VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Im Tal des Fuchses

Gekürzte Lesung mit Gudrun Landgrebe

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 14,60 [A]* | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-2201-5

Erschienen: 11.11.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Was, wenn dein Entführer spurlos verschwindet und niemand weiß, wo du bist?

Ein sonniger Augusttag, ein einsam gelegener Parkplatz zwischen Wiesen und Feldern. Vanessa Willard wartet auf ihren Mann, der noch eine Runde mit dem Hund dreht. In Gedanken versunken bemerkt sie nicht das Auto, das sich nähert. Als sie ein unheimliches Gefühl beschleicht, ist es schon zu spät: Ein Fremder taucht auf, überwältigt, betäubt und verschleppt sie. In eine Kiste gesperrt, wird sie in einer Höhle versteckt, ausgestattet mit Wasser und Nahrung für eine Woche. Doch noch ehe der Täter seine Lösegeldforderung an ihren Mann stellen kann, wird er wegen eines anderen Deliktes verhaftet. Und überlässt Vanessa ihrem Schicksal …

(6 CDs, Laufzeit: 7h 12)

Video, Interview & Beiträge zu Charlotte Link

„ (…) Schauspielerin Gudrun Landgrebe liest mit faszinierender Zauberstimme!“

Meins (08.01.2014)

Charlotte Link (Autorin)

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch Im Tal des Fuchses eroberte wieder auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang über 26 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.


Gudrun Landgrebe (Sprecherin)

Gudrun Landgrebe wurde durch zahlreiche große Filme bekannt, wie z. B. Robert van Ackerens Die flambierte Frau und Helmut Dietls Rossini. Ihre charakteristische Stimme hat sie bei Random House Audio zahlreichen Kriminalromanen von Charlotte Link geliehen.

„ (…) Schauspielerin Gudrun Landgrebe liest mit faszinierender Zauberstimme!“

Meins (08.01.2014)

Hörbuch CD (gekürzt), 6 CDs, Laufzeit: ca. 432 Minuten

ISBN: 978-3-8371-2201-5

€ 12,99 [D]* | € 14,60 [A]* | CHF 18,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 11.11.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Charlotte Link geht immer

Von: Corinna Pehla Datum: 02.12.2017

kapitelleserin.blogspot.de/

Es beginnt alles mit der schnellen Suche nach Geld.
Vanessa Willard erlebt einen ganz normalen Tag, zwar ist sie im Streit mit ihrem Mann auseinander gegangen, allerdings passiert dies in den besten Ehen und so wartet die junge Frau auf ihren Liebsten. Dieser führt nur kurz den Hund aus und wird sie dann wieder auf dem malerischen Rastplatz treffen. Schließlich wollen beide noch nach Hause und haben mit ihrem Auto nur einen kurzen Zwischenstopp eingelegt. So ist der Plan, doch das Leben schreibt andere.

Denn Vanessa Willard ist kurz darauf verschwunden.
Verschleppt und in eine Kiste gesteckt. Das Ziel? Möglichst schnell und möglichst viel Lösegeld bekommen. Ihre Nahrung im Sarg reicht für eine Woche... doch dann wird der Täter verhaftet, bevor er überhaupt mitteilen kann, dass er eine Geisel hat und Lösegeld fordert... die Zeit läuft...



Ich mag die Bücher von Charlotte Link unheimlich gerne und ich finde sie gehört zu den Autorinnen, die so vielfältig schreiben, dass man nicht sofort weiß, wohin die Reise gehen wird.

„Im Tal des Fuchses“ ist so ein Buch. Wir haben zu Beginn die Vorstellung des Täters als Kind, die Abenteuerlust und die Entdeckung einer Höhle. Dann kommt der eigentliche Roman und wir lernen Vanessa kennen. Erleben den Streit mit ihrem Mann und die Hoffnung auf ein Happy End, wenn sie sich eine Verschnaufpause geben und Vanessa am Auto auf dem Rastplatz bleibt, statt gemeinsam mit dem Hund zu gehen. Beide wollen nach Hause und beide wollen sich versöhnen.

Aber wir lernen auch die Schattenseite kennen. Ihre Entführung, den Täter und sein Leben.

Was hier so eindeutig beginnt, wird ein Buch mit sehr vielen Facetten. Denn diese grausame Tat nimmt kein gutes Ende und so begleiten wir Ryan, den Täter, Jahre nach diesem Verbrechen. Er wurde nie zur Rechenschaft gezogen, versucht wieder auf die Beine zu kommen und neu zu beginnen. Doch es wird ihm nicht leicht gemacht.
Gleichzeitig begleiten wir auch Jenna. Sie ist neu in der Gegend, arbeitet für ein Magazin und wird von ihrer besten Freundin mit Matthew verkuppelt. Er ist der Ehemann von Vanessa Willard. Es sind Jahre vergangen und doch schwebt dieses Ereignis immer über ihm. Und dann verschwindet wieder eine Frau...

Für mich war bei diesem Hörbuch das faszinierende, dass ich zwischen den Stühlen saß. Ja, Ryan hat etwas grausames getan. Der Horror für jeden Menschen, lebendig begraben zu werden und Ryan muss dafür bestraft werden.
Und doch... auf eine ganz besondere Weise möchte man auch, dass er ein gutes Leben bekommt. Er hatte es nie einfach und durch dieses Kennenlernen erhofft man sich auch, dass er Fuß im Leben fasst und neu beginnen kann.
Und gerade mit diesem Zwist hatte ich hier zu kämpfen. Bin ich doch zutiefst geschockt gewesen, hoffte ich aber gleichzeitig auf die Sonnenseite für den Verbrecher. Auch wenn sich dieser innerliche Streit bei mir immer wieder schlichtete, ich konnte mich erst kurz vor dem Ende auf die Position für oder gegen Ryan entscheiden.

Charlotte Link hat mir ihrem Buch „Im Tal des Fuchses“ auf jeden Fall einen Roman geschrieben, der sehr gute Wendungen hatte und mich mitleben ließ.Ich wurde überrascht, fieberte mit und hoffte das Beste. Gerade auch das Ende war gelungen, wenn auch nicht zu 100% für mich.
Es gab da Dinge die ich mir anders gewünscht hätte und die ich leider bemängeln muss.

So hätte es hier doch ein wenig mehr Logik geben können. Vielleicht mag dies auch das falsche Wort sein, aber bestimmte Dinge die im zweiten Handlungsstrang passierten waren für mich so weit hergeholt, dass ich es etwas schade fand. Leute die dieses Buch gelesen/gehört haben, wissen vielleicht was ich meine.
Gerade das Verschwinden der zweiten Frau und ihre Auflösung warum dies passierte war zwar schlüssig, aber in der Ausführung nicht mein Fall.

Allerdings sollte man sich hiervon nicht abschrecken lassen, denn bis auf diesen Punkt ist es eine wunderbare Geschichte, die sehr spannend erzählt wird.

Gesprochen hat dieses Hörbuch die Schauspielerin Gudrun Landgrebe, die ich schon sehr häufig in Filmen und Serien bewundern durfte. Auch dort hat sie zumeist eine sehr ruhige Sprechart, die auch hier gezeigt wird und wunderbar passt. Es war ein Genuss ihr zu lauschen.

Mein Fazit:
Ein Buch, welches mir gefallen hat, bei dessen Ende ich aber nicht ganz glücklich zurückgelassen wurde. Ich hätte mir eine andere Wendung gewünscht.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Unglaublich spannend!

Von: Magnificent meiky Datum: 09.02.2017

magnificent-meiky.blogspot.de/

Auch wenn mich der Titel des Buches nicht unbedingt angesprochen hat, konnten mich der Klapptentext und die guten Bewertungen auf Amazon doch überreden zu diesem Titel zu greifen. Zum Glück muss ich sagen! Ich war wirklich begeistert von den verschiedenen Handlungssträngen dieses Buches, die sehr spannend und perfekt zusammen passend waren. Auch der Titel passt super zum Buch, aber ich hätte niemals so eine Geschichte hinter dem Titel erwartet!

Wie für Charlotte Link typisch, setzt sich auch dieses Buch wieder aus verschiedensten Handlungssträngen zusammen. Eine der Hauptpersonen dabei ist Ryan Lee, der auf Grund von Geldproblemen eine Entführung anleiert, die er leider nicht beenden kann. Zwar gelingt ihm die Entführung seines Opfers, doch bevor er seine Lösegeldforderung an den Mann seines Opfers stellen kann, wird er wegen einer anderen Tat festgenommen und muss für zwei Jahre ins Gefängnis. Gerade dieser Strang hat mich von Anfang an begeistert! Die Qual zu wissen, dass sein Opfer sterben wird, wenn er diese Tat nicht zugibt und das Wissen, dass er ihr Leben nicht retten kann, weil er nicht im Gefängnis bleiben will, war sehr mitreißend. Die eigentliche Geschichte spielt aber zwei Jahre später, nachdem Ryan Lee aus dem Gefängnis entlassen wird. Plötzlich passieren seinen Freunden und Familien schreckliche Dinge. Doch nur Ryan Lee weiß wer hinter den Taten steckt.

Auch das Leben von Matthew, dessen Frau nach wie vor vermisst wird und der mit diesem Verlust nicht abschließen kann, wird beleuchtet. Auch als er Jenna kennenlernt und gemeinsam mit ihr versucht ein neues Leben zu leben, lässt ihn die Ungewissheit nicht los. Passend zur Entlassung von Ryan Lee verschwindet auch noch ihre gemeinsame Freundin Alexis. Die Umstände scheinen dem Verschwinden von Matthews Frau ähnlich, was nicht nur sein Leben erneut auf den Kopf stellt.

Jeder der einzelnen Stränge war auf seine Art spannend. Aber vor allem alle zusammen haben zu einem starken Spannungsaufbau geführt! Das Buch wurde meiner Meinung nach nicht mit überflüssigen Kapiteln künstlich in die Länge gezogen. Mich zumindest hat die Geschichte zu keiner Zeit gelangweilt. Bisher ist wider erwarten "Im Tal des Fuchses" mein liebstes Buch der Autorin. Auch für Krimi-Fans, die es lieber unblutig mögen, ist dieses Buch bestens geeignet!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin