VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Per Anhalter durch die Galaxis

Per Anhalter durch die Galaxis (1)

Ungekürzte Lesung mit Christian Ulmen

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 20,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-0515-3

Erschienen: 12.02.2009
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch, Hörbuch CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Es hätte so ein schöner Tag werden können - bis Arthur Dent feststellt, dass sein
Haus abgerissen werden soll. Macht aber eigentlich nichts, weil kurz darauf auch die Erde gesprengt wird, um einer Hyperraum-Umgehungs straße Platz zu machen. Diesem Schicksal kann Dent gerade noch entgehen - dank seines außerirdischen Freundes Ford Prefect und des intergalaktischen Weltreiseführers.
Vom Babelfi sch bis zu den Vogonen, vom Pan galaktischen Donnergurgler bis zur drittschlechtesten Dichtkunst des Universums: Christian Ulmen verwebt in seiner fulminanten Lesung alle Details des Anhalters zu einem wahrhaft kosmischen Hörvergnügen!

(Laufzeit: 5h 51)

"Ein Hörvergnügen von wahrhaft intergalaktischer Klasse."

Games Orbit

ÜBERSICHT ZU DOUGLAS ADAMS

Per Anhalter durch die Galaxis

Acht Jahre nach dem Tod von Douglas Adams betraute seine Witwe den Bestsellerautor Eoin Colfer ("Artemis Fowl") damit, einen sechsten Band zur legendären Trilogie in 5 Teilen zu schreiben. Und das unendlich Unwahrscheinliche wurde Wirklichkeit ...

Doppelbände

  • 1. Per Anhalter durch die Galaxis / Das Restaurant am Ende des Universums

Die Dirk-Gently-Serie

Dirk Gently's Holistische Detektei

Weitere Bücher von Douglas Adams bei Heyne

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Douglas Adams (Autor)

Der 1952 in Cambridge geborene Douglas Adams studierte Literatur und schrieb nebenbei Sketche für einen Theaterclub, dem auch spätere Monty-Python-Mitglieder angehörten. Nach Arbeiten für die BBC verdingte sich Adams in so illustren Jobs wie Hühnerkäfigputzer oder Bodyguard arabischer Ölscheichs. Neben seinem Kultbuch und Megaseller "Per Anhalter durch die Galaxis" hat Adams einige Detektivromane sowie ein vielbeachtetes Buch über bedrohte Tierarten ("Die Letzten ihrer Art") geschrieben und entwickelte neue Videospiele. Douglas Adams starb 2001.


Christian Ulmen (Sprecher)

Christian Ulmen wurde im Rheinland geboren und wuchs in Hamburg auf. Er startete mit Radiosendungen im offenen Kanal. Bereits als 16-Jähriger wurde er dank seiner Fernsehprojekte mit dem Junior-Reporter-Preis ausgezeichnet. Durch einen amerikanischen Scout landete er 1994 bei der Kindersendung Disney & Co., wechselte jedoch schon nach kurzer Zeit zum Musiksender MTV. Dort moderierte er von 1996 bis 1999 "MTV Hot" und "MTV Alarm" sowie diverse Specials, z. B. die "BKD Wahlnacht" zur Bundestagswahl 1998 und die "MTV Europe Music Awards 98" aus Mailand. Er produzierte von 2000 bis 2003 seine eigene Show "Unter Ulmen", in der der Übergang von Moderation und Schauspiel bereits fließend verläuft. Daher war es nur eine logische Konsequenz, 2003 die Hauptrolle in Leander Haußmanns Film "Herr Lehmann" zu übernehmen. Im selben Jahr sah man ihn in Benjamin Quabecks "Verschwende deine Jugend". 2005 schuf er dann die Doku-Soap "Mein neuer Freund", in der er in jeder Folge in eine andere Rolle schlüpft. Den Kinofilmen "Der Fischer und seine Frau" (2005), "Knallhart", "Elementarteilchen" und "FC Venus" (alle 2006) folgte 2007 eine weitere TV-Serie. Mit "Dr. Psycho - Die Bösen, die Bullen, meine Frau und ich" erreichte die deutsche Comedyserie ein neues Niveau. Im August 2008 ließ Christian Ulmen seine beliebten Charaktere aus "Mein neuer Freund" wieder auferstehen - unter www.ulmen.tv betreibt er seitdem seinen eigenen Sender mit exklusiv für das Internet produzierten Inhalten. 2009 war Christian Ulmen in der Verfilmung des Romans "Maria, ihm schmeckt's nicht" von Jan Weiler sowie in "Männerherzen" zu sehen und in den Filmhörspielen des Hörverlags zu hören. Er wurde für seine Arbeiten mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Bayerischen Filmpreis 2004, dem Bayerischen Fernsehpreis 2007, dem Goldenen Gong 2007 und dem Adolf-Grimme-Preis 2008. Für den Hörverlag hat er "Per Anhalter durch die Galaxis" und "Das Restaurant am Ende des Universums" von Douglas Adams gelesen.


Benjamin Schwarz (Übersetzer)

Benjamin Schwarz, geb. 1937 in Schlesien, Germanistik- und Kunststudium in Göttingen und Berlin. An der FUB wissenschaftlich tätig, seit 1975 Übersetzer von u.a. Douglas Adams, Woody Allen, Melvin Jules Bukiet, Andre Dubus, William Kotzwinkle, Tom Sharpe, Tom Wolfe.

"Ein Hörvergnügen von wahrhaft intergalaktischer Klasse."

Games Orbit

Übersetzt von Benjamin Schwarz
Originaltitel: © 1979 Completely Unexpected Productions Ltd, © der deutschen Ausgabe Rogner & Bernhard GmbH & Co, (p) 2009 Der Hörverlag

Hörbuch Download, Laufzeit: 351 Minuten

ISBN: 978-3-8445-0515-3

€ 20,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 12.02.2009

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Douglas Adams - Per Anhalter durch die Galaxis

Von: Mein Bücherregal und ich Datum: 13.07.2017

https://meinbuecherregalundich.blogspot.de/

Eigentlich braucht es nur 3 Begriffe um dieses Buch zu schreiben. Urkomisch, verrückt und einmalig, beschreiben nur ansatzweise wie sehr mir das Buch gefallen hat. Selten hat man die Möglichkeit ein Buch zu lesen, das sich selbst auf so geringe Weise ernst nimmt. Zum Autor selbst fällt mir auch nur ein Wort ein, BEKLOPPT und das ist keinesfalls als Beleidigung aufzufassen sondern eine wahres Kompliment.
Arthur Dent ist ein einfacher Mann der in seinem Haus lebt und nichts ahnend morgens aufwacht. Noch ahnt er nicht das dieser Tag sein Leben völlig umdreht. Zuerst soll sein Haus abgerissen werden und dann kommen auch noch Vogonen, die der Menschheit mitteilen das sie die Erde sprengen müssen, da eine Umgehungsstraße gebaut werden soll. Wenn das nicht schon reichen würde, entpuppt sich Arthurs bester Freund Ford auch noch als Außerirdischer von einem anderen Stern. Mit seinem Buch "Per Anhalter durch die Galaxis", nimmt er Arthur mit und rettet ihm so sein Leben. Was dann alles passiert muss man gelesen haben um es zu glauben. Doch "Keine Panik", wie es so schön auf dem Cover von "Per Anhalter durch die Galaxis" steht, denn das Buch gibt die ultimativen Tipps für einen günstigen Trip durch das Weltall. Traut euch an dieses Buch und vergesst dabei eines nicht, ein Handtuch.
Außer Arthur, würde ich niemanden im Buch auch nur ansatzweise als normal bezeichnen und trotzdem habe ich jeden Charakter lieb gewonnen. Angefangen von Marvin, welcher ein manisch-depressiver Roboter ist, bis hin zu den Magratheanern welche seit Millionen von Jahren nur für eine Antwort einer Antwort und die dazu passende Frage leben. Klingt verrückt? Ist es auch und macht dabei ungeheuren Spaß. Arthur wirkt in diesem ganzen Kuddelmuddel aus Verrücktheiten recht normal, aber doch äußerst passend. Denn er passt sich förmlich seinem drumherum an und schafft es dabei nicht in Hysterie oder Panik auszubrechen, was man sonst von jemanden erwarten würde. Marvin dagegen ist ein Miesepeter, wie er im Buche steht und erweckte trotzdem mein Mitleid. Denn für seine Gefühlswelt kann er nix, da er ja so programmiert wurde. Das er sich dann auch noch über glückliche Türen ärgerte, die sich darüber freuten, sich öffnen und schließen zu dürfen, steigerte seinen Unterhaltungswert nur noch mehr.Diese beiden waren meine Lieblinge, aber natürlich gibt es noch viele mehr, die ich euch aber selbst entdecken lassen möchte. Der Schreibstil des Buches war sowohl positiv als auch negativ zu gleich. Zum einen fand ich es wirklich toll, nicht zu wissen was auf den nachfolgenden Seiten noch passieren könnte. Dies steigerte die Spannung und war meist für eine wirklich große Überraschung gut. Zum anderen hatte ich stellenweile wirklich mit dem Verstehen des Inhalts zu kämpfen. Einige Passagen musste ich mehrmals lesen um auch nur ansatzweise einen Bezug dazu zu finden. Dies bezog sich meist auf die Beschreibungen aus "Per Anhalter durch die Galaxis", welche meist sehr ausschweifend waren. Hier hätte ich mir mehr Leichtigkeit gewünscht, da ich eigentlich die gesamte Story verstehen wollte. Dazu kam noch, dass das Buch von unaussprechlichen Wörtern nur so wimmelt. Kaum ein Kapitel beherbergt nicht wenigstens ein Wort das einem Knoten in die Zunge zaubert. Und trotzdem würde ich dieses Buch als überragend bezeichnen. Selten hatte ich ein Buch in den Händen das auch nur ansatzweise Humor und Science Fiction so gut miteinander verband.Die Kapitel unterscheiden sich in ihrer Länge durchweg und auch die Wechsel der Personen erfolgen immer zu. Natürlich erleben wir das meiste aus der Sicht von Arthur, jedoch ist es immer wieder sehr interessant wenn man etwas über eine andere Person oder einen ganzen Stamm erfährt. Mit 208 Seiten ist das Buch auch nicht gerade lang. Da es aber Teil einer 5-teiligen Reihe ist, hat man noch genug Lesestoff um mehr über Arthur, die Erde und das gesamte Weltall zu erfahren.So verrückt das Buch ist, so bunt ist sein Cover. Ich hielt das Buch am Anfang für ein Kinderbuch, da der Comic-artige Stil, für mich, nicht so ganz zu einem Science Fiction-Werk passen wollte. Diese Meinung korrigierte ich nach dem Lesen des Buches, da es dann fast schon zu normal fand. Ich hoffe die weiteren Teile der Reihe auch in diesem Stil zu bekommen, da sie mir als Serie sehr gut gefallen. Allgemein finde ich den Mut des Autors großartig, der sich traute ein Buch mit einem so farbenfrohen Cover zu publizieren.
Von meiner, am Anfang, beherrschenden Skepsis blieb am Ende nicht mehr viel übrig. Das Buch ist ein Abenteuer, wie ich es noch nie vorher erlesen durfte. Leider ist der Schreibstil stellenweise sehr schwer, weshalb ich einen Punkt abziehen musste.

Mehr als nur ein humoristisches Sci-Fi-Abenteuer.

Von: Florian Eckardt Datum: 06.04.2016

www.tinte-und-schwert.de

Die eine Antwort, die alles verändern wird.

Die Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens, dem Universum und dem ganzen Rest oder eben auf alles, ist wohl weithin bekannt. Immerhin hat der Supercomputer Deep Thought sich stattliche siebeneinhalb Millionen Jahre zur Beantwortung Zeit gelassen. Die Antwort ist vollständig korrekt, nur die Frage, die zu dieser Antwort passt, ist noch nicht gefunden. Diese Ausgangssituation eröffnet ungeahnte Möglichkeiten und liefert Fakten, die den Reisenden um Arthur Dent und Ford Prefect noch nicht ganz klar sind. Die „Reisegruppe“, bestehend aus dem Erdling Arthur Dent, seinem außerirdischen Freund Ford Prefect, einem abtrünnigen Präsidenten, seiner Begleitung und einem manisch-depressiven Roboter besteht.

Douglas Adams schafft eine unwahrscheinlich witzige Geschichte aus unwahrscheinlich vielen Zufällen, die so ganz nebenbei die Antworten auf wichtige Fragen der Menschheit liefern. Warum Delphine intelligenter als Menschen sind oder was ein Pottwal mitten im Weltall zu suchen hat? Sicher ist, dass keine der Wendungen dieser Story auch nur im Ansatz vorher gesehen werden kann. Man fängt an einem gemütlichen Donnerstag an, dem unfreiwilligen Protagonisten Arthur Dent zu folgen, wie er versucht, sein Haus vor dem Abriss zu bewahren. Bald soll dieser Umstand für ihn so normal sein wie die Tatsache, dass die Erde schon sehr bald nicht mehr existieren wird. Warum die Erde fünf Minuten zu früh zerstört wurde und was die Antwort auf alles damit zu tun hat, steht ausnahmsweise nicht im umfangreichen Nachschlagewerk „Per Anhalter durch die Galaxis“, auf dessen millionen von Buchseiten viel Wissen für den intergalaktischen Anhalter gespeichert ist. Deshalb weiß Ford Prefect, weshalb ein Handtuch das wichtigste Utensil für den Anhalter ist und noch so einiges mehr.
Witzig und rein zufällig spannend bis zum Schluss

Gestandene Mathematiker werden sich höchstwahrscheinlich vor lauter Unwahrscheinlichkeit die Haare raufen. Überhaupt spielen Unwahrscheinlichkeiten und Zufälle in diesem humoristischen Weltraumabenteuer eine große Rolle. Auch oder gerade weil die Zusammenhänge erst ziemlich spät klar werden, bleibt das Buch auf seinen knapp 200 Seiten spannend bis zum Schluss. Mit genialen Wendungen, so vielfältig wie das Universum selbst. Der ultimative Leitfaden für Reisen durch das All und ein absolutes Meisterwerk. Ein Must-Read für jeden. Nicht nur Sci-Fi-Fans und Exzentriker kommen hier voll auf ihre Kosten.

Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung für dieses Buch. Wer hier nicht schmunzelt um dann darüber nachzudenken, hat den „Anhalter“ noch nicht zu Rate gezogen. Ein lockerer Schreibstil, charmante Charaktere und eine wahnsinnig witzige Story. Anfangs war es relativ schwer, in die Materie einzusteigen, aber nach diesen 30 Seiten will man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, bis man die Antwort auf seine Fragen endlich gefunden hat.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors