Hörbuch DownloadNEU
22,95 [D]* inkl. MwSt.
22,95 [A]* (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Die heiß ersehnte Fortsetzung von »One of Us Is Lying«

Es ist ein Jahr her, seit Simon starb. Maeve ist inzwischen in ihrem Abschlussjahr an der Bayview High. Simons Tod und dessen Folgen sind langsam verwunden. Da wird der friedliche Schulbetrieb wieder ausgehebelt: Ein anonymes Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel hält die gesamte Schülerschaft in Atem. Jeder, der nicht mitspielt, wird bloßgestellt. Doch als Maeve an der Reihe ist, weigert sie sich, mitzumachen – das virtuelle Spiel, ausgerichtet von »DarkestMind«, macht sie extrem misstrauisch. Und dann sind sie plötzlich wieder da: die Schaulustigen. Die Reporter. Die Polizei. Denn es hat wieder einen Toten gegeben …


Aus dem Englischen von Anja Galić
Originaltitel: One Of Us Is Next
Originalverlag: Delacorte Press, US
Hörbuch Download, Laufzeit: 11h 32min
ISBN: 978-3-8445-3763-5
Erschienen am  22. Juni 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die ONE OF US IS LYING-Reihe

Leserstimmen

Die Fortsetzung, mit der man nicht gerechnet hat

Von: BookAddicted

16.08.2020

Ein Jahr ist es her, seit Simon starb, als ein neues Spiel die Schüler der Bayview High auf Trab hält. Während Knox, Maeve und Phoebe nur versuchen, die High School erfolgreich zu absolvieren, kehren die Schatten der Vergangenheit zurück, als dunkle Geheimnisse ans Licht kommen. Bis eine Tragödie alles verändert und sie sich ein Jahr zurückversetzt fühlen. Reporter und Polizei sind wieder da und ein schrecklicher Verdacht überschattet alles... Fast von der ersten Minute an gelingt es der Autorin, den Hörer nach Bayview zu entführen. Es macht Spaß, die alten Figuren wiederzusehen und neue zu entdecken. Die drei Protagonisten sind gut ausgewählt worden, da man sich mit ihnen identifizieren kann und sie schnell ins Herz schließt. Außerdem spielen alle drei eine entscheidende Rolle, auch wenn es einem auf den ersten Blick nicht so erscheint. Auch ist es sehr schön, dass man die Protagonisten nicht nur in der Schule, sondern auch Zuhause mit ihren Familien erlebt. Dadurch wirken sie umso realistischer und man fiebert umso mehr mit. Ein wenig verwunderlich ist es, dass Knox sich keine Hilfe holt. Gerade weil er mit dem Mann zusammenarbeitet, der schon beim Fall rund um Simon geholfen hat. Er hätte die ganze Geschichte verändern können und es ist schon ziemlich störend, dass er es nicht tut, weil man sich die gesamte restliche Geschichte darüber aufregt. Es ist nicht die einzige Stelle, an der die Figuren anders handeln, als sie sollten. Oftmals ist es einfach nicht rational, auch wenn man es hin und wieder mit ihrem jungen Alter entschuldigen kann. Nur haben die drei Protagonisten die Geschichte mit Simon erlebt und sollten daher wissen, wie sie in einer solchen Situation agieren sollten. Phoebes Geheimnis wirkt ein wenig deplatziert. So als wollte die Autorin allen drei Protagonisten verzweifelt ein dunkles Geheimnis verpassen. Später kann man darüber nur die Augen verdrehen, weil es nichts zur Story hinzuzufügen hat und den Erzählfluss eher behindert. Lange grübelt man darüber, was da eigentlich passiert und, wichtiger noch, wieso. Bis zuletzt kommt man nicht auf die Hintergründe und ist umso überraschter, wenn alles rauskommt. Das liegt auch daran, dass die Hintergründe recht abstrus und unrealistisch sind. Es müssen schon sehr viele Zufälle zusammenkommen, damit etwas in diese Richtung passiert. Dagegen wirken die Hintergründe im ersten Band noch sehr realistisch. Nervig ist nur das Ende, da eine offene Frage den Leser in die Realität entlässt. Zwar erfährt der Leser alles, was er wissen muss, um die Hintergründe zu verstehen, aber man möchte dennoch wissen, wie es mit den Figuren endet. Und ob Phoebes Annahme stimmt. Es ist ein geschickter Schachzug von der Autorin, da man noch lange nach dem letzten Kapitel darüber nachdenkt. Dafür ist es nicht zufriedenstellend. Eine gelungene Fortsetzung, die den Leser überrascht und in seinen Bann zieht, auch wenn es rückblickend nicht immer realistisch scheint.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Karen M. McManus Debütroman »One of us is lying« stürmte auf Anhieb die Bestsellerlisten, so wie auch »Two can keep a secret« und »One of us is next«. Ihre Romane wurden in über 40 Länder verkauft und sind internationale Bestseller; »One of us is lying« wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019 nominiert. Karen M. McManus wohnt in Massachusetts und hat ihren Master-Abschluss in Journalismus an der Northwestern University gemacht.

www.karenmcmanus.com

Zur AUTORENSEITE

Julian Greis

Julian Greis wurde 1983 in Hattingen an der Ruhr geboren und studierte von 2003 bis 2006 an der Schauspielschule in Stuttgart. Nach einem Engagement am Schauspielhaus Graz ist er seit 2009 festes Ensemblemitglied am Hamburger Thalia Theater. 2012 erhielt er den renommierten Boy-Gobert-Preis als bester Nachwuchsschauspieler. Neben der Arbeit auf der Bühne ist er auch als Schauspieler vor der Kamera tätig und hat bereits vielfach als Sprecher Hörspiele und -bücher interpretiert. 2017 und 2018 erhielt er den Deutschen Kinderhörbuchpreis BEO als Bester Interpret.

ZUR SPRECHERSEITE

Merete Brettschneider

Merete Brettschneider arbeitet als Sprecherin für Film- und Fernseh-, Hörbuch- und Hörspielproduktionen und verleiht diesen mit ihrer jungen, facettenreichen und einfühlsamen Stimme einen ganz besonderen Charme. Sie hat ihren festen Platz in der Kinder- und Jugendunterhaltung (z. B. als Marie in den "Drei !!!") und ist auch im Erwachsenensegment sehr gefragt (z. B. als Synchronstimme von Melissa Benoist, Hauptfigur der TV-Serie "Supergirl").

ZUR SPRECHERSEITE

Toini Ruhnke

Toini Ruhnke, 1993 geboren, absolvierte die Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Schon seit ihres Studiums stand sie immer wieder vor der Kamera, u.a. für "Die Pfefferkörner" oder "Notruf Hafenkante". Seit der Spielzeit 2018/2019 gehört sie fest zum Ensemble des Hamburger Thalia Theaters.

ZUR SPRECHERSEITE

Vanida Karun

Vanida Karun studierte Schauspiel an der Schule für Schauspiel Hamburg und Sprechwissenschaften in Münster. Regelmäßig engagiert sie sich für die »Bühne für Menschenrechte« und ist in diversen erfolgreichen TV-Produktionen – wie beispielsweise »Tatort« – oder Kinofilmen wie »Von Mädchen und Pferden« zu sehen. Als vielbeschäftigte Hörbuchsprecherin ist sie in mehreren Genres zuhause. Steht sie nicht gerade selber in der Sprecherkabine, findet man sie als Regisseurin im Regieraum.

ZUR SPRECHERSEITE

Anja Galić lebt und arbeitet in der Kölner Südstadt, wohin es sie des Studiums wegen verschlug, und hat badische Wurzeln. Dass man beim Übersetzen Dinge recherchiert und erfährt, denen man sonst nie begegnet wäre, findet sie bei jedem Buch aufs Neue spannend.

zum Übersetzer

Weitere Downloads der Autorin