VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sophiechen und der Riese

Hörspiel mit Peer Augustinski, Michael Habeck, Jürg Löw, Karlheinz Tafel

Ab 8 Jahren

Kundenrezensionen (4)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-0733-1

Erschienen: 08.07.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Zum Glück ist der Riese, der Sophiechen ins Riesenland verschleppt, ein guter Riese, was man von seinen Kollegen, z. B. dem Knochenknacker oder dem Fleischfetzenfresser, nicht behaupten kann. Doch Sophiechen überlistet trickreich die ganze fiese Riesenbande. Und der nette GuRie kämpft währenddessen mit ekligen Kotzgurken und den Tücken der deutschen Sprache.

(Laufzeit: 3h 40)

Roald Dahl (Autor)

Roald Dahl (1916–1990) wurde in Llandaff in Wales geboren, seine Eltern waren Norweger. Er war Mitarbeiter der Shell Company in Ostafrika und im Zweiten Weltkrieg Pilot der Royal Air Force. Neben seinen bekannten Kurzgeschichtensammlungen für Erwachsene schrieb Dahl eine Vielzahl an phantastisch-humorvollen, manchmal auch schaurigen Kindergeschichten.
Er wurde mehrmals zum beliebtesten Kinderbuchautor Großbritanniens gewählt, seine Geschichten sind in zahlreiche Sprachen übersetzt worden und viele seiner Bücher, z.B. "Charlie und die Schokoladenfabrik", "Sophiechen und der Riese", "Hexen hexen", "James und der Riesenpfirsich" oder "Matilda", wurden auch verfilmt.


Peer Augustinski (Sprecher)

Peer Augustinski ist einer der beliebtesten Sprecher, wenn es um die Darstellung witziger Charaktere geht. Unvergessen ist seine Stimme als Dschinni in Disneys „Aladdin“ und als Cowboy Woody in „Toy Story“. Peer Augustinski ist die deutsche Synchronstimme von Robin Williams. Als Hörbuchsprecher interpretiert er u.a. Terry Pratchetts urkomische Fantasy-Romane.


Michael Habeck (Sprecher)

Peer Augustinski wurde 1940 geboren. Er blieb zunächst seiner Familientradition treu und begann 1954 ein Musikstudium in Neustrelitz in Brandenburg. Ab 1961 machte er eine Schauspielausbildung am berühmten Max-Reinhardt-Seminar in Berlin. Nach seinem Abschluss im Jahre 1964 begann Augustinski eine sehr erfolgreiche Theaterkarriere. Bei einem breiten Publikum wurde Augustinski aber v. a. durch seine Fernsehauftritte bekannt, so z. B. durch seine Auftritte in der legendären Show Klimbim. Außerdem wirkte er an den Comedy-Reihen Gimmicks und Die himmlischen Töchter mit. Da er sich nicht ausschließlich auf komische Rollen festlegen lassen wollte, trat er auch als Gast in Krimiserien wie Derrick, Der Alte und Ein Fall für zwei auf. Mit seiner unverwechselbaren Stimme hat sich Peer Augustinski außerdem fest als Synchronsprecher etabliert. Er ist die deutsche Stimme von Robin Williams, Dudley Moore und Jeff Daniels. Genauso überzeugend belebte er den Flaschengeist Dschinni in Disneys Aladdin und den Cowboy Woody in den Animationsfilmen Toy Story und Toy Story 2. Für den Hörverlag sprach er bereits Max und Moritz von Wilhelm Busch und wirkte in den Hörspielen Moses und die Wüste der Wunder und Die unglaublichen Abenteuer des Ritters Parzival von Karlheinz Koinegg mit.

Michael Habeck hatte nach seiner Ausbildung an der Schauspielschule Ruth von Zerboni in München Engagements an verschiedenen deutschen Bühnen, u. a. an den Münchener Kammerspielen, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen und am Münchner Volkstheater. Dem breiten Publikum bekannt ist er aus zahlreichen TV-Produktionen wie Tatort, Der Ermittler und Forsthaus Falkenau, aber auch aus internationalen Produktionen wie z. B. Der Name der Rose und The Bourne Identity. Als Synchronsprecher lieh er u. a. Danny De Vito, Oliver Hardy und dem Flintstone Barny Geröllheimer seine Stimme. Er verstarb im Februar 2011.


Jürg Löw (Sprecher)

Jürg Löw absolvierte seine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Nach 20 Jahren festen Engagements an Staats- und Stadttheatern ist er seit 1990 freischaffend tätig. Im Fernsehen ist er in Gastrollen u.a. in "Tatort" oder "SK-Kölsch" vertreten. Seine sonore Stimme kann in unzähligen Hörspielproduktionen des WDR vernommen werden sowie u.a. als Synchronstimme des Phoebus in Disney's "Der Glöckner von Notre Dame". Popularität erlangte Löw u.a. auch als Erzähler in der Jugend-Krimi-Serie "Point Whitmark".


Karlheinz Tafel (Sprecher)

Karlheinz Tafel ist Schauspieler, Theaterregisseur und Sprecher. Er arbeitete unter anderem mit George Tabori, Hansgünter Heyme, Roberto Ciulli, Willy und Peter Millowitsch. Als Sprecher ist er seit vielen Jahren für Radio, Film und Fernsehen tätig.

Übersetzt von Adam Quidam
Originaltitel: © 1982 by Roald Dahl Nominee Ltd., (P) Westdeutscher Rundfunk Köln 2002

Regie: Burkhard Ax

Hörbuch Download, Laufzeit: 220 Minuten

ISBN: 978-3-8445-0733-1

€ 10,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 08.07.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Wortreiches Hörspiel regt zum Nachdenken an

Von: Isa Datum: 24.10.2016

wwwbookwoman.blogspot.com

Vorab: ein bisschen gruselig ist es schon, und die Altersempfehlung kann man eben manchmal nicht eins zu eins umsetzen: unser 9jähriger hat nach einiger Zeit hören entschlossen, dass das Hörspiel für ihn nichts ist, allerdings ist er auch sehr zart besaitet. Dagegen unsere erst 7jährige Tochter hat sich die über 3 Stunden dauernden CDs sehr konzentriert angehört und kam danach auch mit interessanten Fragen zu uns gelaufen.

Es ist ein mäßig spannendes Hörspiel mit guten Sprechern. Besonders gut gefallen hat uns das Spiel mit den Worten und die zahlreichen Wortneuschöpfungen, was unser Kind sehr lustig und amüsant fand. Auch als Eltern kann man die CDs gut mit anhören. Von uns vier Sterne

Sophiechen und der Riese

Von: Tine_1980 Datum: 10.08.2016

www.nichtohnebuch.blogspot.de

Sophiechen, die in einem Kinderheim für Mädchen wohnt, wird nachts wach und beobachtet einen riesigen Schatten. Doch der Riese GuRie (der Gute Riese) nimmt sie mit ins Riesenland. Dort gibt es menschenfressende Riesen, die jede Nacht auf Beutejagd gehen. GuRie ist für die Träume der Menschen zuständig und kann mit den anderen Riesen garnichts anfangen. Wird es Sophiechen und GuRie gelingen, die Riesen aufzuhalten?

Meine Meinung:

Nachdem ich durch den Kinofilm BFG auf das Hörbuch aufmerksam geworden bin, wollte ich unbedingt wissen, wie es umgesetzt wurde. Mir war das Buch vorher kein Begriff und auch die anderen Werke kannte ich von Roald Dahl noch nicht. Hier bin ich sehr froh, daß ich darauf gestoßen bin.
Natürlich ist es etwas anders wie der Film, doch dies ist meist so und mir hat auch die Umsetzung des Hörbuches außerordentlich gut gefallen.
Mit einer Spielzeit von 3h 40 Minuten, aufgeteilt auf 3 CDs, ist die Geschichte auch schon für Kinder ab 8 Jahren gut zu meistern.
Die Sprecher haben ihre Arbeit super gemacht und das Buch wurde zu einem tollen Hörerlebnis. Durch musikalische Untermalungen und Geräuscheffekte wurde das Ganze noch spannender und die Begeisterung war auch bei meinen Kindern zu jeder Zeit gegeben.

Sophiechen ist ein taffes Mädchen, daß sich mit GuRie zusammenschließt und ihn trotz seiner Sprachfehler (wie zum Beispiel: Leberwesen = Lebewesen,
Majonäse = Majestät, Furzelbäume, Blubberwasser, und viele mehr) so nimmt, wie er eben ist. Für sie wird GuRie ein Vaterersatz, der immer für sie da ist und ihr immer hilft.
GuRie, der als Rotzgurkenesser etwas aus seiner Art schlägt und dann auch noch Träume fängt, ist ein riesiger, sympathischer, liebenswerter Kerl, der keiner Fliege etwas zu leide tut. Für Sophiechen würde er durchs Feuer gehen.
In diesem Buch werden aber auch wichtige Themen besprochen.
"Die Leberwesen sind die einzigen Leberwesen, die sich gegenseitig ermorden. Kein anderes Leberwesen macht das, auch die Riesen nicht."
Auch die Wichtigkeit der Bildung wird gut verdeutlicht, denn das betont GuRie immer, er war nie in einer Schule, deswegen spricht er so durcheinander.
GuRie erklärt die verschiedenen Geschmacksrichtungen der einzelnen Menschen in den verschiedenen Ländern und aufgrund dessen und der vielen Versprecher von GuRie muss man immer wieder lachen.

Insgesamt ist es eine fantastische, lustige Geschichte, die spannend, aber auch nicht zu gruselig ist. Einzig sehr zartbesaitete Kinder sollten noch etwas warten. Ansonsten kann ich dieses Hörbuch nur wärmstens empfehlen, der ein oder andere Lacher wird sich nicht vermeiden lassen.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors