VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Schlafe für immer

Laurie-Moran-Serie (4)

Gekürzte Lesung mit Michou Friesz

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-4145-0

NEU
Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Als sie erwachte, war ihr Leben verloren

Vor 15 Jahren wurde Casey Carters Verlobter ermordet – der steinreiche, berühmte Philantrop Hunter Raleigh III. Die Beweislast gegen Casey war erdrückend, auch wenn sie stets ihre Unschuld beteuerte und behauptete, während der Tatzeit tief geschlafen zu haben. Als Dornröschen-Mörderin verspottet, wurde sie zu langjähriger Haft verurteilt. Nun ist sie wieder frei und wendet sich hilfesuchend an Laurie Moran, eine Fernsehjournalistin, die alte Verbrechen aufklärt. Denn auch nach der Gefängniszeit ist Caseys Martyrium nicht vorüber: Keiner glaubt an ihre Unschuld, nicht einmal ihre eigene Mutter; sie bekommt keinen Job und ist ein gesellschaftlicher Outcast. Auch Laurie Moran weiß nicht recht, wie sie den Fall einordnen soll. Dennoch nimmt sie ihn an, weil die Verzweiflung Caseys sie berührt. Sie ahnt ja nicht, welches Unglück sie damit in Gang setzt.

Michou Friesz und Marry Higgins-Clark: Ein Dream-Team!

„Gäbe es einen Lexikoneintrag zu Hörbuchqualität, würden dort Fotos von Grisham und Brauer zu finden sein." Bücher Magazin

Weitere Infos zu den Thrillern von Mary Higgins Clark

ÜBERSICHT ZU MARY HIGGINS CLARK

Laurie-Moran-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Mary Higgins Clark (Autorin)

Mary Higgins Clark zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautoren weltweit. Mit ihren Büchern führt Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an. Sie hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den begehrten Edgar Award.

Alafair Burke war lange als Deputy District Attorney tätig. Ihr Beruf inspirierte sie dazu, Kriminalromane zu schreiben, u.a. die New-York-Times-Bestsellerserie um Ellie Hatcher. Sie ist die Tochter von James Lee Burke und lebt in New York.


Alafair Burke (Autorin)

Alafair Burke ist Dozentin für Strafrecht an der Hofstra Law School. Sie war lange als Deputy District Attorney tätig. Ihr Beruf inspirierte sie dazu, Kriminalromane zu schreiben, u.a. die New-York-Times-Bestsellerserie um Ellie Hatcher. Sie ist die Tochter von James Lee Burke und lebt in New York. Für Dennis Lehane zählt sie zu den »besten jungen Krimischriftstellern«.


Michou Friesz (Sprecherin)

Michou Friesz hat am Max-Reinhardt-Seminar in Wien sowie bei Marilyn Fried in New York Schauspiel studiert und seitdem in zahlreichen Serien, Filmen und Theaterstücken mitgewirkt.

Aus dem Amerikanischen von Karl-Heinz Ebnet
Originaltitel: The Sleeping Beauty Killer (Simon & Schuster)
Originalverlag: Heyne HC

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 432 Minuten

ISBN: 978-3-8371-4145-0

€ 13,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

NEU
Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Ein weiterer toller Teil der Reihe!

Von: Michelles Booklove Datum: 24.05.2018

michelles-booklove.blogspot.de/

Allgemeines zum Buch:

Titel: Schlafe für immer
Autor/in: Mary Higgins Clark und Alafair Burke
Genre: Thriller
Verlag: Heyne
Ersterscheinung: 14. Mai 2018
Preis: 20,00 €, Gebundene Ausgabe

Meine Meinung:

Ein nächster Band mit Laurie Moran. Darauf habe ich mich sehr gefreut, da sie ja schon ein bekannter Charakter der Autorin ist.
Laurie Moran, die in ihrer Fernsehsendungen ungeklärte Mordfälle aufdeckt, hat einen neuen in meinen Augen sehr interessanten Fall.
Die Protagonistin Casey Carter wurde vor vielen Jahren des Mordes an ihrem Mann beschuldigt, jedoch zu Unrecht. Sie beginnt mit Laurie eigenhändig Ermittlungen und will dem Fall noch einmal auf den Grund gehen.
Casey ist ein Charakter, der einem nicht hunderprozentig sympathisch ist, allerdings habe ich von der ersten Seite an geglaubt was sie erzählt hat. Ab und an war ich unsicher, ob sie nun schuldig ist oder nicht, aber im Endeffekt ist alles was sie erzählt glaubwürdig. An einigen Stellen hatte ich sogar Mitleid mit ihr. Niemand versteht sie und jeder verurteilt sie ohne wirklich zu wissen, ob sie rechtens im Gefängnis saß oder nicht.
Wie in jedem Mary Higgins Clark Buch gibt es viele wichtige Nebencharaktere. Dazu gehören Lauries Freund Alex, Lauries Vater und Sohn Leo und Timmy, Casey Mutter und Schwester Paula und Angela. Aber auch die gemeinsame Bekannte von Laurie und Angela Charlotte, die auch in dem vorherigen Teil schon eine Rolle spielte.
Mary Higgins Clark bekommt es gemeinsam mit Alafair Burke sehr gut hin ein tolles Personenkonstrukt zu bauen. Es existieren viele Verstrickungen, die es dem Leser schwerer machen den Überblick zu behalten. Man überlegt wer welches Motiv für den Mord gehabt habe könnte und verdächtigt innerhalb der Geschichte jeden mindestens einmal. Meiner Meinung nach gab es viele verschieden mögliche Ausgänge, die dieses Buch hätte nehmen können. Umso interessanter war es zu sehen für welchen sich die Autorinnen entschieden haben.
Das Buch war leider nicht dauerhaft spannnend, enthält aber viele Wendungen und Überraschungen, so dass es doch einen gewissen Suchtfaktor hat.
Mir hat es persönlich ausgezeichnet gefallen, dass man in einem gewohnten Umfeld liest. Laurie und ihre Geschichte, sowie ihre Sendung sind einem bereits bekannt und man freut sich darauf zu ihr zurückzukehren.
Wie die vorherigen Bände konnte mich das Buch überzeugen, weshalb ich 4/5 Sterne vergebe.

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. :)

Durchschnittlicher Thriller

Von: Alexbookland Datum: 17.05.2018

alexsbookland.wordpress.com

Meine Meinung:

Das Cover:

Das Cover war für mich unter anderem ein Grund mir das Buch näher anzusehen. Das Umschlag des Hardcover Buchs hat eine gute Haptik und ist hochwertig verarbeitet. Das Motiv auf dem Cover finde ich persönlich sehr schön. Während alles hauptsächlich in Weiß und Grau gehalten ist stechen die Namen der Autorinnen und der Blaue Schmetterling sehr hervor. Obwohl das Cover nichts mit dem Inhalt zu tun hat, passt es dennoch sehr gut und macht ordentlich was her.

Charaktere:

In diesem Thriller gibt es zwei Hauptcharaktere. Einmal Casey (Kathrine) Carter, welche des Verbrechens an ihrem Mann für schuldig befunden wurde und ihre Strafe abgesessen hat. Nach ihrer Freilassung wendet sie sich an Laurie Moran, eine Fernsehjournalistin welche ungeklärte Kriminalfälle in ihrer Sendung „Unter Verdacht“ behandelt. Sie ist Mutter eines Jungen und ihr Vater ehemaliger Polizist. Ich fand beide Figuren sehr sympathisch und konnte gut mit ihnen mitfühlen, da die Hintergründe immer sehr gut mit eingebracht wurden. Auch ihre Handlungen waren immer gut nachvollziehbar. Jede der Figuren hat mit ihren eigenen kleinen Geheimnisse und Probleme zu kämpfen, was sie noch interessanter macht.

Es gibt zusätzlich noch einige Nebencharaktere, alle werde ich hier selbstverständlich nicht erwähnen, jedoch die wichtigsten.
Da wäre einmal Casey’s Mutter Paula und ihre Cousine Angela, die für sie mehr wie eine Schwester ist. Sie ist die einzige die nach wie vor an die Unschuld ihrer Cousine glaubt, während sogar ihre Mutter daran zweifelt.
Außerdem lernen wir das Team von Laurie Moran kennen und einen alten Kollegen, der für Laurie weit mehr ist als das. Als Ersatz für ihn, er war Rechtsanwalt, wurde Ryan Nichols ins Team aufgenommen. Er war mir anfangs gar nicht sympathisch, viel zu überheblich und von sich selbst überzeugt, aber das änderte sich im Laufe der Geschichte.

Natürlich lernen wir auch die Familie von Hunter Raleigh kennen, wohl die einzigsten Charaktere welche ich tatsächlich absolut unsympathisch fand. Sie schmieden Intrigen und haben, wenn auch verständlicher Weise, so eine präzise Meinung über Calsey das sie alles dafür tun, sie in einem schlechten Licht dastehen zu lassen.

Obwohl die Handlungen der Charaktere gut nachvollziehbar waren, hätte ich mir mehr Ausschweifungen in Richtung der Gefühle und Gedanken gewünscht. Alles kommt recht trocken rüber, was es sehr schwer machte von der Story „mitgerissen“ zu werden. Gerade bei Casey hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht und ihr Gefühlschaos gern miterlebt.

Erzählweise:

Die Geschichte ist in Kapitel unterteilt, welche aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben sind. Hauptsächlich wird aus Laurie’s Sicht geschildert, einige Kapitel aber werden auch aus Casey’s Sicht geschrieben, oder die ihrer Mutter.
Teilweise wurden einzelne Kapitel auch aus komplett anderen Sichtweisen geschrieben, sofern es die Situation erforderlich machte, beispielsweise aus der von Hunter’s Vater.
Die Schauplätze der Geschichte finde ich alle sehr stimmig, gut aufgebaut und beschrieben. Sie passten immer gut zur jeweiligen Szene, und ich konnte sie mir wunderbar vorstellen.
Die Kapitel haben eine angenehme Länge, und das ein oder andere Mal wurde am Ende eines Kapitels ein guter Cliffhänger eingebaut.
Die Komplette Geschichte ist in der dritten Person geschrieben, was mir ganz gut gefällt. Der Schreibstil selbst ist nichts besonderes, jedoch habe ich von diesen Autorinnen noch nichts gelesen, so das ich hier keinen Vergleich ziehen kann. Er ist dennoch sehr flüssig und gut zu lesen.

Fantasie:

Die Geschichte konnte mich leider nicht vollkommen mitreisen. Am Anfang ist alles sehr langwierig und die Spannung, welche ich erwartet habe, bleibt leider aus. Erst ganz weit gegen Ende nimmt das Buch wirklich fahrt auf und entläd die Spannung welche ich mir viel früher schon gewünscht habe.

Die guten Story-Twists und Cliffhänger machen jedoch einiges her und sorgten dafür das ich das Buch dennoch nicht aus der Hand legen konnte. Es werden einige Verdächtige aufgezeigt, welche alle ein Motiv haben und hier und da wird mal der eine oder andere mehr ins Fadenkreuz genommen. Ich werde oft auf eine falsche Färte gelockt und habe selbst auch mitgefiebert und mir ausgemalt wer der Täter sein kann, und wieso.

Bis zum Ende wusste ich trotzdem nicht wer der Täter ist, und als es dann bekannt war kam der Berüchtigte Showdown. Dieser war wirklich sehr gut geschrieben und hat mich richtig in seinen Bann gezogen. Da waren auch die recht trockenen Seiten davor völlig vergessen. Ich hätte mir vielleicht gewünscht das man dem Ende mehr Zeit gegeben hätte aber so war es auch vollkommen okay.

Fazit:

Ein nicht herausragender, aber gut durchdachter Thriller. Einige gute Cliffhänger und Storytwist’s welche sich gut einfügen. Wer hier jedoch Spannung von der ersten Seite erwartet, sollte nicht zu viel erwartet. Die Spannung setzt erst sehr spät ein, für mich zu spät. Bei den Charakteren hätte ich mir mehr Tiefe und Gefühl gewünscht. Die Story ist gut durchdacht, auch wenn man mehr hätte daraus machen könnte.

Voransicht

  • Weitere Hörbücher der Autoren