VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Rat der Neun - Gezeichnet

Ungekürzte Lesung mit Laura Maire, Shenja Lacher

Kundenrezensionen (111)

Bestellen Sie mit einem Klick

€ 13,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-2525-0

Erschienen: 17.01.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Von der Autorin des Weltbestsellers "Die Bestimmung"

In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Gabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Gabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …

Gelesen von Laura Maire und Shenja Lacher.

(Laufzeit: 16h 4)

Veronica Roth (Autorin)

Veronica Roth ist die #1 New York Times Bestsellerautorin der Trilogie "Die Bestimmung", die auch weltweit zum internationalen Bestseller wurde.

"Rat der Neun - Gezeichnet" ist der erste Band ihres spektakulären neuen Fantasy-Zweiteilers bei cbt.

Veronica Roth lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Chicago.


Sprecher

Laura Maire, geboren 1979 in München, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt. Bekannt wurde sie durch eine Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie "Verdammt verliebt". Sie synchronisierte u. a. Brie Larson in "Raum" (2016 mit einem Oscar ausgezeichnet) und Ashley Greene (als Alice Cullen) in der "Twilight"-Reihe. Daneben war sie immer wieder in "How I Met Your Mother" zu hören. Maire erhielt 2011 den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin. 2014 las sie für den Hörverlag den Thriller "Schattengrund" von Elisabeth Herrmann und erhielt für ihr "virtuoses Sprach-Spiel" noch einmal den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin.

Shenja Lacher, geboren 1978, ging nach seiner Schauspielausbildung an der HMT Rostock ans Theater, wo er u. a. Romeo, Hamlet, Danton und Raskolnikov spielte. Von der Bühne in Zittau führte ihn sein Weg über Mannheim und Oldenburg nach München, wo er am Residenztheater von 2007 bis 2016 engagiert war. Hier spielte Lacher u. a. Prinz Friedrich von Homburg, Orest und Peer Gynt. Neben seiner Bühnenarbeit übernahm er immer wieder Fernsehrollen, z. B. im "Tatort" oder im "Polizeiruf 110", einen verzweifelten Geiselnehmer im Film "Das letzte Wort" oder den Ermittler in "Das weiße Kaninchen". Shenja Lacher ist außerdem regelmäßig Sprecher beim Bayerischen Rundfunk und die Stimme mehrerer Hörbücher.

Übersetzt von Petra Koob-Pawis, Michaela Link
Originalverlag: cbt HC

Hörbuch Download, Laufzeit: 964 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2525-0

€ 13,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 17.01.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Wenn deine Gabe auch ein Fluch sein könnte...

Von: Susanne Glahn / Solara300/ Solaria Datum: 20.05.2017

fantastikbooks.blogspot.de/

Kurzbeschreibung
In den Wirren des Krieges der auf dem Planeten Thuvhe stattfindet, Kämpfen die Shotet gegen die Thuvhesi.
Die Thuvesi wollen eigentlich ihre Ruhe und vor allem Frieden.
Nur leider sehen das die Machtgierigen vom Volk der Shotet genau anders. Denn die Shotet wollen anerkannt und vor allem angesehen werden.

Was keiner weiß außer Sifo, eines der Orakel der Thuvhe ist, das die Anführer aus dem Tyrannischen Hause Noavek einen Weg einschlagen wird, der alle Schicksale beeinträchtigen kann.
In genau diesem Schicksal mit der einzigartigen Gabe gesegnet sind die Brüder Akos und Eijeh Kereseth. Die Kinder von dem Orakel Sifo und die junge Schwester Cyra Noavek die bei ihrem Bruder Ryzek nicht nur im Schloss lebt seit dem Tod ihrer Eltern, sondern zu einer kostbaren Waffe geworden ist, scheinen ein gemeinsames Schicksal zu teilen.

Denn Cyra beherrscht eine Gabe die Angst und Schrecken in jedem ausübt der ihr begegnet.




Cover
Das Cover macht Neugierig, es hat etwas Düsteres an sich. Mit den wie es scheint Schlitzen, von denen etwas heraus fließt. Dazu noch der Titel von dem man erfahren will was dahinter steckt. Ein absolut gelungener Eycatcher daher. ����


Schreibstil
Die Autorin Veronica Roth hat einen bildhaften Schreibstil der mich sehr schnell in die Geschichte mitnahm. Sei es jetzt zu dem friedlichen Völkchen der Thuvhesi oder der Familie Kereseth. Es war bezaubernd über das Blütenfest zu erfahren und auch wie Sifo die Mutter und auch gleichzeitig das Orakel, ihrem Sohn so manch Einweisung in Tränke zeigte, die von großem Nutzen sein können. Aber nicht nur die Protagonisten, sei es jetzt gut oder böse wurden hier sehr detailliert beschrieben und man konnte sie sich bildlich sehr gut vorstellen, wie auch den Schauplatz der Geschichte. Eine Geschichte die mich begeistern konnte.
Aus dem Amerikanischen von Petra Koob-Pawis, Michaela Link.


Meinung
Wenn deine Gabe auch ein Fluch sein könnte...

Dann befinden wir uns auf dem Planeten Thuve.
Denn dieser Planet wird von zwei unterschiedlichen Völkern bewohnt. Auf der einen Seite die Thuvianer und auf der anderen Seite die Shotet. Gemeinsamkeiten gibt es da keine und auch der Hass der Shotet die sehr Kriegerisch sind auf die Thuvianer macht vielen Angst.
So hoffend die Thuvianer auf Ruhe und Frieden.

Leider wird dieser Frieden gebrochen durch eine Auslösung verschiedener Reaktionen.
Angefangen damit das der Hohe Rat die Bekanntgebung aller gesegneten Familien bekannt gab. Dies kommt einem Verbrechen fast gleich. Denn jeder hat es auf die Seher (Orakel) abgesehen und auch auf die Familienmitglieder in denen die Gabe erst noch schlummert und noch gar nicht erwacht ist. Dass es auf einmal sehr gefährlich wird in Thuve könnt ihr euch vorstellen.
Vor allem da Ryzek unbedingt mit Hilfe eines Orakels an die vollkommene Macht will.
Dabei schreckt er auch vor Mord nicht zurück und die Brüder Akos und Eijeh werden kurzerhand in die Hauptstadt Voa mitgenommen.
Dabei müssen sie nicht nur miterleben getrennt zu sein, sondern machen ihre ganz eigenen Erfahrungen.

Cyra ist die Schwester des Tyranischen Herrschers Ryzek. Sie hat gelernt alles über jeden zu wissen der sich im Schloss aufhält um es als Waffe gegen ihn zu benutzen. Denn nachdem sie ihre Gabe in Form von Schmerzlinien ab dem 8 Zeitlauf übertragen bekam und mittlerweile 16 Zeitläufe misst weiß sie wie schmerzhaft es ist, andere und sich selbst zu verletzen.

Ihr Bruder liebt es seine Freunde und auch seine Gegner mit der Art des Schmerzes seiner Schwester vertraut zu machen, das absolut jeder Angst vor ihm hat, während es Cyra hast. Hat sie doch nach einem schrecklichen Zwischenfall in ihrer Kindheit diese Gabe.
Ryzek teilt ihr eines Tages Akos zu, der als einziger Cyra angreifen kann um ihr den Schmerz zu nehmen. Dabei zeigt er ihr auch eine Methode einen Saft herzustellen der ihr Hilft die Schmerzen erträglicher zu machen, wenn sie ihm im Gegenzug hilft ein besserer Kämpfer zu werden.

Was beide nicht ahnen ist das sich ihrer beide Schicksale verflechten. Denn eines haben sie nicht bedacht und zwar ihre Gefühle und das es schon sehr bald gefährlich werden könnte.
Denn Ryzek weiß viel...

Die Zeit läuft und beide müssen sich für eine Seite entscheiden.

Fazit
Absolut gelungener und sehr spannender Auftakt!!!����
Gaben die zu Werkzeugen werden können und die Aufgabe sich selbst zu finden.

Ich freu mich schon auf den nächsten Band.

5 von 5 Sternen

düster, komplex, mitreissend

Von: Favola Datum: 15.05.2017

www.favolas-lesestoff.ch/

Nachdem mich Veronica Roth mit ihrer Divergent-Trilogie begeistern konnte, war ich sehr gespannt, was sie sich nach ihrem grossen Wurf hat einfallen lassen.

Es gibt Bücher, die lassen sich weglesen wie nichts, eignen sich perfekte als lockeres Lesefutter für zwischendurch. Wenn ihr zu "Rat der Neun" greift, muss euch klar sein, dass dies hier nicht der Fall sein wird. Veronica Roth hat eine komplexe Welt mit vielen facettenreichen Charaktere geschaffen, die eure ganze Aufmerksamkeit verlangen. Man muss sich auf die Geschichte einlassen, konzentriert lesen und vorab vielleicht die am Ende angehängte Karte und das Glossar studieren, damit einem der Einstieg in die Geschichte leichter fällt. Ich habe mir sogar je einen Stammbaum mit den fremd klingenden Namen aufgezeichnet, damit ich einen besseren Überblick habe.

Aber ich kann euch sagen, es lohnt sich dran zu bleiben, denn "Rat der Neun" konnte mich genau mit diesem komplexen Weltenentwurf und den spannenden Charaktere packen und faszinieren.

Die Geschichte von Akos und Cyra spielt sich in einer eigenen Galaxie ab, und ist somit ganz klar im Genre Science Fiction anzusiedeln. Doch mit den Lebensgaben und Schicksalsbestimmungen bringt Veronica Roth auch eine gute Portion Fantasy mit ein, so dass ein überaus spannender Genre-Mix entsteht.

In "Rat der Neun" begleiten wir zwei Protagonisten. Cyra erleben wir in der ich Perspektive. Sie bringt definitiv frischen Wind in die oft ähnlichen Heldinnen der Jugendbücher. Sie tritt sehr stark und selbstbewusst auf, doch durch ihre Lebensgabe ist sie eigentlich gebrochen. Sie muss ständig schlimme Schmerzen aushalten, kann diese jedoch auch auf andere übertragen, so dass sie von ihrem Bruder sehr gerne als Folterwerkzeug missbraucht wird. Dieser ist nämlich ein tyrannischer Herrscher und ein sehr gelungener Antagonist.

Akos' Kapitel werden in der dritten Person geschildert. Seine Lebensgabe unterbindet die Gaben anderer und so werden er und sein Bruder entführt, denn er soll Cyras Schmerzen erträglich machen. So ist es klar, dass sich die beiden näher kommen, doch Akos hat nur ein Ziel, seinen Bruder zu befreien und zu fliehen.

Ich kann euch nur dazu ermutigen, "Rat der Neun" in die Hand zu nehmen, denn es bietet eine unheimlich spannungsgeladene und explosive Geschichte mit einigen (bösen) Überraschungen. Eine anhaltend unterschwellige Bedrohung übt einen enormen Lesesog aus, so dass man, einmal in Roths Galaxie angekommen, ihr kaum noch entfliehen kann.

Das Buch ist in fünf Teile gegliedert und mit jedem gewinnt es an Tiefe um schlussendlich in einem mitreissenden Showdown zu enden. "Gezeichnet" endet zwar einigermassen zufriedenstellend, ist jedoch ganz klar der Anfang für etwas noch Grösseres. Ich bin gespannt ....

Fazit:
düster, komplex, mitreissend
Wer bereit ist, in Veronica Roths neue, komplexe Welt einzutauchen, bekommt eine grossartige Geschichte mit facettenreichen und ausserordentlich spannenden Charaktere geboten. "Rat der Neun - Gezeichnet" begeistert mit mit einem gelungenen Mix aus Science Fiction und Fantasy.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin