VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Aquila

Ungekürzte Lesung mit Laura Maire

Ab 12 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 19,10 [A]* | CHF 24,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD ISBN: 978-3-8445-2705-6

NEU
Erschienen: 14.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wenn die eigene Erinnerung trügt

Als Nika an einem Sonntagmorgen ziemlich verkatert in den Badezimmerspiegel schaut, steht dort diese Nachricht. Wer hat sie an den Spiegel geschmiert? Und was hat sie zu bedeuten? Wo sind Nikas Hausschlüssel und ihr Handy? Wo ist Jenny, ihre Mitbewohnerin? Und warum ist ihr heute überhaupt so schlecht, sie hat doch gestern gar nicht viel getrunken? Erst durch die Morgennachrichten im Fernsehen erfährt Nika, dass heute gar nicht Sonntag ist, sondern Dienstag. Ihr fehlt die Erinnerung an zwei ganze Tage, in denen irgendetwas Schreckliches passiert sein muss. Aber was?

"Mit faszinierender, wunderbarer Sicherheit wechselt Laura Maire die Tonlagen und Stimmungen – oft zwischen zwei Atemzügen, ganz unangestrengt und rätselhaft beiläufig."

(Jury Deutscher Hörbuchpreis 2014)

(1 mp3-CD, Laufzeit: 11h 53)

Ursula Poznanski (Autorin)

Ursula Poznanski, 1968 in Wien geboren, arbeitet als Journalistin für eine Reihe medizinischer Fachzeitschriften. Seit 2003 veröffentlicht sie auch Kinderbücher. Für Die allerbeste Prinzessin erhielt sie den Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien 2005 und stand auf der Auswahlliste für den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. Ihr Cyberthriller Erebos wurde von der Jugendjury mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 ausgezeichnet. Ende 2011 erschien ihr zweiter Jugendroman, der Thriller Saeculum.


Laura Maire (Sprecherin)

Laura Maire, geboren 1979 in München, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Bekannt wurde sie durch eine Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie "Verdammt verliebt". Sie synchronisierte u. a. Brie Larson in "Raum" (2016 mit einem Oscar ausgezeichnet) und Ashley Greene (als Alice Cullen) in der "Twilight"-Reihe. Daneben war sie immer wieder in "How I Met Your Mother" zu hören. Maire erhielt 2011 den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin. 2014 las sie für den Hörverlag den Thriller "Schattengrund" von Elisabeth Herrmann und erhielt für ihr "virtuoses Sprach-Spiel" noch einmal den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin.

22.09.2017 | 19:30 Uhr | Coesfeld

Ursula Poznanski präsentiert "Aquila"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Familienbildungsstätte Coesfeld
Marienring 27
48653 Coesfeld

14.10.2017 | 13:30 Uhr | Frankfurt am Main

Ursula Poznanski liest "Aquila" auf der Frankfurter Buchmesse

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

14.10.2017 | 14:00 Uhr | Frankfurt am Main

Signierstunde mit Ursula Poznanski

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

15.10.2017 | 11:00 Uhr | Frankfurt am Main

Ursula Poznanski liest "Aquila" auf der Frankfurter Buchmesse

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

15.10.2017 | 11:30 Uhr | Frankfurt am Main

Signierstunde mit Ursula Poznanski

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

13.11.2017 | 19:30 Uhr | Konstanz

Ursula Poznanski präsentiert "Aquila"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

14.11.2017 | 19:00 Uhr | Nürtingen

Ursula Poznanski präsentiert "Aquila"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

G. Zimmermann's Buchhandlung GmbH
Schillerplatz 1
72622 Nürtingen

Tel. 07022/933320, nuertingen@buchhaus-zimmermann.de

15.11.2017 | 19:00 Uhr | Reutlingen

Ursula Poznanski präsentiert "Aquila"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Osiandersche Buchhandlung GmbH
Wilhelmstraße 64
72764 Reutlingen

Tel. 07121/9366-0, reutlingen@osiander.de

16.11.2017 | 18:30 Uhr | Blaustein

Ursula Poznanski präsentiert "Aquila"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Spielburg
Hummelstraße 2
89134 Blaustein

Tel. 07304/919640, info@spielburg.de

17.11.2017 | 10:30 Uhr | Backnang

Ursula Poznanski präsentiert "Aquila"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Backnanger Bürgerhaus
Bahnhofstr. 7
71522 Backnang

17.11.2017 | 18:00 Uhr | Stuttgart

Ursula Poznanski präsentiert "Aquila"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Konrad Wittwer
Königstraße 30
70173 Stuttgart

Tel. 0711/2507-0, info@wittwer.de

Regie: Caroline Neven Du Mont

Hörbuch MP3-CD, Laufzeit: 713 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2705-6

€ 16,99 [D]* | € 19,10 [A]* | CHF 24,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

NEU
Erschienen: 14.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Spurensuche in Siena

Von: die.buecherdiebin Datum: 18.09.2017

https://www.instagram.com/die.buecherdiebin/

Inhalt: Die 19-jährige Nika studiert erst seit einigen Wochen in Siena. Eines Morgens wacht sie ziemlich verkatert auf und hat die Erinnerung an die letzten Tage komplett verloren. Ihre Mitbewohnerin ist nicht da und Nika kann weder ihr Handy noch ihren Schlüssel finden. Die Haustür ist abgeschlossen und an den Badezimmerspiegel hat jemand eine Drohung geschmiert. Was ist passiert?
Meine Meinung: Der Beginn des Buches hat mir gut gefallen. Ich war sofort in der Geschichte und konnte mich in Nika hineinversetzen. Wie schlimm muss es sein aufzuwachen, verstörende Dinge zu finden und sich an nichts erinnern zu können?! Leider geht es nicht so fesselnd weiter. Obwohl es durchaus einige spannende und interessante Passagen gibt, zieht sich die Handlung ziemlich in die Länge und wirkt oft sehr konstruiert. Nikas Alleingänge sind für ein 19-jähriges Mädchen, das neu in einem fremden Land ist und die Sprache kaum sprechen und verstehen kann, kaum zu verstehen. Je näher ich der Auflösung, bzw. dem Ende kam, desto unglaubwürdiger und verworrener fand ich die Geschichte. Auch von der Beschreibung und der Atmosphäre des mittelalterlichen Sienas hatte ich mir mehr versprochen.
Nika gefiel mir als Protagonistin ganz gut, auch wenn ich ihre Handlungen und Gedanken sehr oft nicht nachvollziehen konnte. Die anderen Charaktere wirkten auf mich eher farblos.
Der Schreibstil von Ursula Poznanski ist allerdings wieder sehr flüssig und das Hörbuch wurde von Laura Maire super gelesen!
Fazit: Das Buch ist ein Jugendbuch (14-17 Jahre empfohlen), deshalb möchte ich nicht zu viel kritisieren. Allerdings haben mir „Saeculum“ und „Erebos“, auch Jugendbücher von U: Poznanski, besser gefallen. Mir fehlten bei „Aquilar" die Spannung und der Schwung.

Solider Jugendthriller

Von: Sarah Janina Datum: 15.09.2017

www.youtube.com/c/SarahJaninaa

Ein solider, gut durchdachter Thriller mit einer tollen Auflösung, welcher mich allerdings doch nur mäßig überzeugen konnte. Was mir nicht so gut gefallen hat, war die Tatsache, dass man über Hauptperson Nika nicht viel erfahren hat. Wer war sie? Was mochte sie? Was waren ihre Ziele, ihre Träume? Welchen Hobbies ging sie nach? Nika blieb als Charakter ziemlich flach und kam weniger zur Geltung, als all die anderen Charaktere im Buch und dass, obwohl man mit Nika so viel Zeit verbringt und auch einen gewissen Anteil an ihren Gedanken hat. Einen sehr großen, auch wenn das Buch nicht in der Ich-Perspektive verfasst wurde.
Das Setting fand ich ganz nett, da die Geschichte in Italien spielte und dadurch bekam die Story einen gewissen Charme.
Auch das Hörbuch, welches von Laura Maire eingelesen wurde, lies sich sehr gut hören, war unglaublich angenehm und gut eingesprochen. Das hat mir das Ganze etwas verschönert.
An sich war das Buch für einen Jugendthriller gut und auch schön durchdacht. Leider hätte es für mich aber etwas spannender sein können und vom Charakteraufbau etwas intensiver aufgebaut.
Ansonsten war das Buch okay und ich hatte auch schöne Stunden damit. Und herausfinden, was es nun mit alldem auf sich hat, wollte ich auf jeden Fall. Auch das Szenario an sich war gut gewählt. Solide und für Jugendliche wahrscheinlich auch deutlich spannender als für Erwachsene, aber dennoch ein nettes Leseerlebnis für alle die, die gerne ein wenig rätseln und etwas scheinbar Mysteriöses haben wollen. Für mich war jedoch 'Saeculum' der Autorin um einiges besser.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin