VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

, , , , , ,

Weihnachten mit Andrea Sawatzki und Christian Berkel Geschichten und Gedichte zum Fest der Liebe

Auswahl, Inszenierte Lesung mit Andrea Sawatzki, Christian Berkel

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-3214-4

Erschienen: 12.10.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Andrea Sawatzki & Christian Berkel
Geschichten und Gedichte zum Fest der Liebe

Berührend, stimmungsvoll und mit Humor erzählen die schönsten Weihnachtsgeschichten und -gedichte auf dieser CD von Liebe, Erinnerung und Zusammenhalt. Wer könnte diese Texte besser interpretieren als ein Paar, das seit Jahren innig und verschworen durchs Leben geht? Andrea Sawatzki und Christian Berkel sind nicht nur privat ein unschlagbares Team, sondern auch als Sprecherduo brillant: Wenn sie etwa O. Henrys Klassiker Die Gabe der Weisen in verteilten Rollen lebendig werden lassen, dann weiß man wieder, dass selbstlose Liebe das größte Geschenk ist. Schöner kann man sich nicht auf das besinnen, worum es an Weihnachten wirklich geht!

Andrea Sawatzki und Christian Berkel sind nicht nur privat, sondern auch am Mikrofon ein unschlagbares Team!

Weihnachten bei Familie Sawatzki/Berkel

Weihnachten bei Familie Sawatzki/Berkel

Johann Wolfgang von Goethe (Autor)

Johann Wolfgang Goethe wurde am 28.8.1749 in Frankfurt a. M. geboren. Er studierte Jura in Leipzig und Straßburg; nach der Promotion bereitete er sich in Frankfurt auf den Anwaltsberuf vor. Bereits 1773 und 1774 hatte er großen Erfolg mit seinen Stücken "Götz von Berlichingen" und "Clavigo" sowie mit seinem ersten Roman "Die Leiden des jungen Werther". 1774 machte er auch Bekanntschaft mit dem Herzog Carl August von Weimar, auf dessen Einladung er ein Jahr später nach Weimar zog. Dort wurde er zunächst Legionsrat, dann Staatsrat, Minister und Geheimer Rat. Er unternahm zahlreiche Reisen zum Rhein, in die Schweiz, nach Italien und Böhmen. 1791-1817 war er Direktor des Weimarer Staatstheaters. Goethe beschäftigte sich eingehend mit zahlreichen Wissengebieten, u.a. Botanik, Meteorologie, Anatomie, Mineralogie, Optik. Mit den größten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit war er bekannt oder befreundet, u.a. mit Schiller, Humboldt, Schelling; Emerson, Turgenev und Thackeray besuchten ihn. Er starb am 22.3.1832 in Weimar und wurde in der Fürstengruft beigesetzt.

Johann Wolfgang Goethe ist nicht nur der größte deutsche Dichter, sondern auch ein universeller Denker, der maßgeblichen Einfluss auf die deutsche Literatur und Geistesgeschichte ausgeübt hat. Am Beginn seines umfangreichen Werks stand der Irrationalismus und Individualismus des Sturm und Drang: gefühlsbetonte, hymnische Lyrik, Dramen ("Götz") und der empfindsame "Werther". Unter dem Eindruck seiner Italienreisen wandte er sich der Klassik zu und schuf formstrenge, harmonische Dichtungen, v.a. über den idealen Menschen und das Verhältnis des Einzelnen zur Gesellschaft ("Iphigenie", "Wilhelm Meisters Lehrjahre"). Sein Spätwerk schließlich ist zunehmend von Gedanken über soziale und psychologische Fragen geprägt ("Faust", "Die Wahlverwandtschaften").


Wolfdietrich Schnurre (Autor)

Wolfdietrich Schnurre wurde 1920 in Frankfurt am Main geboren. 1928 zog seine Familie nach Berlin, wo er sein Leben verbrachte. Im zweiten Weltkrieg Soldat, kehrte Wolfdietrich Schnurre 1946 nach Berlin zurück und begann seine schriftstellerische Arbeit. Er war Mitbegründer der Gruppe 47.
Mehrfach wurde sein Werk ausgezeichnet, unter anderem mit dem Georg-Büchner-Preis von 1983. Neben Erzählungen und Romanen verfasste Schnurre eine Reihe von Hör- und Fernsehspielen. Wolfdietrich Schnurre starb 1989 in Kiel.


Jutta Richter (Autorin)

Jutta Richter, Jahrgang 1955, veröffentlichte bereits als Schülerin ihr erstes Buch. Heute lebt sie als freie Autorin im Münsterland und in Hamburg und schreibt für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Zu ihren Veröffentlichungen zählen Romane und Erzählungen sowie Hörspiele, Theaterstücke, Lieder und Gedichte. Zuletzt veröffentlichte sie im Hanser Verlag die Erzählung Der Hund mit dem gelben Herzen und Es lebte ein Kind auf den Bäumen. Der Tag, als ich lernte die Spinnen zu zähmen erschien im Herbst 2000 und wurde schon kurz nach Erscheinen mit dem "Luchs" in der ZEIT ausgezeichnet.


Joseph Roth (Autor)

Joseph Roth (1894–1939), als Sohn jüdischer Eltern in Ostgalizien geboren, studierte deutsche Literatur und Philosophie in Lemberg und Wien. Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete er als Journalist und reüssierte als Erzähler, ehe ihn die Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 ins Exil trieb. Dem Alkohol verfallen, starb er vereinsamt in einem Pariser Armenhospital.


Heinrich Heine (Autor)

Geboren am 13.12.1797 in Düsseldorf als Sohn des jüdischen Schnittwarenhändlers Samson Heine. 1810-1814 Lyzeum Düsseldorf. 1815 kaufmännischer Lehrling in Frankfurt/Main. 1816 im Bankhaus seines vermögenden Onkels in Hamburg. Mit Unterstützung des Onkels Jurastudium in Bonn. 1820 nach Göttingen, relegiert wegen eines Duellvergehens. 1821-1823 Studium in Berlin. 1831 Reise nach Paris zum endgültigen Aufenthalt. 1835 Verbot seiner Schriften in Deutschland. Heine starb am 17.2.1856 in Paris.


Ludwig Thoma (Autor)

Ludwig Thoma wurde am 21.1.1867 in Oberammergau geboren. Sein Vater war Oberförster. Der junge Thoma wuchs im Försterhaus auf. Er studierte Forstwissenschaft und dann Jura in München und Erlangen. Von 1893 bis 1899 arbeitete er als Rechtsanwalt in Dachau, danach in München. Seit 1899 war er Mitarbeiter des "Simplicissimus", seit 1907 des "März". Im 1. Weltkrieg war er Krankenpfleger. Er lebte danach in München und Rottach-Egern. Thoma starb am 26.8.1921 in Rottach/Tegernsee.


Joseph von Eichendorff (Autor)

Freiherr Joseph von Eichendorff, geboren 1788 auf Schloss Lubowitz bei Ratibor, entstammte einer katholischen Adelsfamilie. Nach dem Besuch des katholischen Gymnasiums in Breslau begann er ein Jurastudium in Halle, das er in Heidelberg fortsetzte und 1812 in Wien abschloss. 1813-1815 nahm er an den Befreiungskriegen teil. Im Jahr darauf trat er in Breslau als Referendar in den preußischen Staatsdienst ein. 1821 wurde er katholischer Kirchen- und Schulrat in Danzig, und 1824 Oberpräsidialrat in Königsberg. 1831 übersiedelte er mit der Familie nach Berlin und war dort in verschiedenen Ministerien beschäftigt, bis er 1841 zum Geheimen Regierungsrat ernannt wurde. 1844 ging er in Pension. Am 26. November 1857 starb Eichendorff in Neisse.
Seine von höchster Musikalität und Innigkeit geprägte Lyrik ist von zahlreichen Komponisten, insbesondere von Schuhmann und Hugo Wolf, vertont worden. Weltruhm hat auch seine Novelle »Aus dem Leben eines Taugenichts« erlangt.


Andrea Sawatzki (Sprecherin)

Andrea Sawatzki („Tatort“ Frankfurt, „Das Experiment“, „Die Apothekerin“, „Helen, Fred und Ted“) ist eine der gefragtesten deutschen Schauspielerinnen. Seit ihren erfolgreichen Lesungen von „Glennkill“, „Gut gegen Nordwind“ u.v.a. gehört sie auch zu den beliebtesten Hörbuchsprecherinnen.


Christian Berkel (Sprecher)

Christian Berkel, bekannt aus "Der Untergang" und "Die Affäre Semmeling", spielt den Gefühlsmenschen ebenso überzeugend wie zwielichtige Charaktere. Als Hörbuchsprecher ("Imperium", "Der Afghane" u.a.) setzt er jede Textvorlage virtuos um.

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 61 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3214-4

€ 6,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 12.10.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch CD)

Schöne Vertonung zum weihnachtlichen Einstimmen

Von: Vanessas Bücherecke Datum: 02.12.2015

vanessasbuecherecke.wordpress.com

Inhalt aus dem Klappentext:
Berührend, stimmungsvoll und mit Humor erzählen die schönsten Weihnachtsgeschichten und -gedichte auf dieser CD von Liebe, Erinnerung und Zusammenhalt. Wer könnte diese Texte besser interpretieren als ein Paar, das seit Jahren innig und verschworen durchs Leben geht? Andrea Sawatzki und Christian Berkel sind nicht nur privat ein unschlagbares Team, sondern auch als Sprecherduo brillant: Wenn sie etwa O. Henrys Klassiker Die Gabe der Weisen in verteilten Rollen lebendig werden lassen, dann weiß man wieder, dass selbstlose Liebe das größte Geschenk ist. Schöner kann man sich nicht auf das besinnen, worum es an Weihnachten wirklich geht!

Meinung:
Zum Fest der Liebe dürfen Kurzgeschichten und Gedichte natürlich nicht fehlen. Dieses Hörbuch stellt 8 weihnachtliche Stücke vor, darunter sehr bekannte wie "Die Gabe der Weisen" von Henry O. oder Joseph von Eichendorffs "Weihnachten". Aber auch Johann Wolfgang von Goethe, Jutta Richter und Heinrich Heine dürfen hier nicht fehlen.
Vertont werden diese Werke von Andrea Sawatzki und Christian Berkel, die sich hier stimmig perfekt ergänzen. Mit viel Einfühlungsvermögen mutet dieses CD teilweise an ein Hörspiel an und es macht unheimlich viel Spaß, den beiden zu lauschen. Die einzelnen Geschichten sind dabei kurz und eingängig, so dass man auch gerne mal zwischen durch einfach reinhören kann, ohne gleich die ganze CD laufen zu lassen.
Diese CD lässt richtig besinnliche Weihnachtsstimmung aufkommen, sogar meine Kinder haben begeistert gelauscht, so dass ich sie jedem ans Herz legen kann, der sich zur Weihnachtszeit kulturell berieseln lassen möchte. Auch zum Verschenken ein echter Tipp.

Fazit:
Wunderschön werden hier Klassiker an Kurzgeschichten und Gedichten vertont und das Sprecherduo Andrea Sawatzki und Christian Berkel lassen eine besinnliche Weihnachtsstimmung aufkommen.
Von mir gibt es 5 von 5 Punkten.

*+* Wundervolles Potpourri *+*

Von: Irve liest Datum: 23.11.2015

irveliest.wordpress.com

Liebe Lesefreunde,

kommt ihr auch immer mehr in Weihnachtsstimmung? Überall in den Geschäften ist es festlich geschmückt, Weihnachtsmusik schallt uns dort entgegen. In den Süßigkeitenregalen sind schon die ersten Fächer geplündert…und auch bei vielen erstrahlen Haus und Hof in adventlichem Glanze und es duftet himmlisch nach frischgebackenen Plätzchen.

Warum sollten wir nicht auch unsere Ohren ebenso erfreuen wie die anderen Sinne? Dieses stimmungsvolle Hörbuch ist ideal dazu geeignet..
Lasst euch verzaubern von einem festlichen Potpourri an kürzeren und längeren Geschichten, von Gedichten und Gedanken zum Fest.

Andrea Sawtzki und Christian Berkel lesen einfühlsam und warmherzig und lassen einen Schimmer des Sterns von Bethlehem über den CD-Spielern und MP3-Playern erstrahlen.

Die Beiträge waren mir teils bekannt, teils hörte ich sie zum ersten Mal. Aber eins haben sie alle gemeinsam: Sie tragen eine ordentliche Portion an weihnachtlicher Vorfreude an den Hörer heran.

Diese silberne Scheibe ist eine schöne Geschenkidee – Blumen verblühen, Pralinen oder Wein sind schnell vertilgt – diese CD bleibt und erfreut die Beschenkten immer wieder aufs Neue. Sie eignet sich mit ihrer Länge von ca. einer Stunde sehr gut zum Hören beim Basteln, Backen oder Geschenke einpacken und man wird sehr schnell zum Wiederholungstäter <3

„Weihnachten mit Andrea Sawatzki und Christian Berkel“ ist eine klare (Selbst-)Schenkempfehlung für Weihnachtsliebhaber sowie alle Fans der beiden Sprecher, denn sie unterstreichen mit ihren Interpretationen den Zauber des Festes sehr überzeugend!

Inhalt
Berührend, stimmungsvoll und mit Humor erzählen die schönsten Weihnachtsgeschichten und -gedichte auf dieser CD von Liebe, Erinnerung und Zusammenhalt. Wer könnte diese Texte besser interpretieren als ein Paar, das seit Jahren innig und verschworen durchs Leben geht? Andrea Sawatzki und Christian Berkel sind nicht nur privat ein unschlagbares Team, sondern auch als Sprecherduo brillant: Wenn sie etwa O. Henrys Klassiker Die Gabe der Weisen in verteilten Rollen lebendig werden lassen, dann weiß man wieder, dass selbstlose Liebe das größte Geschenk ist. Schöner kann man sich nicht auf das besinnen, worum es an Weihnachten wirklich geht!

Andrea Sawatzki und Christian Berkel sind nicht nur privat, sondern auch am Mikrofon ein unschlagbares Team!

Zu den Sprechern
Andrea Sawatzki („Tatort“ Frankfurt, „Das Experiment“, „Die Apothekerin“, „Helen, Fred und Ted“) ist eine der gefragtesten deutschen Schauspielerinnen. Seit ihren erfolgreichen Lesungen von „Glennkill“, „Gut gegen Nordwind“ u.v.a. gehört sie auch zu den beliebtesten Hörbuchsprecherinnen.

Christian Berkel, bekannt aus “Der Untergang” und “Die Affäre Semmeling”, spielt den Gefühlsmenschen ebenso überzeugend wie zwielichtige Charaktere. Als Hörbuchsprecher (“Imperium”, “Der Afghane” u.a.) setzt er jede Textvorlage virtuos um.
Quelle: Randomhouse

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren