VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Shark Club – Eine Liebe so ewig wie das Meer

Ungekürzte Lesung mit Rubina Nath

Bestellen Sie mit einem Klick

€ 21,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-2946-3

Erschienen:  10.04.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

So ewig wie das Meer. So unvergesslich wie der erste Kuss. Manchmal ist Liebe für immer.

An einem Sommermorgen erlebt die zwölfjährige Maeve an einem Strand in Florida zwei Dinge, die ihr Leben für immer verändern: Sie küsst Daniel, ihre erste große Liebe. Und sie wird von einem Hai gebissen. Dennoch oder gerade deswegen wird sie Meeresbiologin und erforscht das Verhalten von Haien. Doch an ihrem 30. Geburtstag kehrt sie zurück an den Strand, den sie noch immer mit Daniel verbindet. Ihr wird klar, dass sie nicht ewig fliehen kann. Vor ihrer Vergangenheit, vor der Liebe – und vor dem Mann, der ihr das Herz brach.

Gelesen von Rubina Nath.

(Laufzeit: 10h 54)

Key Lime Pie - klassischer Limettenkuchen nach Florida-Art Zum Web-Special

Ann Kidd Taylor (Autorin)

Ann Kidd Taylor lebt mit ihrer Familie in Florida. Gemeinsam mit ihrer Mutter, der Bestsellerautorin Sue Monk Kidd, veröffentlichte sie bereits einen Reisebericht. Ihre Leidenschaft für Geschichten, ihre Heimat Florida und das Meer führten dazu, dass sie sich mit SHARK CLUB einen großen Wunsch erfüllte: ihren ersten Roman zu schreiben. Die Presse in den USA war begeistert, und für viele Leserinnen wurde es der Lieblingsroman des Sommers.


Rubina Nath (Sprecherin)

Rubina Nath (auch Rubina Kuraoka), geboren 1987, ist eine deutsch-japanische Synchronsprecherin. Ihre Stimme ist vor allem aus Zeichentrick- und animierten Serien bekannt. So spricht sie seit 2005 die Rolle des Littelfoot in der Serie "In einem Land vor unserer Zeit" und die der Daphne in "Scooby Doo". 2013 lieh sie ihre Stimme der Oscarpreisträgerin Lupita Nyong'o in "12 Years a Slave". Zuletzt war Rubina Nath in deutschen Kinos als Stimme der Anastasia Steele in "Fifty Shades of Grey" zu hören.

Übersetzt von Ivana Marinovic
Originalverlag: Penguin TB

Hörbuch Download, Laufzeit: 10h 54 min

ISBN: 978-3-8445-2946-3

€ 21,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen:  10.04.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Schöne Geschichte über eine ungewöhnliche Liebe zu Haien und mehr

Von: Ingrid Schrettl Datum: 11.09.2018

https://m.facebook.com/SherazadeBuchwelt

Ich war nach dem Klappentext sehr gespannt auf das Buch. Den diese sehr ungewöhnliche Liebe zu Haien ist mit der Vorgeschichte von Meauve doch erstaunlich. Aber die Autorin erklärt das sehr stimmig.

Die detaillierte Schilderung ihrer Arbeit in den verschiedenen Einrichtungen haben mir außerdem einen genialen Einblick in die Welt der Ozeane an sich gewährt. Ich war fasziniert wie die verschiedenen Tiere oder Meeresewelten beschrieben wurden und versank buchstäblich darin.

Doch Maeuves Leben ist nicht nur wegen ihrer Liebe zu Haien ungewöhnlich. Nach dem Tod ihrer Eltern zogen sie und ihr Zwillingsbruder zur ihrer etwas exzentrischen – aber liebenswerten – Großmutter in ein Hotel. Dort lernt sie auch ihre große Liebe Daniel kennen. Alles könnte so einfach und schön sein, wenn sie nicht einen ganz anderen Traum vom Leben hätte als Daniel. Dies entzweit sie lange vor dem Beziehungsende. Viel Zeit vergeht und trotzdem hat Maueve Daniel weder verziehen, noch ihn vergessen. Als sie sich zwangsläufig wieder mit ihm auseinandersetzen muss, bleibt die Frage ob es ein Neustart für die Beiden geben kann, oder ob die alten Probleme sich wieder zwischen sie drängen können.

Die Geschichte wird sehr schön und detailliert erzählt. Man kann die Beweggründe der Einzelnen nachvollziehen, aber teilweise gerät die Handlung auch dadurch ins Stocken und es entstehen immer wieder etwas langatmige Passagen.

Ein Leben für die Haie und die Liebe

Von: Rebecca K. Datum: 30.08.2018

https://www.instagram.com/meineleseecke/

Auf diesen Roman wurde ich durch viele Bewertungen im Internet aufmerksam, aber erst nachdem ich auch den Klappentext gelesen hatte war ich mir Sicher das Buch unbedingt lesen zu wollen.
Der Einstieg ins Buch ist mir sehr leicht gefallen und ich bin auch sehr gut durch das Buch durchgekommen und gerade zum Ende hin war ich sehr neugierig und ich habe gut 1/3 des Buches in einem Rutsch gelesen.
Den Erzählstil den die Autorin gewählt hat empfand ich während des Lesens als sehr angenehm und da auch die anderen Figuren zu Wort kamen war es wirklich nie zu einseitig.
Mir war klar, dass es in diesem Roman um Haie gehen wird, nur so ab und zu war es mir etwas zu ausführlich beschrieben und ja etwas weniger Details hätten es für mich auch getan.
Dem Handlungsverlauf an sich konnte man sehr gut folgen und auch wenn ich nicht immer mit Maeve einer Meinung war konnte ich ihre Entscheidungen nachvollziehen.
Gut gefallen hat mir auch, dass der Spannungsbogen bis zum Ende gespannt war und man sich so Gedanken machen konnte ob es für Maeve noch ein Happy End geben wird.
Die Figuren des Romans empfand ich alle als sehr liebevoll beschrieben, so konnte man sie sich sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen.
Maeve und Hazel hatte ich sehr schnell in mein Leserherz geschlossen gehabt.
Auch die Handlungsorte waren für mein empfinden sehr gut beschrieben und ich persönlich konnte sie mir sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen obwohl ich noch nie in Amerika war.
Alles in allem hat mir der Roman sehr gut gefallen und ich habe unterhaltsame Lesestunden mit ihm verbracht.
Sehr gerne vergebe ich alle fünf Sterne für den Roman.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Horn aus Grünwald Datum: 06.02.2018

Buchhandlung: Bücher in den Schloßpassagen

Nichts gegen Flipper, aber jetzt ist klar: Haie sind faszinierend!
Maeve, die Liebe, das Meer und die Haie=wunderbare Unterhaltung!

Von: Frau Ristau aus Bargteheide Datum: 06.02.2018

Buchhandlung: Arkaden-Buchhandlung

Ein wunderbares Buch, das zeigt das Haie eben keine Monster ala "Weißer Hai" sind und das auch Haie ihre Aufgabe in einem funktionierendem Ökosystem haben. Und dann Hazel, was für ein liebenswertes Mädchen, überhaupt die Personen sind so warmherzig geschildert. Schade, das ich das Buch schon durch habe.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin