Todesmärchen

Thriller

Hörbuch MP3-CD (gekürzt)
12,99 [D]* inkl. MwSt.
14,60 [A]* | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Sneijder und Nemez sind zurück!

In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gitter gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel …

Achim Buch, die Stimme von Andreas Gruber im Hörverlag, schneidert sich besonders die Rolle des Profilers Maarten S. Snejider mithilfe eines hinreißenden niederländischen Akzents auf den Leib.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 10h 42)


Originalverlag: Goldmann TB
Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 1 CD, Laufzeit: 10h 42 min
ISBN: 978-3-8445-2137-5
Erschienen am  15. August 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez

Leserstimmen

Wunderbar verdreht und doch alles miteinander verwoben

Von: Shondra

02.12.2017

Hörbuch von Andreas Gruber Sneijder und Nemez ermitteln erneut in einer Reihe von Morden. Diese ähneln einer Mordserie deren Mörder vor Jahren zur Strecke gebracht wurde, und in einem Sicherheitsgefängnis einsitzt. Doch noch jemand ist an Piet von Loon interessiert, die Psychologin Hannah. Hannah´s ältere Schwester wurde von Piet auf brutale Weise ermordet, sie möchte herausfinden wieso?! Doch um Piet hinters Licht zu führen, was ihre Vergangenheit angeht, damit er mit ihr redet, muss sie schlauer sein als er. Doch Hannah weiß nicht in welcher Gefahr sich sich befindet, und das Piet van Loon sie schon längst durchschaut hat. Sie spielt ihm und seinen Plänen regelrecht in die Hände. Unterdessen beginnt eine blutige Schnitzeljagd und der Mörder scheint Sneijder und Nemez immer einen Schritt voraus zu sein. Jedes Opfer ist kunstvoll drapiert und hat ein geheimnisvolles Zeichen in die Haut geritzt. Um diesen Fall zu verstehen kommt es immer wieder zu Zeitsprüngen um dem Mörder und dem Rätsel das hinter den Morden steckt auf die Schliche zu kommen. Ein Katz und Maus Spiel beginnt und es wird wohl zu Sneijders Persönlichstem Fall den er je bearbeitet hat. Gelesen von Achim Buch der Sneijder mit seiner Stimme Leben einhaucht. Man kann sich den mürrischen Genossen mit seinem Niederländischen Akzent bildlich vorstellen.

Lesen Sie weiter

Ein weiterer spannender Fall

Von: Magnificent Meiky

24.07.2017

Viele Thriller ähneln sich in ihren Geschichten und Abläufen. Da sind Besonderheiten neben viel Spannung extrem wichtig für einen guten Thriller. Andreas Gruber hat in seiner Todes-Reihe mit Maarten S. Sneijder einen ganz speziellen Charakter geschaffen, der die Bücher zusätzlich unterhaltsam macht. Da mit „Todesreigen“ im August der vierte Teil der Reihe erscheint, habe ich mir jetzt den dritten Teil „Todesmärchen“ angehört. Da man die beiden Hauptcharaktere nach und nach besser kennenlernt, ist es hier besonders wichtig die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Andreas Gruber hat mit der Todes-Reihe eine Reihe geschaffen, die mich wirklich überzeugt. Seine Bücher sind spannend, unterhaltsam und abwechslungsreich. Die vielen verschiedenen Handlungsorte haben mir auch in diesem Buch wieder besonders gut gefallen. Todesmärchen spielt wieder in vielen verschiedenen Orten. Besonders spannend fand ich hierbei die Geschichte von Hannah, einer Psychologin, die in dem Gefängnis Steinfels in Norddeutschland eingesetzt wird, um die grausamsten Mörder zu therapieren. Die Abläufe und Geschehnisse in diesem Gefängnis und die Gefangenen selbst fand ich nicht nur unglaublich interessant, sondern auch spannend. Nicht nur für die Therapeutin liegt das Augenmerk auf einem Insassen. Der Gefangene Piet van Loon, der einst von Maarten S. Sneijder gestellt wurde, spielt hier eine wichtige Rolle. Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez sind währenddessen mit einer grausamen Mordreihe beschäftigt. Der Mörder ritzt seinen Opfern geheimnisvolle Zeichen in die Haut und hinterlässt damit eine Spur, die Maarten S. Sneijder an eine Mordreihe aus der Vergangenheit erinnert. Maartens Eigenheiten spielen natürlich auch in diesem Band eine entscheidende Rolle. Außerdem erfährt man hier sehr viel über sein bisheriges Leben, was mich wirklich positiv überrascht hat. Trotzdem fand ich den Spielort im Gefängnis diesmal viel interessanter als die Ermittlungen von Maarten und Sabine. Hier hätte ich gerne noch viel mehr erfahren und erlebt. Die Morde waren trotzdem auch hier wieder grausam und interessant. Die Vertonung des Hörbuches hat mir wieder sehr gut gefallen. Der niederländische Akzent von Maarten S. Sneijder wurde authentisch vertont und hat das Hörbuch immer wieder aufgelockert. Auch die beiden Vorgänger „Todesfrist“ und „Todesurteil“ habe ich bereits als Hörbuch gehört und kann sie wirklich jedem ans Herz legen. Der Sprecher hat eine sehr angenehme Stimme und der niederländische Akzent ist für mich hier noch das Tüpfelchen auf dem I.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Mit seinen bereits mehrfach preisgekrönten Romanen steht er regelmäßig auf der Bestellerliste.

www.agruber.com und auf Facebook: www.facebook.com/Gruberthriller

Zur AUTORENSEITE

Achim Buch

Achim Buch absolvierte seine Schauspielausbildung an der Folkwangschule in Essen, danach war er Ensemblemitglied am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden, Engagements in Mannheim, Frankfurt und Freiburg folgten. Von 1997 bis 2000 gehörte er dem Ensemble des Thalia Theaters in Hamburg an, danach fünf Jahre lang dem Freiburger Schauspiel. Von 2005 bis 2013 war er Ensemblemitglied am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg. Neben seiner Tätigkeit bei Funk, Film und Fernsehen gastierte er u. a. auch bei den Wiener Festwochen, den Ruhrfestspielen Recklinghausen, an den Staatstheatern Stuttgart und Dresden, am Residenztheater München sowie an den Schauspielhäusern Bochum und Düsseldorf. Im Hörverlag ist er die feste Stimme von Andreas Gruber.

ZUR SPRECHERSEITE

Events

13. Sep. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

Leipzig | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

17. Sep. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:00 Uhr | Mannheim | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

18. Sep. 2019

Lesung

19:00 Uhr | Marburg | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

27. Sep. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:00 Uhr | Aschach an der Donau | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

01. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

Ravensburg | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

02. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:30 Uhr | Singen | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

07. Okt. 2019

Lesung Andreas Gruber aus "Todesmal"

19:00 Uhr | Sulingen | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

08. Okt. 2019

Lesung Andreas Gruber aus "Todesmal"

19:00 Uhr | Höxter | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

09. Okt. 2019

Lesung

20:15 Uhr | Magdeburg | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

10. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:00 Uhr | Haldensleben | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

11. Okt. 2019

Lesung

19:30 Uhr | Burgdorf | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

16. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:30 Uhr | Straubing | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

17. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:30 Uhr | Wallsee | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

18. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:00 Uhr | Stadl-Paura | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

19. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

11:00 Uhr | Vöcklabruck | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

19. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

20:00 Uhr | Grünau im Almtal | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

24. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

19:00 Uhr | Korneuburg | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

26. Okt. 2019

Lesung mit Andreas Gruber

20:00 Uhr | Leogang | Lesungen
Andreas Gruber
Todesmal

Videos

Weitere Hörbücher des Autors