Mr. Mercedes

Ungekürzte Lesung mit David Nathan
(9)
Hörbuch MP3-CD
19,99 [D]* inkl. MwSt.
22,50 [A]* | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Schneller, gefährlicher, tödlicher – Mr. Mercedes

Ein Mercedes SL 500 – »zwei Tonnen deutsche Ingenieurskunst« – rast in eine Menschenmenge. Es gibt viele Todesopfer, der Fahrer entkommt. Der Wagen wird später gefunden. Auf dem Beifahrersitz liegt eine Clownsmaske, das Lenkrad ziert ein grinsender Smiley. Monate später meldet sich der Massenmörder und droht ein Inferno mit Tausenden Opfern an. Stephen King, der Meister des Schreckens, verschafft uns in Mr. Mercedes beunruhigende Einblicke in den Geist eines besessenen Mörders bar jeglichen Gewissens.

Eine wirtschaftlich geplagte Kleinstadt im Mittleren Westen der USA. In den frühen Morgenstunden haben sich auf dem Parkplatz vor der Stadthalle Hunderte verzweifelte Arbeitsuchende eingefunden. Jeder will der Erste sein, wenn die Jobbörse ihre Tore öffnet. Im Morgendunst blendet ein Autofahrer auf. Ohne Vorwarnung pflügt er mit einem gestohlenen Mercedes durch die wartende Menge, setzt zurück und nimmt erneut Anlauf. Es gibt viele Tote und Verletzte. Der Mörder entkommt. Noch Monate später quält den inzwischen pensionierten Detective Bill Hodges, dass er den Fall des Mercedes-Killers nicht aufklären konnte. Auf einmal bekommt er Post von jemand, der sich selbst der Tat bezichtigt und ein noch diabolischeres Verbrechen ankündigt. Hodges erwacht aus seiner Rentnerlethargie. Im Verein mit ein paar merkwürdigen Verbündeten setzt er alles daran, den geisteskranken Killer zu stoppen. Aber der ist seinen Verfolgern immer einen Schritt voraus.

(3 mp3-CDs, Laufzeit: 16h 30)


Originaltitel: Mr. Mercedes (Scribner)
Originalverlag: Heyne
Hörbuch MP3-CD, 3 CDs, Laufzeit: ca. 16h 30 min
ISBN: 978-3-8371-2639-6
Erschienen am  08. September 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Übersicht zu den Romanen von Stephen King

Leserstimmen

King kann auch Thriller

Von: Der Büchernarr

25.02.2018

Eine schlechte Nachricht vorab. Für all diejenigen, die diesem Werk das Prädikat „schlechtes Horrorbuch“ geben. Es ist gar kein Horrorbuch. Auch wenn der Autor Stephen King heißt. Wer Stephen King kennt, sollte wissen, dass er beileibe nicht nur Horror-Romane schreiben kann. So wie eben im vorliegenden Fall, bei dem es sich um einen gutgeschriebenen Thriller handelt. Tiefgang Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt. Auf der einen Seite haben wir den pensionierten und titelgebenden Polizisten Bill Hodges, auf der anderen den berüchtigten „Mr. Mercedes“ Brady Hartsfield, ein emotional gestörter Psychopath. Diese beiden Personen übernehmen die Hauptrolle in diesem Buch, wobei King sich zuweilen Zeit nimmt, diese samt ihrem Leben näher zu beschreiben. Dadurch verliert die Geschichte auf der einen Seite den Thrill, gewinnt aber enormen Tiefgang. Die Charaktere bekommen ein Leben, das gewöhnlicher nicht sein kann. Und damit wird der Leser Zeuge von der Paraderolle von Stephen King, der er sich so gern bedient: Wie aus dem gewöhnlichen Alltag ein Horrorszenario entwächst. Spannung Durch so manche Wendung in der Geschichte, bleibt diese spannend, auch wenn phasenweise durch die ruhige Erzählung eine gemächlichere Erzählweise gewählt wurde. Ich fand es sehr interessant, wie King sich vorstellt, wie es im Inneren eines gestörten Menschen aussieht und aus welchem Umfeld er stammt. Einem Menschen, der ohne zu zögern das Leben eines anderen auslöscht. Diesem Umfeld geschuldet ist der Umstand, dass sich King wieder einer sehr deftigen und derben Ausdrucksweise bedient. Auch kann er es nicht lassen, sich in dem ein oder anderen möglicherweise Ekel erregenden Detail zu verlieren. Dennoch nochmals der Hinweise, dass es sich nicht um ein Horrorbuch handelt, aber dennoch für zartbesaitete oder minderjährige Leser nicht geeignet ist. Sprecher Als Sprecher hat sich für die neueren Stephen King Bücher glücklicherweise David Nathan etabliert. Zuvor war es Vittorio Alfieri, um den Hörer lieber einen Bogen machen sollte. Nathan hingegen versteht es seine Stimme gekonnt einzusetzen. Bei einer über die gesamte Länge des Hörbuchs hinweg gleichbleibender Qualität. Fazit Stephen King hat in der Vergangenheit schon mehrfach bewiesen, dass er über alle Genregrenzen hinweg gute Romane schreiben kann. Mit Mr. Mercedes als ersten Teil der Trilogie zeigt er eindrucksvoll, dass er auch einen „gewöhnlichen“ Krimi bzw. Thriller schreiben kann. Wer gerne Einblicke in das Leben und Wirken eines Psychopathen erhält, sollte hier zugreifen. Liebhaber gepflegter Horrorliteratur greifen besser zu anderen Werken.

Lesen Sie weiter

✎ Stephen King - Bill Hodges 1 Mr. Mercedes

Von: Jane

29.01.2016

Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.. Früher habe ich schon ein paar King-Bücher gelesen, die mich wirklich gefesselt haben. Wenn ich an "Regulator" oder "Carrie" oder "Todesmarsch" von ihm denke, von denen ich damals wirklich begeistert war, kann ich das irgendwie nicht ganz verstehen, dass er auch dieses Buch geschrieben haben soll. Manche nennen es einen Krimi, ich habe - wie es auch auf dem Cover steht - höchstens die Bezeichnung "Roman" für ihn übrig. (auch wenn er laut Wikipedia die meisten Kriterien für einen Krimi erfüllt) Wenn ich dieses Buch gelesen hätte, hätte ich es sicher abgebrochen, aber da ich mir diesen Titel als Hörbuch besorgt hatte, habe ich es mir halt neben der Hausarbeit genehmigt.. Der Anfang, der auch im Klappentext beschrieben wird, war noch ok, er ließ etwas Spannendes ahnen, aber der Rest der Handlung war einfach nur runtergeschrieben. Bei mir hat sich nie, wirklich nie Spannung aufgebaut. Selbst, als es hätte spannend werden sollen. Und auch unerwartete Wendungen gab es für mich nicht, weil man alles schon im Voraus wusste (weil King es gesagt hat) oder zumindest geahnt hat. Jedes Klischee, was der Autor gefunden hat, wurde hier bedient. Es kommt überhaupt nichts Neues zum Einsatz. Ich hatte hier das Gefühl, Stephen King gehen die Ideen aus. Schade. Ich konnte der Geschichte wirklich nichts abgewinnen, auch wenn der Realitätsfaktor wirklich hoch ist. Das Ende ist natürlich ein Cliffhanger und ich bin gespannt, inwiefern dieser noch im zweiten Teil zur Sprache kommt, denn den habe ich auch schon hier und da werde ich ihn mir auch anhören..

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

www.stephenking.com

Zur AUTORENSEITE

David Nathan

David Nathan, die deutsche Stimme von Christian Bale, Johnny Depp u.a., ist einer der gefragtesten Hörbuchsprecher. Mit seiner dunklen Stimme ist er der ideale Sprecher für die Romane von Stephen King. Er hat bereits zahlreiche Hörbücher des „Meisters” gelesen, zuletzt „Der Anschlag”, „Joyland” und „Doctor Sleep”.

ZUR SPRECHERSEITE

Weitere Hörbücher des Autors

Stephen King
Leider ist aktuell kein Cover verfügbar