Spione im Zentrum der Macht

Wie die Stasi alle Regierungen seit Adenauer bespitzelt hat

Gekürzte Lesung mit Bodo Primus
Hörbuch MP3-CD (gekürzt)DEMNÄCHST
24,00 [D]* inkl. MwSt.
27,00 [A]* | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Deutsch-deutsche Geschichte – spannend wie ein Krimi

Günter Guillaume war ganz nah dran an Willi Brandt. Als der DDR-Agent enttarnt wurde, trat der Kanzler zurück – es war die größte Spionageaffäre der deutschen Geschichte. Doch Guillaume war nur die Spitze des Eisbergs, es gab Tausende Stasi-Spitzel, die aus dem „Operationsgebiet” BRD berichteten. Über Jahre hinweg streuten sie aktiv Fehlinformationen, um die BRD-Regierungen und führende Persönlichkeiten zu diffamieren. Heribert Schwan hat über 65.000 Stasi-Akten gesichtet, um die Ausmaße der DDR-Spionage im Westen nachzuvollziehen. Er gibt Einblick in die Strategien, Pläne und Tricks der selbsternannten „Kundschafter des Friedens” und zeigt auf, wie das Agentennetz funktionierte.

Gelesen von Bodo Primus.

(2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 10h)


Originalverlag: Heyne HC
Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: ca. 10h 0 min
ISBN: 978-3-8371-4848-0
Erscheint am 23. September 2019

Leserstimmen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Heribert Schwan, Dr. phil., geboren 1944, war Redakteur beim Deutschlandfunk und beim WDR-Fernsehen, u.a. verantwortlich für die Kulturfeatures im ARD-Programm. Für seine Dokumentationen erhielt er zahlreiche nationale und internationale Preise; für seinen Film »Die verdrängte Gefahr – Neonazismus« wurde er mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Heribert Schwan verfasste für Helmut Kohl drei Bände von dessen Memoiren und ist Autor zahlreicher anderer Bücher; darunter einige Bestseller. Zuletzt erschien von ihm »Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle« (zusammen mit Tilman Jens).

Zur AUTORENSEITE

Bodo Primus

Bodo Primus trat als Schauspieler an verschiedenen deutschen Theatern auf, so z.B. in Münster, Essen, Köln und am Düsseldorfer Schauspielhaus. Seit 1962 arbeitet er freiberuflich für Rundfunk und Fernsehen – v.a. an Hörspielen, Rezitationen, Features und TV-Dokumentationen. Im Radio tritt er u.a. neben Peer Augustinski in der Hörspielserie „Der letzte Detektiv” von M. Koser auf. Für die Lesung von „Der Nazi & der Friseur” erhielt er den Deutschen Hörbuchpreis.

ZUR SPRECHERSEITE

Weitere Hörbücher des Autors