Nanos - Sie bestimmen, was du denkst

Thriller

Ungekürzte Lesung mit Uve Teschner
Hörbuch Download
29,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

»Ein actionreicher Thriller von einem sehr talentierten Autor!« Marc Elsberg

Deutschland 2028: Die Bevölkerung ist hörig. Dank Nanoteilchen in Lebensmitteln und im Trinkwasser glauben die Menschen alles, was ihnen die Regierungspartei weismacht. Nur wenige sind »free«, also resistent gegen die manipulativen Nanos – und sammeln sich im Untergrund zu einer Rebellion. Unter ihnen befindet sich der entflohene Sträfling Malek, ein Mann, der nur ein Ziel hat: überleben. Und wer wie er nichts zu verlieren hat, den kümmert auch kein Freiheitskampf – wäre da nicht jenes Versprechen, das er seinem besten Freund auf dem Totenbett gab …

Spannend gelesen von Uve Teschner.


Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 13h 26min
ISBN: 978-3-8371-4399-7
Erschienen am  24. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Malek Wutkowski

Leserstimmen

Mit ganz viel Luft nach oben.

Von: Wuschel

17.09.2019

Klappentext: Deutschland 2028: Die Bevölkerung ist hörig. Dank Nanoteilchen in Lebensmitteln und im Trinkwasser glauben die Menschen alles, was ihnen die Regierungspartei weismacht. Nur wenige sind »free«, also resistent gegen die manipulativen Nanos – und sammeln sich im Untergrund zu einer Rebellion. Unter ihnen befindet sich der entflohene Sträfling Malek, ein Mann, der nur ein Ziel hat: überleben. Und wer wie er nichts zu verlieren hat, den kümmert auch kein Freiheitskampf – wäre da nicht jenes Versprechen, das er seinem besten Freund auf dem Totenbett gab… Meinung: Ehrlich gesagt bin ich fast froh, dass ich dieses Buch gehört habe, denn das Buch hätte ich vermutlich abgebrochen. Nicht, weil mir die Geschichte nicht gefiel. Eher der Aufbau war eine mittlere Katastrophe. Die Geschichte dreht sich zumeist um irgendwelche Personen, die man erst im Laufe kennen lernt. Soweit, so gut. Dann kommen die Probleme. Der eine hat Magenschmerzen, aber die sind böse. Dann wird einer gebeichtet. Aha. Das ist wohl auch böse? Die gebeichteten Menschen werden abgeholt, eben weil böse. Gut. Ja, und was hat es damit auf sich? Hier muss ich sagen, hätte Herr Leibig vielleicht die "Scythe" Bücher vorher lesen sollen. Denn hier wurde man auch mit der Geschichte konfrontiert, bekam aber eine klare Linie präsentiert - ohne zu viel vorweg zu nehmen. Das vermisste ich extrem bei "Nanos". Mir kam es die meiste Zeit vor als würde mir ein wildfremder seine Lebensgeschichte erzählen, aber total zusammenhangslos und ohne System. Irgendwann stieg ich zwar durch. Konnte gut von böse unterscheiden und verstand auch in etwa wie das System funktioniert, aber es wäre angenehmer gewesen, wenn beispielsweise die politischen Hintergründe zu Anfang etwas näher erläutert worden wären. Zwar wird die Regierung im Zusammenhang mit den Nanos im Klappentext erwähnt, aber das ein werter Herr Kelis da die Hauptrolle spielt erfährt man dann eben so nebenbei. Doch genug gemeckert. Der Sprecher Uve Teschner gefiel mir sehr gut. Er brachte die Stimmungen und Geschehnisse sehr gut rüber. Auch den weiblichen Charakteren gab er ein schönes Gesicht. Als ich mich dann irgendwann mehr oder weniger zurechtfand, oder mir schlichtweg keine Gedanken mehr über diverse Dinge machte, fand ich auch die Geschichte recht interessant. Die Idee, welche Timo Leibig hier verpackte ist erschreckend, denn wer möchte schon klamm heimlich Nanos in seinem Körper platziert bekommen, damit er gefügig ist?! Die Atmosphäre hinsichtlich der tollen Welt, in der es allen gut geht, fand ich sehr gut getroffen und vermittelt. Jedoch fand ich die "Nebenwirkungen" eher mäßig dargestellt. Schnell wird klar, dass sich an der aktuellen Situation etwas ändern muss. Es gab auch die eine oder andere Szene, in welcher ich erschrocken nach Luft schnappte, aber dennoch schnell den Gedanken hegte: "War ja klar!" Aktuell bin ich mir noch unsicher ob ich die Reihe weiter verfolgen möchte. Vom Konzept her finde ich es ganz klar interessant, aber ich zweifle noch etwas an der Umsetzung. Das Potential wurde aus meiner Sicht leider nicht wirklich ausgeschöpft. Fazit: Eine interessante Idee, die mir leider von der Umsetzung her nur mäßig gefiel.

Lesen Sie weiter

Rezension zu "Nanos: Sie bestimmen was du denkst - HB

Von: Zsadista

23.10.2018

2028. Europa ist nicht mehr so, wie man es kennt. Die EU ist zerfallen und Deutschland hat sich abgeschottet. Es gibt nur noch eine Partei und der Kanzler wird geradewegs vergöttert. Wer nicht im Takt singt, wird als Krank bezeichnet und verschwindet. Deutschland scheint sich einig zu sein. Doch so ganz stimmt das nicht. Denn Dank Nanoteilchen im Wasser und in den Lebensmitteln werden die Leute des Staates vom Staat gelenkt. Die Kranken sind freie, die gegen diese Nanos immun sind und weg müssen. Vor allem die Konfessoren machen Jagd auf diese freien Menschen. Von dem Ganzen hat Malek recht wenig mitbekommen, saß er doch jahrelang mit seinem Kumpel Tymon im Gefängnis. Vor kurzem sind die beiden ausgebrochen und verstecken sich im Wald mit dem Gedanken, dass nur die Polizei hinter ihnen her wäre. Tymon ist angeschossen und liegt im Sterben. Da fällt ihnen fast eine Frau vor die Füße. Somit fängt für Malek alles an und der Kampf gegen die Nanos beginnt. „Nanos: Sie bestimmen was du denkst – HB“ ist der erste Teil der Malek Wutkowski Reihe aus der Feder des Autors Timo Leibig. Ich habe das Buch als Hörbuch genossen. Gelesen wurde es von dem Sprecher Uve Teschner, der seine Arbeit fantastisch erledigte. Ich habe ihm beim Vorlesen regelrecht an den Lippen gehangen. Die Art und Weise des Buches erinnert etwas an die Stasi Zeit in der Ex-DDR, bzw. an Länder, in denen man heute noch keine eigene Meinung haben darf. Nur dass hier alles über Nanopartikel und die Lenkung damit zu tun hat. Auch hier wird jeder gnadenlos gejagt und verschwindet im Nirvana, wenn er gegen die „Regeln“ ist. Die Person Malek hat mir gut gefallen. Er war nicht der strahlende Held, sondern ein Verbrecher mit Ecken und Kanten, der sich bis zum Ende des Buches auch nicht gewandelt hat. Ich fand das sehr gut heraus gearbeitet. Es muss nicht jede Figur immer zuckersüß und niedlich werden. Maria fand ich am Anfang richtig gut, später wurde sie etwas nervig. Aber nun gut, man ist eben gegen jeden und alles irgendwann paranoid. Die Story selbst endet mit einem Cliffhanger. Dadurch wusste ich dann, dass ich schon wieder an einer Serie dran bin. Ich würde mir mittlerweile echt mal abgeschlossene Ein-Bänder wünschen. Ich weiß zwischenzeitlich gar nicht mehr, an wie vielen Serien ich hänge und wann welche Bände weiter gehen, bzw. was der Inhalt noch war. Abgesehen von dem nervenden Punkt des Serienstartes und der unbekannten Länge der Serie, fand ich das Buch richtig klasse und vor allem erschreckend realistisch. Welcher machtgierige Mensch würde keine Nanos einsetzen, wenn er dadurch absolute Macht und Reichtum erlangen könnte? Der Gedanke ist gruseliger als jeder Horrorfilm. Somit gebe ich für das Hörbuch volle Punktezahl und bin schon gespannt, wann es wie weiter geht.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Timo Leibig, geboren 1985, studierte interaktives Design und verbale Kommunikation. Seitdem arbeitet er als Schriftsteller und Webentwickler. Neun Thriller und einen Fantasyroman hat er bislang veröffentlicht. Mit seinen »Nanos«-Thrillern liefert Leibig eine actionreiche Deutschland-Dystopie. Die Idee zum Stoff um gedankenverändernde Nanotechnik hatte Timo bereits 2015. Er fragte sich: Was wäre, wenn man das Denken der Bevölkerung manipulieren könnte – übers Essen?

Zur AUTORENSEITE

Uve Teschner

Uve Teschner, geboren 1973, arbeitet seit Jahren erfolgreich als Sprecher und hat bereits zahlreiche Hörbücher eingelesen. Für Random House Audio leiht er u. a. den Büchern von Kristina Ohlsson, Greg Iles und Lorenz Stassen seine Stimme und sorgt für atemlose Spannung von der ersten Sekunde an.

ZUR SPRECHERSEITE

Videos

Links

Weitere Bücher des Autors