Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär

Neuinszenierung mit Zamonischem Sounddesign

Inszenierte Lesung mit Dirk Bach, Wolfgang Völz
(7)
Hörbuch CD
49,99 [D]* inkl. MwSt.
56,10 [A]* | CHF 68,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

„So klingt Zamonien wirklich!“ Walter Moers

Ein Blaubär entführt den Hörer in eine Welt, in der Phantasie und Humor auf abenteuerliche Weise außer Kontrolle geraten sind. Dem Hörer geht es in dieser akustischen Neufassung wie der Hauptfigur: Gepackt vom Sog der Lesung Dirk Bachs geht es über sparsam, aber effektvoll eingesetzte Musik zu Zwergpiraten, Klabautergeistern und Gimpeln. Dramatische Klangbilder machen die Reise so plastisch, dass Finsterberge, der Große Wald, der Ewige Tornado, Atlantis und vieles mehr vor unserem geistigen Auge zu stehen scheinen.

In 13 1/2 Lebensabschnitten kämpft sich der Held durch ein märchenhaftes Reich, in dem alles möglich ist – nur nicht die Langeweile. Eine spannende (Wieder-)Entdeckung des ersten Zamonienromans von Walter Moers.

Inszenierte Lesung mit Dirk Bach und Wolfgang Völz, der Stimme des TV-Blaubären.

(16 CDs, Laufzeit: ca. 18h 33)

"Das Hörbuch - mit dem grandiosen Dirk Bach als Sprecher - verspricht ein amüsantes Vergnügen mit absolutem 'Wow'-Effekt."

literaturmarkt.info (25. November 2013)

Originalverlag: Knaus
Hörbuch CD, 16 CDs, Laufzeit: 18h 33 min
ISBN: 978-3-8445-1330-1
Erschienen am  11. November 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Grauenhafte Neuauflage

Von: Ines T.

18.01.2018

Dieses Zamonische Sounddesign ist eine grauenvolle Verstümmelung des ansonsten genialen Hörbuches. Die alte Version war perfekt..sehr schade.

Lesen Sie weiter

Hörbuch-Rezension ‘Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär‘ - Walter Moers

Von: Miss Mandrake

31.01.2017

Klappentext Ein Blaubär entführt den Hörer in eine Welt, in der Phantasie und Humor auf abenteuerliche Weise außer Kontrolle geraten sind. Dem Hörer geht es in dieser akustischen Neufassung wie der Hauptfigur: Gepackt vom Sog der Lesung Dirk Bachs (1961-2012) geht es über sparsam, aber effektvoll eingesetzte Musik zu Zwergpiraten, Klabautergeistern und Gimpeln. Dramatische Klangbilder machen die Reise so plastisch, dass Finsterberge, der Große Wald, der Ewige Tornado, Atlantis und vieles mehr vor unserem geistigen Augen zu stehen scheinen. In 13 1/2 Lebensabschnitten kämpft sich der Held durch ein märchenhaftes Reich, in dem alles möglich ist - nur nicht die Langweile. Eine spannende (Wieder-)Entdeckung des ersten Zamonienromans von Walter Moers. Meine Meinung In der ersten Auflage erschien der Roman von Walter Moers im Jahr 1999 und steht seitdem, natürlich mehrmals gelesen, bei mir im Regal. Doch lohnt sich die Geschichte überhaupt als Hörbuch? Die Antwort lautet einfach JA! Jeder der Walter Moers, Zamonien und natürlich Dirk Bach ins Herz geschlossen hat, wird die Audio Ausgabe lieben (alle anderen werden mit Sicherheit überzeugt). Allein seiner Erzählstimme ist es zu verdanken, dass dieses Hörbuch ein Genuss der Spitzenklasse ist. Dirk Bach schafft es auf seine einzigartige Weise den Figuren, ja jedem einzelnen Wort so viel Leben einzuhauchen, dass man gänzlich in der Geschichte verschwindet. Anfangs lernen wir den kleinen Blaubären treibend in einer Nussschale kennen. Er wird von einem gigantischen Mahlstrom angezogen, jedoch in letzter Sekunde von Zwergpiraten gerettet, die ihn bei sich aufnehmen und ihm alles über die Seefahrt beibringen. Lange kann er dort jedoch nicht bleiben, da er bald zu groß für das Schiff der kleinen Freunde wird. Die Zwergpiraten sehen sich gezwungen Blaubär auf einer Insel auszusetzen, die von Klabautergeistern bewohnt wird. Und so geht es weiter, Stunde um Stunde und CD um CD dürfen wir miterleben welch seltsamen, fantasievollen, lustigen und liebenswerten Daseinsformen der Blaubär in seinen ersten 13 1/2 Leben begegnet. Eine komplette Inhaltsangabe scheint mir persönlich unmöglich, da einfach so viel unerwartetes, haarsträubendes und großartiges passiert, dass keines meiner Worte diesem gerecht wird: Tratschwellen lehren ihm das Sprechen, ein Stollentroll bringt ihn zum verzweifeln und ein Bollog fast ums Leben. Und gerade in der Hörbuchausgabe kann man das in vollen Zügen genießen! Augen schließen und ab nach Zamonien! Fazit Ich kann wirklich jedem die Werke von Walter Moers ans Herz legen. Wer Bücher lieber liest, wird mit wunderschönen Zeichnungen des Autors belohnt. Hörbuchliebhaber bekommen dafür eine meisterlich gelesene Story aufs Ohr, wie ich sie selten gehört habe. Ich trauere noch immer um Dirk Bach, da Zamonien ohne seine Stimme zukünftig nicht mehr das selbe sein wird. Diese Ausgabe mit dem neu arrangierten Sounddesign ist wirklich sehr gut gelungen. Die Geräusche wirken nie überladen und die Geschichte steht weiterhin im Vordergrund, eben genau so wie es sich gehört. Alle Daumen hoch und eine klare Kaufempfehlung. Titel: Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär Autor: Walter Moers Erscheinungsdatum: 11. November 2013 ISBN: 3844513302 Verlag: der Hörverlag Laufzeit: ca. 18h 33 - 16 CDs Gelesen von Dirk Bach und Wolfgang Hölz (Neu arrangiert: mit Zamonischem Sounddesign / Inszenierte Lesung

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Walter Moers hat sich mit seinen phantastischen Romanen weit über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus in die Herzen der Leser und Kritiker geschrieben. Alle seine Romane wie "Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär", "Die Stadt der träumenden Bücher", "Das Labyrinth der Träumenden Bücher" und "Der Schrecksenmeister" waren Bestseller. Neben dem Kontinent Zamonien mit seinen zahlreichen Daseinsformen und Geschichten hat Walter Moers auch so erfolgreiche Charaktere wie den Käpt'n Blaubär, das Kleine Arschloch und die Comicfigur Adolf geschaffen.

Zur AUTORENSEITE

Dirk Bach

Dirk Bach (1961-2012) war Schauspieler, Moderator, Hörbuch- und Synchronsprecher und zählte im deutschen Fernsehen wie auf der Bühne zu den populärsten Komikern.
Nach ersten Erfahrungen auf Studentenbühnen wurde er 1992 festes Ensemblemitglied des Kölner Schauspielhauses. Einem breiteren Publikum wurde er 1992 mit der "Dirk Bach Show" (RTL und Super RTL) bekannt. Es folgten die Serien "Lukas" (1996-2001, ZDF) und "Der kleine Mönch" (2002, ZDF). Seit 2004 führte er zusammen mit Sonja Zietlow durch die RTL-Sendung "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". In der "Schillerstraße" (Sat.1) wirkte Dirk Bach 2004 und 2005 als Freund von Cordula Stratmann mit und kehrte 2009 als Kurier und Freund von Jürgen Vogel dorthin zurück. 2009 moderierte er die Sendung "Einfach Bach" bei Sat.1. Im Sommer 2010 gehörte er zum Ensemble der Wormser Nibelungen-Festspiele.
Zu seinen Auszeichnungen zählen: 1996 'Telestar', 1999 und 2007 'Deutscher Comedypreis' und 2001 die 'Goldene Kamera'. Für seinen sozialen Einsatz hat er im Jahr 2000 den 'Humanitary Award' erhalten.

ZUR SPRECHERSEITE

Wolfgang Völz

Wolfgang Völz kam 1930 in Danzig zur Welt. Er hat Bäcker gelernt, aber früh mit der Schauspielerei begonnen. Bekannt wurde er in Deutschland durch die Rolle des Chauffeurs in "Graf Yoster gibt sich die Ehre" und vor allem durch die Kultserie "Raumschiff Orion". Wolfgang Völz lieh vielen internationalen Stars wie Michel Piccoli, Mel Brooks und Peter Ustinov seine Stimme. Generationen von Kindern kennen ihren urigen, markanten Klang, weil er den alten brummigen "Käptn Blaubär" spricht. Sie passt auch hervorragend ins Reich des kleinen Königs Kalle. Wolfgang Völz lebt mit seiner Famlie in Berlin.

ZUR SPRECHERSEITE

Michal Krajczok

Michal Krajczok lebt und arbeitet seit zehn Jahren in Berlin. Nach dem Studium als Tonmeister an der HFF Konrad Wolf in Potsdam hat er mit mehreren ehemaligen Kommilitonen das Animationsstudio Talking Animals gegründet. Seine Interessen und Erfahrungen reichen von der Tongestaltung bis zur Musikkomposition für Projekte jeglichen Genres. Filme wie "Arachmaninoff" und "Wandernd Haus voll Vogelwasser" wurden auf zahlreichen Festivals gezeigt und erhielten Nominierungen und Auszeichnungen für die Tongestaltung.

mehr Infos

Oskar Sala

Oskar Sala, geboren 1910, war ein deutscher Musiker, Komponist und Naturwissenschaftler. Noch während seines Studiums an der Berliner Musikhochschule begann er an der Entwicklung des Trautoniums, eines der ersten elektronischen Instrumente, mitzuarbeiten. Anschließend perfektionierte Sala jahrelang das sogenannte Mixturtrautonium, wodurch er noch heute als Pionier der elektroakustischen Musik gilt. Bis zu seinem Tod 2002 vertonte Oskar Sala über 300 Filme, darunter Alfred Hitchcocks "Die Vögel".

mehr Infos

Videos

Links

Zitate

"Dirk Bach liest freudig, ohne zu forcieren, aber mit den Gefühlsbewegungen, die dazu gehören, wenn vieles außer Kontrolle gerät."

Jens Bisky für die Süddeutsche Zeitung (03. Dezember 2013)

Weitere Hörbücher des Autors

Walter Moers
Leider ist aktuell kein Cover verfügbar