VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Alte Schule

Gekürzte Lesung mit Charles Brauer

Kundenrezensionen (48)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 16,90 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-3631-9

Erschienen: 29.08.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Vom Scheitel bis zum Stock – ein wahrer Mann!

Der Scheitel weicht, Falten winken, das Knie zieht. Doch Tom Knight, nördlich der 70, fühlt sich fit wie 60. Gut, dass er die 53-jährige Fran zum Diner erwartet. Gut vor allem, dass er Fran sein Alter mit 59 angegeben hat. Keine Lüge, nein, nein – vielmehr taktische Noblesse gegenüber einer Frau. Seinen Spazierstock wird er bald anderweitig „einsetzen“ müssen. Denn Fran wird verdächtigt, drei Insassinnen des Altenheimes ermordet zu haben.

„Charles Brauer hört man einfach gerne zu, weil er genau das richtige Maß zwischen Erzählen und Schauspielerei findet.” (WDR 5)

(6 CDs, Laufzeit: 7h 28)

Charles Hodges (Autor)

Charles Hodges, geboren in Südafrika, studierte Deutsch und Französisch am Jesus College Cambridge. Es verschlug Hodges unter anderem nach Deutschland, wo er in Gießen unterrichtete. Später verdiente er sich seine Sporen im Filmgeschäft und arbeitet als Drehbuchautor für das britische Fernsehen. Alte Schule ist sein erster Roman mit Tom Knight – aber keine Sorge, weitere werden folgen.


Charles Brauer (Sprecher)

Charles Brauer, geboren 1935, ist durch seine Rolle als Hamburger Tatort-Kommissar Brockmöller einem breiten Publikum bekannt. Der vielseitige Schauspieler ist ein beliebter Hörbuchsprecher und hat u. a. In einer Person von John Irving sowie allen John-Grisham-Thrillern seine Stimme geliehen.

Aus dem Englischen von Andrea Kunstmann
Originaltitel: Knight
Originalverlag: Heyne

Hörbuch CD (gekürzt), 6 CDs, Laufzeit: ca. 448 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3631-9

€ 14,99 [D]* | € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 29.08.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Hörbuch : Alte Schule

Von: Fadentante Datum: 19.01.2017

fadentante.blogspot.de

Der Scheitel weicht, Falten winken, das Knie zieht. Doch Tom Knight, nördlich der 70, fühlt sich fit wie 60. Gut, dass er die 53-jährige Fran zum Diner erwartet. Gut vor allem, dass er Fran sein Alter mit 59 angegeben hat. Keine Lüge, nein, nein – vielmehr taktische Noblesse gegenüber einer Frau. Seinen Spazierstock wird er bald anderweitig „einsetzen“ müssen. Denn Fran wird verdächtigt, drei Insassinnen des Altenheimes ermordet zu haben.

„Charles Brauer hört man einfach gerne zu, weil er genau das richtige Maß zwischen Erzählen und Schauspielerei findet.” (WDR 5)

Tom Knight, der "Held" dieses Hörbuchs ist zwar bereits über den "besten" Jahren hinaus, aber doch sehr rüstig, umtriebig und extrem clever. Aber er ist auch noch ein Mann der "alten Schule". Er ist ja bereits im Unruhestand, aber er betätigt sich immer noch gerne als Detektiv.

Tom Knight ist in die 53-jährige Fran verknallt, die als Altenpflegerin arbeitet. Bereits nach dem verkorksten Date mit Fran erlebt Fran einen wirklichen Albtraum, denn in ihrer Schicht werden morgens 3 Frauen ermordet aufgefunden und Fran wurde schlafend vorgefunden. Dadurch wird Fran zur Hauptverdächtigen in dieser Mordsache und kommt ins Gefängnis. Das geht natürlich für den verknallten Tom überhaupt nicht und so setzt er alles daran, um den Mörder der 3 Frauen zu entlarven und Frans Unschuld zu beweisen.

Das Hörbuch hat mir extrem gut gefallen, die Handlung war manchmal etwas wirr, aber im Gesamten hat es dann wieder Sinn ergeben. Es war schon spannend, mitzuerleben, wie ein doch in die Jahre gekommene Detektiv ermittelt. Da war schon eine kräftige Prise britischer Humor dabei, was mir auch sehr gut gefallen hat. Und es gab bei diesem Hörbuch alles, Mord, Liebe im Alter, Drogen und korrupte Polizei, Verfolgungen und Beschattungen und - für mich ganz wichtig - am Ende klärte sich alles auf, also ein Happy End, wenn auch anders als von mir erwartet. Aber genau das machte dieses Hörbuch so spannend und abwechslungsreich. Von dieser Art Hörbuch möchte ich gerne noch einige hören !.

Meine Bewertung :
5 von 5 möglichen Punkten

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag bedanken, der mir dieses Buch kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Jedoch möchte ich ebenso betonen, dass es sich bei meiner Rezension um meine eigene Meinung handelt.

Graubart

Von: wal.li Datum: 04.12.2016

wallis-buechersichten.blogspot.de/

Mit seinen 73 Jahren gehört Tom Knight überhaupt noch nicht zum alten Eisen. Er steht noch voll im Leben und arbeitet als Privatdetektiv. Nur an der Frauenfront ist es in letzter Zeit eher ruhig. Nun, das soll geändert werden. Voller Enthusiasmus beantwortet Tom die Anzeige von Fran, die einen Mann im Alter von bis zu 59 Jahren suchte. Um ins Profil zu passen, schummelte Tom bei der Altersangabe geringfügig über zehn Jahre weg. Natürlich fliegt der Schwindel beim ersten Treffen sofort auf und Fran will nichts mehr von Tom wissen. Dann jedoch werden in dem Altersheim, in dem Fran arbeitet, drei alte Damen ermordet. Fran gerät unter Verdacht und Tom Knight zeigt vollen Einsatz, um ihre Unschuld zu beweisen.

Das Alter schützt vor Torheit nicht und das ist auch gut so, könnte man sagen. Mit Tom Knight ist dem Autor Charles Hodges ein Charakter gelungen, der die Leser für sich einnimmt. Wie Tom den Unannehmlichkeiten des Alters oder des Alterns trotzt, hat schon was für sich. Zum Glück ist ja nicht alles vorbei, wenn der übliche Broterwerb aus Altersgründen beendet wird. Natürlich muss man sich lange vorher überleben, was man machen möchte. Vor dem Fernsehgerät sitzen und warten, dass die Zeit vergeht, ist sicher nicht der richtige Ansatz. Da kann man sich bei Tom Knight gleich ein paar Tips abholen. Um seine Rente aufzubessern, übernimmt er hin und wieder mal einen Fall. Die Sache mit Fran hat selbstverständlich einen anderen Hintergrund. Nach dem gescheiterten Date, will Knight nichts mehr als den Fall aufzuklären, schließlich könnte die Hoffnung bestehen, dass Fran ihre Meinung ändert.

Im Laufe der Ermittlungen weiß Tom Knight wieder und wieder zu überzeugen, auch wenn immer mehr seiner Knochen auf die Versehrtenliste kommen. Die geschundenen Gelenke werden in den Dienst gezwungen, doch der Geist ist wach. Hartnäckig und mit außerordentlichen Fähigkeiten als Maskenbildner macht sich Tom auf die Suche nach dem wahren Täter. Wahrhaft gerne folgt man den Ausführungen von Charles Brauer, der Tom Knight und seiner Geschichte Leben einhaucht und ihr eine wunderbar angenehme Stimme verleiht. Sollte dies tatsächlich nicht der letzte Fall für Tom Knight sein, sollte man sicher auch weiterhin nach den Namen des Privatdetektivs und seines Schöpfers Ausschau halten.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Das Zeug zum Helden

Von: Monika Randermann aus St. Augustin Datum: 14.10.2016

Buchhandlung: Bücherstube St. Augustin

Er kocht wunderbar für seine Angebetete, raucht ab und zu einen Joint und hofft, durch geschicktes Ermitteln in einem Mordfall die nette Fran zu erobern...
Keine Frage: Tom Knight hat das Zeug zum Helden;-)

Von: Nicole Sutter aus Chur Datum: 20.07.2016

Buchhandlung: Buchhandlung F. Schuler AG

Das erste Kapitel habe ich wirklich mit Tränen in den Augen gelesen, da ich es so lustig fand, wie Tom sein Leben mit stolzem 73 Jahres meistert und mir fiel natürlich spontan der passende Spruch zum Buch ein: Alter ist wirklich nichts für Feiglinge und man sollte gut darauf vorbereitet sein, denn es bleibt keinem von uns erspart. Dass sich dann das Buch aber zu einem Krimi in dieser Art entwickelte, war nicht ganz nach meinem Geschmack, aber dennoch habe ich es fertig gelesen, weil ich natürlich doch wissen wollte wie es ausgeht.

Voransicht