VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Deadline

Gekürzte Lesung mit Claudia Michelsen, Michael Mendl, Gabriele Blum

Kundenrezensionen (55)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 16,90 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8445-1929-7

Erschienen: 27.07.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Videos

  • Service

  • Biblio

Ein tödliches Duell, gesprochen von Claudia Michelsen und Michael Mendl

Catherine wird niemals diesen Tag vor zwanzig Jahren vergessen. Was damals passierte, sollte für immer ein Geheimnis bleiben, von dem niemand jemals erfahren darf. Doch dann hält sie dieses Buch in den Händen, das ihre Geschichte bis ins Detail erzählt. Bestürzt blättert sie eine Seite nach der anderen um. Wer kann so genau von den damaligen Ereignissen wissen, und was will dieser jemand von ihr? Als sie die letzte Seite erreicht, fürchtet sie, die Antwort gefunden zu haben. Sie endet mit ihrem gewaltsamen Tod. Catherine ahnt, dass dies nicht nur eine Drohung ist …

(1 mp3-CD, Laufzeit: 7h 25)

Renée Knight (Autorin)

Renée Knight hat Dokumentationen für die BBC produziert, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre Fernseh- und Filmdrehbücher wurden von der BBC, Channel Four und Capital Films erworben. Sie absolvierte den renommierten Schreibkurs der Faber Academy und legt mit »Deadline« ihren ersten Roman vor. Renée Knight lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in London.


Sprecher

Claudia Michelsen „gehört zu den besten Schauspielerinnen im Deutschen Fernsehen“, so die FAS. Seit 2013 ermittelt sie im „Polizeiruf 110” in Magdeburg. Für ihre Rolle in der Verfilmung von Uwe Tellkamps „Der Turm” erhielt sie den Publikums-Bambi, den Hessischen Filmpreis, den Grimme-Preis und die Goldene Kamera. Im Fernsehfilm "Grenzgang" spielte Claudia Michelsen die weibliche Hauptrolle, wofür sie 2014 ein weiteres Mal mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde. Ebenfalls 2014 war sie im Kino in Til Schweigers „Honig im Kopf“ zu sehen.

Der Theater- und Filmschauspieler Michael Mendl, geb. 1944, spielte in vielen Erfolgsfilmen mit (u.a. "Kleine Haie", "Schlafes Bruder", "14 Tage lebenslänglich") und brillierte als Willy Brandt in "Im Schatten der Macht".

Gabriele Blum, 1954 geboren, absolvierte ihre Schauspiel- und Regieausbildung am Mozarteum Salzburg. Sie zählt zu den Gründerinnen der Bremer Shakespeare Company und des TaB (Theater aus Bremen). Neben ihrer Arbeit am Theater ist sie auch als Hörbuchsprecherin, TV-Coach und Dozentin für Schauspiel tätig.

Übersetzt von Andreas Jäger
Originalverlag: Goldmann HC

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 1 CD, Laufzeit: 445 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1929-7

€ 14,99 [D]* | € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 27.07.2015

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Spannende Unterhaltung

Von: Dagmar Datum: 22.09.2015

Das Hörbuch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Es wird abwechselnd aus zwei Sichten erzählt, zudem spielt es teilweise in der Vergangenheit. Vor jedem Kapitel wird das jeweilige Jahr genannt, so dass hier auch keine Missverständnisse entstehen und man jederzeit weiß, in welchem Zeitraum man sich befindet.

Catherine ist eine Frau, die im Leben steht. Sie ist in ihrem Job erfolgreich, ihr Mann steht an ihrer Seite und die beiden haben einen erwachsenen Sohn. Es gibt ein Ereignis in ihrer Vergangenheit, das Catherine verdrängt hat, bis das rätselhafte Buch auftaucht. Gesprochen wird Catherine von Claudia Michelsen, deren erfahrene Stimme perfekt zu Catherine passt.

Stephen Brigstocke ist ein pensionierter Lehrer, der die zweite Sichtweise übernimmt. Mehr kann ich über seine Rolle im Buch nicht verraten, aber Michael Mendl spricht ihn hervorragend. Seine tiefe und ausdrucksstarke Stimme ist eine echte Bereicherung für das Hörbuch.

Die Handlung ist auf jeden Fall überraschend. Anfangs scheinen die Dinge klar, doch wohin sich alles entwickelt hat mir Rätsel aufgegeben. Meiner Meinung nach beginnt das Hörbuch zwar wie ein Psychothriller, doch recht schnell entwickelt sich die Handlung eher zu einem packenden Familiendrama.

Den Schreibstil empfand ich sehr einnehmend. Es gibt immer wieder neue Kenntnisse, die man als Zuhörer bekommt, so dass ich selten eine Stelle fand, an der ich das Hörbuch kurz unterbrechen wollte. Es wird zu keiner Zeit langweilig, die Spannung bleibt vom Anfang bis zum Ende erhalten.

Was mich am Meisten beeindruckt hat war, wie vielschichtig diese Geschichte erzählt wurde. Die Wahrheit und Fiktion innerhalb dieser Handlung könnten nicht weiter voneinander abweichen.

FAZIT:
Ein spannendes Familiendrama mit schockierenden und unvorhersehbaren Wendungen.

Langsamer Spannungsbogen, der zum Ende endlich gespannt wird

Von: Eva Mirschel Datum: 13.09.2015

scattysbuecherblog.blogspot.de/

Catherine wird niemals diesen Tag vor zwanzig Jahren vergessen. Was damals passierte, sollte für immer ein Geheimnis bleiben, von dem niemand jemals erfahren darf. Doch dann hält sie dieses Buch in den Händen, das ihre Geschichte bis ins Detail erzählt. Bestürzt blättert sie eine Seite nach der anderen um. Wer kann so genau von den damaligen Ereignissen wissen, und was will dieser jemand von ihr? Als sie die letzte Seite erreicht, fürchtet sie, die Antwort gefunden zu haben. Sie endet mit ihrem gewaltsamen Tod. Catherine ahnt, dass dies nicht nur eine Drohung ist …

Soweit so gut liest sich der Klappentext wirklich interessant, aber ich muss sagen, das ich etwas anderes erwartet habe.

Die Story beginnt damit, dass Catherine ein Buch findet und entsetzt feststellt, das es sich um sie und ihre Vergangenheit dreht. Denn Catherine hat ein dunkles Geheimniss, von dem keiner je etwas wissen sollte...doch irgendjemand weiß davon. Nur wer?

Die Geschichte wird aus der Sicht von drei Personen erzählt. Zum einen von Catherine, der Hauptperson...dazu kommt die Seite des Autors, welcher das geheimnisvolle Buch schrieb und als letztes lesen wir noch einige Dinge aus der Sicht von Catherines Sohn Nicholas.

All diese Sichtweisen werden sehr oft und schnell gewechselt, was ich persönlich etwas störend fand. Denn ist man gerade in der einen Story drin, wechselt es plötzlich zu einer ganz anderen Sicht von vor 2 Jahren oder einigen Monaten. Auch das Vorangehen der Story empfand ich als sehr schleppend., denn es wurde sehr viel Wert auf die Kleinigkeiten des Alltags der Protagonisten gelegt.

So kam es dann, dass die Geschichte und das Spannende erst zum Ende hin an Fahrt aufnahm und man das letzte Drittel des Buches doch noch gut unterhalten wurde. Aber ich musste feststellen, dass dieses Buch einfach nicht das war, was ich erwartet habe. Erwartet habe ich einen spannungsgeladenen Thriller...bekommen habe ich ein Drama mit einigen Thrillerelementen.

Aber all das ist natürlich nur meine Meinung zu diesem Hörbuch. Die Leser haben ihre Sache gut gemacht und ich fand es toll, das es hier für jeden Protagonisten eine eigene Stimme gab :-)

Fazit:

Mehr Drama als Thriller erwartet euch mit diesem Buch, dessen Handlung nur langsam voran geht. Aber bleibt man am Buch dran, so wird man am Ende doch noch mit Spannung unterhalten.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Diana Trencin Datum: 16.09.2016

Ehrlich gesagt war dieses Buch zu lesen eine ganz besondere Leseerfahrung.

Das Buch,dass ich vor Deadline zu lesen begann hat mich leider nach mehreren Anläufen veranlasst es zunächst beiseite zu legen und mich in meinem Bücherregal weiter nach vorn zu arbeiten.

Bei Deadline war mir schon sehr schnell klar, dass ich es durchlesen würde,der Schreibstil war leicht zu verdauendes Material und strengt nicht an - also genau das richtige nach dem gerade beiseite gelegten Werk.

Schnell werden Hauptakteure und ihre jeweilige Sicht begriffen.Auch die Sprünge in den verheerenden Sommer der Geschichte sofort als wesentlicher Teil der Geschichte erkennbar. Trotzdem erwischte ich mich dabei,wie ich mich anfangs doch recht leicht von meiner Lektüre ablenken ließ. Meine Begeisterung wollte erst nur langsam steigen.Dies änderte sich schlagartig ungefähr ab der Hälfte der Geschichte.Ab hier brachte mich nichts mehr von meinem Buch weg.Ich wollte wissen ob der Alte Mann seine Rachsucht bis zum Ende bringen und das Leben seiner Feindin No. 1 endgültig schaffen würde zu zerstören oder sie sogar umbringen würde. Mit der absolut überraschenden Wendung in der Geschichte jedoch hatte ich niemals gerechnet.Und genau das löst bei mir die größte Begeisterung für das Buch aus!Renee Knight darf mit seiner "Deadline" in meinem Bücherregal verweilen!

Von: Liane Oelrichs aus Wilhelmshaven Datum: 17.12.2015

Buchhandlung: Buchhandlung Friedel Prien

Habe gerade erst angefangen und bin fast durch. Super super gut. Was will ein Buchhändler mehr.

Voransicht