VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis Slam-Poetry über Redensarten

Ungekürzte Lesung mit Lars Ruppel

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-3756-9

Erschienen: 13.03.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Poetisch-anarchisch, höchst unterhaltsam und famos gereimt

Lars Ruppels Slam-Poetry kommt daher wie Ringelnatz in Baggy Pants, wie Heinz Erhardt in Nietenjacke, wie ein Feuilletonist auf Speed auf einem Scooter-Konzert.

Lars Ruppel macht sich einen Reim auf Redensarten. Wer weiß schon, wer der liebe Herr Gesangsverein ist, was Herr Specht nicht schlecht macht oder gar Schmidts Katze im Schilde führt? Poetisch-anarchisch, höchst unterhaltsam und famos gereimt: der wahrscheinlich abwegigste Gedichtzyklus der Literaturgeschichte als Hörbuch — geslammt, gereimt, gerockt und vorgetragen von Lars Ruppel, Deutscher Poetry-Slam-Meister 2014.

Lars Ruppel (Autor, Sprecher)

Lars Ruppel, geboren 1985, steht seit seinem 16. Lebensjahr auf der Bühne und ist einer der bekanntesten Wortwettkämpfer Deutschlands. 2014 wurde er deutschsprachiger Poetry-Slam-Meister. Dazu erreichte er zwei Meistertitel mit Slam-Teams und zwei Vize-Meistertitel. Neben Workshops an Schulen und Poetry-Slam-Projekten im Sudan, Indien, Russland und den USA leitet er mit seinem Poesieprojekt Weckworte Fortbildungen für Angehörige und Pflegekräfte zum Einsatz von Gedichten in der Pflege von Menschen mit Demenz und geistiger Behinderung. Mit seinem Slam-Poetry-Band Holger, die Waldfee wurde er einem breiten Publikum bekannt.

Originaltitel: Holger die Waldfee (Satyr TB), Hol die Kuh vom Eis ()
Originalverlag: Satyr Verlag

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 128 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3756-9

€ 9,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 13.03.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Über alte Schweden, Hempels Sofa und heilige Strohsäcke: Lars Ruppel

Von: Sam Datum: 15.07.2017

buchflimmern.de/

"Lyrik, wie langweilig!", ist wohl ein häufiger Kommentar zu einer verkannten Textsorte. Denn es gibt so viel mehr Sorten Lyrik als die angestaubten Verse, an die wohl manch einer mit Horror an seine Schulzeit denkt: Es gibt SciFi-Poesie, es gibt moderne Versromane – und es gibt Lars Ruppel.

Auf zwei CDs hat der Vollzeit-Poetry-Slammer Gedichte über Redensarten eingelesen: "Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis". Man findet dort Gedichte inspiriert von "Mensch Meier" bis zur "grünen Neune". Dabei webt Rupel daraus abstruse Geschichten mit unvorhersehbaren Wendungen und viel Witz. Den Stücken hört man ihre Herkunft aus dem Poetry-Slam an: Sie strotzen vor Ironie, sind gespickt mit Pop-Referenzen. Dadurch funktioniert seine Lyrik am besten, wenn man nicht alleine zuhört, sie braucht das Publikum.

Kein Lars Ruppel Gedicht ist komplett ohne eine ordentliche Prise Gesellschaftskritik. In "Schmidts Katze" übernehmen die Katzen die Macht; auch Angela Merkel tritt im politischen Kampf gegen Schmidts Katze an und unterliegt. So dienen die Redensarten eher als Sprungbrett für ganz andere, überraschende Geschichten mit Biss und zwinkerndem Auge.

Das Doppelalbum enthält neben den bereits veröffentlichen Lesungen auf CD 1 auch eine "neue" Hälfte mit neuen Gedichten zu dem Thema. Der Bruch zwischen ihnen ist spürbar: Viele der späteren Gedichte ist weniger leichtfüßig; es überwiegen nachdenkliche Töne. Auch lustige Gedichte enden schon mal in einem plötzlichen Tonwechsel nach Moll.

Dieser Mix aus Humor und Nachdenklichkeit ist vor allem auf kurzen Strecken wirkungsvoll. Wer nicht den alten Rat ignoriert, sich für Lyrik Zeit zu nehmen, dem bleibt das Lachen dann doch imHals stecken. Dann wird Ruppels erhobener Zeigefinger überpräsent und versperrt die Sicht auf die schönen Sprachverzwirbelungen. Eine tägliche, dafür übersichtliche Dosis Ruppel resultiert dagegen in größerem Hörvergnügen.

Keine Besprechung dieser Sammlung ist komplett ohne dass ich aus meinem Lieblingsgedicht zitiere. Es ist und bleibt das wunderbare "Volker Racho" aus dem älteren Teil des Albums. In ihm entfaltet Lars Ruppel seinen vollen Sprachwitz und Sinn für Nonsens, der doch in der Summe stimmt.

"Volker muss Geschirr abwaschen, schluckt nen Spülmaschinentab
trinkt ein Schlückchen Selterswasser und leckt dann die Teller ab."

Ein toller Einstieg in Lyrik und die Kur für alle, die aus der Schulzeit noch traumatisiert sind.

Humorvoll und ehrlich

Von: Madame Penumbra Datum: 10.06.2017

https://imbuecherzelt.wordpress.com


Beim Hören der ersten CD, habe ich beinahe die ganze Zeit Tränen gelacht. Die Autofahrer die mir entgegenkamen haben sich sicherlich auch an den Kopf gegriffen �� Herr Ruppel hat es wirklich geschafft, die ohnehin schon komisch klingenden Redensarten noch lustiger darzustellen.


In der zweiten CD ging es hauptsächlich um Probleme die derzeit die Welt bewegen oder besser gesagt Lars Ruppel. Wie bereits schon erwähnt geht es hierbei beispielsweise um die globale Erderwärmung, dass wir Menschen nur auf uns achten anstatt uns Gedanken darüber zu machen was wir der Erde auf der wir leben damit antun. Es geht um Demenz und andere Sorgen und Nöte. Ein weiterer, wichtiger Fakt ist die Tatsache, dass uns die Technik komplett in der Hand hat. Die Tatsache, dass wir immer mehr die Realität aus den Augen verlieren, uns in unser Smartphone vertiefen und die wichtigen Dinge des Lebens verpassen.



Ich habe Tränen gelacht und zwischen einigen Slam’s Pausen gelassen um mir die angesprochenen Themen zu Herzen zu nehmen. Was ich mir dadurch fest vorgenommen habe ist, dass ich dem Poetry Slam treu bleiben werde bei dieser wunderbaren Vorlage und vor allem möchte ich das Internet und die Technik nicht mehr so sehr in meinen Alltag einbinden wie ich es bisher getan habe. Denn das tut mir nicht gut und meinem Zeitplan auch nicht. In der Zeit, in der ich bei Instagram surfe oder neue Twitter-Beiträge durchlese, könnte ich zum Beispiel mehr solcher tollen CD’s lauschen und zum Beispiel wieder einmal zeichnen.

Ich bin sehr überzeugt von Lars Ruppel und kann es Euch, vor allem Poetry Slam Fan’s, nur sehr ans Herz legen!

Voransicht