VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das zweite Königreich

Hörspiel mit Volker Lechtenbrink, Matthias Koeberlin, Udo Schenk

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,95 [D]* inkl. MwSt.
€ 19,95 [A]* | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-86717-438-1

Erschienen: 09.07.2009
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

England 1064, eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen England und der Normandie: Nach der Schlacht von Hastings und Williams Krönung gerät der junge Cædmon of Helmsby in eine Schlüsselposition, die er niemals wollte: Er wird zum Mittler zwischen Eroberern und Besiegten. Bis zu dem Tag, an dem William erfährt, wer die normannische Dame ist, die Cædmon liebt ...
Die Hörspielinszenierung von Rebecca Gablés Weltbestseller malt aus mittelalterlichen Chorälen, Lautenklängen und Schlachtgetümmel klangvolle Hörbilder - bunt wie ein mittelalterlicher Wandteppich. Das Mittelalter erwacht wieder zum Leben.

(6 CDs, Laufzeit: 5h 40)

"Die Königin des historischen Romans."

WELT AM SONNTAG

Rebecca Gablé (Autorin)

Rebecca Gablé, 1964 in Mönchengladbach geboren, studierte nach mehrjähriger Berufstätigkeit Anglistik und Germanistik mit Schwerpunkt Mediävistik in Düsseldorf. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin. Ihr erster Roman, der Krimi "Jagdfieber", wurde 1996 für den Glauser-Krimipreis nominiert. Ihren ersten historischen Roman legte sie 1997 mit "Das Lächeln der Fortuna" vor. Mit "Das zweite Königreich" (2000) platzierte sie sich sofort auf der Bestseller-Liste. Diesen Erfolg konnte sie mit "Der König der purpurnen Stadt" (2002) wiederholen. Völliges Neuland betrat sie mit "Die Siedler von Catan" (2003), denn sie wagte es, eine Geschichte mit Motiven aus dem erfolgreichen Gesellschaftsspiel zu erzählen. 2005 erschien der Roman "Die Hüter der Rose". "Das Spiel der Könige" ist ihr sechster historischer Roman, der es gleich nach dem Erscheinen auf die SPIEGEL-Bestsellerliste schaffte.
Neben der Literatur gilt ihr Interesse der (mittelalterlichen) Geschichte, dem Theater und vor allem der Musik in fast jeder Erscheinungsform. Sie spielt Klavier, Gitarre und Cello und singt seit vielen Jahren in einer Rockband.


Sprecher

Matthias Koeberlin wurde bekannt durch seine Hauptrolle in „Das Jesus Video“ (2002). Zuletzt spielte er in „Sperling und die kalte Angst“ (2006) und „Der geheimnisvolle Schatz von Troja“ (2007). Als Hörbuchsprecher sorgt er für atemlose Spannung.

Der deutsche Schauspieler Udo Schenk, geboren 1953 in Wittenberge, absolvierte seine Ausbildung an der Theaterhochschule Leipzig. Von 1975 bis 1985 war er am Maxim-Gorki-Theater in Berlin engagiert und flüchtete dann, 1985 in den Westen. Seither war er in über 100 Film- und Fernseh-Produktionen zu sehen, so unter anderem in den Serien 'Tatort', 'Der Alte' oder 'Balko', ebenso in den Kinofilmen 'Dach über'm Kopf' (1980) und 'Der Geschichtenerzähler' (1989).
Darüber hinaus ist Udo Schenk die deutsche Stimme vieler Hollywood-Schauspieler, zum Beispiel die von Gary Oldman in 'Air Force One', von Ralph Fiennes in 'Der englische Patient' und 'Harry Potter und der Feuerkelch' und Kevin Spacey in 'Die üblichen Verdächtigen'.


Axel Pleuser (Regisseur)

Axel Pleuser arbeitete schon während des Studiums der Theater-, Film- und Fernsehwissensschaft/Germanistik und Pädagogik als Regieassistent im Bereich Hörspiel/Feature beim Westdeutschen Rundfunk. Seit 1999 ist er als freier Regisseur sowie als Hörfunk- und Fernsehautor für verschiedene Rundfunkanstalten tätig. Für "Die schwarzen Vögel" von Maarten 't Hart (2001) übernahm er die Hörspielbearbeitung sowie die Regie, und arbeitete als Regieassistent bei dem mittelalterlichen Hörspiel "Die Säulen der Erde" von Ken Follett mit. Es erschien im Hörverlag unter seiner Regie das hochgelobte Hörspiel "Das zweite Königreich" von Rebecca Gablé und "Die Asche meiner Mutter" von Frank McCourt. 2008 erscheint das unter seiner Regie geführte Hörspiel "Das Spiel der Könige" von der Autorin Rebecca Gablé.

"Die Königin des historischen Romans."

WELT AM SONNTAG

Regie: Axel Pleuser

Hörbuch CD, 6 CDs, Laufzeit: 340 Minuten

ISBN: 978-3-86717-438-1

€ 19,95 [D]* | € 19,95 [A]* | CHF 28,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 09.07.2009

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein toller Mittelalter-Roman

Von: die.buecherdiebin Datum: 15.02.2017

https://www.instagram.com/die.buecherdiebin/

England 1064. Nachdem der junge Caedmon of Helmsby, Sohn eines angelsächsischen Vaters und einer normannischen Muttern, von einem dänischen Piratenpfeil getroffen wurde, hinkt er und gilt damit als Krüppel. Als Harold Godwinson, der Earl of Wessex, Caedmons Vater um einen normannischen Übersetzer bittet, da er auf dem Weg in die Normandie zu Herzog William ist, vertraut dieser ihm Caedmon an, um ihn loszuwerden. William, der später als William der Eroberer bekannt wurde, behält den Jungen an seinem Hof, und schließlich wird Caedmon Williams Übersetzer und Berater. Nach der Schlacht von Hastings und Williams Krönung, wird er zum Mittler zwischen Eroberern und Besiegten.
„Das 2. Königreich“ war vor über zehn Jahren der erste Roman, den ich von Rebecca Gablé gelesen habe und ich war sehr begeistert. Jetzt habe ich die Hörspielfassung gehört und die ist etwas ganz Besonderes. Die komplette Lesung ist untermalt mit mittelalterlichen Chorälen, Lautenklängen, Schlachtengetümmel und vielen anderen sehr passenden Hintergrundgeräuschen. Die Sprecher sind alle hervorragend ausgewählt. Der Erzähler ist Volker Lechtenbrink (mir als Einziger bekannt), doch auch alle vorkommenden Charaktere sind jeweils mit eigenen Sprechern besetzt. Eine ganz tolle Inszenierung. Würde man beim Hören die Augen schließen, wäre man mitten im Geschehen.
Wie immer hat Rebecca Gablé es auch in diesem Buch geschafft, Geschichtsunterricht lebendig und interessant zu machen. Sie vermischt fiktive und historische Charaktere und Schauplätze in einer fesselnden und leicht zu lesenden Geschichte. Leicht zu lesen, weil die Sprache (bis auf die wörtliche Rede) modern ist und nicht mittelalterlich. Die Charaktere sind alle gut ausgearbeitet und die geschichtlichen Hintergründe gut recherchiert. Caedmon war mir von Anfang an sympathisch und hat im Verlauf der ca. 25 Jahre umfassenden Geschichte eine große Entwicklung gemacht. Gut gefallen hat mir auch, dass es keine endlos langweiligen Beschreibungen der Schlachten gibt.
Fazit: Das Buch/Hörbuch hat mich die Zeit vergessen lassen und erzählt auf mitreißende Weise von politischen Interessen, Kriegen,(Schlachten) und Intrigen, aber auch von Liebe und Freundschaft.

Das zweite Königreich

Von: Poldis Hörspielseite Datum: 21.09.2010

Erster Eindruck: Wie das Leben spielt...

Der junge Caedmon wird bei einem Piratenüberfall in seiner Heimat Dänemark schwer verletzt und hinkt von nun an. Sein Vater schickt ihn daraufhin in die entfernte Normandie, wo seine Mutter herstammt. Als Übersetzer soll er für den Earl of Wessex tätig sein. Doch er wird überfallen und gerät in Gefangenschaft...

Rebecca Gables Fähigkeit, das Leben im Mittelalter zum Leben zu erwecken, Realität und Fiktion zu vermischen und in eine interessante Geschichte zu verpacken. Auch "Das zweite Königreich" gehört in diese Reihe und wurde vom Hörverlag als aufwändiges Hörspiel umgesetzt. Dieses strahlt eine gewisse Ruhe aus, gerade am Anfang kann man sich in die harmonische Stimmung einfügen und sich in der fremden Welt des Mittelalters verlieren. Gerade diese anfängliche Ruhe ist es, was das Hörspiel zu angenehm zu konsumieren macht, eine Produktion zum Wohlfühlen. Doch auch die Geschichte ist gelungen und weiß den Hörer zu unterhalten, das Leben von Caedmon zieht weite Kreise und ist unterhaltsam, teilweise sogar recht spannend. Vielfältige Themenbereiche bieten Abwechslung, Liebe gehört ebenso zur Handlung wie Politik und intrigante Machenschaften. Das gestaltet des Handlungsverlauf sehr kurzweilig, wobei die ausgestrahlte Ruhe nie ganz verfliegt und den Hörer aufgrund der sehr guten Produktion in seinen Bann zieht. Ein Hörspiel, das durchaus anspruchsvoll ist und nicht so nebenbei gehört werden sollte, das Aufmerksamkeit und Zeit braucht, dann aber wirklich ein Genuss ist.

Zahlreiche Sprecher sind im Einsatz, die zwar nicht alle wohl bekannt sind, aber hervorragende Darbietungen abliefern. Volker Lechtenbrink ist als Erzähler mit dabei, seine feste und ausdrucksstarke Stimme sowie seine ruhige Art sorgen für einen ungetrübten Hörgenuss. In der Hauptrolle des Caedmon of Helmsby ist Matthias Koeberlin zu hören, der variationstreich und präzise spielt und damit der Rolle viel Tiefe verleihen kann. Udo Schenk spricht Wiliam, den grausamen Herzog der Normandie und kann mit seiner finsteren Stimme viel Atmosphäre erzeugen und eine intensive Darstellung erreichen. Weitere Sprecher sind unter anderem Andreas Grothgar, Karlheinz Tafel und Susanne Dobrusskin.

Für die Musik ist Gerd Nesgen zuständig, mit Mittelalter-Klängen schafft er detaillierte Stimmungen und kann die einzelnen Szenen langvoll untermalen. Dies ergänzt sich perfekt mit den Geräuschen von Stephan Busch, die allesamt glaubhaft sind und perfekt auf die Handlung zugeschnitten sind. Beides zusammen ergibt eine glaubhafte und dichte Atmosphäre.

Die vorliegende Version ist ganz in rot gehalten, darauf ist eine mittelalterlich anmutende Zeichnung einer großen Schlacht zu sehen. Das ist stimmungsvoll, hätte aber auch zu den meisten anderen Gable-Romanen gepasst. Im kleinen Booklet finden sich neben einer ausführlichen Trackliste und Auflistung der Sprecher Zusatzinformationen zu Autorin und einigen Sprechern.

Fazit: Eine ruhige Umsetzung des Romans, dessen wundervolle Atmosphäre und spannende Geschichte für viele Stunden Hörspielgenuss sorgen.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin