Als sich Widersprüche in dem Fall auftun, wird Decker auf die Probe gestellt.
Kann er Mars wirklich glauben?



Meine Meinung:

Ein spannender Thriller mit einer tollen Mischung von Spannung, Freundschaft und Menschlichkeit.

Als ich das Buch bekommen habe, war ich ziemlich überrascht von dessem Umfang. Das in Verhältnis relativ dicke Buch schreckte mich zunächst etwas ab. Aber ich kann euch beruhigen, es liest sich sehr schnell!

Das Cover erzielt sofort Eindruck, da es im Wesentlichen eher dunkel gehalten ist und groß eine Person mit einer Pistole abgebildet ist. Sofort stechen einem die auffallend grellen Buchstaben ins Auge.
Der Klappentext setzt diesen Effekt fort, da er spannend klingt und meiner Meinung auch nicht zu viel verrät.
Vom Äußerlichen her finde ich, dass das Buch einen starken Charakter und somit hohen Wiedererkennungswert hat.

Und nun zum Inhalt und den weiteren Feinheiten:

Zunächst beginnt die Handlung aus der Sicht von dem Gefangenen Melvin, wo es kurz um seine Vergangenheit geht und anschließend der Leser einen Einblick in das Gefägnisleben im Todestrakt erhält. Schließlich kommt der Zeitpunkt seiner Hinrichtung und da die rettende Nachricht: Ein anderer hat "seine" Verbrechen gestanden!

Darauffolgend erlebt der Leser die Geschichte aussließlich aus der Perspektive des früheren Cops Amos Decker mit. Man erfährt, wie er zu dieser besonderen "Gabe" gekommen ist, warum er sich für den Fall interessiert und viele weitere Fakten.

Im Laufe der Ermittlungen stößt das Team auf Widersprüche und Fragen. Doch Decker gibt nicht auf. Immer weiter treibt er den Fall voran, bis es anfängt gefährlich für die Agents zu werden. Ein Mitglied aus seinem Team wird entführt, Decker selbst überfallen und wichtige Zeugen sterben pötzlich. Ihm wird mehrmals gedroht, die Finger von dem Fall zu lassen, doch er will nicht aufgeben.

Wird Decker es schaffen die Verbrechen aufzuklären?

Wie zu Beginn schon gesagt, das Buch lässt sich sehr schnell lesen. Es ist spannend und absolut authentisch, weshalb ich als Leser die ganze Zeit mitgefiebert habe. Das Buch hat es so gut geschafft, mich in die Geschichte zu bringen, dass ich selbst angefangen habe zu überlegen, was passiert sein könnte. Wenn ich nicht lesen konnte, habe ich darauf gewartet weiter lesen zu können :D

Das Buch ist spannend pur, es ist nirgendwo langatmig oder langweilig, weil einfach immer irgendetwas passiert. Die Ereignisse sind auch nicht zu viel oder überladen, da es immer passt.
Trotz der vielen Ereignisse, hatte ich am Ende des Buches hatte immer noch einen guten Überblick über die Handlung.


Fazit:

Ein absolut gelungener Thriller unglaublichen Wendungen, die mich immer wieder verblüfft haben.
Thrillerfans kann ich es nur empfehlen und wer gerne Krimis liest, könnte ja auch mal einen Blick hinein werfen ;)

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors