VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Lockwood & Co. - Der Wispernde Schädel

Die Lockwood & Co.-Reihe (2)

Ungekürzte Lesung mit Anna Thalbach

Ab 12 Jahren

Kundenrezensionen (45)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 22,50 [A]* | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD ISBN: 978-3-8371-2646-4

Erschienen: 27.10.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wenn Londons Geisterwelt erwacht

Dank des spektakulären Erfolgs im Fall der seufzenden Wendeltreppe ist Lockwood & Co. nun eine der angesagtesten Geisteragenturen Londons. Doch inzwischen wird die Metropole bereits von einer Reihe neuer grausiger Ereignisse erschüttert: In einer beispiellosen Diebstahlserie werden mächtige magische Artefakte entwendet und deren Hüter grausam ermordet. Als dann auch noch auf einem Friedhof ein schauerlich eiserner Sarg geborgen wird, dessen Inhalt unter mysteriösen Umständen verschwindet, steht fest: Ein klarer Fall für Lockwood & Co.! Nur wenn das Team um Anthony Lockwood, Lucy und George ihre ganze Genialität im Umgang mit übernatürlichen Ereignissen in die Wagschale wirft, kann es ihnen gelingen, die Verschwörung, die hinter all dem steckt, aufzudecken.

(2 mp3-CDs, Laufzeit: 12h 31)

DIE BÜCHER DES AUTORS IM ÜBERBLICK

Die Lockwood & Co.-Reihe

Die BARTIMÄUS-Reihe

Bartimäus – spitzzüngig, liebenswert und hinreißend komisch!

Dass Dämonen überaus heimtückische Wesen sind, weiß der Zauberlehrling Nathanael, als er den 5000 Jahre alten Dschinn Bartimäus beschwört. Aber Nathanael braucht einen mächtigen Gehilfen, will er seine gefährliche Mission erfüllen …

Graphic Novels

Weitere Bücher des Autors

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Jonathan Stroud (Autor)

Jonathan Stroud wurde in Bedford geboren. Er arbeitete zunächst als Lektor. Nachdem er seine ersten eigenen Kinderbücher veröffentlicht hatte, beschloss er, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er wohnt mit seiner Frau Gina und den gemeinsamen Kindern Isabelle, Arthur und Louis in der Nähe von London.

Berühmt wurde er durch seine weltweite Bestseller-Tetralogie um den scharfzüngigen Dschinn Bartimäus, dessen Abenteuer in »Das Amulett von Samarkand«, »Das Auge des Golem«, »Die Pforte des Magiers« und »Der Ring des Salomo« erzählt werden.

www.bartimaeus.de


Anna Thalbach (Sprecherin)

Anna Thalbach, geboren 1973, lebt und arbeitet in Berlin. 2008 erhielt sie den Deutschen Hörbuchpreis als beste Interpretin und gehört zu den gefragtesten Hörbuchsprecherinnen Deutschlands. Für cbj audio hat sie zuletzt die Hörbücher von Siri Kolu („Vilja”) gelesen.

Aus dem Englischen von Katharina Orgaß, Gerald Jung
Originaltitel: Lockwood & Co. #2 (Random House UK)
Originalverlag: cbj

Hörbuch MP3-CD, 2 CDs, Laufzeit: ca. 751 Minuten

ISBN: 978-3-8371-2646-4

€ 19,99 [D]* | € 22,50 [A]* | CHF 28,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj audio

Erschienen: 27.10.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Tolles Hörbuch

Von: Lisa's Büchereck Datum: 26.07.2016

lisasbuechereck.blogspot.de/

[REZENSION] Lockwood & Co – Der Wispernde Schädel | Jonathan Stroud (Hörbuch)

Verlag: cbj Audio | Erschienen: 27.10.2014 | Hördauer: 12 Std. 31 min. | Reihe//Teil: Lockwood & Co/ 2 | Preis: Mp3 - CD 16,99€

WARNUNG: Dies ist Teil zwei der Reihe. Könnte Spoiler enthalten.

Klapptext:
Wenn Londons Geisterwelt erwacht
Dank des spektakulären Erfolgs im Fall der seufzenden Wendeltreppe ist Lockwood & Co. nun eine der angesagtesten Geisteragenturen Londons. Doch inzwischen wird die Metropole bereits von einer Reihe neuer grausiger Ereignisse erschüttert: In einer beispiellosen Diebstahlserie werden mächtige magische Artefakte entwendet und deren Hüter grausam ermordet. Als dann auch noch auf einem Friedhof ein schauerlich eiserner Sarg geborgen wird, dessen Inhalt unter mysteriösen Umständen verschwindet, steht fest: Ein klarer Fall für Lockwood & Co.! Nur wenn das Team um Anthony Lockwood, Lucy und George ihre ganze Genialität im Umgang mit übernatürlichen Ereignissen in die Wagschale wirft, kann es ihnen gelingen, die Verschwörung, die hinter all dem steckt, aufzudecken.

Meine Meinung:
Man ist sofort wieder in der Welt von Lockwood, Lucy und George drin. Wir haben direkt einen neuen Fall, bei dem wir wieder mitfiebern können. Der Fall ist richtig gut und die Spannung zieht sich über das komplette Buch hinweg. In diesem Teil erfahren wir auch etwas mehr über unsere neben Charaktere, was ich sehr toll fand. Denn es ist auch mal Spannend die anderen etwas besser kennen zu lernen.
Natürlich geht es vor allem um unsere drei Lieblinge. Denn auch die entwickeln sich weiter.
Lucy Z.B zeigt immer mehr was in ihr steckt. Ihre Gabe ist sehr stark entwickelt und da wird noch mehr kommen. Ihre Gabe hat das Potenzial richtig groß zu werden. Ich fand es spannend zu sehen wie sie es selber erst entdecken muss.
Lockwood ist ganz der alte. Charmant, Liebreizend und ein wenig geheimnisvoll. In diesem Teil kam sehr gut raus das er war zu verbergen hat und man muss die ganze Zeit rätseln was es nur sein könnte. Es ist zum greifen nah, trotzdem kommt man nicht drauf und ich kann euch verraten es ist ein Bomben Geheimnis. Denn das Buch endet mit einem mega Cliffhanger.
George ist in diesem Teil leider unser Sorgenkind. Am Anfang Passiert etwas, was ihn total aus der Bahn wirft und er fängt an Fehler zu machen. Er benimmt sich ganz merkwürdig und gerät dadurch in sehr große Schwierigkeiten.
Was das für Schwierigkeiten sind und was mit George los ist das müsst ihr natürlich selber raus bekommen.

Gesprochen wurde das Hörbuch diesmal von Anna Thalbach, was mich am Anfang etwas aus dem Konzept gebracht hat. Da es im ersten teil ja von Judith Hoersch gelesen wurde. Ich musste mich da erst mal dran gewöhnen, weil Anna das Komplett anders gemacht hat. Mit der Zeit ging es aber und ich muss sagen sie hat es echt gut gemacht. An manchen stellen hat sie es mit der Betonung etwas übertrieben fand ich, aber das hat dem Buch noch mal ne extra Portion Humor gegeben.

Zum Schreibstil von Jonathan Stroud kann ich immer wieder nur sagen, Klasse!!!
Es ist ein toller Schreibstil, der sehr gut für Kinder geeignet ist und auch erwachsene in den Bann zieht.

Ja nun zum Cover. Das ist nicht ganz so meins alleine wegen der Farbe. Es ist Passend zur Reihe und zur Geschichte gehalten gar keine Frage, aber dieses Rot gefällt mir überhaupt nicht.

Bewertung:
Es war wieder eine tolle Story, die Lust auf mehr gemacht hat. Vor allem durch diesen Krassen Cliffhanger. Ich bin schon so gespannt was dabei raus kommt.
Da mir die Lesung allerdings nicht so gut wie im ersten Teil gefallen hat und es die ein oder andere Entwicklung gab die ich nicht so toll fand, kann ich nicht die volle Punktzahl geben. Daher bekommt Der Wispernde Schädel 3 Sterne von mir.

Die Reihe:
Band 1: Lockwood & Co – Die Seufzende Wendeltreppe
Band 2: Lockwood & Co – Der Wispernde Schädel
Band 3: Lockwood & Co – Die Raunende Maske
Band 4: Lockwood & Co – Das Flammende Phantom (erscheint 28.11.2016)

Danke schön ans Bloggerportal für dieses Reziexemplar.

Die genannten Fakten sind der Website vom Heyne Verlag entnommen

Enttäuschende Fortsetzung

Von: Michelle Yolanda Datum: 25.07.2016

hiddenbookparadise.blogspot.de/

Nach dem sehr gelungenen Auftakt der Reihe, war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Der erste Band, welcher mir sehr gefiel, endete mit einem entscheidenen Cliffhanger, der schon erahnen ließ, dass es in dem zweiten Band unter anderem um den Schädel geht. Dieser kommt, wie der Titel erahnen lässt, auch wahrhaftig vor, doch stehen die drei der Lockwood-Agentur wieder vor einem neuen Fall, der nicht ohne Risiko ist.

Aber all meine Hoffnungen wurden enttäuscht. Während der erste Band sehr lustig war, fehlte diesem die Komik, die ich mochte. Ganz sicher fand diese bei Anderen Anklang, zumal ich mehr auf schwarzen Humor und Sarkasmus stehe, aber klappte es nicht auch im Teil zuvor? Man traf zu häufig auf vermeintlich lustige rhetorische Fragen, die eher albern wirkten und zu deutlich hervorhoben, was Lucy (neben Lockwood und George) schon erlebt hatte. Auch fehlte mir die Spannung. Ich musste nicht unbedingt wissen, wie es jetzt gleich weiter geht. Eher war es schon sehr vorhersehbar. Die Handlung hatte natürlich auch ihre interessanten Seiten, doch wurden diese durch die allzu deutliche und etwas lückenhafte Vorgehensweise ohne richtiges Tempo, vor allem das Ende war nur schnell, hastig und nicht mit solch schöner Tiefe erzählt. Gleichzeitig fehlten mir aber auch gewisse Ruhepunkte. Wenn sie vorkamen, so waren es keine richtigen. An sich würde es mich nicht stören, hätte sich die Erschöpfung dann bei den Charakteren gezeigt, was leider nicht der Fall war.

Zu den Charakteren kann man nicht viel sagen. Ich sah keine richtige Entwicklung, eher waren sie noch genauso wie am Anfang, wobei dieser sehr seltsam erschien, denn sie hatten keinerlei Erfahrung in ihrer Tätigkeit, obwohl sie es nach den Ereignissen des ersten Bandes mit Leichtigkeit hätten schaffen müssen. Und kindisch sowie naiv wirkten sie ebenfalls auf mich, wobei ich mich vielleicht in ihrem Alter getäuscht haben könnte. Teilweise agierten die Charaktere unglaubwürdig gegen ihre vom Autor gegebenen Beschreibungen, was einen etwas aus der Geschichte heraus riss.

Die Geschichte war für mich einfach zu simpel mit zu einfachen Lösungen und mir fehlte die Tiefe und Durchdachtheit der Charaktere sowie der Handlung. Dennoch gab es Spaß daran, da man auch weiteres über die Welt erfuhr und man schon erahnen kann, dass noch viel passieren könnte. Nur hoffe ich, dass der nächste Band nicht weiter nachlässt.

Zum Hörbuch

Ich konnte mich nur sehr schwer an die Sprecherin gewöhnen, denn ich mag ihre Stimme nicht, für welche sie jedoch nichts kann. Nur hätte ich nicht gedacht, dass sie der ihrer Mutter so sehr gleicht. Es war für mich sehr störend, wie sie die einzelnen Charaktere umsetzte, denn es passte einfach nicht zu ihnen. Auffällig oft endete die wörtliche Rede Lucys ohne erdenklichen Grund in einem Flüstern, beziehungsweise einem Sprechen mit diesem ganz bestimmten Unterton des Flüsterns. Zum Ende hin empfand ich das Hörbuch durch den Gegenspieler und den Schädel nur sehr störend. Mir hat die Erzählweise, der Rhythmus und das Tempo, grundlegend Missfallen.
Warum muss die Sprecherin so unpassend geändert werden, dass man eher denkt in einem Kindercomic zu sein? Die Ernsthaftigkeit geht verloren, wenn über die Worte gestolpert wurde.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors