${alt}

Devid Striesow über den Fall Alan Turing

Devid Striesow

... privat
Der Grimme-Preisträger Devid Striesow wurde am 01.10.1973 auf Rügen geboren. Die ungewöhnliche Schreibweise seines Vornamens verdankt er seinen atheistischen Eltern, die den Namen von der biblischen Schreibweise David absetzen wollten.

Er begann zunächst eine Goldschmiedelehre, nach der Wende ging der Betrieb allerdings pleite und Striesow machte sein Abitur nach. Er hatte Geige gelernt und liebäugelte mit der Jazz-Gitarre. Ein Jahr lang studierte er das auch, aber nach dem Zivildienst sollte er auf die klassische Gitarre umsteigen. Zu nichts hatte er weniger Lust. Also stellte er sich vor den Spiegel und übte den Mephisto.

Striesow lebt mit seiner Frau und vier Kindern in der Nähe von Berlin.

... als Schauspieler
Seine Ausbildung absolvierte er bis 1999 an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Danach folgten Engagements am Schauspielhaus Hamburg und Düsseldorf. Dort trat unter anderem als Hamlet und als Prinz von Homburg auf. Von Theater heute wurde Striesow 2004 zum Nachwuchsschauspieler des Jahres ernannt, im gleichen Jahr erhielt er den Alfred-Kerr-Darstellerpreis. Sein Kinodebüt gab Devid Striesow im Jahr 2000 in Kalt ist der Abendhauch.

Es folgen viele kleinere und große Rollen auf Theaterbühnen, TV-Serien und Filmen.

Eine dauerhafte Fernsehrolle spielt Devid Striesow seit Januar 2013: Er verkörpert den Hauptkommissar Jens Stellbrink in der Krimireihe Tatort.

Ende 2015 startete die humorvolle Bestsellerverfilmung Ich bin dann mal weg in den deutschen Kinos. Darin spielt Striesow den Komiker Hape Kerkeling, der im Jahr 2001 über 600 Kilometer auf dem nordspanischen Jakobsweg pilgerte.

... als Sprecher
Devid Striesow liest mit dem richtigen Ton für historische Zusammenhänge und der notwendigen Leichtigkeit, die ein erfolgreicher Spannungsroman benötigt. Dies zeigte er bereits in Sabine Bodes Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation.

In Uwe Timms Die Entdeckung der Currywurst macht der verschmitzte Humor in seiner Stimme den Klassiker zu einem literarischer Hörgenuss der Extraklasse!

Darüber hinaus ist Devid Striesow auch Teil der Starken Stimmen. In der Reihe Gefährlich nah liest er Deiner Seele Grab von Inge Löhnig.

Der Sündenfall von Wilmslow

(2)
€ 19,99 [D]* inkl. MwSt. | € 22,50 [A]* | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo