,

Artensterben

Warum wir unser Überleben aufs Spiel setzen

Ungekürzte Lesung mit Dirk Steffens, Fritz Habekuß
Hörbuch MP3-CDDEMNÄCHST
20,00 [D]* inkl. MwSt.
22,50 [A]* | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der bekannte »Terra X«-Moderator Dirk Steffens & ZEIT-Reporter Fritz Habekuß über die Bewahrung der Artenvielfalt

»Wir erleben den größten Artenschwund seit dem Aussterben der Dinosaurier. Der Mensch hat das sechste Massensterben der Erdegeschichte ausgelöst. Nur er kann es stoppen.« Der bekannte Naturfilmer und Terra-X-Moderator Dirk Steffens engagiert sich seit Jahren für den Artenschutz. Gemeinsam mit dem ZEIT-Journalisten Fritz Habekuß zeigt er, wie in der Natur alles mit allem zusammenhängt und warum der Erhalt der Artenvielfalt überlebensnotwendig für die Menschheit ist. Die beiden schlagen Maßnahmen vor, um das Artensterben zu stoppen: drastisch, aber nicht unmöglich – und mit der Chance, unser Verhältnis zur Natur zu revolutionieren.


Originalverlag: Penguin HC
Hörbuch MP3-CD, 1 CD, Laufzeit: ca. 10h 0min
ISBN: 978-3-8445-3819-9
Erscheint am 27. April 2020

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Dirk Steffens, geboren 1967 in Stade, ist einem breiten Publikum bekannt als Moderator der Terra-X-Dokumentationsreihe „Faszination Erde“ und weiterer Natur- und Wissenschaftssendungen. Der Journalist und Dokumentarfilmer engagiert sich seit Längerem für den Artenschutz, u. a. ist er Deutschlandbotschafter des WWF und des Jane-Goodall-Institutes, UN-Dekade-Botschafter für biologische Vielfalt sowie Mitbegründer der Biodiversity Foundation, die eine Petition zur Aufnahme des Artenschutzes ins Grundgesetz auf den Weg gebracht hat.

© Oliver Roetz
Dirk Steffens

Fritz Habekuß, geboren 1990 in Pritzwalk, Brandenburg, ist Redakteur der ZEIT. Er wurde u.a. mit dem Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus ausgezeichnet und 2018 unter die Journalisten des Jahres gewählt. Er schreibt über Ökologie, berichtet in seinen Reportagen vom weltweiten Verlust der natürlichen Vielfalt und beschäftigt sich grundsätzlich mit dem Verhältnis von Mensch und Natur.

© Oliver Roetz
Fritz Habekuß