VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Kreidemann Thriller

Gekürzte Lesung mit Devid Striesow

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 20,00 [D]* inkl. MwSt.
€ 22,50 [A]* | CHF 27,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD (gek.) ISBN: 978-3-8445-2866-4

NEU
Erschienen:  29.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Jeder hat ein Geheimnis. Jeder macht sich schuldig. Und Kinder sind nicht immer unschuldig ...

Alles begann an dem Tag, als der zwölfjährige Eddie den Kreidemann zum ersten Mal traf. Der Kreidemann war es auch, der Eddie auf die Idee mit den Zeichnungen brachte: so konnten er und seine Freunde sich geheime Botschaften zukommen zu lassen. Und erst einmal hat es Spaß gemacht – bis die Figuren sie zur Leiche eines jungen Mädchens führten. Das ist 30 Jahre her, und Eddie denkt, die Vergangenheit liegt hinter ihm. Dann bekommt er einen Brief, der zwei Dinge enthält: ein Stück Kreide und die Zeichnung eines Strichmännchens. Und Eddie begreift, dass das Spiel nie zu Ende war ...

Gelesen von Devid Striesow.

(6 CDs, Laufzeit: 7h 31)

Devid Striesow über den Fall Alan Turing und das Hörbuch Der Sündenfall vom Wilmslow

C.J. Tudor (Autor)

C.J. Tudor wuchs auf in Nottingham, wo sie auch heute mit ihrem Lebensgefährten und ihrer kleinen Tochter lebt. Im Lauf der Jahre hatte sie eine Vielzahl von Jobs, unter anderem als Synchronsprecherin, Werbetexterin, TV-Moderatorin und Dogwalkerin. Ihr erster Thriller "Der Kreidemann", ebenfalls im Goldmann Verlag erschienen, sorgte international für Furore und wurde in 40 Länder verkauft.


Devid Striesow (Sprecher)

Devid Striesow, geboren 1973 in Bergen auf Rügen, erhielt seine schauspielerische Ausbildung an der 'Hochschule Ernst Busch' in Berlin. Es folgten Engagements an Bühnen in Hamburg und Düsseldorf. Auf der Leinwand war Striesow erstmals 2000 in der Literaturverfilmung "Kalt ist der Abendhauch" zu sehen. 2007 spielte er im österreichischen Kinofilm "Die Fälscher" den SS-Offizier Friedrich Herzog, eine Rolle die ihm den Bundesfilmpreis als "Beste männliche Nebenrolle" einbrachte. Der Film erhielt den Oscar als "Bester fremdsprachiger Film". Von 2005 bis 2012 wirkte Striesow in der ZDF-Krimireihe "Bella Block" mit. Seit 2013 ermittelt er als Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink im "Tatort" Saarbrücken. Für den Hörverlag stand Striesow bereits für "Die Falle" von Melanie Raabe vor dem Mikrophon.

Übersetzt von Werner Schmitz
Originalverlag: Goldmann HC

Hörbuch CD (gekürzt), 6 CDs, Laufzeit: 451 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2866-4

€ 20,00 [D]* | € 22,50 [A]* | CHF 27,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

NEU
Erschienen:  29.05.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Spannungsgeladenes Hörvergnügen! Unbedingt anhören!

Von: Birgit Kleffmann Datum: 29.05.2018

www.wir-besprechens.de

Die Hörbuchfassung wird einfühlsam, aber auch sehr lebendig mit wunderbaren Stimmnuancen von dem bekannten Schauspieler Devid Striesow vorgetragen, so dass ich ganz schnell „reinstes Kopfkino“ vor Augen hatte! Echt klasse!

Achtung Spoiler:
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht des zwölfjährigen Eddie, der mit einigen Freunden eine Jugendclique bildet. Um untereinander zu kommunizieren ohne dass jemand von außen ihre Zeichen versteht, bringen Eddie und Co. mit Kreide Symbole an bestimmten Stellen an. Einige Zeit macht es den Freunden richtig Spaß durch die Kreidezeichen Botschaften zu hinterlassen, doch das ändert sich schlagartig, als sie durch diese Kreidezeichnungen zur Leiche eines jungen Mädchens geführt werden...

Im zeitlichen Wechsel geht es dann 30 Jahre vorwärts und Eddie meint die aufregende Zeit von damals hinter sich gelassen zu haben, doch dann meldet sich einer seiner damaligen Freunde bei ihm und will unbedingt mit seiner Hilfe ein Buch/Drehbuch über die Sache mit der Mädchenleiche schreiben und er behauptet, er kennt auch den wirklichen Mörder....
Spoiler Ende

Neben Spannung und Grusel kommt auch eine gute Prise Humor hier auch zum Tragen, so dass man von Hörvergnügen pur sprechen kann.

Fazit: Was für eine Kombination: C.J. Tudors spannende Debüt-Krimi-Vorlage, die wunderbar fesselnd und lebendig von Devid Striesow vorgetragen wird, so dass man Kopfkino pur präsentiert bekommt! Unbedingt anhören!

Herausragendes Debüt voller Spannung

Von: Hörbuch Junkies  aus Bergen Datum: 05.05.2018

www.hoerbuchjunkies.com

Jeder hat ein Geheimnis. Jeder macht sich schuldig. Und Kinder sind nicht immer unschuldig ...

Alles begann an dem Tag, als der zwölfjährige Eddie den Kreidemann zum ersten Mal traf. Der Kreidemann war es auch, der Eddie auf die Idee mit den Zeichnungen brachte: so konnten er und seine Freunde sich geheime Botschaften zukommen zu lassen. Und erst einmal hat es Spaß gemacht – bis die Figuren sie zur Leiche eines jungen Mädchens führten. Das ist 30 Jahre her, und Eddie denkt, die Vergangenheit liegt hinter ihm. Dann bekommt er einen Brief, der zwei Dinge enthält: ein Stück Kreide und die Zeichnung eines Strichmännchens. Und Eddie begreift, dass das Spiel nie zu Ende war …

„Der Kreidemann“ ist ein spannender Thriller in außergewöhnlichem Stil. C.J. Tudor erzählt ihre Geschichte überaus fesselnd und trotz der atemlosen Spannung mit einem stimmigen Humor. Ihr Thrill entstammt nur den Ereignissen und den setzt sie so gekonnt um, dass man gar nicht aufhören kann zu hören. Der Roman wird in zwei Zeitlinien erzählt, in der Gegenwart und 1986, als die Protagonisten noch Kinder waren und furchtbare Ereignisse erleben mussten. Der Wechsel zwischen den beiden Zeitlinien ist ihr gut gelungen und passt sich der Geschichte an. Es gibt keine unnötige Effekthascherei oder Cliffhanger am Ende jeden Kapitels.
Auch die verschieden Protagonisten sind sehr authentisch und ihre Entwicklung vom Kind zum Erwachsenen ist glaubhaft. Die Clique aus fünf Kindern entwickelt sich zu Erwachsenen, wie man sie erwartet hätte. Keiner hat sich völlig überraschend entwickelt. Welche Auswirkungen die Vergangenheit auf die Gegenwart und Zukunft haben muss, ist hier perfekt inszeniert. Alle haben ihre Stärken und Schwächen, die sie noch glaubhafter und realer machen. Fast könnte man glauben, man lauscht realen Ereignissen und nicht einer fiktionalen Geschichte.
Der Spannungsbogen hält sich konstant und es gelingt der Autorin immer wieder mit unvorhersehbaren Ereignissen zu überraschen.
Dieses Debüt ist mehr als gelungen und ich bin schon jetzt sehr gespannt auf die nächste Geschichte von C.J. Tudor.

Gelesen wird „Der Kreidemann“ von Devid Striesow. Der preisgekrönte Schauspieler beweist auch in dieser Produktion, dass er ausgezeichnet Atmosphäre als Sprecher erschaffen kann. Seine Art zu lesen, macht den Thriller noch knisternder und die Spannung überträgt sich sofort auf den Hörer – toll gemacht!

Das Cover in dunkelrot springt sofort ins Auge. Es zeigt den Titel in Kreidebuchstaben, darunter liegt ein Stück Kreide und ein Männchen, das aus Bindfaden gebunden ist.
Verpackt sind die sechs CDs in einem Digipac aus Pappe, das im Inneren kurze Informationen zu Autorin und Sprecher bereithält.

Fazit
Herausragendes Debüt, das mit unglaublicher Spannung und tollem Sprecher überzeugt. Der Plot ist raffiniert und unvorhersehbar und trägt den Spannungsbogen bis zum Schluss.
Volle Punktzahl.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Von: Regina Mauer aus Rotenburg Datum: 17.04.2018

Buchhandlung: Regina Mauer

Mit Begeisterung gelesen

Ein Thriller der schaudernd schön verschlungen werden will, aus dem man aufwacht und nicht weiss, hat man ein Buch gelesen oder einen schweren Traum durchlebt .

Meine Empfehlung in diesem Frühjahr.



Von: Birgit Ristau aus Bargteheide Datum: 08.03.2018

Buchhandlung: Arkaden-Buchhandlung

Habe mich erst einlesen müssen, dann hat es mich gepackt - und am Schluß verblüfft.

Voransicht