VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

,

Becoming Steve Jobs Vom Abenteurer zum Visionär

Gekürzte Lesung mit Thomas M. Meinhardt

Kundenrezensionen (7)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 26,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 30,30 [A]* | CHF 37,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8445-2077-4

Erschienen: 09.11.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Visionär? Genie? Getriebener?

Halb Genie, halb Wahnsinniger, Guru, Choleriker und Kontrollfreak – das ist das vorherrschende Bild, das sich die Welt von Steve Jobs gemacht hat. Jobs selbst hat zu Lebzeiten dieses Image gern gepflegt, und seine Biografen sind ihm bereitwillig gefolgt. Vier Jahre nach seinem Tod ist es nun an der Zeit, ein klareres Bild des Apple-Gründers zu zeichnen. Auf Grundlage zahlreicher Gespräche mit Jobs selbst sowie mit engsten Vertrauten und Weggefährten wie Tim Cook oder Bill Gates ist ein ebenso differenziertes wie leidenschaftliches Porträt entstanden, das der Frage nachgeht, wie aus einem ungestümen, jungen Gründer die wichtigste Unternehmerpersönlichkeit unserer Zeit reifen konnte.

Kinostart des Hollywood-Blockbusters im November 2015 mit Michael Fassbender in der Hauptrolle.

(2 mp3-CDs, Laufzeit: 16h 7)

Brent Schlender zählt zu den ersten Chronisten der PC-Revolution, er schrieb über alle Protagonisten und Top-Unternehmen der Technikwelt. Er gilt als intimer Kenner der Silicon-Valley-Szene und als Experte für Apple und den Firmengründer. Für Wall Street Journal und Fortune begleitete er Steve Jobs über zwanzig Jahre lang und führte zahlreiche Gespräche mit ihm und seinen engsten Vertrauten.

Rick Tetzeli ist Chefredakteur des Technologie- und Business-Magazins Fast Company. Zuvor war er stellvertretender Herausgeber von Fortune und Redakteur von Entertainment Weekly.


Thomas M. Meinhardt (Sprecher)

Der Schauspieler Thomas M. Meinhardt ist gleichermaßen aus Fernseh- und Hörbuchproduktionen bekannt. Er hat bereits in mehreren TV-Serien wie beispielsweise "Tatort", "SOKO 5113" oder "Polizeiruf 110" mitgewirkt. Er spielte an zahlreichen renommierten Bühnen – vornehmlich am Münchner Metropoltheater in Erfolgsstücken wie "Tannöd" und "Unter dem Milchwald". Für den Hörverlag las er u. a. "Jimi Hendrix – Starting at Zero", Elisabeth Herrmanns "Versunkene Gräber" und Erik Axl Sunds "Victoria-Bergman"-Trilogie.


Karlheinz Dürr (Übersetzer)

Dr. Karlheinz Dürr wurde 1947 in Lörrach/Baden geboren. Er ist Leiter des Fachreferats "Europa" bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. Nebenberuflich ist er in der politischen Erwachsenenbildung tätig. Als Deutschland-Koordinator des Europarats für Demokratie-Lernen ist er häufig in anderen europäischen Ländern unterwegs. Darüber hinaus hat er bislang über 60 Bücher aus dem Englischen bzw. Amerikanischen übersetzt und schreibt Kurzgeschichten für Kinder und Jugendliche. Er hat 3 Töchter und lebt mit seiner Familie in der Nähe von Tübingen.

Übersetzt von Karlheinz Dürr, Martin Bayer, Heike Schlatterer
Originalverlag: Siedler

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: 967 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2077-4

€ 26,99 [D]* | € 30,30 [A]* | CHF 37,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 09.11.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Becoming Steve Jobs

Von: Angelika O. Datum: 19.03.2016

kaltefuesseundhaende.wordpress.com

Steve Jobs war schon eine ganz besondere Persönlichkeit. Auf der einen Seite Genie, Visionär und einer der erfolgreichsten Unternehmer aller Zeiten. Auf der anderen Seite Wahnsinniger, Pedant und ein Mensch der kein Blatt vor den Mund genommen hat. Besonders mit letzterer Eigenschaft ist er in jungen Jahren angeeckt. Dieser negative Charakterzug hat ihm in seinen Anfängen als Firmeninhaber bei seinen Partnern mehr geschadet als geholfen. Zeit seines Lebens wird er mit diesem Manko als Mensch gewertet. Erst als sich seine Erfolge abseits von Apple, dessen Mitbegründer er ja war, einstellen und er mit einer Beharrlichkeit daran arbeitet wieder ein Teil von Apple zu werden, wird er als Unternehmerpersönlichkeit gesehen.

In Becominge Steve Jobs erfährt man als Zuhörer vieles aus dem interessanten Leben des Steve Jobs. Von den Anfängen in der Computerbrange, von seiner Kindheit und was ihn geprägt hat. Man erhält Einblick in alle Erfolgs- und Misserfolgsbereiche die er durchwandert hat. Wie er als Mensch war und wie er als Führungsperson getickt hat. Wie er alle seine Unternehmen auf Erfolgskurs gebracht hat. Und natürlich auch wie er seinen schwierigsten und gleichzeitig auch letzten Kampf ausgefochten hat, den er dann leider all zu früh verloren hat.

Gelesen wird diese interessante Biographie von Thomas M. Meinhardt. In seiner ruhigen Art, mit seiner charismatischen Stimme, war es eine Freude dem Leben und Treiben des Steve Jobst zu lauschen. Mein Mann fand den Sprecher allerdings langweilig. Aber Stimmen sind ja Geschmackssache. Ich fand es klasse!

Mein Fazit:

Man erfährt interessante Details von den verschiedensten Unternehmen, welche Jobs initiiert hat. Seine Ideen und seine Umsetzungen sind meisterhaft und es gibt wohl kaum jemanden der ihn nicht gekannt hat. Auch viel Neues wurde mir über ihn durch dieses Hörbuch vermittelt. So weiß ich nun, dass er nicht nur Apple Chef und Mitbegründer war, sondern auch Unternehmen wie Pixar auf seine Kappe gehen. Leider ist das Hörbuch nur in gekürzter Form eingelesen.

Steve Jobs richtig kennen lernen...

Von: M. Datum: 27.01.2016

modetrend.myblog.de/

Becoming Steve Jobs
2 mp3-CD

Steve Jobs richtig kennen lernen…

Steve Jobs … wir alle kennen ihn. Viele mögen ihn nicht. Ihm eilt der Ruf des Fanatikers, des Egomanen, des unbarmherzigen Geschäftsmannes hinterher. Bei all‘ seinen beruflichen Erfolgen, bei allem, was er der Welt gegeben und hinterlassen hat, bei all‘ den technischen Innovationen, von denen Millionen Menschen profitieren, bei all‘ seiner Genialität bleibt doch der „Mythos Jobs“ und vor allem die Frage: War er wirklich so misanthropisch, ja, geradezu böse und gnadenlos, wie er oft dargestellt wird?

Keine Frage: Nach dem Hören dieser CD’s sind wir definitiv schlauer. Hier gibt’s mächtig viel auf die Ohren, sage und schreibe ca. 18 Stunden und 20 Minuten. Man beachte die 20 Minuten! Aber im Ernst: Dieses Hörbuch ist schon krass textgewaltig. Und das ist auch gut so. Denn nur so lernen wir diesen überaus außergewöhnlichen Mann auch wirklich kennen. Soweit das möglich ist.

Aber Brent Schlender und Rick Tetzell sind vom Fach und kennen sich aus. Sie stellen uns hier einen Mann vor, den es so sicherlich kein zweites Mal gibt. Steve’s Leben beginnt schon ungewöhnlich. Seine Mutter kriegt ihn zu jung und sieht sich deshalb außerstand, ihn groß zu ziehen. Sie gibt ihn weg, mit einer Bedingung: Er muss später mal auf eine höhere Schule gehen. Aber er kommt in eine liebevolle Familie und ihrem Wunsch werden seine neuen Eltern selbstverständlich gerecht. Und schon als junger Mann zeigt sich seine Andersartigkeit, sein schier unstillbarer Wissensdurst, seine übermächtige Lust, etwas zu erreichen. Und sein technisches Wissen und seine unruhige Neugierde helfen ihm dabei, das in die Wege zu leiten, worauf er Jahre später mehr als stolz sein konnte und was die Welt revolutionierte.

Selbstverständlich war er ein Visionär, ein Genie und ein Getriebener, auch ein Choleriker und Kontrollfreak. Wie sonst hätte er so eine technische Errungenschaft und einen solchen Weltkonzern auf den Weg bringen können. Eine solche Unternehmerpersönlichkeit muss einfach einen solch‘ fanatischen Charakter, eine solche schier wahnsinnige Genialität besitzen. Und bei all‘ dem Weltlichen war er doch auch mehr als spirituell. Und zwar nicht im amerikanisch-religiösen Sinne. Nein, sein Lieblingswerk war „Die Biographie eines Yogi“.

„Becoming Steve Jobs“ ist ein leidenschaftliches Porträt, wir lernen Steve Jobs von Kindesbeinen an (besser) kennen. Erleben ihn bei Gesprächen und Diskussionen, bei Begegnungen mit wichtigen Menschen und bei seinen spirituellen Abenteuern. Die angenehme, warme Stimme von Thomas M. Meinhardt macht dieses Mammut-Werk absolut hörenswert. Besser können wir den unglaublichen Steve Jobs nicht kennen lernen …

c) M. / 27.1.2016,Becoming Steve Jobs
2 mp3-CD

Steve Jobs richtig kennen lernen…

Steve Jobs … wir alle kennen ihn. Viele mögen ihn nicht. Ihm eilt der Ruf des Fanatikers, des Egomanen, des unbarmherzigen Geschäftsmannes hinterher. Bei all‘ seinen beruflichen Erfolgen, bei allem, was er der Welt gegeben und hinterlassen hat, bei all‘ den technischen Innovationen, von denen Millionen Menschen profitieren, bei all‘ seiner Genialität bleibt doch der „Mythos Jobs“ und vor allem die Frage: War er wirklich so misanthropisch, ja, geradezu böse und gnadenlos, wie er oft dargestellt wird?

Keine Frage: Nach dem Hören dieser CD’s sind wir definitiv schlauer. Hier gibt’s mächtig viel auf die Ohren, sage und schreibe ca. 18 Stunden und 20 Minuten. Man beachte die 20 Minuten! Aber im Ernst: Dieses Hörbuch ist schon krass textgewaltig. Und das ist auch gut so. Denn nur so lernen wir diesen überaus außergewöhnlichen Mann auch wirklich kennen. Soweit das möglich ist.

Aber Brent Schlender und Rick Tetzell sind vom Fach und kennen sich aus. Sie stellen uns hier einen Mann vor, den es so sicherlich kein zweites Mal gibt. Steve’s Leben beginnt schon ungewöhnlich. Seine Mutter kriegt ihn zu jung und sieht sich deshalb außerstand, ihn groß zu ziehen. Sie gibt ihn weg, mit einer Bedingung: Er muss später mal auf eine höhere Schule gehen. Aber er kommt in eine liebevolle Familie und ihrem Wunsch werden seine neuen Eltern selbstverständlich gerecht. Und schon als junger Mann zeigt sich seine Andersartigkeit, sein schier unstillbarer Wissensdurst, seine übermächtige Lust, etwas zu erreichen. Und sein technisches Wissen und seine unruhige Neugierde helfen ihm dabei, das in die Wege zu leiten, worauf er Jahre später mehr als stolz sein konnte und was die Welt revolutionierte.

Selbstverständlich war er ein Visionär, ein Genie und ein Getriebener, auch ein Choleriker und Kontrollfreak. Wie sonst hätte er so eine technische Errungenschaft und einen solchen Weltkonzern auf den Weg bringen können. Eine solche Unternehmerpersönlichkeit muss einfach einen solch‘ fanatischen Charakter, eine solche schier wahnsinnige Genialität besitzen. Und bei all‘ dem Weltlichen war er doch auch mehr als spirituell. Und zwar nicht im amerikanisch-religiösen Sinne. Nein, sein Lieblingswerk war „Die Biographie eines Yogi“.

„Becoming Steve Jobs“ ist ein leidenschaftliches Porträt, wir lernen Steve Jobs von Kindesbeinen an (besser) kennen. Erleben ihn bei Gesprächen und Diskussionen, bei Begegnungen mit wichtigen Menschen und bei seinen spirituellen Abenteuern. Die angenehme, warme Stimme von Thomas M. Meinhardt macht dieses Mammut-Werk absolut hörenswert. Besser können wir den unglaublichen Steve Jobs nicht kennen lernen …

c) M. / 27.1.2016

Voransicht