VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Schau mir in die Augen, Audrey

Gekürzte Lesung mit Maria Koschny

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 11,20 [A]* | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-3726-2

Erschienen:  16.01.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine zauberhafte Familiengeschichte von Bestsellerautorin Sophie Kinsella

Audreys Familie ist ziemlich durchgeknallt: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein Waschlappen. Auch Audrey hat ihr Päckchen zu tragen – sie versteckt sich wegen einer Angststörung sogar zu Hause hinter ihrer Sonnenbrille. Doch dem einfühlsamen Linus gelingt die erste vorsichtige Annäherung ...

Gelesen von Tribute von Panem- und Shopaholic-Stimme Maria Koschny

(1 mp3-CD, Laufzeit: 4h 12)

Sophie Kinsella (Autorin)

Sophie Kinsella ist Schriftstellerin und ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Ihre Schnäppchenjägerin-Romane um die liebenswerte Chaotin Rebecca Bloomwood werden von einem Millionenpublikum verschlungen. Die Verfilmung ihres Bestsellers Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin wurde zum internationalen Kinohit. Mit Schau mir in die Augen, Audrey gibt die Mutter von vier Söhnen und einer Tochter ihr Debüt im Jugendbuch. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in London.


Maria Koschny (Sprecherin)

Maria Koschny wurde 1981 als Tochter der Schauspielerin und Synchronsprecherin Katharina Koschny geboren. Die Berlinerin arbeitet seit jungen Jahren als Synchronsprecherin für Kinofilme, Fernsehserien und bei Animes. Sie leiht ihre Stimme unter anderem Lindsay Lohan, Christina Ricci und Jessica Biel. Auch als Hörbuchsprecherin hat sie sich einen Namen gemacht und wurde für ihre Lesung von Die Tribute von Panem - Flammender Zorn 2012 als beste Interpretin für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert. 2015 erhielt sie diesen Preis für ihre Lesung von Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb.

Aus dem Englischen von Anja Galić
Originaltitel: Finding Audrey (Penguin, UK)
Originalverlag: cbj

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 1 CD, Laufzeit: ca. 252 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3726-2

€ 9,99 [D]* | € 11,20 [A]* | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen:  16.01.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Schau mir in die Augen Audrey

Von: Naddlpaddl Datum: 20.12.2017

www.schlunzenbuecher.de

Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und bereue es nicht! Es war so herzerwärmend und wundervoll, ich lache immer noch, wenn ich daran zurück denke!
Audrey ist ein so toller Charakter. Trotz ihrer Angststörung versucht sie das Beste aus ihrem Leben zu machen und strengt sich an, diese Störung hinter sich zu lassen um endlich wieder ein normales Leben führen zu könne. Ein Leben ohne Störung, ein Leben in dem sie wie ein ganz normaler Teenager vor die Tür gehen kann mit ihren Freunden.
In diesem Zustand lernt sie Linus kennen, den Kumpel ihres Bruders. Und Linus schafft es wie kein anderer mit ihr zu kommunizieren und ihr aufzuzeigen, dass sie gar keine Angst haben muss!
Das Leben ist zwar manchmal brutal und schonungslos, aber das ist es für jeden und Audrey muss lernen damit wieder umgehen zu können.
Diese Geschichte hat mir Augen geöffnet und mir die Sonnenbrille vom Gesicht gerissen. Sie hat mir gezeigt, wie wichtig es ist aufmerksam zu sein, zu merken wenn es jemandem schlecht geht und diesen dann aber zu akzeptieren, egal was passiert. Eine gute Freundschaft sollte solch einen Umstand überleben und mir tat Audrey unheimlich Leid, weil sie keinen mehr in ihrem hatte, ja es aber auch nicht wirklich wollte.
Ich war wähend des Hörens gleichzeitig nachdenklich und fröhlich. Denn auch wenn Audrey diese Störung hat, ist sie charmant und witzig, wie ihre ganze Familie.Ich habe mich sofort in ihre Familie verliebt und würde mir wünschen, meine wäre auch so verrückt und liebenswert. Audreys Mutter ist leicht schrullig, aber das macht sie total liebenswert! Ich musste so oft laut loslachen, wenn sie wieder ihre Anfällt bekam. Audreys Vater hingegen ist absolut nicht aus der Ruhe zu bringen und lässt sich auch von seiner Frau absolut nicht beeinflussen. Ichhabe die beiden wirklich so gefeiert!
Die Autorin hat einen wahnsinnig süßen Schreibstil, der sich durch die ganze Geschichte gezogen hat und mir immer wieder Freude bereitet hat.Ich mochte ihre Art mit dem ernsten Thema umzugehen und habe schon in der Vergangenheit festgestellt, dass ernste Themen mir näher gebracht werden können, wenn dies mit Humor geschieht. Ein ernstes Buch, was auch ernst ist, bleibt bei mir nicht hängen und sorgt eher für Frust. Hier wurde aber alles perfekt gelöst!
Einziger Kritikpunkt ist wohl, dass ich mir mehr Informationen gewünscht hätte. Im Nachgang, wenn ich weiter über das Buch nachdenke hätte ich mir doch gewünscht, dass man mehr darüber erfahrt, warum Audrey unter den Angstzuständen leidet und wie es dazu kam. Es wird zwar grob angeschnitten, aber hier hätte ich mir doch ein wenig mehr Details gewünscht!
Ich kann dieses Buch wirklich sehr empfehlen an alle, die gerne ernste Themen, verpackt mit Humor lesen. Dieses Buch ist definitiv sehr kurzweilig und ich liebe Audrey immer noch sehr, für all das, was sie ist!

Von Familie und Ängsten

Von: Lales Bücherwelt Datum: 10.12.2017

lalesbuecherwelt.blogspot.com

Inhalt:

Wie das in jeder Familie so ist, ist jeder etwas speziell. So auch bei Audrey. Ihre Mutter ist eine Gesundheitsfanatikerin, ihr Bruder ist Computersüchtig und ihr Vater schließt sich der Mutter an. Doch Audrey selbst, ist wohl die sonderbarste unter ihnen, denn sie trägt immer eine Sonnenbrille. Der Grund dafür ist ihre Angststörung, unter der sie nach einem traumatischen Erlebnis in der Schule handelt. Außerdem verlässt sie kaum das Haus, maximal zu Terminen bei ihrer Therapeutin. Doch sie kann sich nicht ewig verstecken.
Aber sich der Welt zu stellen, die man so fürchtet, ist gar nicht so einfach. Vielleicht wird sie es mithilfe eines Freundes ihre Bruders schaffen. Doch geht das, wenn man gerade dabei ist, sich ihn zu verlieben?



Meine Meinung:

Das gleichnamige Buch hat viele positive Reaktionen hervorgerufen, weshalb ich sehr gespannt auf die Hörversion war.

Das Cover fande ich jugendlich snprechend, von der Inhaltsangabe war ich sehr fasziniert! Ich finde Familiengeschichten immer gut, da sie eigentlich jeden betreffen. Und dass diese Geschichte mit einer ernsten Thematik verknüpft ist, hat mich sehr neugierig gemacht.

Das Hörspiel ist leider die gekürzte Lesung, die aus 1 mp3 CD, 4h 12min, besteht. Gelesen wurde die Geschichte von Maria Koschny, die den Charakteren in der Geschichte eine wunderbare, einzigartige Note gegeben hat und für mich absolut authentisch klang.

Die Geschichte wird durchgängig aus der Sicht von Audrey erzählt, weshalb man ihre persönliche Entwicklung auch gut mitverfolgen und sich annähernd in sie hinein fühlen kann. Das mag vielleicht nicht für alle ganz einfach sein, aber ich finde die Beschreibung der Thematik gelungen.

Die Handlung beginnt damit, indem Audrey die aktuellen Ereignisse schildert. Ihr Bruder, der Computerspielsüchtig ist und damit die sensible Mutter in den Wahnsinn treibt, ist verzweifelt. Denn die Mutter steht am Fenster und ist kurz davor den Computer hinauszuschmeißen.

Der Einstieg ist gut gewählt, da man sogleich einen Einblick in Audrey's Familie bekommt.
Darauffolgend erzählt sie etwas über sich und man erfährt, wie es ihr geht.

Seit sie aus der Klinik entlassen ist, versteckt sie sich zuhause und hat Angst vor anderen Menschen. Ihre Therapeutin findet, dass es an der Zeit ist, dass sie sich den Ängsten stellt, doch sie fühlt sich nicht bereit dazu.
Als auf einmal ein fremder Junge, ein Freund ihres Bruders, bei ihnen zuhause auftaucht, bekommt Audrey Panik.

Doch er soll sich die nächste Zeit öfter bei ihnen aufhalten, weshalb ihr Bruder Audrey gebeten hat, sich an ihn zu gewöhnen.
Als ihre Therapeutin dann auch noch vorschlägt, einen Dokumentarfilm über ihre Familie zu drehen, fühlt sie sich überfordert. Doch sie beginnt tatsächlich und stellt fest, dass Linus, der Freund ihres Bruders, eigentlich ganz nett ist...

Wird sie es mit ihm schaffen, sich der Welt zu stellen?


Meiner Meinung nach ist es der Autorin super gelungen, eine ernste Thematik mit einer wundervollen Jugendgeschichte zu verbinden. Besonders im Fokus stehen die Themen Familie, Freundschaft und sich seiner Angst zu stellen.
Ich bin etwas enttäuscht, dass es "nur" die gekürzte Lesung war, mich hätte die ganze Geschichte sehr interessiert.


Fazit:

Audrey ist ein liebenswertes Mädchen und ihre Geschichte ist absolut empfehlenswert für Jung und Alt. Ich denke von Audrey und ihrer Familie kann sicherlich jeder ncoh etwas lernen.

Voransicht

  • Weitere Hörbücher der Autorin