VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ismaels Orangen

Gekürzte Lesung mit Boris Aljinovic

Kundenrezensionen (53)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 22,50 [A]* | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-3057-7

Erschienen: 16.03.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Kann Liebe wachen, wo Hass gesät wird?

Jaffa, April 1948. Der siebenjährige Salim Al-Ismaeli, Sohn eines palästinensischen Orangenzüchters, freut sich darauf, die ersten Früchte des Orangenbaums zu ernten, der zu seiner Geburt gepflanzt wurde. Doch der Krieg bricht aus und treibt die ganze Familie in die Flucht. Von nun an hat Salim nur noch einen Traum: Eines Tages zu seinem Baum zurückzukehren und im Land seiner Väter zu leben.

Zur selben Zeit wächst Judith als Tochter von Holocaust-Überlebenden in England auf – und sehnt sich danach, irgendwann ein normales und glückliches Leben führen zu dürfen. Als Salim und Judith sich im London der Sechzigerjahre begegnen und ineinander verlieben, nimmt das Schicksal seinen Lauf und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe …

»Ein wunderschön geschriebener Roman, der die Tragödie zwischen Palästina und Israel greifbar macht. Höchst empfehlenswert!« Library Journal

Hörbuchpreisträger Boris Aljinovic macht diesen bewegenden Roman mit seiner einfühlsamen und differenzierten Lesung zu einem wunderbaren Hörerlebnis.

(6 CDs, Laufzeit: 6h 42)

Wussten Sie, dass Claire Hajaj ihre Lieblingsfilme- und Bücher so oft anguckt und liest, dass sie fast jede Szene auswendig wiedergeben kann? Zum Interview, Videos und Rezepten

Claire Hajaj auf Facebook

Die Autorin auf twitter.com

„Boris Aljinovics brüchige Stimme macht die Fragilität dieser Liebe in Zeiten des Terrors fast greifbar.“

Gong (24.04.2015)

Claire Hajaj (Autorin)

Claire Hajaj, 1973 in London geboren, hat ihr bisheriges Leben zwischen zwei Kulturen, der jüdischen und der palästinensischen, verbracht und versucht, sie zu vereinbaren. In ihrer Kindheit lebte sie sowohl im Nahen Osten als auch im ländlichen England. Sie bereiste alle vier Kontinente und arbeitete für die UN in Kriegsgebieten wie Burma oder Bagdad. Sie schrieb Beiträge für den BBC World Service, außerdem veröffentlichte sie Artikel in Time Out und Literary Review. Ihren Master in Klassischer und Englischer Literatur hat sie in Oxford gemacht. Zur Zeit lebt sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Beirut.


Boris Aljinovic (Sprecher)

Boris Aljinovic, bekannt als Felix Stark aus dem Berliner „Tatort”, ist neben zahlreichen Rollen im Theater, Film und Fernsehen auch ein erfolgreicher Hörbuchsprecher. Bereits zweimal erhielt er als „Bester Interpret” den Deutschen Hörbuchpreis.

„Boris Aljinovics brüchige Stimme macht die Fragilität dieser Liebe in Zeiten des Terrors fast greifbar.“

Gong (24.04.2015)

„Boris Aljinovics brüchige Stimme gibt dem Drama Tiefe“

Hörzu (24.04.2015)

Aus dem Englischen von Karin Dufner
Originaltitel: Ishmael's Oranges (Oneworld Publications, London 2014)
Originalverlag: Blanvalet

Hörbuch CD (gekürzt), 6 CDs, Laufzeit: ca. 402 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3057-7

€ 19,99 [D]* | € 22,50 [A]* | CHF 28,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen: 16.03.2015

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Gute Grudlage, aber ausbaubar

Von: BücherLiebe Datum: 30.01.2016

sarabuecherliebe.blogspot.de/

Ismaels Orangen


Ismaels Orangen

Random House Audio
17,99 €

Inhalt:
Jaffa, April 1948. Der siebenjährige Salim Al-Ismaeli, Sohn eines palästinensischen Orangenzüchters, freut sich darauf, die ersten Früchte des Orangenbaums zu ernten, der zu seiner Geburt gepflanzt wurde. Doch der Krieg bricht aus und treibt die ganze Familie in die Flucht. Von nun an hat Salim nur noch einen Traum: Eines Tages zu seinem Baum zurückzukehren und im Land seiner Väter zu leben.

Zur selben Zeit wächst Judith als Tochter von Holocaust-Überlebenden in England auf – und sehnt sich danach, irgendwann ein normales und glückliches Leben führen zu dürfen. Als Salim und Judith sich im London der Sechzigerjahre begegnen und ineinander verlieben, nimmt das Schicksal seinen Lauf und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe …

»Ein wunderschön geschriebener Roman, der die Tragödie zwischen Palästina und Israel greifbar macht. Höchst empfehlenswert!« Library Journal


Meinung:
Ein sehr aktuelles und brisantes Thema: Krieg, Flucht, Vertreibung, Hoffnung und Angst!!!!
Salim wächst in Jaffa auf. Seine Kindheit ist geprägt von ersten Anschlägen und schon bald muss seine Familie vor den herannahenden Truppen Israels fliehen. Sie kommen bei der ältesten Tochter ihres Vaters unter und müssen mit ansehen, wie ihr Hab und Gut verloren geht.
Judith wächst als Tochter einer jüdischen Familie in England auf und kämpft täglich darum, nicht als Mädchen jüdischen Glaubens, sondern einfach als eigenständige Person wahrgenommen zu werden. Und obwohl England sich rühmt, weltoffen zu sein, sieht sich das junge Mädchen täglich neuen Vorurteilen ausgesetzt.
Wird das Schicksal diesen beiden Kindern, die Leid, Missgunst und Gewalt erlebt haben, gnädig sein?

Das Debüt hat mir ganz gut gefallen. Man begleitet die Entwicklung der Protagonisten bis in das Erwachsenenalter hinein.Teilweise gibt es einige Längen, die aber wohl für das Gesamtverständnis bewusst eingefügt wurden.
Ca. bis zur Hälfte war es spannend das Hörbuch zu hören, dann nahm es leider eine Wendung und wurde sehr langatmig und hat mich teilweise abschalten lassen oder vorspulen.
Die Beziehung von Judith und Salim war für mich nicht sehr schlüssig dargestellt und durch die vielen Zeitsprünge sehr undurchsichtig dargestellt.
Die Handlung ist wirklich super ausbaubar und es ist schade, dass es dann so abebbt.
Vor allem die historischen Fakten und die Erklärungen zu diesem Krieg und dieser Epoche sind sehr interessant und wirklich beeindruckend. Eine ganz andere Sichtweise auf die Dinge wird dargestellt!!! Historisch gut belegt und recherchiert.

Der Sprecher liest ruhig und es sind wenig Wechsel der Stimmlage vorhanden. Es fiel mir schwer wörtliche Rede zu erkennen. Dennoch ideal zum Entspannen, aber man sollte nicht müde sein, denn diese ruhige Sprechweise lässt einen schnell einschlafen

Fazit:
3 von 5 Herzen
<3 <3 <3

Nicht nur eine einfache Liebesgeschichte

Von: Charleens Traumbibliothek Datum: 14.01.2016

charleenstraumbibliothek.blogspot.de/

Zum Cover:
Ich finde das Cover sehr schön. Die Farben sind stimmig und der Orangenbaum mit dem Jungen passt auch perfekt zum Inhalt

Zum Hörbuch:
Der Sprecher ist sehr gut verständlich, so dass man dem Geschehen sehr gut folgen kann. Er verstellt seine Stimme für die direkte Rede und man kann gut erkennen, wer gerade spricht.

Das Hörbuch greift eine sehr ernste und wichtige Thematik auf und ist sehr dramatisch. Es geht hier nicht allein um eine Liebesgeschichte, sondern um Kriege, Glaube und Herkunft. Es werden Konflikte der fanatischen Seiten der arabischen und jüdischen Kulturen aufgeführt. Dieses Hörbuch macht für mich deutlich, dass die Menschen von Beginn an bereits in einige Sichtweisen durch die jeweilige Kultur hineingeboren werden.
Je nach Herkunft, haben die Charaktere unterschiedliche Sicht- und Handlungsweisen. Sie sind sehr facettenreich und alle unterschiedlich. Ich fand es sehr faszinierend, ihre verschiedenen Entwicklungen und Entscheidungen zu verfolgen.

Die ganze Geschichte über hatte ich das Gefühl, hier keiner erfundenen Geschichte zu lauschen, sondern einer wahren. Ich glaube auch, dass die Autorin hier viel eigene Lebenserfahrung mit integriert hat. Leider gab es keine große Spannungskurve, so dass es mich nicht mitreißen konnte.


Fazit:
Es handelt sich hierbei nicht nur um eine Liebesgeschichte, sondern um ernste Themen. Ich kann dieses Buch bedenkenlos jedem empfehlen, der ein politisches Interesse hat oder auch einfach einen Blick auf unterschiedliche kulturelle Sichtweisen erhaschen möchte.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Von: Antje Bergamnn aus Freiburg Datum: 24.02.2017

Buchhandlung: Thalia Universitätsbuchhandlung GmbH

Danke für dieses zu Herzen gehende Juwel, das für eine Versöhnung der Palästinenser mit den Israelis wirbt - Einzig der Blick nach vorne kann dazu führen, dass der Hass begraben wird. Leider habe ich diesen berührenden Roman erst jetzt entdeckt, aber besser spät als gar nicht :)

Von: Franziska Kommert aus Göttingen Datum: 03.06.2015

Buchhandlung: Buchhandlung Decius GmbH

Nahostkonflikt spannend und nicht belehrend in einer Familiengeschichte eingebaut. 3 Worte: rührend, emotional, dramatisch.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin