VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Meja Meergrün rettet den kleinen Delfin

Meja Meergrün (2)

Inszenierte Lesung mit Musik, Ungekürzte Lesung mit Anna Thalbach

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-3891-7

DEMNÄCHST
Erschienen: 03.07.2017

E-Mail bei Erscheinen

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Schwipp, schwapp – hier kommt Meja!

Was sind das für schaurige Geräusche, die die Unterwasserwelt Lyckhav heimsuchen?

Schon bald entdeckt Meja Meergrün, die kleine Meerjungfrau, einige große Schiffe, die sich genau über Lyckhav auf Fischfang begeben haben … und ein Netz voller Meeresbewohner! Besonders der kleine Delfin Caspar wächst Meja sofort ans Herz, und sie ist wild entschlossen, ihm und den anderen Tieren zu helfen. Doch Menschen sind gefährlich, sehr gefährlich, wie Mejas Kümmerkröte Padson weiß. Da bleibt Meja nur noch eine List, um die Fischer ein für alle Mal aus ihrer Bucht zu vertreiben ...

Ein vielstimmiges Unterwasserkonzert gelesen und gesungen von Anna Thalbach

VORHANG AUF FÜR DIE PIPPI LANGSTRUMPF DER OZEANE!

Meja Meergrün

Die kleine Meerjungfrau Meja Meergrün lebt mit ihren Freunden in der magischen Unterwasserwelt Lyckhav. Ob in der Unterwasserschule bei der strengen Frau Bläck, beim Schlamm-Kekse-Essen bei Kugelfisch Brillo oder beim Schlummern im Licht von Lille, ihrem kleinen leuchtenden Seesternchen - die fröhliche kleine Nixe hat immer ein Lied auf den Lippen und den Kopf voller bunter Ideen.
Gemeinsam mit der weisen Meeresschildkröte Padson stürzt sie sich in waghalsige Abenteuer und hilft den anderen Meeresbewohnern aus jeder Gefahr.

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Erik Ole Lindström (Autor)

Erik Ole Lindström wurde 1979 in Stockholm geboren. Er hat viele Jahre für das Fernsehen gearbeitet. Inzwischen ist er Schriftsteller und Journalist. Die Geschichte von Meja Meergrün hat er sich für seine Kinder ausgedacht. Lindström lebt zusammen mit seinem vierjährigen Sohn, der achtjährigen Tochter und Familienhund auf einer Insel im Stockholmer Schärengarten.


Anna Thalbach (Sprecherin)

Anna Thalbach, geboren 1973, lebt und arbeitet in Berlin. 2008 erhielt sie den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin und gehört zu den gefragtesten Hörbuchsprecherinnen Deutschlands. Für Random House Audio liest sie beide Romane von Katherine Webb.

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 122 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3891-7

€ 6,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj audio

DEMNÄCHST
Erschienen: 03.07.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

wieder mal ein frecher und spannender Hörspaß

Von: Martina Suhr Datum: 27.07.2017

derbuecherkessel.blogspot.de/

Gesamteindruck:
Wir waren schon so verliebt in den ersten Teil, das wir unbedingt wissen mussten, wie es mit Meja Meergrün weitergeht.
Wieder einmal hat die unglaublich vielseitige Anna Thalbach das Hörspiel gesprochen und gesungen. Ihre Stimme ist so ausdrucksstark und variabel, dass sie aus der Geschichte ein wahres Erlebnis macht.
Meja ist frech, lustig und hat ein gutes Herz. Sie ist ein regelrechter Wirbelwind, der nur Flausen im Kopf hat und sich sehr gerne über die Regeln der Eltern und Lehrer hinwegsetzt. Dort, wo sie auftaucht, ist immer was los. Natürlich könnte man sich jetzt als Mama fragen, ob das die richtige Geschichte für mein Kind ist, denn die kleine Meerjungfrau hat ihren eigenen Kopf und bringt sich damit sehr oft in Schwierigkeiten. Aber was ist schon pädagogisch wertvoll? Was mir bei Meja besonders gut gefällt, ist, dass sie ihren eigenen Weg geht. Sie ist mutig. Liebt das Abenteuer und will anderen helfen. Und genau das sind für mich wichtige Werte, die meine Tochter lernen soll.
Der Autor hat mit seiner kleinen Meja ein wundervolles literarisches Vorbild erschaffen. Meine kleine Große liebt die spannenden Geschichten, singt die Lieder mit und bekommt gar nicht genug davon.
Die CDs laufen bei uns rauf und runter und auch ich habe das Gefühl, dass ich die Story bald auswendig kenne.

Mein Fazit:
Eine wundervolle Geschichte, die nicht nur unterhält, sondern die Kleinen auch für wichtige Themen wie Umweltverschmutzung, Hilfsbereitschaft und Freundschaft sensibilisiert. Die kleine Meerjungfrau ist frech, mutig und trägt ihr Herz am rechten Fleck. Sie steht für andere ein und das ist eine wichtige Botschaft für unsere Kinder. Ich kann dieses Hörbuch (mit der unglaublichen Anna Thalbach als Sprecherin) wirklich allen kleinen Abenteurern nur wärmstens empfehlen.

Das Wesen der Freundschaft ist unendlich

Von: danielamariaursula Datum: 14.07.2017

https://buchverzueckt.blogspot.de/

Meja Meergrün, die magische leine Nixe ist in ihren Scherzen und Streichen etwas umsichtiger geworden, kann sich aber immer noch nicht zu einem regelmäßigen Schulbesuch durchringen. Doch ihre Kümmerkröte Padson besteht darauf. Widerwillig schwimmt Meja in die Meermädchen-Schule, aber nicht ohne vorher noch eine gehörige Portion Unsinn in ihre Schultasche zu packen. Kein Wunder, daß die strenge Lehrerin Frau Bläck sie rauswirft. Als sie so vor sich hinschwimmt, trifft sie ihren Freund die Robbe Bollarbi, die ihr von einem riesigen Netz in der verbotenen Gegend, in der Bucht über Lyckhav, ganz nah an der Menschensiedlung erzählt. In diesem Netz wimmelt es nur so von Meeresbewohnern, die gefangen sind und in der Enge zerquetscht werde. Die verbotene Gegend ist selbst für Meja kein Klacks. Sie hatte ihren Eltern ganz fest versprochen sich von dort fern zu halten und wollte dieses Versprechen auch einhalten. Aber Bollarbi schildert ihr die Not der Meerestiere so qualvoll, daß sie als magische Nixe eigentlich gar nicht anders kann, als zu helfen.
Meja ist immer noch total frech und respektlos. Skandinavische Pädagogik erscheint mir da immer etwas anders zu sein als unsere. Das Meja trotz der Gefahr und des strengen Verbots ihrer Eltern in die Verbotene Gegend schwimmt, hat mir schon Bauchschmerzen bereitet, während meine Töchter (10 und 8) es gar nicht sonderlich bemerkten. Da habe ich dann lieber geschwiegen. Auch der Anfangsstreich von Meja gefiel mir nicht so wahnsinnig, aber Kinder fahren auf derartige Pupskissenscherze ab. Umso besser gefiel es mir, das anschließen auch bei der antiautoritären Meja ernstere Töne angeschnitten werden. Die Überfischung der Meere, die Gefahr, die von den Netzen auch für Arten ausgehen, die man eigentlich nicht fangen will….. Wie der kleine Delfin so lange unter Wasser atmen kann, wunderte mich dann schon. Denn das Problem von Delfinen in Netzen ist meist der Erstickungstod, wenn ich mich recht erinnere. Nun gut, auf biologische Zusammenhänge wird wohl nicht ganz so viel Wert gelegt. Doch ist diese Geschichte nicht einfach nur frech, witzig und auch spannend. Nein, es geht auch um Verantwortung. Meja ist sich der Verantwortung bewußt, welche ihre besondere Begabung mit sich bringt. Auch wenn sie sich selbst in Gefahr begibt, um anderen zu helfen, geht sie dieses Risiko ein und wird für ihr großes Herz durch die Treue und den Einsatz ihrer Freunde belohnt. Auch schön finde ich, wie Meja und ihre Lehrerin Frau Bläck sich annähern und damit auch die Qualität von Meja’s Streichen eine andere, wird. Sie sind nicht einfach nur noch frech und respektlos, sondern mit Herz und Hirn, aber auch dem Schalk im Nacken.
Was mich trotz pädagogischer Defizite dann doch noch zu 5 Sternen bewogen hat, außer dem Spaß meiner Kinder, ist die Quintessenz zum Thema Freundschaft und Eifersucht.
Für Kinder ist die Aussage super, daß man nicht nur einen besten Freund haben kann, (Meer)Menschen mit großem Herzen können ihre Freundschaft auch an mehrere Freunde verteilen.
Gerade für die Zielgruppe der Kinder ab 6 Jahren, die dann vielleicht in die Schule kommen und dann Kindergartenfreunde neue Schulfreundschaften knüpfen, ist das ein zentrales Motiv, das hier wunderbar verdeutlich wird.
Aber all diese Magie, diese Toleranz und der Mut kämen bei meinen Töchtern nicht so gut an, ohne die fantastische Interpretation von Anna Thalbach. Der Thalbach-Clan hat für mich immer etwas Bohemisches, Anarchisches und doch auch intellektuell exzentrisches. Perfekt für Meja Meergrün, die sich in kein gängiges Nixen-Chliché pressen lassen will. Sie singt und flucht (in kindgerecht kreativer Wortwahl, nicht obszön), sie kiekst und wispert. Sie lebt Meja Meergrün in all ihren Launen und Facetten. Herrliches Hörkino, nicht immer pädagogisch wertvoll, aber mit Herz und Humor!
Auch wenn die farbigen Illustrationen auf dem Cover und dem Inlet echt süß und farbenfroh sind, so ist die Altersempfehlung ab 6 Jahren mit Bedacht gewählt, da die Geschichte für Jüngere wohl zu spannend und gruselig ist. Mejas Kulleraugen, ihre bunte Mähne und der rosa Delfin können da vielleicht bei Jüngeren falsche Erwartungen wecken, für unter 6 Jährige Kinder, beim ersten Hören bitte auf elterliche Gesellschaft achten, da es für sie ansonsten zu spannend oder gruselig werden könnte, auch wenn das Cover es nicht vermuten lässt. Das Inlet enthält zudem Zeichnungen der wichtigsten Figuren dieses zweiten Bandes mit Namen und den Text des Meja Meergrün-Liedes zum mitsingen: „Heute will ich Unsinn machen, das gehört dazu…….“
Nicht von dem rosa Delfin verwirren lassen, dieses spannende Abenteuer der Pippi Langstrumpf der Meere können auch Jungens gut hören.
Eine nur bedingt pädagogische Hörempfehlung, für dieses Bekenntnis zur Unendlichkeit der Freundschaft und dem Sinn für Unsinn mit 5 von 5 Sternen für die grandiose Anna Thalbach.
Wir bedanken uns ganz herzlichen bei cbj audio für diese 2 vergnüglichen Hörstunden,

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors