Schweige still

Cyrus Haven 1

Hörbuch MP3-CD (gekürzt)
16,00 [D]* inkl. MwSt.
16,50 [A]* | CHF 22,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der neue Reihenstart von Michael Robotham um den charismatischen Polizeipsychologen Cyrus Haven

Seine Kindheit birgt ein schweres Trauma, sein Leben hat er dem Kampf gegen das Verbrechen gewidmet: Der Psychologe Cyrus Haven berät die Polizei bei der Aufklärung von Gewaltverbrechen. Während er einen brutalen Mordfall untersucht, lernt Cyrus Evie Cormac kennen. Evie, die als Kind aus den Fängen eines Entführers gerettet wurde, ist zu einer hochintelligenten, aber unberechenbaren jungen Frau herangewachsen. Und verfügt über ein untrügliches Gespür dafür, wenn jemand lügt. Als Cyrus‘ Ermittlungen sich zuspitzen, bringt sie damit nicht nur sich selbst in tödliche Gefahr …


Aus dem Amerikanischen von Kristian Lutze
Originaltitel: Good Girl, Bad Girl (Sphere, Little, Brown)
Originalverlag: Goldmann HC
Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 1 CD, Laufzeit: ca. 8h
ISBN: 978-3-8445-3438-2
Erschienen am  27. Dezember 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Good Girl - Bad Girl

Von: Literaturwerkstatt-kreativ / Blog

29.03.2020

„Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“ stellt vor „Schweige Still“ (Hörbuch) von Michael Robotham England Cyrus Haven arbeitet als psychologischer Berater bei der Polizei und berät diese bei der Aufklärung von Gewaltverbrechen. Auch in dem Mordfall der 15-jährigen Eiskunstläuferin Jodie Sheehan wird er dazu gerufen. Zeitgleich lernt er Evie Cormac kennen. „Evie, die als Kind aus den Fängen eines Entführers gerettet wurde, ist zu einer hochintelligenten, aber unberechenbaren jungen Frau herangewachsen. Und verfügt über ein untrügliches Gespür dafür, wenn jemand lügt.“ Was Cyrus mit Evi verbindet, – nicht nur Evi hat ein schweres Kindheitstrauma zu bewältigen, auch er selbst kämpft immer wieder mit den Dämonen seiner Kindheit. Gemeinsam versuchen sie den Mörder von Jodie zu finden…… Fazit: Michal Robotham ist einer breiten Leserschaft bereits durch seine Krimireihe um „Joseph Loughlin und Vincent Ruiz“ bekannt. Hier in Deutschland sogar verfilmt als „Neben der Spur“ mit Ulrich Noethen und Jürgen Maurer in den Hauptrollen. Während die Figur O’Loughlin in London lebt, hat das ZDF den Schauplatz nach Hamburg verlegt und aus Joseph O’Loughlin wird der Hamburger Psychiater Jessen. Ich gestehe, Michael Robotham war mir gänzlich unbekannt und somit „Schweige Still“ das erste Buch bzw. Hörbuch, welches ich von ihm gehört habe. Und ich kann jetzt schon sagen es wird bestimmt nicht das letzte gewesen sein. Einmal angefangen war ich so gefesselt, dass ich sozusagen immer weiter zuhören musste. Mit „Schweige still“ hat Robotham den Auftakt zu seiner neuen Romanserie gemacht und mit Cyrus Haven und Evie Cormac doch zwei sehr ungewöhnliche, charismatische und sehr vielschichtige Charaktere in den Fokus gesetzt,auf deren Entwicklung man in den nächsten Teilen sehr gespannt seien darf. Robotham hat einen sehr fesselnden Erzählstil und lässt uns die Geschichte größtenteils aus der Sicht von Cyrus und Evi erleben. Diese beiden sehr verschiedenen Perspektivenwechsel tragen auf jeden Fall zur Steigerung der Spannung immens bei. Ebenso die plötzlichen Wendungen und Verstrickungen mit denen man so gar nicht rechnet, sowie mit dem überraschenden Finale dieses Hörbuches. Mit Sprecherin Anjorka Strechel und Sprecher Norman Matt hat der Hörverlag eine hervorragende Wahl getroffen. Gerade Anjorka Strechel hat Evie Cormac mit ihren sehr unterschiedlichen psychischen Seiten bemerkenswert souverän interpretiert. Norman Matth hat durch seine sehr angenehme und ruhige Art genau den richtigen Ton für Cyrus Haven gefunden. Auf jeden Fall ein gelungener Serienauftakt von Michael Robotham! Besten Dank an den Hörverlag für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Ein guter Auftakt, der Lust auf mehr macht.

Von: Silke Schröder, hallo-buch.de

13.01.2020

Michael Robothams neuer Krimi “Schweige still” mit dem Psychologen Cyrus Haven und der jungen Evie Cormac ist eigentlich ein ganz klassischer whodunit – wären da nicht seine beiden neuen und etwas ungewöhnlichen, sympathischen Protagonisten. Beide haben ihre Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen: Der Psychologe Cyrus fand als Kind seine vom älteren Bruder ermordete Familie vor, und Evie musste bei ihrer Entführung schlimme Dinge erleben. Das harte Schicksal der beiden birgt Potential für eine interessante und spannende Zusammenarbeit. In ihrem ersten Fall geht es um die Ermordung einer jungen Schülerin, die auf dem besten Weg war, zur gefeierten Eisprinzessin zu werden. Und es geht um ehrgeizige Eltern, eifersüchtige Freundinnen und heimliche Lover. Robotham switcht in seiner gut inszenierten Story immer wieder zwischen den Perspektiven seiner beiden Figuren hin und her. Und auch wenn manche Passagen etwa arg dramatisch und emotional daherkommen, ist “Schweige still” ein guter Auftakt, der Lust auf mehr macht.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Michael Robotham wurde 1960 in New South Wales, Australien, geboren. 1979 zog er nach Sydney und arbeitete dort als Journalist. Später schrieb er für große Tageszeitungen und Magazine in London, bis er 1993 seinen Beruf als Journalist aufgab und als Ghostwriter für prominente Politiker, Musiker und andere Show-Größen deren Autobiografien verfasste. Trotz hoher Verkaufszahlen und Erfolge wollte er sich seinen eigenen schriftstellerischen Werken widmen: 2004 erschien sein Psychothriller mit dem Titel The Suspect (Adrenalin), der innerhalb kürzester Zeit zum Bestseller avancierte und in über 20 Sprachen übersetzt wurde. Mit seinen nachfolgenden Romanen sorgte er international für Furore und wurde mit mehreren Preisen geehrt. Michael Robotham lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in Sydney.

Zur AUTORENSEITE

Norman Matt, geboren 1974 in Köln, arbeitet als Werbe-, Synchron-, Hörbuch- und Off-Sprecher. Er ist u. a. die deutsche Stimme von Mark Ruffalo, Jonathan Rhys Meyers und Michael Fassbender. Er ist außerdem tätig als Autor von Dialogbüchern und Synchronregisseur. Seine Arbeit an der deutschen Synchronisation von "Inglourious Basterds" wurde im Jahr 2011 mit dem Zuhörerpreis "Silhouette" in der Kategorie Beste Synchronregie Film ausgezeichnet.

Anjorka Strechl, geboren 1982 in Lüneburg, übernahm nach ihrem Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Engagements in Osnabrück und Braunschweig sowie am Staatstheater Hannover und am Deutschen Theater in Berlin. Im Fernsehen war sie unter anderem im »Tatort« oder dem rbb-Film »Viktoria« zu sehen und schaffte es mit etlichen Filmen auf die Kinoleinwand. 2010 erhielt sie in Russland die Auszeichnung zur »Schauspielerin des Jahres«.

© G. Trautmann
Norman Matt
Anjorka Strechel

Videos

Weitere Hörbücher des Autors