VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Last Mile

Die Memory-Man-Serie (2)

Gekürzte Lesung mit Dietmar Wunder

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,00 [D]* inkl. MwSt.
€ 24,70 [A]* | CHF 30,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-3874-0

Erschienen:  30.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der Memory Man ist zurück!

Seit einem Unfall kann Amos Decker, der Memory Man, nichts mehr vergessen. Eine Eigenschaft, die ihn nach dem schrecklichen Mord an seiner Familie fast in den Wahnsinn getrieben hätte. Aber nun hat er ein neues Lebensziel gefunden: Innerhalb einer Spezialeinheit des FBI klärt er ungelöste Schwerverbrechen. In seinem ersten Fall geht es um Melvin Mars, einem ehemaligen Footballstar, der seit zwanzig Jahren in der Todeszelle sitzt. Er soll seine eigenen Eltern ermordet haben. Doch Stunden vor seiner geplanten Exekution taucht ein Mann auf und behauptet, selbst das Verbrechen begangen zu haben. Aber sagt er die Wahrheit? Amos Decker, der viele Parallelen zu seiner eigenen traumatischen Vergangenheit entdeckt, reißt den merkwürdigen Fall an sich. Ist Melvin Mars unschuldig und muss vor der Todesstrafe bewahrt werden? Oder wird ein hochgefährlicher Mörder auf freien Fuß gesetzt? Als ein Mitglied aus Deckers Team plötzlich spurlos verschwindet, zeigt sich bald, dass der Fall eine noch viel tiefergehende gesellschaftliche Sprengkraft birgt.

Mit seiner charismatischen Stimme schenkt Dietmar Wunder den Zuhörern ein packendes Erlebnis.

(2 mp3-CDs, Laufzeit: 10h 57)

ÜBERSICHT ZU DAVID BALDACCI

John Puller

Die Memory-Man-Serie

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

David Baldacci (Autor)

David Baldacci, geboren 1960 in Virginia, arbeitete lange Jahre als Strafverteidiger und Wirtschaftsjurist in Washington, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Sämtliche Thriller von ihm landeten auf der New-York-Times-Bestsellerliste. Mit über 130 Millionen verkauften Büchern in 80 Ländern zählt er zu den weltweit beliebtesten Autoren.

www.davidbaldacci.com


Dietmar Wunder (Sprecher)

Dietmar Wunder synchronisiert Hollywoodstars wie Adam Sandler, Cuba Gooding Jr. und Daniel Craig. Außerdem ist er ein gefragter Hörbuchsprecher, der seine markante Stimme Größen des Thriller-Genres wie Grangé, Larsson und Deaver leiht.


Uwe Anton (Übersetzer)

Uwe Anton wurde 1956 in Remscheid geboren und arbeitet seit 1980 als freiberuflicher Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer (unter anderem für "Star Trek"). Seit 1995 gehört er dem PERRY RHODAN-Team an.

Aus dem Amerikanischen von Uwe Anton
Originaltitel: The Last Mile (Grand Central Publishing)
Originalverlag: Heyne HC

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: ca. 10h 57 min

ISBN: 978-3-8371-3874-0

€ 22,00 [D]* | € 24,70 [A]* | CHF 30,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen:  30.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Last Mile - David Baldacci

Von: Ravenclaw Threadsister Datum: 14.01.2018

ravenclawthreadsister.blogspot.com

Last Mile ist der zweite Teil der Amos Decker Reihe von David Baldacci und obwohl ich den ersten Teil nicht gelesen habe, hatte ich keine Verständnisprobleme hier.
Ich habe das Hörbuch beim Bloggerportal angefragt und habe mich sehr gefreut, es anhören zu können, leider war das Buch für mich aber nur mittelmäßig.

Die Geschichte war ganz interessant, hat mich aber nicht so wahnsinnig mitgerissen. Es war spannend nach und nach herauszufinden wie alles zusammen hängt, allerdings gefiel mir die Art und Weise nicht wie Amos Decker, die Hauptfigur immer wieder Ideen hatte, dem Leser diese aber nicht mitgeteilt wurden. Ich mag es, Rätsel selber lösen zu können, aber hier konnte ich für die von Decker „verheimlichten“ „Erleuchtungen“ keinerlei Hinweise sehen und konnte nicht einmal ahnen auf was für Ideen er kam.

Eine Verbindung zu den Personen konnte ich nicht aufbauen, ich hatte das Gefühl sie sind ziemlich oberflächlich beschrieben worden, die Charaktere wurden aber in keiner Weise entwickelt.

Das hat mich aber Alles in Allem nicht sehr gestört und ich habe das Buch trotzdem gern angehört. Was mich dagegen sehr gestört hat war der Fokus den Baldacci auf das Gewicht von seiner Hauptfigur gelegt hat.
Decker war zu Anfang des Buchs stark übergewichtig und hat sich dann darauf konzentriert abzunehmen, was mich an sich nicht stört, aber die Zeit die Baldacci aufgewendet hat um über Deckers Essgewohnheiten und seine Fitnessroutine war meiner Ansicht nach völlig unnötig und passt weder zum Genre noch zur Geschichte.

Trotz allem habe ich dem Buch drei Sterne gegeben, da es angenehm zum lesen / anhören war.

Bester Freund

Von: wal.li Datum: 20.12.2017

wallis-buechersichten.blogspot.de/

Melvin Mars sitzt seit zwanzig Jahren in der Todeszelle. Er wurde für den Mord an seinen Eltern verurteilt, obwohl er immer behauptet hat, er sei unschuldig. Ausgerechnet an dem Tag, für den die Hinrichtung angesetzt ist, gesteht ein Fremder, der wegen anderer Verbrechen einsitzt, die Tat. Zufällig erfährt Amos Decker von der Sache. Seit einem Unfall besitzt Decker ein perfektes Gedächtnis und als Berater steht er einem FBI Team zur Seite. Deckers Interesse ist geweckt. Ist Mars tatsächlich unschuldig? Was ist in der Nacht, in der seine Eltern starben, wirklich geschehen. Gemeinsam mit dem Team begibt sich Amos Decker an die Aufklärung des Falles.

Wenn man vorher nicht weiß, dass dies bereits der zweite Fall für Amos Decker ist, dann vermisst man nicht direkt etwas. Zwar gibt es Hinweise auf Deckers Vorgeschichte. Diese weckt zwar Neugier, ist aber für das Verständnis dieser neuen Angelegenheit nicht notwendig. Und so kann man gespannt und konzentriert die Untersuchung verfolgen, die Decker und sein Team beginnen. Decker will die Wahrheit finden, wobei es zunächst nicht einmal sicher erscheint, das Mars als erwiesen angesehen werden kann. Melvin Mars ist sehr froh, der Todeszelle entronnen zu sein, sein Interesse an der Wahrheit ist jedoch nicht so groß. Erst langsam wächst dieses als immer mehr Informationen zutage treten, die darauf schließen lassen, dass der Hintergrund der Sache weitreichender ist als zunächst ahnen konnte.

Gekonnt baut der Autor die Handlung um den Mord an den Eltern des so lange weggesperrten Melvin Mars auf. Nach und nach entpuppt sich der vermeintlich klare Fall als Verschwörung anderer Größe, die lange in die Vergangenheit zurückreicht. In die amerikanische Vergangenheit, die wie auch die Vergangenheit anderer Länder einige Besonderheiten aufweist. Menschen, deren Boshaftigkeit und Skrupellosigkeit ihresgleichen sucht, die mit allem davon zu kommen scheinen. Das kann doch so nicht sein, denkt man, und man hofft, man könne Kraft seiner Gedanken die Geschicke in die Bahnen der Gerechtigkeit lenken. Dies aber muss und will man schließlich dem Autor überlassen, der es bestens versteht mit seinen Ausführungen zu fesseln.

Unterstrichen wird die spannungsgeladene Handlung durch den sehr hörenswerten Vortrag von Dietmar Wunder, der dem Hörbuch echte Thriller-Atmosphäre einhaucht.

Voransicht

  • Weitere Hörbücher des Autors