VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Medici. Die Macht des Geldes Historischer Roman. Die Medici-Reihe 1

Die Medici-Reihe (1)

Gekürzte Lesung mit Johannes Steck

Kundenrezensionen (10)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8445-2628-8

NEU
Erschienen: 20.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Morde, Intrigen, Verschwörungen. Die Medici: Aufstieg und Fall einer Familie

Florenz im Februar 1429: Als der Bankier Giovanni de‘ Medici stirbt, hinterlässt er ein enormes Vermögen und ein hervorragend funktionierendes Netzwerk. Seine Söhne Cosimo und Lorenzo sollen gemeinsam die Leitung von Familie und Geschäft übernehmen. „Politisch nüchtern, im eigenen Leben maßvoll zurückhaltend, aber entschlossen im Handeln“ – das sind die fundamentalen Verhaltensregeln, die Giovanni seinen Söhnen sterbend aufträgt. Doch so einfach lässt sich sein letzter Wunsch nicht erfüllen, denn Giovanni hatte mächtige Feinde. Vor allem der verschlagene und blutrünstige Rinaldo degli Albizzi kennt nur ein Ziel: die Vorherrschaft in Florenz zu übernehmen. Und dafür ist ihm jedes Mittel recht ...

Gelesen von Johannes Steck.

(Laufzeit: ca. 9 h 30)

Die Medici-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Matteo Strukul (Autor)

Matteo Strukul wurde 1973 in Padua geboren. Er hat Jura studiert und in Europäischem Recht promoviert. Er gehört zu den neuen Stimmen der italienischen Literatur und hat sich bisher vor allem als Autor von Thrillern einen Namen gemacht, die für die wichtigen italienischen Literaturpreise nominiert wurden. Strukul lebt mit seiner Frau Silvia abwechselnd in Padua, Berlin und Transsilvanien.


Johannes Steck (Sprecher)

Johannes Steck wurde 1966 in Würzburg geboren. Er ist gelernter Theatermaler und Absolvent der Schauspielschule von Professor Krauss in Wien, an der er von 1988 bis 1991 studierte. Neben seiner Bühnenarbeit in Wien, Chemnitz, Würzburg und Darmstadt ist er auch im Fernsehen zu sehen. Außerdem arbeitet Johannes Steck als Radio-, Fernseh- und Hörbuchsprecher.
Für den Hörverlag las er u. a. "Das Salz der Erde", "Das Gold des Meeres" und "Das Licht der Welt" von Daniel Wolf und von Michael Robotham "Der Insider", "Bis du stirbst" und "Sag, es tut Dir leid". Von Matteo Strukul hat Johannes Steck bereits Band 1 der Medici-Reihe "Die Macht des Geldes" gelesen.

Übersetzt von Ingrid Exo
Originalverlag: Goldmann TB

Bearbeitet von Ulla Mothes

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 561 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2628-8

€ 10,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

NEU
Erschienen: 20.03.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Leider enttäuschend

Von: Uschistestwelt  aus Frankfurt am Main Datum: 23.04.2017

https://uschistestwelt.wordpress.com/

Leider hat mich dieser historische Roman sehr enttäuscht.
Das Buch macht sehr große Zeitsprünge zwischen den Kapitel, was die Geschichte relativ abgehackt macht. Die Kapitel an sich sind relativ kurz und verraten in der Überschrift bereits oftmals viel zu viel über den Inhalt der folgenden Seiten.
Verwirrend ist, dass die Perspektive in manchen Kapiteln ohne Vorwarnung oder Absatz wechselt.
Die italienischen Namen machen dem Leser immer wieder Schwierigkeiten. Ein Personenverzeichnis wäre hier absolut wünschenswert und notwendig.
Historisch habe ich festgestellt, dass in diesem Buch leider einige Fehler sind, was ich sehr bedauerlich finde!
Mich hat das Buch leider nicht überzeugen können und Teil 2 und 3 werde ich sicherlich nicht lesen.

Leider nicht wie erwartet

Von: Fin Datum: 21.04.2017

hoernchenworldbuecher.blogspot.de/

Morde, Intirigen,
Verschwörungen -
Der Weg zur Herrschaft


Florenz 1429 : Als Bankier Giovanni
de´Medici stirbt, sollen seine Söhne Cosimo und
Lorenzo die Leitung von Familie und Geschäft
übernehmen. Doch Giovanni hat mächtige Feinde.
Und die Familie degli Albizzi kennt nur ein Ziel : die
Vorherrschaft in Florenz zu übernehmen. Das müssen
Cosimo und Lorenzo mit allen Mitteln verhindern ...




Ihre Macht war unermesslich.
Ihr Einfluss grenzenlos.
Ihr Ehrgeiz tödlich.


Ich bin mir sicher das bei der Erwähnung des Namens "Medici"
sicher bei jedem die grauen Zellen anspringen.

Ich habe das Buch bei der Leserunde bei Lovelybooks gewonnen,
und mich riesigst drauf gefreut.
Der große Historische Romane Leser bin ich eher nicht, aber zu
einem guten Buch das mich interessiert kann ich nicht Nein sagen.

Also um was geht es denn ?
Nun wir begleiten Cosimo und Lorenzao auf ihrem steinigen Weg
zu Ruhm und Macht.
Die Familie Medici ist nicht gerade dafür bekannt sehr zimperlich
zu sein, umso gespannter war ich dann was mich hier erwarten würde.

Ich bin leider mit der Erzählweise überhaupt nicht warm geworden,
dieser allwissende Erzähler ist nicht meins. Überhaupt konnte ich mich
mit keiner Figur wirklich anfreunden oder eine gewisse Nähe aufbauen,
die man für ein gutes Buch braucht. Es wurde mal hier, mal da angerissen,
dann kammen riesige Zeitsprünge, zeitweise ging es um völlig anderes.

Also so das gelbe von Ei war es dann leider nicht, zumindest nicht für
jemand der wie ich an Geschichte interessiert ist und dann bei einem
Lesevergünugen auch gleichzeitig viel lernen will.

Sicher war das ein und andere dabei das ich nicht gewusst habe, ich
hätte mir dennoch gewünscht mehr auf die Charaktere einzugehen.
Positiv muss ich anmerken waren die starken Frauen. Ja da ist für mich
ein wichtiger Punkt, und das hat mir auch gut gefallen, ansonsten war
es eine leichte, unterhaltsame Lektüre.

Genau das richtige wen man sich an das Genre Historische Roman
herantasten möchte, ohne gleich davon erschlagen zu werden.

Ein gutes hat das Buch auf jeden Fall, ich werde mir weitere Lektüre
über die Familie Medici gönnen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Gudrun Crüger aus Gerstetten Datum: 19.05.2017

Buchhandlung: Bücherwelt

Ein wirklich lesenswerter historischer Roman. Der Autor vermittelt dem Leser sehr viel Sachwissen über die politische Lage im 15. Jahrhundert in dem heutigen Italien.

Und wer kennt ihn nicht, den Dom in Florenz. Die geschilderten Details zum Kuppelbau fand ich auch sehr interessant.

Ja, Cosimo erkannte schon damals, dass Frieden Wohlstand für alle bedeutet – ein topaktuelles Thema und für mich ein Verkaufsargument.

Von: Nicole Pienkoß aus Potsdam Datum: 19.05.2017

Buchhandlung: Bornstedts kleine Bücherstube

Ein Buch, das anschaulich den Aufstieg und Machtkampf der Familie Medici darstellt. Als Leser fühlt man sich in die Handlung einbezogen und kann das Buch kaum aus der Hand legen.

Konspirative Machenschaften, Intrigen und Verwicklungen werden spannend gesponnen und die Charaktere sind sehr klar und lebensecht.

Schade, dass es bislang nur zum 1. Teil ein Leseexemplar gab ;-))

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors