VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Konklave

Gekürzte Lesung mit Frank Arnold

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 11,20 [A]* | CHF 14,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-3988-4

NEU
Erschienen: 16.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Robert Harris hat ein untrügliches Gespür für brisante politische Themen.

Der Papst ist tot. Die um den Heiligen Stuhl buhlenden Gegner formieren sich: Traditionalisten, Modernisten, Schwarzafrikaner, Südamerikaner … Kardinal Lomeli, den eine Glaubenskrise plagt, leitet das schwierige Konklave. Als sich die Pforten hinter den 117 Kardinälen schließen, trifft ein allen unbekannter Nachzügler ein. Der verstorbene Papst hatte den Bischof von Bagdad im Geheimen zum Kardinal ernannt. Ist der aufrechte Kirchenmann der neue Hoffnungsträger in Zeiten von Krieg und Terror oder ein unerbittlicher Rivale mit ganz eigenen Plänen? Die Welt wartet, dass weißer Rauch aufsteigt ...

Frank Arnold nimmt den Hörer mit hinter die Kulissen des Vatikans.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 7h 45)

Weitere Infos zu Robert Harris und seinen Romanen

Robert Harris (Autor)

Robert Harris wurde 1957 in Nottingham geboren und studierte in Cambridge. Er war Reporter bei der BBC, Redakteur beim Observer und Kolumnist bei der Sunday Times und dem Daily Telegraph. 2003 wurde er als bester Kolumnist mit dem British Press Award ausgezeichnet. Er schrieb mehrere Sachbücher, und seine Romane Vaterland, Enigma, Aurora, Pompeji, Imperium, Ghost, Titan, Angst, Intrige und zuletzt Dictator wurden allesamt internationale Bestseller. Seine Zusammenarbeit mit Roman Polański bei der Verfilmung von Ghost (Der Ghostwriter) brachte ihm den französischen César und den Europäischen Filmpreis für das beste Drehbuch ein. Robert Harris lebt mit seiner Familie in Berkshire.


Frank Arnold (Sprecher)

Frank Arnold, Regisseur, Schauspieler, Dramaturg und ausgezeichneter Hörbuchsprecher hat für Random House Audio neben Spannung auch renommierte Sachbuchtitel wie Die Schlafwandler von Christopher Clark gelesen. Konklave ist sein zweites Harris-Hörbuch.

06.11.2017 | 20:00 Uhr | Stuttgart

Moderierte Lesung Englisch-Deutsch

Moderation und Lesung der deutschen Textpassagen: Dr. David Eisermann

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Konrad Wittwer
Königstraße 30
70173 Stuttgart

Tel. 0711/2507-0, info@wittwer.de

07.11.2017 | 20:00 - 22:00 Uhr | Berlin

Moderierte Lesung Englisch-Deutsch

Moderation und Lesung der deutschen Textpassagen: Dr. David Eisermann

Einlass: 19:30 Uhr

Eintritt: VVK: € 12,- zzgl. VVK-Gebühr / AK: € 14,-

Karten unter 9120 658 293

Details zur Veranstaltung

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Pfefferberg Theater
Schönhauser Allee 176
10119 Berlin

Weitere Informationen:
Thalia Buchhandlung
ALEXA am Alexanderplatz
10179 Berlin

Tel. 030/2758162-0, thalia.berlin-alexa@thalia.de

08.11.2017 | 20:00 Uhr | Hamburg

Moderierte Lesung Englisch-Deutsch im Rahmen des "Hamburger Krimifestivals"

"Am Vorabend des Weltenbrandes: Von Agenten und Diplomaten in den Hinterzimmern der Macht"

Moderation: Dr. David Eisermann

Lesung der deutschen Textpassagen: Gustav Peter Wöhler

Eintritt: € 16,50,- / € 14,50,-

Details zur Veranstaltung
11. Krimifestival Hamburg

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kampnagel Hamburg
Jarrestraße 20
22303 Hamburg

Weitere Informationen:
Kurt Heymann Buchzentrum GmbH Zentrallager
22529 Hamburg

Tel. 040/432755923, info@buecher-heymann.de

09.11.2017 | 16:00 - 16:30 Uhr | Wien

Moderiertes Gespräch Englisch-Deutsch mit Robert Harris

Im Rahmen von "BUCH WIEN"

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Messe Wien, Halle D, ORF-Bühne
Trabrennstraße
1020 Wien

Weitere Informationen:
BUCH WIEN
1020 Wien

09.11.2017 | 19:00 Uhr | Wien

Moderierte Lesung Englisch-Deutsch mit Robert Harris

Im Rahmen von "BUCH WIEN"

Moderation und Lesung der deutschen Textpassagen: Dr. David Eisermann

Buch Wien

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Heeresgeschichtliches Museum, Ruhmeshalle
Arsenal, Objekt 1
1030 Wien

Weitere Informationen:
BUCH WIEN
Wien

10.11.2017 | 20:00 Uhr | München

Moderierte Lesung Englisch-Deutsch

Moderation: Dr. David Eisermann
Lesung der deutschen Passagen: Thorsten Krohn

Eintritt: € 12,- / € 8,-

Veranstalter: Heyne Verlag und Stiftung Literaturhaus

Details zur Veranstaltung
Literaturhaus München

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Hochschule für Musik und Theater München
Arcisstraße 12
80333 München

Aus dem Englischen von Wolfgang Müller
Originaltitel: Conclave (Hutchinson)
Originalverlag: Heyne

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 1 CD, Laufzeit: ca. 465 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3988-4

€ 9,99 [D]* | € 11,20 [A]* | CHF 14,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

NEU
Erschienen: 16.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Wunderbarer Einblick in die Kirchenwelt

Von: Krimisofa.com Datum: 18.05.2017

krimisofa.com

Das Konklave ist eine der geheimsten Wahlen auf der Welt, aber gleichzeitig eine der faszinierendsten. In der Öffentlichkeit bekommt man nichts vom Wahlkampf der Wahlberechtigten mit, weil diese von eben jener Öffentlichkeit abgeschottet werden. So sehr, dass sogar die Fenster ihrer Zimmer vernagelt werden. Man fragt sich immer, was in der Sixtinischen Kapelle während der Wahl vor sich geht, ob Diskussionen, Streitereien, Intrigen stattfinden oder auch komplett andere Dinge – Robert Harris gibt uns mit »Konklave« einen wunderbaren Einblick in die Kirchenwelt.

Seit ich »Illuminati« von Dan Brown gelesen habe, fasziniert mich das Konklave zutiefst Diese geheimnisvolle, ja fast schaurige Zeremonie, von der man als Außenstehender nichts mitbekommt, außer den Rauch, der nach einem Wahlgang aufsteigt. Aber wie genau diese Wahl abläuft, hat uns Brown damals nicht erklärt. Harris tut dies in all ihren Einzelheiten. Wir begleiten Jacopo Lomeli, der unser Hauptcharakter ist. Er ist nicht nur Kardinalbischof und damit selbst wahlberechtigter Kandidat für den Heiligen Stuhl, sondern auch noch Dekan des Kardinalskollegiums, und als dieser der Hauptorganisator des Konklave. Das ist besonders geschickt von Harris, denn so bekommt der Leser wirklich alles von der Wahl mit und die Geschichte bekommt außer dem dramaturgischen Aspekt auch noch einen dokumentarischen – einen klassischen Krimi oder Thriller darf man jedoch nicht erwarten. Besonders zu Beginn ist das leider auch zu Lasten der Geschichte, die dadurch relativ zäh wird, erst nach etwa 50 Seiten nimmt die Geschichte an Fahrt auf. Gleich zu Beginn taucht man in eine ganz spezielle Atmosphäre ein, die etwas Erhabenes hat, aber gleichzeitig etwas völlig Banales, bei dem man merkt, dass Kirchenleute nicht anders sind als Leute, die nichts mit der Kirche am Hut haben Das zieht sich danach durch die ganze Geschichte.

Über Lomeli, wie geschrieben unser Hauptcharakter, erfährt man nicht atemberaubend viel, außer, dass er gerne Krimis liest und dies als Laster bezeichnet und ein paar weitere Dinge. Er macht beim Leser einen nicht allzu glücklichen Eindruck. Von allen anderen Charakteren erfährt man höchstens Alter, Herkunft und ihre Auslegung des Amtes (traditionalistisch, liberal, oder irgendwas dazwischen). Vor allem bei Lomeli hätte Harris ein bisschen ausschweifen können und uns nicht nur mit ein paar Fetzen abspeisen brauchen. Die Personalie Benítez, jener Kardinal, den niemand kennt, ist ein geschickt gewählter Charakter. Er ist nämlich Philippiner, der in Bagdad arbeitet; geschickt heißt in diesem Kontext allerdings nicht unbedingt gut, denn Harris nutzt seine Herkunft, um der Geschichte einen besonderen Twist zu verpassen – ein Twist, den man zwar erwarten kann, aber im Kontext ziemlich deplatziert ist. Man merkt, dass Harris irgendetwas benötigt hat, um die Geschichte in eine bestimmte Richtung zu lenken.

Der Plot ist sehr fokussiert erzählt, man bekommt fast nur das serviert, was der Titel verspricht – nämlich das Konklave. Vorgeschichte gibt es nur eine kurze, Nachgeschichte fast keine. Einen Showdown in dem Sinne, wie wir es bei konventionellen Krimis und Thriller gewohnt sind, gibt es nicht. Viel eher gibt es mehrere kleine, nämlich immer dann, wenn ein Wahlergebnis feststeht und dieses manifestiert wird. Vor fast jedem Wahlgang gibt es einen Paukenschlag, der das Ergebnis beeinflusst; ab einem gewissen Zeitpunkt ist allerdings absehbar, wer die Wahl gewinnt, da hätte Harris für mein Dafürhalten kreativer und weniger durchschaubar sein können. Den größten Paukenschlag behält sich Harris aber für den Schluss vor und setzt damit letztendlich auch sein eigenes Statement.

Fazit: „Konklave“ ist ein akurat recherchierter Roman, der eigentlich weder als klassischer Krimi, noch als Thriller durchgeht, aber doch einiges an Spannung aufweisen kann, wenngleich der Einstieg nicht der leichteste ist.

Mehr Rezensionen gibt's auf Krimisofa.com

Gut, aber...

Von: Christian  aus Moers Datum: 15.02.2017

Das Buch ist gut zu lesen und die Charaktere sind gut gewählt. Die Geschichte könnte so ähnlich wirklich stattfinden. Leider kommt zum Ende (ACHTUNG: kl. Spoiler) neben der "überraschenden" Wendung noch on top ein überflüssiges Drama um den neuen Papst. Sehr unnötig, und da es kurz vor Ende des Buches geschieht, bleibt ein fader Beigeschmack. Dennoch ist es spannend, im Konklave Mal Mäuschen zu spielen!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors