Nordlicht - Die Spur des Mörders

Hörbuch MP3-CD (gekürzt)NEU
15,00 [D]* inkl. MwSt.
15,50 [A]* | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Ein brisanter Fall für das deutsch-dänische Ermittlerteam Boisen & Nyborg – von Bestsellerautorin Anette Hinrichs!

Am Sockel des Idstedt-Löwen in Flensburg wird die Leiche des 73-jährigen Karl Bentien gefunden. Brutal zu Tode getreten und ausgeraubt. Ein zufälliges Opfer oder gezielter Mord? Der pensionierte Studienrat gehörte der dänischen Minderheit an, Medien und Behörden sehen nach dem Mordfall bereits das friedliche Zusammenleben im Grenzland in Gefahr. Hauptkommissarin Vibeke Boisen und ihr Kollege Rasmus Nyborg von der dänischen Polizei stehen unter Druck und müssen rasche Ergebnisse liefern. Dann stoßen sie im Keller des Toten auf eine versteckte Kammer mit brisantem Inhalt …

In ihrem zweiten Fall hat Vibeke Boisen nicht nur mit einem perfiden Mörder zu kämpfen, die Ermittlungen wühlen auch unliebsame Kindheitserinnerungen auf, denen sie sich stellen muss.


Originalverlag: Blanvalet
Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: ca. 9h 38min
ISBN: 978-3-8371-5006-3
Erschienen am  13. April 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Nordsee, Deutschland

Boisen & Nyborg ermitteln

Leserstimmen

Idstedt-Löwe

Von: Literaturwerkstatt-kreativ / Blog

29.06.2020

„Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“ stellt vor „Nordlicht“ – Die Spur des Mörders (Hörbuch) von Anette Hinrichs Band 1: Nordlicht – Die Tote am Strand Band 2: Nordlicht – Die Spur des Mörders Band 3: Nordlicht – Die Tote im Küstenfeuer (15. März 2021) „Dänemark – Deutschland“ Auf dem alten Friedhof in Flensburg, ausgerechnet am „Idstedt-Löwen“ der als Symbol für die deutsch-dänische Freundschaft steht, wird die Leiche des 73jährigen Karl Bentien gefunden. Er wurde brutal zu Tode getreten. Da der pensionierte Studienrat zur dänischen Minderheit gehörte, stellt sich schnell die Frage: Zufall oder gezielter Mord? Und so kommt es wieder zu einer deutsch-dänischen Zusammenarbeit; Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg nehmen die Ermittlungen auf. Ein Hinweis führt sie ins Flüchtlingslager Oksbøl nach Dänemark, wo Karl mit seiner Mutter und zwei Geschwistern nach dem Krieg gelebt hatten. Eine hochbrisante Spur und die Ermittler müssen schnell zu Ergebnissen kommen, denn Medien und Behörden sehen bereits das friedliche Zusammenleben im Grenzland in Gefahr. Fazit: Anette Hinrichs erfreut uns mit ihrem zweiten Teil der „Dänisch-Deutsch“ angelegen Krimi-Reihe. Da ich den ersten Teil gelesen hatte, habe ich natürlich insgeheim gehofft, dass es spannend weiter gehen wird. Wie gesagt, bereits der erste Teil hat mir ausgesprochen gut gefallen und auch mit diesem Teil konnte die Autorin bei mir punkten. Beide Ermittler – Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg – haben bereits im ersten Teil meine vollste Zustimmung bekommen. Die Autorin hat ihre Protagonisten gut und nachvollziehbar weiterentwickelt und wir erfahren wieder ein kleines bisschen mehr aus ihrem Leben. Dennoch behalten beiden ihr Profil, ihre Ecken und Kanten, ohne Effekthascherei bleiben sie authentisch. Natürlich ist Anette Hinrichs auch eine lebendige und geschickte Erzählerin, mit schönem sprachlichem Stil und einer sehr detaillierten bildhaften Erzählweise. Sie verliert sich nicht, schweift nicht ab, sodass es nicht langatmig oder gar langweilig wird. Auch hält Sie den Spannungsbogen bis Schluss konstant hoch. Besonders gut gefallen hat mir, dass sie vor einem brisant politischen Thema nicht zurückschreckt. Denn mit dem Flüchtlingslager Oksbøl in Dänemark weist sie unter anderem auf die heutige dänische Flüchtlingspolitik hin. Zu Vera Teltz muss man eigentlich gar nichts mehr schreiben, denn wer sie einmal gehört hat weiß um ihrer Qualitäten. Für mich – natürlich meine persönliche Meinung – gehört sie mit zu den besten Sprecherinnen in Deutschland. Ich kann ihrer angenehmen, sehr ausdrucksstarken Stimme einfach stundenlang zuhören. Der dritte Teil erscheint im nächsten Jahr und ich freue mich, dass es mit „Nyborg und Boisen“ weiter geht! Besten Dank an den „Random House Audio Verlag“ für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Spannende Geschichte, sehr gute Sprecherin

Von: Ritja

26.04.2020

Der kühle Norden in Aufregung. Wer hat Karl Bentien ermordet und warum? Ich muss zugeben, dass ich bisher nicht viel von der dänischen Minderheit in Flensburg und deren Geschichte wusste. Vieles war mir neu und somit hatte der Krimi nicht nur Spannung wegen der Mördersuche, sondern auch wegen den Details zu der Geschichte zwischen den Deutschen und den Dänen während des Krieges und danach. Die Hauptkommissarin Vibeke Boisen wirkt etwas spröde und unnahbar, weshalb ich etwas gebraucht habe, um mit ihr warm zu werden. Jedoch fand ich das Hörbuch trotz der kleinen Startschwierigkeiten ziemlich gut und spannend gemacht. Die Geschichte entwickelt sich ganz langsam und es kommen immer neue Puzzleteile hinzu, die manchmal sogar eine Wendung in der Geschichte verursachten. Die ganz privaten Probleme der Ermittler haben die Geschichte noch zusätzlich verdichtet und man ahnt schon, dass mit diesem Hörbuch nicht alles erzählt bzw. offen gelegt werden kann (und wahrscheinlich auch nicht soll). Das ich ein Fan von der Sprecherin Vera Teltz bin, hatte ich schon beim letzten Hörbuch, welches von ihr vorgelesen wurde, geschrieben. Und ich gebe zu, dass ich auf dieses Hörbuch durch Vera Teltz aufmerksam geworden bin. Ich bin froh darüber, da ich wieder ein spannendes und sehr gut gelesenes Hörbuch anhören konnte und ganz nebenbei noch eine neue Krimiautorin kennengelernt habe. Es wird nicht mein letzter Fall mit Vibeke und Rasmus sein, denn in den Charakteren steckt noch einiges an Potential, was hoffentlich im nächsten Fall sichtbar wird.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anette Hinrichs ist als geborene Hamburgerin ein echtes Nordlicht. Ihre Leidenschaft für Krimis wurde im Teenageralter durch Agatha Christie entfacht und weckte in ihr den Wunsch, eines Tages selbst zu schreiben. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrer Familie im Raum München. Ihre Sehnsucht nach ihrer alten Heimat lebt sie in ihren Küstenkrimis und zahlreichen Recherchereisen in den hohen Norden aus. Mit »NORDLICHT«, ihrer Krimireihe um das deutsch-dänische Ermittlerteam Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg, begeistert Anette Hinrichs ihre Leserinnen und Leser und landete auf Anhieb auf der Bestsellerliste.

Zur AUTORENSEITE

Vera Teltz

Die Schauspielerin und Synchronsprecherin Vera Teltz spielte in bekannten TV-Serien wie „Danni Lowinski” und „Großstadtrevier”, und hat u. a. Naomie Harris in „Fluch der Karibik” ihre Stimme geliehen. Zudem ist sie in zahlreichen Hörbüchern zu hören.

ZUR SPRECHERSEITE

Videos

Links

Weitere Hörbücher der Autorin