VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Straße der Ölsardinen

Ungekürzte Lesung mit Ulrich Matthes

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 22,50 [A]* | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-8445-1086-7

Erschienen: 17.06.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

LIEBEN und LEIDEN auf der Straße der ÖLSARDINEN

Taugenichtse und Sonderlinge, Dirnen und Gelegenheitsarbeiter sammeln sich in der Straße der Ölsardinen im Fischerstädtchen Monterey in Kalifornien. Da sind Lee Chong, der geschäftstüchtige Ladenbesitzer, die leichten Mädchen von Doras Etablissement, Mac und seine vier Freunde, die arbeitslos, aber arbeitswillig sind. Und schließlich der Meeresbiologe Doc, der in seinem Labor experimentiert, Unmengen Bier trinkt und Schallplatten hört.

(5 CDs, Laufzeit: ca. 5h 37)

John Steinbeck (Autor)

John Steinbeck wurde 1902 in Kalifornien geboren. Sein 1919 begonnenes Studium der Naturwissenschaften beendete er nach fünf Jahren ohne Abschluss, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. In seinen Büchern thematisierte Steinbeck vor allem die Lebensverhältnisse einfacher Arbeiter und sozial schwächer Gestellter. Zu seinen bekanntesten Werken zählen dabei die Novelle »Von Mäusen und Menschen« sowie die beiden Romane »Früchte des Zorns« und »Jenseits von Eden«. 1962 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. John Steinbeck verstarb 1968 in New York. Er gilt bis heute als einer der erfolgreichsten und beliebtesten Autoren der USA.


Ulrich Matthes (Sprecher)

Ulrich Matthes, geboren in Berlin, ist nach zahlreichen festen Engagements u.a. an den Kammerspielen München und der Schaubühne Berlin seit 2004 festes Ensemblemitglied am Deutschen Theater Berlin. Daneben glänzte er in zahlreichen Filmen wie z. B. in Oliver Hirschbiegels Der Untergang oder Volker Schlöndorffs Der neunte Tag. 2005 und 2008 wählte ihn die Jury von Theater heute zum Schauspieler des Jahres, 2008 wurde er zudem mit dem Theaterpreis Der Faust ausgezeichnet. Ulrich Matthes ist einer der gefragtesten deutschen Hörbuch- und Hörspielsprecher, seine Stimme ist z.B. in Hermann Hesses Siddhartha, Jonathan Franzens Freiheit und Isabel Allendes Das Geisterhaus zu hören.

Übersetzt von Rudolf Frank
Originalverlag: Paul Zsolnay Verlag

Hörbuch CD, 5 CDs, Laufzeit: 337 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1086-7

€ 19,99 [D]* | € 22,50 [A]* | CHF 28,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 17.06.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

"'[...] Jenen guten Eigenschaften gilt die Bewunderung der Menschen [...]."

Von: Travel Without Moving Datum: 14.04.2017

www.travelwithoutmoving.de

"Ich fand es schon immer merkwürdig", sagte Doc, "daß alles, was wir Menschen bewundern, Edelmut, Güte, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Anstand, Mitgefühl, Herz, in unserem Gesellschaftssystem nur zu Fehlschlägen führt. Während alle Eigenschaften, die wir angeblich verachten, Härte, Raffsucht, Selbstsucht und Charakterlosigkeit, zum Erfolg beitragen. Jenen guten Eigenschaften gilt die Bewunderung der Menschen, doch was sie mit Vorliebe produzieren, sind die grundschlechten."

Monterey/Kalifornien in den 1920er und 1930er Jahren: In der Cannery Row waren die Ölsardinenfabriken der von Fischfang lebenden Stadt angesiedelt, und hier spielt sich die Geschichte von John Steinbeck hauptsächlich ab.

Steinbeck beschreibt dabei episodenhaft das Leben der in Monterey ansässigen Protagonisten, wobei der Fokus des Romans auf dem Ladenbesitzer Lee Chong, auf der Bordellbesitzerin Dora, auf Mack und seinen Freunden sowie auf dem Meeresbiologen Doc liegt. Doc lebt und arbeitet in seinem Institut Western Biological und ist in Monterey für seine Bildung und seine Hilfsbereitschaft bekannt.

Um Doc für seine Güte zu danken, wollen Mack und seine Freunde ihn mit einer Party überraschen, zu der die Bewohner Montereys eingeladen werden sollen und für die Mack und seine Freunde arbeiten gehen, um die Kosten decken zu können.

Ich habe erst kürzlich Steinbecks Von Mäusen und Menschen als Hörbuch gehört, das mir sehr gut gefallen hat. Die Straße der Ölsardinen fand ich stellenweise zwar ähnlich gelungen, doch ich war nicht über den ganzen Verlauf des Hörbuchs hinweg gefesselt von der Geschichte oder ähnlich begeistert wie von Von Mäusen und Menschen.

Der Einstieg ins Hörbuch war sehr stimmungsvoll, und Steinbeck hat es vermocht, alle Sinne bei mir anzusprechen und mich in die Cannery Row zu versetzen. Im weiteren Verlauf empfand ich die Geschichte jedoch als zu episodenhaft erzählt, so dass ich mit meinen Gedanken oft abgeschweift bin, weil z.B. neue Personen vorgestellt wurden, die offenbar nichts mit der Geschichte zu tun hatten. Zwar entsteht durch diese Episoden ein komplexes Gesamtbild von Monterey und der Cannery Row, aber ich habe dabei zu häufig den roten Faden vermisst.

Die Lesung von Ulrich Matthes ist dagegen durchweg gelungen, und er haucht der Straße, der Stadt und damit der gesamten Geschichte Leben ein und macht das Hören des Romans zu einem Erlebnis. Über die von mir empfundenen Schwächen des Romans kann er damit allerdings nicht ganz hinwegtrösten.

John Steinbeck: Die Straße der Ölsardinen. Übersetzt von Rudolf Frank. Gelesen von Ulrich Matthes. der Hörverlag, 2014; 19,99 Euro.

Die Straße der Ölsardinen

Von: Heidi Datum: 26.08.2015

heidis-seite.blogspot.de/

Zum Inhalt :
Es geht um die kleinen und menschlichen Geschichten von Mack und den Jungs , dem Doc , Lee Chong dem Ladenbesitzer , den leichten Mädchen von Doras Etablissement und seinen vielen Freunden und Bewohnern . Alle wohnen sie in der Straße der Ölsardinen in der Cannery Row im Städtchen Monterey in Kalifornien . Sie leben nach ihren eigenen Regeln . Und trotz der Armut die alle betrifft , versuchen sie das beste aus ihren Situationen zu machen . Und selbst wenn nichts so läuft wie sie es planen schauen sie nach vorne und machen das beste daraus ,

Mein Fazit :
Für mich ist diese Art Roman in der Tat erst gewöhnungsbedürftig gewesen . Die Geschichten der einzelnen Protagonisten werden ,hier auf so eine einzigartige Weise beschrieben , das man stellenweise einfach mit gezogen wird und nur noch zu hört . John Steinbeck hat eine sehr eigene Art seine Geschichte zu erzählen die mir so bisher so noch nicht begegnet ist . Action , Liebe , Drama ... alles das findet hier nicht statt , Es geht einfach ums leben in der Zwischenkriegszeit . So wie es damals gewesen ist , Dieses Buch braucht keine Schnörkel . Es kommt völlig ohne aus . Meiner Meinung nach zu recht ein wirklich tolles Buch . John Steinbeck hat in der Tat ein besonderes Talent etwas Gewöhnliches interessant zu beschreiben .
Die Stimme von Ulrich Matthes hat mir hier sehr gut gefallen .

Voransicht