VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

TICK TACK - Wie lange kannst du lügen? Thriller

Ungekürzte Lesung mit Nora Waldstätten

Bestellen Sie mit einem Klick

€ 22,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-2862-6

Erschienen:  13.11.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Nichts ist gefährlicher und mächtiger als die Lügen, die wir uns selbst erzählen

Zehn Jahre ist es her, dass Nic ihre Heimatstadt von einem Tag auf den anderen verließ. Doch die Erinnerungen an die Nacht, in der ihre beste Freundin Corinne spurlos verschwand, haben sie nie losgelassen. Hatte jemand aus ihrem Freundeskreis etwas damit zu tun? Eines Tages erhält sie eine geheimnisvolle Nachricht: „Dieses Mädchen. Ich habe sie gesehen.“ Nic weiß, dass nur eine damit gemeint sein kann – Corinne. Sie fährt zurück in das von dunklen Wäldern umgebene Städtchen, um herauszufinden, was damals wirklich geschah. Doch schon am selben Abend verschwindet erneut ein Mädchen – das Mädchen, das ihnen allen damals ein Alibi geliefert hatte …

Gelesen von Nora Waldstätten.

(Laufzeit: 11h 43)

Megan Miranda (Autorin)

Megan Miranda hat am Massachusetts Institute of Technology Biologie studiert und ist heute hauptberuflich als Autorin tätig. Sie hat bereits mehrere Jugendromane veröffentlicht und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in North Carolina. »TICK TACK« ist ihr erster Thriller und wurde in den USA sofort ein riesiger Erfolg.


Nora Waldstätten (Sprecherin)

Nora Waldstätten, geboren 1981, ist eine österreichische Schauspielerin. Ihre Ausbildung erhielt sie an der Universität der Künste Berlin. Sie war in mehreren Inszenierungen des Deutschen Theaters zu sehen und wirkt in zahlreichen Verfilmungen mit. 2010 wurde sie beim Filmfestival Max Ophüls Preis für ihre Leistung in "Schwerkraft" als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet. 2012 spielte sie eine der Hauptrollen in Ken Folletts Romanverfilmung "Die Tore der Welt", seit 2014 ermittelt sie als Kommissarin Hannah Zeiler in der Krimi-Reihe "Die Toten vom Bodensee". Zudem war sie in den Kino-Verfilmungen an der Seite "Das ewige Leben" von Wolf Haas und "Wilde Maus" im TV zuletzt in "Mata Hari" zu sehen.

Übersetzt von Elvira Willems, Cathrin Claußen
Originalverlag: Penguin Paperback

Hörbuch Download, Laufzeit: 703 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2862-6

€ 22,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen:  13.11.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

TickTack - Wie lange kannst du lügen

Von: book_passion_love Datum: 11.02.2018

book-passion-love.blogspot.de

Tick Tack - Wie lange kannst du lügen von Megan Miranda ist ein Thriller der mir wirklich gut gefallen hat.
Das Cover ist wunderschön und passt perfekt zum Inhalt. Der dunkle Wald und das etwas Verschwommene spiegelt genau das Feeling im Buch wieder, da vor allem der Wald eine große Rolle in dieser Geschichte spielt.
Der Titel "Tick Tack - Wie lange kannst du lügen?" ist auch sehr passend, da die Protagonistin öfters "TickTack" in ihren Gedanken wiederholt und auch mehrmals durch ihre Gedanken klar wird, dass die Stadt Cooley Ridge voller Lügen und Geheimnisse steckt.

Wenn man von Anfang an nicht weiß, dass das Buch rückwärts erzählt wird, könnte es leicht verwirrend sein. Doch sobald es einem klar wird, ist es leicht verständlich und flüssig zu lesen.
Der Schreibstil ist super angenehm und man fühlt sich direkt in der Geschichte gefangen..
Das Buch hat mich sofort gefesselt und ich konnte es vor Spannung nicht aus der Hand legen, da an jedem Tag etwas vorgefallen ist, was den Leser mehr Informationen gab über das Verschwinden der beiden Mädchen.

Nic hat vor 10 Jahren von heute auf morgen einfach ihre Heimatstadt Cooley Ridge verlassen, ohne es ihrem festen Freund Tyler zu sagen. Sie ist nach Philadelphia gezogen und hat sich dort ein neues Leben aufgebaut, um ihrer Vergangenheit zu entkommen. Sie hat sich mit einem Mann Namens Everett verlobt und hat kaum Kontakt zu ihrer Familie. Jedoch holt sie ihre Vergangenheit ein. Sie erhält einen Brief von ihrem Vater, indem steht: "Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen." Sie macht sich direkt auf den Weg in ihre Heimatstadt, denn für sie ist klar, dass ihr Vater von ihrer besten Freundin Corinne spricht, die genau vor zehn Jahren verschwunden ist.
Ihr Vater ist in einer Einrichtung, da er immer mehr seinen Verstand verliert, ihr Bruder ist kurz davor Vater zu werden und ihr Ex-Freund Tyler ist mit dem Mädchen von damals zusammen, die ihr und ihren Freunden das Alibi verschafft hatte. Am selben Abend an dem Nic in ihrer Heimatstadt ankommt verschwindet auch Tylers Freundin...
Die Lügen fangen wieder von vorne an...

Meiner Meinung nach wurden die Taten der Protagonistin immer komischer und auffällig, sodass mir der Schluss sofort klar wurde.
Also gab es für mich keinen Überraschungseffekt. Jedoch war es mit dem rückwärts Erzählen etwas so erfrischend neues, fesselndes und der Schreibstil schön düster und klar, dass es mir dennoch sehr gut gefallen hat. Daher gebe ich dem Buch vier von fünf Herzen.
Ich kann es nur weiterempfehlen!!

Interessantes Grundkonzept, in der Umsetzung leider einige Schwächen

Von: Lara Datum: 02.02.2018

https://www.instagram.com/_bookdreaming_/

Nachdem ich die spannende Inhaltsangabe gelesen hatte, bin ich mit sehr hohen Erwartungen an das Buch herangegangen.

Vor zehn Jahren hat Nic Hals über Kopf ihren Heimatort verlassen und ihrer Vergangenheit den Rücken zugekehrt.
Doch um das Haus ihres kranken Vaters zu verkaufen, muss sie in ihr altes Leben zurückkehren und sich somit auch ihrer Vergangenheit stellen. Als sie einen geheimnisvollen Brief mit den Worten: „Dieses Mädchen. Ich habe es gesehen.“, weiß sie, dass mit diesen Worten nur ihre beste Freundin Corinne gemeint sein kann, die vor zehn Jahren spurlos verschwand. Was ist damals wirklich geschehen? Doch noch am selben Abend verschwindet ein weiteres Mädchen...

Ehrlich gesagt hatte ich mir von dem Buch mehr erhofft, denn die Grundidee und das Konzept sind klasse.
Die Geschichte wird von der Autorin rückwärts erzählt. Sie beginnt am Tag als Nic den geheimnisvollen Brief erhält und endet mit der Todesnacht von Corinne.
Nach und nach erfährt man so auch immer mehr über die einzelnen Charaktere und deren Verstrickung in die gesamte Geschichte.

Eigentlich ein sehr gutes Konzept, jedoch wird es erst nach mehr als der Hälfte des Buches spannend und bis dahin zogen sich die Seiten nur so dahin.

Mit dem Schreibstil bin ich leider kaum warm geworden. Die Geschichte zog sich viel zu sehr in die Länge und es wurden auch öfter längere Monologe der Protagonisten geführt, die sich die Autorin auch durchaus hätte sparen können, oder zumindest etwas kürzen. Denn hätte man die Seitenzahl um 100 Seiten reduziert, wäre die Geschichte deutlich angenehmer zu lesen gewesen.
Ab etwa dem 9. Tag wurde es dann endlich etwas spannender und man erfuhr immer mehr über die betreffende Nacht. Das Finale hat mir dann auch ziemlich gut gefallen, jedoch konnte es nicht so ganz die Langeweile der ersten Kapitel wett machen.
Letztendlich erschließt sich mir auch nicht, warum das Buch in das Genre Thriller eingeordnet wurde, denn ich habe schon Jugendthriller gelesen, die deutlich spannender waren.

Mit den Protagonisten konnte ich mich leider auch nicht wirklich anfreunden. Sie waren zwar nicht unsympathisch aber eben auch nicht so, dass ich mit ihnen mitgefühlt habe. Sie waren halt eher durchschnittlich.

Das Konzept hingegen hat mir echt gut gefallen. Durch die andere Erzählweise wurden auch öfter Andeutungen gemacht, auf deren Auflösung man gespannt wartete. Teilweise wurde die Geschichte dadurch etwas verwirrend aber mit zurückblättern und nochmal nachlesen konnte man seine Verwirrung auch ganz gut lösen.

Fazit: Ein interessantes Grundkonzept, das auch ganz gut umgesetzt wurde. Jedoch könnte man die Geschichte um einige Stellen kürzen, damit die Geschichte anfangs nicht so langatmig ist und auch etwas schneller Fahrt aufnimmt.
Ein nettes Buch für zwischendurch, die ersten 100 Seiten kann man ja überspringen. ;)

3 von 5 Sternen!

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: aus Kufstein Datum: 03.11.2017

Buchhandlung: Tyrolia Buch Papier Kufstein

Der Krimi ist total spannend mit total vielen überraschenden Wendungen.
Cover sehr ansprechend, aber gewöhnungsbedürftig ist das es rückwärts erzählt wird aber es passt zu der Geschichte

Von: aus Brackenheim Datum: 03.11.2017

Buchhandlung: Die Buchhandlung Taube

Hervorragend anders ,super konstruiert, ein echter Pageturner.

Voransicht