VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Entscheidung

Gekürzte Lesung mit Friederike Kempter

Kundenrezensionen (72)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 25,80 [A]* | CHF 32,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-3628-9

Erschienen: 05.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Was, wenn du im falschen Moment die falsche Entscheidung triffst?

Simon will in der Provence ein ruhiges Weihnachtsfest feiern, doch dann begegnet er Nathalie, einer jungen, verwahrlosten Frau. Er bietet ihr seine Hilfe an – und wird in eine mörderische Geschichte hineingezogen, deren Anfänge in Bulgarien liegen: bei Selina, einem jungen Mädchen, das ein besseres Leben suchte und in die Hände skrupelloser Verbrecher geriet. Selina gelingt die Flucht, doch damit löst sie eine Kette von Ereignissen aus, die Simon und Nathalie zum Verhängnis werden …

"Ich habe Friederike Kempter im Studio gebannt zugehört. Mein eigenes Buch wurde durch ihre sensible Interpretation noch einmal zu einem ganz neuen Erlebnis für mich." Charlotte Link

(10 CDs, Laufzeit: 11h 48)

Video, Interview & Beiträge zu Charlotte Link

Fünf Fragen an Charlotte Link Zum Interview

Charlotte Link (Autorin)

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch Die Betrogene und zuletzt Die Entscheidung eroberten wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang über 26 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.


Friederike Kempter (Sprecherin)

Als Nadeshda Krusenstern im Münsteraner Tatort mit Prahl und Liefers wird Friederike Kempter einem großen Publikum bekannt. Auch in Anke Engelkes preisgekrönter Comedy-Serie Ladykracher überzeugte sie mit schauspielerischer Vielseitigkeit. Für Random House Audio hat sie bereits Ule Hansens Krimi-Debüt Neuntöter eingelesen.

Hörbuch CD (gekürzt), 10 CDs, Laufzeit: ca. 708 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3628-9

€ 22,99 [D]* | € 25,80 [A]* | CHF 32,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 05.09.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Die Entscheidung

Von: Naddlpaddl Datum: 03.02.2017

www.schlunzenbuecher.de

Simon will in der Provence ein ruhiges Weihnachtsfest feiern, doch dann begegnet er Nathalie, einer jungen, verwahrlosten Frau. Er bietet ihr seine Hilfe an – und wird in eine mörderische Geschichte hineingezogen, deren Anfänge in Bulgarien liegen: bei Selina, einem jungen Mädchen, das ein besseres Leben suchte und in die Hände skrupelloser Verbrecher geriet. Selina gelingt die Flucht, doch damit löst sie eine Kette von Ereignissen aus, die Simon und Nathalie zum Verhängnis werden …




Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und muss sagen, das die Sprecherin zwar sehr angenehm, aber gleichzeitig auch eine etwas monotone, fast schon langweile Stimme hatte. Oft bin ich deswegen aus der Story geworfen worden, weil ich einfach abgelenkt wurde und die Sprecherin mich nicht mehr zurück in ihren Bann ziehen konnte.

Die Geschichte nahm sehr langsam an Fahrt auf und war trotz der Ereignisse, die sich übnerschlagen haben in meinen Augen sehr ruhig. Es ist zwar etwas passier, aber ich bin für mein Gefühl kaum weiter gekommen. Ich habe oft auf der Stelle getanzt und wusste nicht wohin mit mir uns so ging es den Charakteren scheinbar auch.

Es ist eine Geschichte mitten aus dem Leben gegriffen, Menschenhandel gibt es nicht erst seit gestern auf der Welt und ich kann mir vorstellen, dass so etwas genau so irgendwo auf der Welt schon einmal passiert ist. Auch wenn es für Simon unglaublich ist in solche Ereignisse verstrickt zu werden.

Leider war die Geschichte an diesem Punkt sehr vorhersehbar und das Ende für mich schon sehr sehr lange klar. Es gab keine überraschende Wendung die mich zum Ende hin noch einmal erstaunen konnte.

es gab nichts unvorhergesehenes, alles war irgendwie für mich planbar und berrechenbar. Für mich als Leser gibt es nichts schlimmeres. Ich möchte überrascht und geschockt werden. Ich möchte den Atem anhalten und mir die Fingernägel abkauen. All das war hier leider nicht gegeben.

Dies war ein test, ein Test an Charlotte Link, die Lieblingsautorin meiner Schwiegermutter, und leider hat Charlotte den Test nicht bestanden. Ich kann ihrer Art zu schreiben nichts abgewinnen und dies wird wohl das erste ung gleichzeitig das letzte Buch von ihr sein.

Es war nicht komplett schlecht und ich kann auch nachvollziehen, das viele ihre Bücher lieben und sie gerne lesen. Aber mir war es zu unspektakulär. Ich lese lieber brutale Thriller die schnell voran gehen, die mich packen und mir meine Nerven rauben.

Seichte Geschichten die leise vor sich hin plätschern um etwas Dramatisches noch dramatischer zu machen sind leider nichts für mich.

Auch wenn dies bestimmt gewollt war von Frau Link.

Ich bin ehrlich gesagt erleichtert jetzt durch zu sein und mich einem anderen Buch widmen zu können, denn es war wirklich langwierig.

Ich glaube aber, dass das Buch nicht grundsätzlich schlecht ist sondern wahrscheinlich viele Leser sehr begeistert davon sein werden, aber ich mag es lieber brutal oder dystopisch.

Dies ist aber scheinbar nicht Charlottes Art zu schreiben und das ist okay für mich. Trotz dessen hat das Buch von mir 3 Schmetterlinge bekommen, weil es mich zwar nicht überzeugt hat aber in seinen Grundsätzen solide und okay war.

Ich würde Charlotte trotzdem empfehlen als Autorin und hier sollte sich jeder sein Bild selbst machen. Ich kann mir vorstellen, dass Leser die etwas zarter beisaitet sind mit diesem Buch und dieser Art von Krimi/Thriller sehr gut zurecht kommen werden und die Geschichte lieben werden.


Vielen Dank an den Randomhouse Audio Verlag für das Rezensionsexemplar!

Die Entscheidung-Rezension

Von: Nici Datum: 04.12.2016

nici.onw.at

Inhalt:

Eigentlich will Simon in Frankreich nur ein schönes Weihnachtsfest mit seiner Familie feiern. Doch irgendwie klappt das nicht so ganz. Seine Kinder sagen alle ab, seine Freundin lässt ihn allein sitzen und am Strand begegnet er einer verwahrlosten Frau, die Natalie heißt. Sie ist mager und ganz allein. So tut ihm leid und er bietet ihr Hilfe an. Doch er weiß nicht, das er durch diese Entscheidung in eine mörderische Geschichte hineingezogen wird. Selina, ein junges Mädchen, das ein besseres Leben suchte, gerat in skrupelloser Verbrecher. Ihr gelingt die Flucht, doch damit löst sie eine Kette von Verwicklungen aus, die Simon und Natalie, tausende Kilometer entfernt in der Provence, zum Verhängnis werden...

Meinung:

Danke nochmal an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!♥

Das Cover ist wunderschön, dass mich sehr ansprach und mich neugierig gemacht hat. Es schaut spannend und interessant aus, was mir persönlich super gut gefällt.

Ich habe noch nie zuvor einen Kriminalroman gehört oder gelesen und war sehr neugierig wie es mir gefällt. Der Schreibstil war super gut erzählt und ich konnte mich seit der ersten Minute an ihn gewöhnen. Doch ich hatte eine Schwierigkeiten beim Hören. Die Sprecherin, Friederike Kempter, war meiner Meinung nach nicht gut gewählt. Sie konnte eigentlich gut lesen und man verstand sie super, doch wenn es um Spannung geht, war es mir zu heruntergelesen. Die "normaleren" Stellen, wie Einleitung, hat sie gut gesprochen, ruhig und in einer guten Lautstärke. Doch als es ein weniger spannender wurde, sprach sie nur lauter und ich musste jedes Mal meinen Radio leiser stellen. Sie veränderte ihre Stimme nicht, sie blieb monoton gleich. Auch die Dialoge´, wo sie Frauenstimme und Männerstimme unterscheiden wollte, war nicht so mein Geschmack. Ich erkannte nur sehr schlecht das Geschlecht der Stimme.

Es gab sehr viele unterschiedliche Protagonisten, doch die haben alle irgendwo einen Zusammenhang. Die Sprecherin hat Natalie sehr sehr gut gesprochen, finde ich persönlich. Sie hat dem ganzen noch etwas ganz persönlichen gegeben, was ich meiner Meinung nach gut fand. Natalie war mir am sympathischen, auch wen sie verwahrlost und mager war. Immer wenn sie im Hörbuch vorkam wurde es super spannend. Aber auch die anderen Personen waren eigentlich gut beschrieben und man kann nicht mehr aufhören das Hörbuch zu hören, es macht süchtig.

Alle Situationen werden super detailliert beschrieben und werden in dem Hörbuch klar und gut dargestellt. Das Hörbuch war von Anfang bis zum Ende super spannend und ich war überrascht. Positiv überrascht. Ich habe viel schlechtes über die Genre Kriminalroman gehört, doch dieser war erstaunlicherweise wirklich gut. Ich habe das Hörbuch, das insgesamt circa 12 Stunden dauerte in einer Woche durchgehört.

Ich kann es jedem Leser empfehlen, der Spannende Geschichten liest/hört.



Fazit:

Ein super Hörbuch, dem ich 4 von 5 Sternen gebe, da mir die Sprecherin nicht so sympathisch war.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Von: Doris Oberauer aus Grieskirchen Datum: 02.11.2016

Buchhandlung: Thalia.at

Charlotte Link schafft es, eine Spannung zu erzeugen, die mich erst auf den letzten Seiten des Krimis wieder los lies. Wie immer ein super spannender Krimi.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin