VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

Gekürzte Lesung mit Nina Kunzendorf

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,00 [D]* inkl. MwSt.
€ 16,90 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-4148-1

Erschienen:  19.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

„Der fesselndste Thriller, den ich seit Gone Girl gelesen habe. A.J. Finn ist ein kühner Debütautor – meisterhaft.” Tess Gerritsen

Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre Wohnung nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden online zu chatten, zu viel zu trinken – und ihre Nachbarn durchs Fenster zu beobachten. Bis eines Tages die Russels ins Haus gegenüber einziehen – Vater, Mutter und Sohn. Bei dem Anblick vermisst Anna mehr denn je ihr früheres Leben, vor allem, als die neue Nachbarin sie besucht. Kurze Zeit später wird sie Zeugin eines brutalen Überfalls. Sie will helfen. Doch sie traut sich nach wie vor nicht, das Haus zu verlassen. Die Panik holt sie ein. Ihr wird schwarz vor Augen. Als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, will ihr niemand glauben. Angeblich ist nichts passiert ...

Meisterhaft und nuanciert gelesen von Nina Kunzendorf

(2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 9h 15)

Wussten Sie, dass A. J. Finns Roman auf seinem eigenen Kampf gegen Angst und Depressionen basiert? Interview mit A. J. Finn

A. J. Finn (Autor)

A. J. Finn hat für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften geschrieben – u.a. für die »Los Angeles Times«, »Washington Post« und das »Times Literary Supplement (UK)«. Er ist in New York geboren, hat aber zehn Jahre in England gelebt, bevor er nach New York zurückkehrte. Sein Debütroman »The Woman in the Window« sorgte vor Veröffentlichung weltweit für Furore, wird in 39 Sprachen übersetzt und derzeit von Fox verfilmt.


Nina Kunzendorf (Sprecherin)

Nina Kunzendorfs Karriere startete am Theater, inzwischen ist sie auch als Sprecherin, TV- und Filmdarstellerin mehrfach preisgekrönt (u. a. 2005 mit dem Bayrischen und 2011 mit dem Deutschen Fernsehpreis sowie 2015 mit dem Deutschen Filmpreis). Bis 2012 ermittelte sie u. a. neben Joachim Król als Tatort-Kommissarin in Frankfurt.

Aus dem Amerikanischen von Christoph Göhler
Originaltitel: The Woman in the Window (William Morrow, New York 2018)
Originalverlag: Blanvalet HC

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: ca. 9h 15 min

ISBN: 978-3-8371-4148-1

€ 15,00 [D]* | € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen:  19.03.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Toll vorgelesen und eine interessante Story

Von: Takebooks Datum: 23.09.2018

https://takebooks.wordpress.com/

Inhalt

Die ehemalige Kinderpsychologin Anna Fox lebt allein in ihrem schönen Haus in New York, welches sie nach einem traumatischen Erlebnis nicht mehr verlässt.
Sie verbringt ihre Zeit damit alte Filme anzusehen oder im Internet mit Unbekannten zu chatten und sehr viel Alkohol zu trinken. Ansonsten beobachtet sie ihre Nachbarn durch ihr Fenster. Die neu eingezogene Familie Russel hat es ihr besonders angetan.
Eines Tages macht sie jedoch eine schreckliche Entdeckung: Sie wird Zeugin eines grausamen Überfalls. Sie will helfen, doch sie traut sich nicht ihr Haus zu verlassen. Sie bekommt Panik und wird ohmnächtig. Als sie wieder erwacht, soll angeblich nichts passiert sein. Niemand glaubt ihr, nicht einmal die Polizei.

Was ist passiert? War das Realität oder die Folge von zu viel Alkohol?

Cover:

Das Cover empfinde ich als überaus gelungen. Das gespaltene Lamellenrollo in Verbindung mit dem Titel spiegelt den Inhalt perfekt wider. Die rote Schrift dazu wirkt dramatisch und stimmt somit schon auf einen Thriller ein.

Charaktere

Die meistens alkoholisierte Protagonistin Anna Fox war vor ihrer psychischen Erkrankung Kinderpsychologin. Diesen Job scheint sie auch zu vermissen, da sie den Unbekannten im Chatroom auch in psychologischen Fragen mit Rat zu Seite steht.
Annas Sprache zeigt, dass sie eine gebildete und intelligente Frau ist. Dies beweist sie auch bei ihrem strategischen Vorgehen in Bezug auf ihre Einschränkungen.
Als sie den brutalen Überfall mitansehen muss und ihr niemand glaubt, ist Anna nur noch verzweifelt aber lässt sich trotzdem nicht hängen. Sie versucht eigenständig rauszufinden was geschehen ist und aus ihrer isolierten Position Schlüsse zu ziehen. Dafür wächst sie sogar über sich hinaus und traut sich stellenweise das Haus zu verlassen. Eine Frau mit Ehrgeiz.

Schreibstil

Der Autor hat eine tolle Art zu Schreiben. Er schmückt die Sätze mit Metaphern und Vergleichen aus und pflegt so einen Schreibstil mit Widererkennungswert, welcher jedoch an einigen Stellen zu langatmig erscheint. Viele Beschreibungen sind etwas zu detailliert.
Die Kapitel sind sehr kurz. Wie sich das auf den Lesefluss auswirkt kann ich nicht sagen, da ich es als Hörbuch gehört habe.
A.J. Finn befasst sich auch damit, wie schnell falsche Vorurteile greifen können und welches Unheil sie anrichten, wenn sie bei anderen fest verankert sind. Diese Sichtweise empfand ich als überaus wichtig, da Anna keine einfache Protagonistin ist. Ich kann mir vorstellen, dass auch einige Leser über sie, den Alkohol- und Medikamentenmissbrauch vorschnell urteilen.
Was mich jedoch etwas gestört hat war, dass ich eigentlich fast zu Beginn schon wusste, was Anna traumatisiert hat. Die Geschichte war zwar trotzdem weiterhin spannend, aber ich hätte mir gewünscht, dass mich diese Auflösung mehr schockt oder überrascht.
Was mich jedoch überrascht hat, war das Ende und allein deshalb ist dieses Buch schon lesenswert.


Gelesen von Nina Kunzendorf
Nina Kunzendorf ist eine sehr gute Leserin. Durch die Anpassung ihrer Stimme wusste ich immer wer in diesem Moment spricht und zudem mag ich ihre Stimmlage sehr. Sie ist eher tief und hat einen angenehmen Klang. Ich würde mir immer wieder was von ihr vorlesen lassen.

Fazit:

Das Hörbuch hat mir gut gefallen. Stellenweise war es mir etwas zu langatmig aber trotzdem würde ich es weiterempfehlen. Mir hat es gefallen, wie A. J. Finn die Krankheit darstellt und diese aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Auch die Tatsache dass eine Psychologin psychologische Hilfe in Anspruch nehmen muss, empfand ich als interessant.

Ein Psychothriller - Akt der besonderen Art

Von: Solaire Datum: 21.08.2018

https://solairesstories.wordpress.com

Ich gebe hier lediglich meine persönliche Meinung wieder und spreche weder für andere, noch hat mich die zur Verfügungstellens des Audiobooks in irgendeiner Weise beeinflusst.

Das Buch hat mich absolut an "Girl in the Train" erinnert und ich konnte nicht umhin Vergleiche zu ziehen. Die Protagonistin wirkt oft verunsichert und dann wieder absolut überheblich. Die Darstellung einer debilen, tablettenabhängigen Alkoholikerin, die sich selbst irgendwann nicht mehr traut, war mehr als gelungen und man hat nicht selten sogar die eigene Erinnerung in Frage gestellt.

Zu Anfang hatte ich etwas Probleme mich in die Geschichte hineinzufinden, eben weil es mich so an "Girl on the Train" erinnerte, doch das verflüchtigte sich schnell und ließ mich sprachlos zurück. Das Buch hat mich bis zum letzten Wort hin manipuliert und mich all das Glauben oder Bezweifeln lassen, was Anna Fox gedacht und getan hat. Jedes Mal wenn ich dachte ich hätte auch nur die Spur einer Ahnung, was als nächstes passieren würde, erfolgte ein Schockmoment und eine überraschende Wendung. Ich glaube ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so oft am Stück ein überraschtes "Oh" ausgesprochen wie während des Hörens dieses Audiobooks! Die Charaktere sind absolut authentisch und saugen einen geradewegs in die Geschichte hinein, während sie einen gleichzeitig abstoßen, weil jeder der eigene Feind und Mörder sein könnte. Wie man schon hören kann bin ich ziemlich begeistert und die letzte halbe Stunde war absolut atemberaubend! Macht euch auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle und Gedanken gefasst und rechnet damit, dass euer Herz mindestens einmal stehen bleibt. Ein absolut gelungener Psychothriller, wie ich ihm seit "Girl on the Train" nicht mehr begegnet bin.

Auch die Sprecherin war mehr als nur gut. Sie hat gelallt, geflüstert und durch unterschiedliche Tonlagen und Schnelligkeit die unterschiedlichsten Charaktere so gut verkörpert, dass ich mich manchmal (vor allem am Ende) gegruselt habe! 

Wer sich von seinem eigenen Geist mal wieder richtig in die Irre führen lassen möchte und sich von der Flut an Thrillern auf dem Markt überfordert fühlt, sollte auf jeden Fall dieses Buch als Einstieg wählen und sich gehörig verwirren lassen! 

(Der Verlag hat mir ein Rezensionsexemplar dieses Audiobooks zur Verfügung gestellt. Die hier dargestellt Meinung wurde davon jedoch in keiner Form beeinflusst!)


Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Sabine Dittrich aus Frankfurt-Bornheim Datum: 05.03.2018

Buchhandlung: Buchhandlung Schutt

Sehr spannend und brisant geschriebener Krimischmöker!

Von: Maria Spranck aus Brilon Datum: 05.03.2018

Buchhandlung: Buchhandlung Walter Podszun GmbH

Spannung pur! Habe die Nacht durchgelesen!

Voransicht