VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Die Falle

Ungekürzte Lesung mit Birgit Minichmayr, Devid Striesow

Kundenrezensionen (113)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 11,20 [A]* | CHF 14,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD ISBN: 978-3-8445-2127-6

Erschienen: 11.04.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Videos

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Intelligente Spannung zum Sonderpreis

Linda Conrads ist ihren Fans und der Presse ein Rätsel. Sie veröffentlicht Jahr für Jahr Bücher, die zu Bestsellern werden, lebt aber völlig zurückgezogen. Seit gut elf Jahren hat sie keinen Fuß mehr über die Schwelle ihres Hauses gesetzt. Die Medien spekulieren über eine mysteriöse Krankheit, doch den wahren Grund kennt niemand außer Linda selbst: Sie wird von einer schrecklichen Erinnerung gequält, denn vor vielen Jahren hat sie ihre jüngere Schwester Anna ermordet aufgefunden – und den Mörder flüchten sehen. Der Täter wurde nie gefasst, und das Gesicht des Mörders verfolgt Linda seither bis in ihre Träume. Doch eines Tages flimmert genau dieses Gesicht über ihren Fernseher. Es gehört Victor Lenzen, dem neuen Reporter einer Nachrichtensendung …

(1 mp3-CD, Laufzeit:10h 24)

zur Website von Melanie Raabe

Melanie Raabe (Autorin)

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren und lebt inzwischen in Köln – als Journalistin, Drehbuchautorin, Bloggerin, Performerin und Theaterschauspielerin. Darüber hinaus betreibt sie ihren eigenen Interview-Blog (www.biographilia.com). "Die Falle" war international einer der heißumkämpfesten fremdsprachigen Bücher der letzten Jahre. Der Roman wurde bislang in 21 Länder verkauft, TriStar Pictures sicherte sich die Filmrechte.


Sprecher

Birgit Minichmayr, geboren 1977 in Linz, ist derzeit als freischaffende Theaterschauspielerin für das Wiener Burgtheater, das Münchner Residenztheater, die Berliner Volksbühne und das Hamburger Schauspielhaus tätig. Sie ist aber auch in der Filmwelt zuhause: Sie hatte Rollen in der Bestseller-Adaption „Das Parfüm“, in „Kirschblüten-Hanami“ von Doris Dörrie, in "Gnade" von Matthias Glasner und in "Das weiße Band" von Michael Haneke. 2009 wurde Minichmayr der Darstellerpreis der Berlinale für ihren Part in Maren Ades „Alle Anderen“ verliehen, 2013 erhielt sie den Kurt-Meisel-Preis. Im Hörverlag ist sie zu hören in den Hörspieladaptionen von „Die Blendung“ von Elias Canetti und „Ulysses“ von James Joyce, sowie als Zelda Fitzgerald in „Wir waren furchtbar gute Schauspieler“.

Devid Striesow wurde 1973 auf Rügen geboren. Sein Leinwanddebüt gab er 2000 in „Kalt ist der Abendhauch“, seitdem ist Striesow ein vielbeschäftigter Mann. Auch in Sachen Krimi: Seit 2013 spielt er den Saarbrücker „Tatort“-Ermittler Jens Stellbrink. Striesow lebt mit seiner Frau und vier Kindern in Berlin.

17.01.2017 | 19:30 Uhr | Lohne (Oldenburg)

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Café Restaurant Finkemeyer
Brettberger Weg 9
49393 Lohne (Oldenburg)

Weitere Informationen:
Büchergalerie
49393 Lohne

Tel. 04442/4944, buechergalerie@ewetel.net

18.01.2017 | 19:30 Uhr | Lohne (Oldenburg)

Lesung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Café Restaurant Finkemeyer
Brettberger Weg 9
49393 Lohne (Oldenburg)

Weitere Informationen:
Büchergalerie
49393 Lohne

Tel. 04442/4944, buechergalerie@ewetel.net

21.03.2017 | 20:00 Uhr | Ravensburg

Lesung und Gespräch

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung RavensBuch GmbH
Marienplatz 34
Eingang Kirchstraße
88212 Ravensburg

Tel. 0751/791190, rv@ravensbuch.de

26.03.2017 | 18:00 Uhr | Karlsruhe

Lesung
im Rahmen der "Karlsruher Krimitage"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

ITAS Karlsruhe
Karlstr. 11
76133 Karlsruhe

Weitere Informationen:
Stadt Karlsruhe Kulturamt
76124 Karlsruhe

31.03.2017 | 18:00 Uhr | Gingst/ Insel Rügen

Lesung und Gespräch
Moderation: Rainer Moritz

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Der Buchladen Rügen
Markt 5
18569 Gingst/ Insel Rügen

28.04.2017 | 19:30 Uhr | Hamburg

Lesung und Gespräch
Moderation: Miriam Semrau

  • add this
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Büchereck Niendorf Nord
Nordalbingerweg 15
22455 Hamburg

Tel. 040/5553108, buechereck@aol.com

Hörbuch MP3-CD, 1 CD, Laufzeit: 624 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2127-6

€ 9,99 [D]* | € 11,20 [A]* | CHF 14,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 11.04.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Die Falle

Von: Analog 2.0 Datum: 16.09.2016

www.analogzweinull.de/

Zwischen Wahnsinn und Wirklichkeit

Dieses Hörbuch hat mich angesprochen, weil so gut wie jede Interaktion aus dem abgelegenen Haus der Autorin Linda Conrads statt findet. Man fühlt mit ihr und beginnt irgendwann zu verstehen warum sie sich in ihrem selbstgewählten Exil so sicher und geborgen fühlt.

Der Erzählstil dieses Hörbuches ist sehr raffiniert und führt den Leser/Hörere oft auf falsche Fährten. Träume, Vorstellungen und Gedanken werden beschrieben als seien sie die Wahrheit, diese zu unterschieden fällt sehr schwer.

Die Stimme der beiden Sprecher passt sehr gut zur Figur. Birgit Minichmayr lässt die Hauptfigur meiner Meinung nach allerdings älter wirken als sie laut Plot ist. Sie trägt die Geschichte sehr bedacht und ruhig vor und zusammen mit der Handlung die sich nur in Häppchen zusammen fügt, erzeugt in Kombination eine zum zerreißen gespannte Atmosphäre.

Die Handlung wird immer wieder durch Passagen aus dem Buch unterbrochen, das die fiktive Autorin Linda Conrads in „Die Falle“ geschrieben hat um damit den Mörder ihrer Schwester zu erreichen. Diese Teile des Hörbuches werden von Devid Striesow gelesen und unterscheiden sich deutlich vom Rest der Geschichte.

Die Figur der Autorin Linda Conrads verfällt zunehmend in eine Art Rache-Rausch der am Ende zu einem tonlosen Knall zusammen läuft. Irgendwie hätte ich mir an dieser Stelle etwas mehr erhofft. Lange bleibt unklar ob der Mörder überhaupt der Mörder ist. Man kann einfach Wirklichkeit und „Fiktion in der Fiktion“ nicht mehr auseinander halten.

Von mir bekommt dieses Hörbuch eine ganz klare Hörempfehlung. Dieses Hörbuch ist ein toller, wenn auch sehr ruhiger, Psycho-Thriller und bekommt von mir eine ganz klare Hörempfehlung! Ich freue mich schon auf neues aus der Feder von Melanie Raabe.

Ich muss allerdings auch gestehen, das meine Rezension diesem Hörbuch in keiner Weise gerecht werden kann denn dieses Hörbuch hatte einfach einen sehr mitreißenden Unterton den ich kaum „zu Papier“ bringen kann.

Absolut fantastisch und mitreißend!!

Von: Der Lesefuchs Datum: 05.08.2016

der-lesefuchs.blogspot.de

Meine Meinung:
Das Buch behandelt die Geschichte einer traumatisierten Frau, der Schriftstellerin Linda Conrads. Doch sie erzählt auch die Geschehnisse in dem Buch, welches Linda Conrads geschrieben hat: Blutsschwestern. Beides ist spannend, wobei mir mich die Geschichte der Linda Conrads (und nicht die Geschichte ihres Buches) mehr bewegt hat.

Linda ist traumatisiert. Sie hat lebt isoliert und ist seit 11 Jahren, seit ihre Schwester Anna ermordet wurde, nicht mehr aus dem Haus gegangen. Den Kontakt zur Außenwelt hält sie außschließlich per Telefon oder Computer. Ihre einzigen Bezugspersonen sind ihr Verleger, ihre Haushälterin und ihr Hund. Selbst mit ihren Eltern hat sie seit vielen Jahren nicht mehr gesprochen. Doch als sie zufällig einen Fernsehbeitrag schaut, erkennt sie den damaligen Mörder ihrer Schwester.

Da sie der Meinung ist, die Polizei könne ihr nicht helfen (sie hat das Vertrauen in die Polizei verloren), da der Mord an ihrer Schwester niemals aufgeklärt werden konnte, beschließt sie, selbst aktiv zu werden. Sie schreibt das Buch "Blutsschwestern", in welchem sie die damaligen Geschehnisse als Thriller verpackt veröffentlicht und versucht den Mörder ihrer Schwester selbst zu überführen. Doch war es es wirklich oder war sie es selbst?? Zweifel kommen auf und Linda weiß nicht mehr, was sie glauben soll.

Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite mitgerissen. Die Autorin Melanie Raabe muss für diesen Roman sehr viel recherchiert und ausprobiert haben. Wie verhört man Personen, wie drängt man Personen in die Enge und noch vieles andere. Das ganze wirkt sehr authentisch, denn immer wieder hatte ich das Gefühl, der Roman hat Fachbuch-Einflüsse (natürlich in den Thriller integriert). Ich konnte mich sehr gut in Linda Conrads hinein versetzten und war bisweilen selbst am Zweifeln, was nun richtig ist, und was nicht.

Die Psyche eines Menschen ist schwer zu greifen und doch hat Melanie Raabe es geschafft, dass ich mich immer wieder dabei ertappt habe, zu begreifen, wie Linda handelt. Bisweilen war ich selbst Linda und das ist aus meiner Sicht der größte Erfolg, den man als Autor eines Buches erreichen kann!!

Fazit:
Ein absolut fantastischer Thriller, authentisch geschrieben und groß in Emotionen. Ein ums andere Mal wurde ich mitgerissen und fand mich selbst am Abgrund wieder. Ich muss diesen Thriller jedem empfehlen, der auf etwas anspruchsvollere Literatur steht und gleichzeitig etwas einmaliges erleben möchte. Ganz großes Kino, das von mir 5 von 5 möglichen Sternen (plus Extra-Bonus) erhält!!!

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Ein echter Page-Turner

Von: Anna Pretzl aus Bad Feilnbach Datum: 12.04.2016

Buchhandlung: Athesia Handels GmbH

Ich konnte diesen Thriller wirklich nicht mehr aus der Hand legen, ständig entwickelte ich beim Lesen neue Theorien, versuchte der Sache auf den Grund zu gehen... Am Ende blättert man atemlos die letzte Seite um und stellt fest, wie gekonnt die Autorin den Leser auf die falsche Fährte geführt hat. Absolute Empfehlung!

Spannung pur und das ganze ohne wilde Abschlachterei!

Von: Bornstedts kleine Bücherstube, Nicole Pienkoß aus Potsdam Datum: 08.04.2016

Buchhandlung: Bornstedts kleine Bücherstube

"Die Falle" ist ein Psychothriller der besonderen Art. Neben einer wirklich tollen, jungen Erzählstimme, die fesselnd und stilvoll die Story erzählt, ist die Handlung trotz vermeintlicher Vorhersehbarkeit voller Wendungen und Fallen für den Leser.
Ein Buch, das ich gerne empfehle, denn es ist spannend ohne die üblichen Massaker.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin