VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Elanus

Ungekürzte Lesung mit Jens Wawrczeck

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (18)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 16,90 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD ISBN: 978-3-8445-2322-5

Erschienen: 22.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Angriff der Überwachungsdrohnen

Der siebzehnjährige Jona ist seinen Altersgenossen an Intelligenz und Auffassungsgabe voraus, allerdings macht ihn das nicht gerade beliebt. Gegen das Mobbing wehrt er sich mit einem ungewöhnlichen Mittel: einer Drohne. Klein, leise und mit einer Kamera versehen, kann sie jeden aufspüren, dessen Handynummer Jona besitzt. Sie versorgt ihn mit brisanten Details aus dem Privatleben seiner Opfer. Doch womit Jona nicht gerechnet hat: Offenbar wird auch er selbst überwacht. Dann häufen sich Zufälle, die darauf hindeuten, dass jemand hinter ihm her ist ...

Spannungsvoll gelesen von Jens Wawrczeck, bekannt u.a. als Peter von den "Drei ???".

(1 mp3-CD, Laufzeit: 11h 33)

Ursula Poznanski (Autorin)

Ursula Poznanski, 1968 in Wien geboren, arbeitet als Journalistin für eine Reihe medizinischer Fachzeitschriften. Seit 2003 veröffentlicht sie auch Kinderbücher. Für Die allerbeste Prinzessin erhielt sie den Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien 2005 und stand auf der Auswahlliste für den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. Ihr Cyberthriller Erebos wurde von der Jugendjury mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 ausgezeichnet. Ende 2011 erschien ihr zweiter Jugendroman, der Thriller Saeculum.


Jens Wawrczeck (Sprecher)

Jens Wawrczeck, in Dänemark geboren, erhielt seine Schauspielausbildung in Hamburg, Wien und New York. Seitdem ist er regelmäßig auf der Bühne zu sehen und hat seit seinen Anfängen beim NDR-Kinderfunk in unzähligen Hörspielen mitgewirkt. Seit 1979 ist er Teil des Kult-Trios "Die drei ???". In seiner eigenen Hörbuchedition AUDOBA widmet er sich außergewöhnlicher und in Vergessenheit geratener Literatur, u. a. den Romanen, die der große Sir Alfred Hitchcock verfilmt hat. Jens Wawrczeck wurde sowohl als Schauspieler als auch als Hörbuchinterpret mehrfach ausgezeichnet. 2016 erhielt er den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises. Sein gesangliches Können stellt er auf seinem Soloalbum "Lost in Filmsongs" unter Beweis.

Mehr Infos unter www.edition-audoba.de; www.jenswawrczeck.de

Hörbuch MP3-CD, 1 CD, Laufzeit: 693 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2322-5

€ 14,99 [D]* | € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 22.08.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Spannende Story und super gelesen. Ein gelungenes Hörbucherlebnis.

Von: Claudis Gedankenwelt Datum: 22.11.2016

blog.claudis-gedankenwelt.de

Inhalt:
Jona ist mit seinen siebzehn Jahren seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus was die Intelligenz betrifft. Seine sozialen Kompetenzen allerdings sind weit weniger ausgeprägt. So macht er sich schnell unbeliebt und eckt überall an. Er reagiert darauf auf seine ganz eigene Weise: er sendet sein Geheimprojekt aus um andere zu bespitzeln. Elanus ist eine Drohne, die Jona gebaut hat und das was er über die Drohne erfährt kann Jona einsetzen um sich gegen Spott und Häme zur Wehr zu setzen. Doch er entdeckt auch Dinge, die besser verborgen geblieben wären, denn adurch gerät Jona in größte Gefahr.
Rezension:
Der Hauptprotagonist Jona ist siebzehn Jahre alt und war mit gleich zu Beginn nur wenig sympathisch. Ich konnte mich mit ihm nicht so recht anfreunden. Das liegt daran, dass Jona zweifelsohne ein wahnsinnig schlauer Kopf ist, aber er kennt kein Mitgefühl und kann sich in andere Personen nicht hineinversetzen. So schießt er häufig übers Ziel hinaus und das ist ihm auch nur mäßig bewusst. Doch nach und nach gelangt er zu einigen Erkenntnissen was das Miteinander betrifft und mit jedem kleinen Schritt wurde er mir sympathischer. Elanus hilft ihm bei einigen dieser Erkenntnisse, da er hier ungefiltert mitbekommt was andere denken und fühlen muss er sich zwangsläufig auch mit dem einen oder anderen Auslöser für diese Situation auseinandersetzen.
Er deckt natürlich nicht nur Dinge auf, die ihn selbst betreffen, sondern auch viele private Geheimnisse von Kommilitonen und Lehrern. Und hat nicht jeder das eine oder andere Geheimnis? Doch schon bald stellt sich heraus, dass einige der Dinge, die Jona erfährt höchst brisant sind…. Und dann gerät auch Jona in große Gefahr und muss plötzlich sogar um sein Leben fürchten.
Ich habe die Idee von einem sozial inkompetenten Jungen, der eine Drohne zum bespitzeln anderer verwendet, mit Spannung verfolgt. In diesen kurzen Momenten, die Elanus aufnimmt kann kein komplettes Bild einer Situation entstehen und so wird der Leser mitgenommen auf dem Weg diese Mosaiksteinchen zusammenzusetzen. Dieses Tatsachen-Puzzle empfand ich als sehr spannend, weil man es während des Lesens erst langsam zusammenfügt. Hier gibt es keinen auktorialen Erzähler, der etwas vorweg nehmen würde, sondern nur Jonas Sichtweise aus der erzählt wird.
Das Hörbuch ist eine komplett-Lesung und wurde von Jens Wawrczeck gesprochen, der auch schon einige andere Bücher von Ursula Poznanski vertont hat. Seine Stimme ist sehr angenehm und so verfliegen diese 11 Stunden und 33 Minuten sehr schnell.
Spannungsreich und realistisch wird hier das Bild einer schon heute möglichen Szenerie gezeigt, in der eine Drohne als Überwachungsobjekt bei Privathaushalten genutzt wird.
Fazit:
Ein spannendes Buch und ein gelungenes Hörbuch für alle Fans von Jugend-Thrillern, die durchaus so in der Nachbarschaft geschehen könnten.

Generell wie gewohnt aber dann doch ganz anders

Von: zitroschs Leseland Datum: 10.11.2016

zitroschsleseland@blogspot.de

In diesem Jugendthriller nimmt diesmal eine Drohne die Hauptrolle ein. Sie heißt "Elanus" und gehört Jonas, einem 17jährigen Jungen, der auf Grund seiner überdurchschnittlichen Intelligenz ein Stipendium an einer Elite Uni erhält. Da er noch nicht Volljährig ist, "vermitteln" ihm seine Eltern an eine Gastfamilie in der neuen Stadt. So kann Jona seine sozialen Kompetenzen, die bei weitem nicht so hoch entwickelt sind wie sein logisches Denken, trainieren und es gibt jemanden, der ein bisschen auf ihn achten kann.
Trotz aller Bemühungen gelingt es dem jungen Mann gleich am ersten Tag sowohl einen Kommilitonen als auch einen seiner Professoren zu verärgern. Nur das Kennenlernen einer hübschen, sympathischen Mitstudentin sowie deren Handynummer retten seinen Tag. Wieder zurück in seinem neuen Zuhause startet er dann zum ersten Mal Elanus, seine Drohne. Mit Hilfe des Flugobjektes ist es ihm nämlich möglich nicht nur seine Umgebung sondern auch seine Mitmenschen zu beobachten. Dank einer Spysoftware, die er seinen Bekannten durch eine SMS heimlich zukommen lässt, kann er mit der Drohne ihre Spur aufnehmen und beobachten was sie so treiben. Das Ganze ist natürlich nicht legal, dafür funktioniert es aber umso besser.
Doch sein unbemanntes Luftfahrzeug bleibt in der Stadt nicht lange unentdeckt. Als dann auch noch einer seiner Professoren unverhofft zu Tode kommt, seine Gasteltern sich immer komischer ihm gegenüber verhalten und ihn jemand in einen Vorlesungssaal einsperrt ist selbst Jonas klar, dass etwas nicht stimmt.

Zu Beginn des Hörbuches habe ich mir gedacht, dass auch diese Geschichte vermutlich wieder nach Frau Poznanskis altbewährten Schema ablaufen wird. Ein Jugendlicher, der sich eher in einer Außenseiterpostion befindet, "rebelliert" gegen das, ihn umgebene System, stößt dabei andere vor den Kopf und kommt dabei, völlig ahnungslos, hinter ein großes Geheimnis. Das ist nicht negativ gemeint. Die Vorgägngerromane haben mir immer sehr gut gefallen. Während ich mich also in Gedanken "zurücklehne", der Stimme von Herrn Wawraczek lausche, nimmt die Handlung plötzlich eine unerwartete Wendung, nimmt rasant "Fahrt" auf und verläuft so völlig anders als erwartet.
Vor allem der letzte Teil des Romans punktet dann noch einmal mit seinem hohen Spannungspotenzial bei mir. Es ist so spannend und auch ein bisschen gruselig, dass ich mich frage, ob die Handlung wirklich bereits für Zwölfjährige geeignet ist. Mich hätte z.B. Jonas Erlebnis an der Baugrube in diesem Alter bestimmt bis in den Traum verfolgt.
Trotz dieses aufregenden Endes gelingt es der Autorin aber die Leser auf die allerletzten Seiten hin wieder zu "beruhigen" und mit einem pädagogisch wertvollen Ende ihre Geschichte zu beschließen. Sehr gelungen!

Fazit:
Ein spannender Jugendthriller, mit unverhofften Verlauf und gelungenem Schluß! Wie immer treffend vertont durch Jens Wawrczeck!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin