Ich bin Circe

Gekürzte Lesung mit Ann Vielhaben
Hörbuch MP3-CD (gekürzt)
24,00 [D]* inkl. MwSt.
27,00 [A]* | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der Mythos von Circe – modern und fesselnd neu erzählt

Circe, Tochter des Sonnengotts Helios, ist anders: Denn sie besitzt Zauberkräfte. Von ihrer Familie missachtet und von Zeus verbannt, führt sie ein zurückgezogenes Leben auf der Insel Aiaia unter wilden Tieren, die sie gezähmt hat. In der Abgeschiedenheit entwickelt sie ihre magischen Fährigkeiten weiter, bis sie sich wahrhaftig eine Hexe nennen kann. Doch sie bleibt nicht lange allein: Als Hermes, Daidalos, Odysseus, Iason, Medea und die mächtige Athene ihre Wege kreuzen, muss sich Circe die Frage stellen: Will sie zu den Göttern gehören oder zu den Sterblichen, die sie lieben gelernt hat?

Ann Vielhaben lässt Circe in all ihren Facetten lebendig werden.

(2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 12h 15)


Aus dem Amerikanischen von Frauke Brodd
Originaltitel: Circe (Little, Brown and Company)
Originalverlag: Eisele Verlag
Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: ca. 12h 15min
ISBN: 978-3-8371-4723-0
Erschienen am  02. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sagenhaft

Von: Blaxy's little book corner

10.01.2020

Ihr habt sie auf anderen Blogs wahrscheinlich schon häufig gelesen, die Aussage "Ich bin ein Fan der griechischen Mythologie" - zumindest ging es mir so. Es tut mir leid, euch eventuell langweilen zu müssen; "so am I." 🤷‍♀️😉 Auch, wenn ich mich definitiv zu den Laien zählen muss. 😅 ...und gerade das war wohl ein wenig mein Problem mit "Ich bin Circe". Die Geschichte ist angenehm und greift so manche griechischen Mythen auf - natürlich die, die Circe betreffen. 😉 Doch ertappte ich mich während des Hörens dabei, wie ich dann doch pausierte und Wikipedia fragte, welche Gottheit, Nymphe oder Titan welchen Hintergrund hat. Es ist nicht so, dass mir die Mythologie gänzlich unbekannt wäre - aber es wurden mir so viele Namen genannt, dass ich das erstmal sammeln und richtig zuordnen musste. In der Hinsicht wäre es für mich vielleicht schlauer gewesen zum Print, statt zum Hörbuch zu greifen. Wenn man die Namen vor Augen hat, fällt es einem leichter sie zu verinnerlichen - zumindest geht es mir so. Madeline Miller's Werk ist eine anspruchsvolle Lektüre, die Wissen vermittelt und dabei den Göttern Charakter schenkt. Ein Roman über die Selbstfindung einer Gottheit, dominiert in einer Welt voll mit mächtigen "Männern". Mir hat Circe's "Biografie" gefallen und ich werde das Buch bestimmt nochmal hören; wahrscheinlich sind dann auch all die Namen besser verankert. Ein klein wenig Kritik muss ich allerdings noch an die Leserin, Ann Vielhaben, richten. So gut ihre kraftvolle Stimme auch zu Circe und der allgemeinen Geschichte passte und von mir geschätzt wurde, so hatte ich auch von Anfang an das Gefühl dass gen Ende eines Satzes die Worte verschluckt wurden. Das forderte für mich ein wenig mehr Konzentration.

Lesen Sie weiter

Ich bin Circe

Von: Lucy sternberg

03.01.2020

Ich mag Bücher/Hörbücher über die Nordische oder Griechische Mythologie, somit interessierte mich auch dieses Hörbuch über Circe und den Göttern. Circe ist so ziemlich alles, was sich ihr Vater Helios sich nie gewünscht hat. Nicht nur hat die Göttin eine Stimme wie eine Sterbliche, nein, sie ist auch widerspenstig und eigensinnig und unfähig, die Regeln der Götter zu befolgen. In den Augen ihrer Familie, die aus Titanen und Nymphen besteht, ist sie eine Missgeburt. Durch Zufall findet Circe jedoch heraus, dass die Wirkstoffe von bestimmten Pflanzen jeden in seine eigentliche, wahre Gestalt verwandeln kann. Zur Strafe wird sie auf eine einsame Insel verbannt, wo sie ihr Talent zur Hexerei perfektioniert. Jahre gehen ins Land, nur selten kommt ein Schiff vorbei und sie entwickelt stetig ihre Zauber weiter. Irgendwann landet Odysseus auf seiner Irrfahrt bei ihr und sie verliebt sich in den Herrscher von Ithaka. Ihr gemeinsamer Sohn Telegonos stellt eine Herausforderung für sie dar, denn er ist kaum zu bändigen und sehnt sich nach einem Vater, den er nicht kennenlernen sollte. Nach ewigen Zeiten zufrieden in ihrer Einsamkeit wird sie schließlich doch wieder vor die Frage gestellt, zu welcher Welt sie gehören möchte. Die griechische Mythologie wird hier aus der weiblichen Sicht erzählt. Circe interessiert sich nicht für Politik, sie ist an den Menschen und ihrer Umgebung interessiert. Nur mit ihrer Hexenkraft kann sie sich gegen die Übergriffe wehren, daher nennt sie bald eine Menge Schweine ihr Eigen. Erst Odysseus lehrt sie, nicht alle über einen Kamm zu scheren. Es ist ziemlich viel, was man aufnehmen und verstehen muss. Ich musste sie öfters anhören und auch Pausieren, um das ganze auch wirken zu lassen. Es ist schon erschreckend, wer mit wem was hat und wie viele Götter schlechtes hinter her gesagt wird. Nichtsdestotrotz, ist dieses Hörbuch sehr informativ und gut erklärt. Es fesselt ein und macht neugierig auf mehr. Von uns gibt es, 5 von 5 Sterne

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Madeline Miller

Madeline Miller, 1978 in Boston geboren, wuchs in New York und Philadelphia auf, studierte Altphilologie und unterrichtete in Cambridge Latein und Griechisch. Für ihren Debütroman „Das Lied des Achill” wurde sie 2012 mit dem Orange Prize for Fiction ausgezeichnet; er wurde in 25 Sprachen übersetzt. In „Ich bin Circe”, ihrem zweiten Roman und ebenso wie „Das Lied des Achill” ein internationaler Bestseller, erzählt sie Circes Geschichte aus der Odyssee noch einmal neu – als die einer weiblichen Selbstermächtigung. Madeline Miller lebt in der Nähe von Philadelphia, Pennsylvania.

Zur AUTORENSEITE

Ann Vielhaben

Ann Vielhaben, geboren 1975 in Hamburg, studierte Schauspiel und spielte an verschiedenen deutschen Theatern, bevor sie sich als Synchron- und Hörbuchsprecherin einen Namen machte. Sie ist u. a. die Synchronstimme von Deborah Ann Woll (bekannt aus der Serie „True Blood“ und aus dem Marvel-Universum „Daredevil“, „Punisher“, „Crime”). Mit ihrer warmen und atmosphärischen Art zu lesen, erweckt sie v. a. Fantasyhörbücher zum Leben.

ZUR SPRECHERSEITE