VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ohne ein einziges Wort

Ungekürzte Lesung mit Britta Steffenhagen, Steffen Groth

Bestellen Sie mit einem Klick

€ 22,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-2949-4

NEU
Erschienen:  29.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Es ist die perfekte Liebesgeschichte – bis er auf einmal verschwindet

Stell dir vor, du begegnest einem Mann und verbringst sieben traumhafte Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Du bist Hals über Kopf verliebt, und ihm geht es ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

Gelesen von Britta Steffenhagen und Steffe Groth.

(Laufzeit: 11h 45)

Rosie Walsh (Autorin)

»Ohne ein einziges Wort« ist das Debüt der britischen Autorin Rosie Walsh und wurde über Nacht in 30 Länder verkauft. Wenn sie nicht schreibt, liebt sie es, draußen zu sein, spielt Violine in einem Orchester, kocht und rollt ihre Yogamatte aus, so oft sie kann. Sie lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrem Sohn in Bristol.


Sprecher

Britta Steffenhagen spielt in verschiedenen Theaterstücken und wirkt als Synchronsprecherin an diversen Filmproduktionen mit. Sie moderiert bei radio eins.

Steffen Groth, Jahrgang 1974, spielt zwischen „Traumschiff” und „Tatort” in nahezu jedem Genre. Bekannt ist er vor allem durch seine Hauptrollen in „Doctor´s Diary” und „Großstadtrevier”, doch Steffen Groth ist auch ein erfahrener Synchron- und Hörbuchsprecher.

Übersetzt von Stefanie Retterbush
Originalverlag: Goldmann TB

Hörbuch Download, Laufzeit: 705 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2949-4

€ 22,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

NEU
Erschienen:  29.05.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Viele gute Stellen aber auch viel Drama

Von: Mary_jace_books Datum: 11.07.2018

https://maryjace.wordpress.com/2018/07/11/rezension-zu-ohne-ein-einziges-wort-von-rosie-walsh/

Protagonistin Sarah
Sarah wirkt auf mich unglaublich liebevoll und doch völlig chaotisch. Sie glaubt an das was zwischen Eddie und ihr war und kämpft wie eine Löwin um ihr Happy End. Wie sie sich an jeden noch so kleinen Strohhalm klammert, der ihr ihren Seelenverwandten zurückbringt, berührt einen zutiefst. Aber auch ihre tollpatschige, fast schon ulkige Art zieht den Leser in den Bann. Sarah hat einfach alles, durch ihre imperfekte, fast schon närrische Ader hat sie mein Herz in ihren Bann gezogen. Vor allem ihr Mut, ihr Glaube und ihr Wille faszinieren einen und nicht nur einmal musste ich schmunzeln. Sarah wirkt auf einen völlig machtlos, doch mit ihrer Hartnäckigkeit kämpft sie sich Stück für Stück voran.

Protagonist Eddie
Zu Beginn des Buches war Eddie absolut nicht mein Fall. Das lag aber größtenteils daran, dass der Leser von der lieben Rosie ganz schön auf die falsche Fährte gelockt wurde. Im Verlauf der Geschichte, vor allem zum Schluss, eroberte auch er mein Herz. Vor allem seine Trauer und sein Schmerz berührten mich. Gerne hätte ich ihn noch etwas tiefgründiger, mutiger und offener gewünscht. Leider kam es mir so vor, als würde er sich immer mehr zurückziehen.


Story-Aufbau
Alles in allem ist es ein wunderschöner, schmerzlicher aber auch spannender Roman mit vielen Wendungen, Überraschungen und Gefühlen. Ich habe geweint, gelacht, mitgefiebert und gelitten. Leider war an manchen Ecken zu viel Drama. Etwas weniger hätte es auch getan.

Eine gefühlvolle Sommerlektüre für Zwischendurch

Von: Stef von BookieDreams Datum: 11.07.2018

bookiedreams.blogspot.de/

„Sie hat recht“, antwortete ich stumpf. „Ihr beide habt recht. Ich muss ihn vergessen.“

Erster Satz:
Hallo du, heute ist es auf den Tag genau neunzehn Jahre her, seit wir uns an diesem strahlend schönen Morgen mit einem Lächeln voneinander verabschiedet haben.

Meinung:
Der Klappentext war der Grund, warum ich dieses Buch lesen wollte. Denn ich wollte wissen, warum. Was kann so schlimm sein, dass man sich bei der Person nicht meldet? So begann ich Ohne ein einziges Wort zu lesen und lernte die Protagonisten Sarah und Eddie kennen, beides Figuren, die im Leben stehen und schon einiges erlebt haben.

Das Buch wird in mehreren Zeitebenen erzählt. Zum einen spielt es in der Gegenwart, wo Sarah versucht herauszufinden, warum Eddie sich nicht mehr meldet. Zum anderen erfahren wir, wie Sarah und Eddie sich kennengelernt haben. Dieser Wechsel ist auch zeitgleich ein Wechselbad der Gefühle. Von Herzklopfen bis Liebeskummer ist alles dabei. Und langsam aber sicher nähert man sich der Wahrheit und die ist heftig, was ich persönlich so nicht erwartet habe.

Zwischen den einzelnen Zeitebenen gibt es dann noch Briefe oder Nachrichten, die Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonisten geben. Diese sind sehr emotional, da die Figuren ihren Gefühlen freien Lauf lassen können.

Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm. Auch die Umgebung und die Orte, die die Autorin beschrieben hat, haben mir sehr gefallen.

Jedoch gibt es einen Punkt, der mir nicht gefallen hat und das war der langatmige Anfang bis ungefähr zur Mitte des Buches. Mit Fortschreiten der Geschichte wird es ab Mitte des Buches viel spannender, dramatischer und heftiger. Ich finde es schade, wenn ein Buch mich erst ab der Hälfte richtig packt, denn man hätte den Anfang nach meiner Meinung viel prägnanter machen können. Am Anfang war ich eher etwas genervt, weil es sich so gezogen hat.

Die zweite Hälfte war dann viel besser und der Grund, warum er sich nicht mehr meldet, ist einfach… verrate ich natürlich nicht. Dazu müsst ihr es selbst lesen. Der Roman war gut, hätte aber besser sein können.

Fazit:
Eine schöne, gefühlvolle Sommerlektüre für Zwischendurch, jedoch muss man etwas Geduld mitbringen, da sich der Anfang sehr hinzieht, bis es dann viel spannender und dramatischer wird und mit einigen Wendungen überrascht.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Von: happybooks85 Datum: 22.06.2018

Ich bin sehr begeistert von diesem tollen Buch, es hat mich einfach total begeistert. Es ist sehr vielseitig und versteckt so viele Gefühle, Liebe und auch schlimme Momente und Erinnerungen. Ein Buch, das man einfach lesen muss.

Die Autorin hat hier einen facettenreichen Roman geschrieben, der spannend ist bis zum letzten Satz.



Von: Jenny Bauer Datum: 15.06.2018

ich durfte über die Buchhandlung Buch Greuter in Rottweil den Roman "Ohne ein einziges Wort" von Rosie Walsh probelesen. Im folgenden erhalten auch Sie meine Meinung zum Roman.

Ohne ein einziges Wort von Rosie Walsh ist ein wunderschöner Roman, den man am liebsten an einem Stück lesen möchte.

Durch Zeitsprünge zwischen Vergangenheit und Gegenwart hält sich die Spannung der Geschichte bis zum Schluss. Mehr möchte ich aber nicht verraten - Taschentücher sollte man sich aber auf jeden Fall bereit legen.

Rosie Walsh hat hier eine wundervolle Geschichte geschaffen, die man so schnell nicht vergessen kann. Sehr zu empfehlen für alle die Liebesromane mögen, bei denen nicht nur "Friede, Freude, Eierkuchen" herrscht.

Vielen Dank für das tolle Buch.

Voransicht