VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 14,99 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-8445-1576-3

Erschienen: 27.04.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Ein Klassiker von zeitloser Brisanz

Irgendwo in Deutschland, kurz vor der Machtübernahme Hitlers: Lehrer L bemüht sich um die moralische Erziehung seiner Zöglinge, er möchte Sätze wie „Alle Neger sind hinterlistig, feig und faul“ nicht in Schulaufsätzen lesen. Doch der Druck von Eltern, Schülern und Schulleitung wächst. Als ein Mord geschieht und Lehrer L sich mehr und mehr in einem Netz aus Lügen verstrickt, wird der Aufenthalt in einem Zeltlager für die ganze Klasse zur Zerreißprobe.

(1 CD, Laufzeit: 53 min)

Ödön von Horváth (Autor)

Ödön von Horváth, geboren 1901, studierte Germanistik in München. Bis 1933 lebt er in Berlin und Murnau (Oberbayern). Nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten übersiedelt Horváth nach Wien und nach dem "Anschluß" Österreichs emigriert Horváth nach Paris. Am 1. Juni 1938 wird Ödön von Horváth auf den Champs-Élysées während eines Gewitters von einem Ast erschlagen.
Zu seinen bekanntesten Werken gehören u. a. "Der ewige Spießer", "Geschichten aus dem Wienerwald" (dafür erhielt er 1931 den renommierten Kleist-Preis), und "Jugend ohne Gott".


Sprecher

Maximilian von der Groeben, 1992 in Köln geboren, studierte Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule in München. 2003 spielte er seine erste TV-Rolle in der Serie "Bernds Hexe". Seitdem war er immer wieder in Fernsehproduktionen zu sehen. 2013 wurde er bei der Goldenen Kamera-Gala mit dem HÖRZU-Nachwuchspreis für seine Rollen in den Filmen "Inklusion – Gemeinsam anders und in Polizeiruf 110 – Eine andere Welt" als bester Nachwuchsschauspieler ausgezeichnet. Einem breiten Publikum wurde er durch seine Rolle als Daniel/Danger in "Fack Ju Goethe" bekannt.

Jean Paul Baeck, 1983 geboren, studierte bis 2010 Schauspiel an der Universität der Künste in Berlin. Seither führten ihn Engagements ans Maxim Gorki Theater Berlin, ans Deutsche Theater Berlin, ans BAT Berlin, ans Theater im Bauturm und ans Theater "Der Keller" in Köln. Seit 2011 ist er festes Mitglied des Kölner Theater-Ensembles "Acting Accomplices". Zudem arbeitet er als Hörspielprecher für den Rundfunk und als Synchronsprecher. Im Hörverlag ist er u.a. in der Lesung "Ulysses" von James Joyce und in "Das stille Haus" von Orhan Pamuk zu hören.

Gereon Nussbaum, 1964 in Köln geboren, arbeitete als Schauspieler, Sprecher und Regisseur u.a. für die Bühnen der Stadt Köln, die Comedia Colonia und für verschiedene Rundfunksender. Seine Erfahrungen in der Bühnen-, Kamera- und Mikrofonarbeit gibt er seit 1997 als Gründer der Arturo-Schauspielschule an Nachwuchstalente weiter.

Matthias Bundschuh, 1966 geboren, wuchs in Bonn auf. Er studierte Schauspiel am Max-Reinhardt-Seminar in Wien und an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Nach Engagements u.a. am Deutschen Schauspiel Hamburg, an den Münchner Kammerspielen, am Deutschen Theater Berlin und als Gast am Schauspielhaus Zürich gehört er seit Sommer 2013 wieder den Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg an. Seit 1992 ist er auch häufig in Film- und TV-Rollen zu sehen. Einem breiten Publikum ist er durch die Rolle des Thorsten im mehrfach ausgezeichneten Kinofilm "Shoppen" bekannt.


Uwe Schareck (Bearbeiter, Regisseur)

Uwe Schareck arbeitet seit 1989 als freier Regisseur, Autor und Bearbeiter, vor allem für den Westdeutschen Rundfunk. Dort hat er u.a. die Sendereihen "Märchenmarathon" oder "Die Unsinkbaren Drei" initiiert und bei zahlreichen Hörspielen die Regie geführt.

Regie: Uwe Schareck
Bearbeitet von Uwe Schareck

Hörbuch CD, 1 CD, Laufzeit: 53 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1576-3

€ 14,99 [D]* | € 14,99 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 27.04.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht