Rat der Neun - Gegen das Schicksal

Hörbuch Download
25,95 [D]* inkl. MwSt. (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Er würde für sie sterben. Sie würde für ihn töten.

Das Leben der beiden Liebenden Cyra und Akos ist von einem unausweichlichen Schicksal bestimmt, das die Orakel bei ihrer Geburt geweissagt haben. Demnach soll Akos im Dienst seiner Familie sterben. Als der Tyrann Lazmet, Cyras totgeglaubter Vater, den Thron wieder für sich beansprucht, sieht Akos sein Ende näher denn je. Ein brutaler Krieg wird entfesselt, und Cyra und Akos sind zu allem bereit, um ihn zu stoppen. Für Cyra könnte das bedeuten, dass sie ihren Vater töten muss. Für Akos steht alles auf dem Spiel. Doch schließlich wendet das Schicksal beider Leben auf vollkommen unerwartete Weise …

Die Sprecher Laura Maire, Shenja Lacher, Katja Bürkle und Elmar Börger entführen mit ihrer Lesung in ein atemberaubendes Universum.

(Laufzeit: 13h 41)


Originalverlag: cbj HC
Hörbuch Download, Laufzeit: 13h 41min
ISBN: 978-3-8445-3137-4
Erschienen am  28. Januar 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Rat-der-Neun-Reihe

Leserstimmen

leider nur mittelmäig

Von: Caro Bücherträume

28.04.2019

Bei Veronica Roth muss ich immer an "Die Bestimmung"-Trilogie denken, von der ich noch heute immer begeistert bin. Mit ihrer neuen Dilogie "Rat der Neun" bin ich im ersten Band leider noch nicht so warm geworden, dennoch wollte ich wissen, wie es mit Cyra und Akos weitergeht. Anknüpfen tut die Geschichte an ihren Vorgängerband, aber leider fiel mir der Wiedereinstieg ziemlich schwer. Entweder lag es daran, dass es schon ziemlich lange her ist, dass ich den ersten Band gelesen habe oder, dass mich die Welt noch nicht wirklich abgeholt hatte. Protagonisten Akos und Cyra kämpfen beide mit ihrem Schicksal, was ihnen von den Orakeln vorhergesagt wurde. Dem Planetensystem steht ein Krieg bevor, viel Diplomatie und Geschick ist gefragt. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Sowohl Cyra als auch Akos schildern ihre Erlebnisse und ihre Sicht auf die Beziehung. Auch Akos Schwester Cisi bekommt einen eigenen Part, sie erklärt dem Leser die Einstellungen der gegeneinander kämpfenden Völker. So bekommt man einen guten Überblick und Einblick in die Welt. Eine größere Rolle bekommt Eijeh, ein Charakter, an den man sich erst einmal gewöhnen muss, ein Orakel, was sich erst einmal noch an seine Rolle gewöhnen muss. Ich habe zu lange gebraucht, um in die Geschichte zu finden, zu lange, bis es mich wieder fesseln konnte, was den Lesefluss gehemmt hat. Es waren zu wenig Rückblenden und zu viel Neues auf einmal. Es brauchte seine Zeit, bis ich wieder mit den bekannten Charakteren warm geworden bin und die neuen einschätzen konnte. Allgemein hat mir die Ausarbeitung der Charaktere aber gut gefallen, jeder hatte seine eigene Persönlichkeit und wusste von sich zu überzeugen. Jedoch der generelle Handlungsverlauf konnte mich nicht für sich gewinnen. Fazit: "Gegen das Schicksal" kommt grundsätzlich mit einer interessanten Idee daher, aber die Umsetzung konnte mich leider nicht überzeugen. Der Einstieg war zu holprig, einzig die Charaktere waren interessant gestaltet.

Lesen Sie weiter

Gelungen aber fühlt sich nicht nach Finale an

Von: Magnolia. Time 4 Books and more

22.03.2019

Nachdem mich „Gezeichnet“ schon überzeugen konnte kam ich kaum an diesem zweiten Band vorbei. Ich konnte schnell wieder in die Geschichte hinein kommen und ich fühle mich gut abgeholt. Die Protagonisten waren mir schnell wieder vertraut, besonders Cyra und Akos, mit anderen musste ich erst etwas warm werden, Cisi und Eijah wobei es mir mit Cisi etwas leichter fiel. Die Einblicke in die unterschiedlichen Charaktere und auch in die Geschichtesstränge sind sehr gelungen dargestellt und gefallen mir sehr gut. Nachdem mir der Einstieg recht leicht gefallen ist konnte mich die Geschichte recht schnell packen. Besonders das sich die Wege recht schnell trennen und wie die Wege verfolgt werden hat mir sehr gefallen. Die Beschreibungen der einzelnen Szenen sind sehr gelungen und die Spannung baut sich gut auf. Die Geschichte hat interessante Wendungen und diese konnten mich mehr als einmal überraschen, in jeder Hinsicht. Insgesamt konnte mich die Story gut unterhalten aber irgendwie fühlt es sich noch nicht so richtig Abgeschlossen an obwohl es als Zweiteiler angekündigt ist. Ich hätte durchaus noch weitere Fragen die nicht zu meiner Zufriedenheit geklärt sind. Die Sprecherleistung der vier Sprecher ist gelungen. Laura Maire und Shenja Lacher sind mir als Sprecher bereits aus „Gezeichnet“ bekannt und auch hier konnten sie mich schnell überzeugen. Sie haben ihren jeweiligen Charakter sehr gelungen interpretiert. Bei Katja Bürkle und Elmar Börger hatte ich durchaus meine Startschwierigkeiten aber die legten sich bei Katja recht schnell, sie konnte ich im weiteren Verlauf besser mit Cisi verknüpfen. Bei Elmar ist mir das nicht so recht gelungen obwohl Katja und Elmar ihren Charakteren auch sehr gekonnt Leben eingehaucht haben. Das Cover und der Klappentext sind sehr ansprechend und gefallen mir beide sehr gut. Das Cover passt gut zu seinem Vorgänger und etwas reizvolles ohne aufdringlich zu sein. Fazit: Mit „Gegen das Schicksal“ endet dieser Zweiteiler ohne das es sich für mich so richtig Final angefühlt hat. Die Umsetzung der Hörbuch-Ausgabe ist gelungen und die Geschichte konnte mich überzeugen. Wer „Gezeichnet“ kennt der kommt auch an „Gegen das Schicksal“ kaum vorbei. Ich kann die Geschichte sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Veronica Roth ist die #1 New-York-Times-Bestsellerautorin der Trilogie Die Bestimmung, die auch weltweit zum internationalen Bestseller wurde. Rat der Neun ist ihr spektakulärer neuer Fantasy-Zweiteiler bei cbt. Veronica Roth lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Chicago.

Zur AUTORENSEITE

Laura Maire, geboren 1979 in München, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Bekannt wurde sie durch eine Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie "Verdammt verliebt". Sie synchronisierte u. a. Brie Larson in "Raum" (2016 mit einem Oscar ausgezeichnet) und Ashley Greene (als Alice Cullen) in der "Twilight"-Reihe. Daneben war sie immer wieder in "How I Met Your Mother" zu hören. Maire erhielt 2011 den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin. 2014 las sie für den Hörverlag den Thriller "Schattengrund" von Elisabeth Herrmann und erhielt für ihr "virtuoses Sprach-Spiel" noch einmal den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin.

Shenja Lacher, geboren 1978, ging nach seiner Schauspielausbildung an der HMT Rostock ans Theater, wo er u. a. Romeo, Hamlet, Danton und Raskolnikov spielte. Von der Bühne in Zittau führte ihn sein Weg über Mannheim und Oldenburg nach München, wo er von 2007 bis 2016 am Residenztheater engagiert war. Hier spielte Lacher u. a. Prinz Friedrich von Homburg, Orest und Peer Gynt. Neben seiner Bühnenarbeit übernahm er immer wieder Fernsehrollen, z. B. im "Tatort" oder im "Polizeiruf 110", einen verzweifelten Geiselnehmer im Film "Das letzte Wort" oder den Ermittler in "Das weiße Kaninchen". Shenja Lacher ist außerdem regelmäßig Sprecher beim Bayerischen Rundfunk und die Stimme mehrerer Hörbücher.Für den Hörverlag las er zuletzt Maja Lundes "Die Geschichte des Wassers", Veronica Roths "Rat der Neun" sowie Stephan Orths "Couchsurfing in Russland".

Katja Bürkle studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Vom dortigen Staatstheater erhielt sie ihr erstes festes Engagement. 2002 wurde sie von Theater heute zur Nachwuchsschauspielerin des Jahres ernannt. Seit 2008 ist sie Ensemblemitglied an den Münchner Kammerspielen. Immer wieder ist sie auch im Fernsehen präsent, so zuletzt im Tatort Stuttgart (Der Inder).

Elmar Börger, geboren 1982, ist Schauspieler und Hörbuchsprecher. Er absolvierte seine Ausbildung an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin. Seither ist er auf verschiedenen Bühnen zu sehen, wie z. B. dem Theater Schloss Maßbach, dem Fritz Theater Chemnitz oder dem Dehnberger Hoftheater.

Elmar Börger
Katja Bürkle
Shenja Lacher
Laura Maire

Links

Weitere Bücher der Autorin