VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 22,50 [A]* | CHF 28,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-8445-1580-0

Erschienen: 29.09.2014
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

LITERARISCHE LECKERBISSEN – „Der eigentliche Genuss liegt nicht in dem, was man genießt, sondern in der Vorstellung.“ SÖREN KIERKEGAARD

Literarische Leckerbissen für jeden Geschmack sind in dieser Anthologie versammelt. Große Autoren wie Hermann Hesse, Johann Wolfgang von Goethe, Stefan Zweig, Joachim Ringelnatz, Ulla Hahn und viele andere nehmen den echten Kenner in ihre geniesserische Runde auf, in der sie mit Gedichten und Geschichten ein Loblied auf das Essen und Trinken singen, ohne die das Leben nur halb so reizvoll wäre.

Enthält u. a.:

Robert Walser "Dinerabend", Oskar Pastior "Materialien zum Auberginenmus", Hans Magnus Enzensberger "Ehre sei der Sellerie", Brigitte Kronauer "Lieblingsbewirtung", Günter Eich "Von der Kartoffel", Friedrich Dürrenmatt "Es steht geschrieben", Robert Gernhardt "Ancora, ancora", Christine Nöstlinger "Der Bohnen-Jim", Erich Kästner "Die Sache mit den Klößen", Uwe Timm "Die Entdeckung der Currywurst", Thomas Mann "Weihnachten bei den Buddenbrooks", Walter Benjamin "Frische Feigen", Johann Wolfgang von Goethe "Niemand schämt sich der Weinlust ...", Roald Dahl "Geschmack", Guy de Maupassant "Meine Frau", Hermann Hesse "Der Pfirsichbaum".

(4 CDs, Laufzeit: 4h 31)

Hörbuch-Sprecher im Interview: Stefan Wilkening

Thomas Mann (Autor)

Thomas Mann wurde 1875 in Lübeck geboren und wohnte seit 1894 in München. 1933 verließ er Deutschland und lebte zuerst in der Schweiz am Zürichsee, dann in den Vereinigten Staaten, wo er 1938 eine Professur an der Universität in Princeton annahm. Später hatte er seinen Wohnsitz in Kalifornien, danach wieder in der Schweiz. Er starb 1955 in Zürich. 1929 erhielt er den Literaturnobelpreis.


Christian Morgenstern (Autor)

Christian Morgenstern, am 06.05.1871 als Nachkomme einer Malerfamilie in München geboren, studierte zunächst Volkswirtschaft und Jura, später Philosophie und Kunstgeschichte. Seine ersten heiter-grotesken Dichtungen wie »Galgenlieder« und »Palmström« machten ihn sehr rasch bekannt. Eine innere Krise beendete Morgensterns »weltliche Epoche« und führte ihn zu Nietzsche, Kierkegaard und Meister Eckhart. Seine Lyrik wurde mehr und mehr Gedankendichtung, ja geradezu »Philosophie in Versen«. Morgenstern starb am 31.03.1914 in Meran.


Theodor Fontane (Autor)

Theodor Fontane (1819-1898) wurde als Spross einer in Preußen heimisch gewordenen Hugenottenfamilie in Neuruppin geboren. Der Vater war Apotheker, und auch Fontane selbst ließ sich 1836-1840 in Berlin zum Apotheker ausbilden. 1849 gab er seinen Apothekerberuf jedoch auf und arbeitete mit Unterbrechung bis 1859 als freier Mitarbeiter im Büro eines Ministeriums. Von 1855 bis 1859 lebte er in England als Berichterstatter für die "Preußische Zeitung"; anschließend war er zehn Jahre lang Redakteur bei der Berliner "Kreuz-Zeitung", schließlich 1870-1889 Theaterkritiker bei der "Vossischen Zeitung". 1876 wurde er außerdem Sekretär der Akademie der Künste Berlin. Seinen ersten Roman "Vor dem Sturm" veröffentlichte er erst im Alter von 59 Jahren, war dann aber bis ins hohe Alter überaus produktiv.
Theodor Fontane gilt als bedeutendster deutscher Romancier zwischen Goethe und Thomas Mann.


Stefan Zweig (Autor)

Stefan Zweig (1881–1942) wuchs als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Wien auf. Er schrieb Gedichte, Novellen, Dramen und Essays, die 1933 der Bücherverbrennung der Nazis zum Opfer fielen. Seit 1938 auf der Flucht, lebte der engagierte Pazifist und Humanist zuletzt in Brasilien, wo er zusammen mit seiner Ehefrau Selbstmord beging.


Sprecher

Elke Heidenreich lebt in Köln. Sie hat jahrelang für Radio und Fernsehen gearbeitet, als Drehbuch- und Hörspielautorin, Talkmasterin, Literaturexpertin, früher auch als Kabarettistin. Ihre Arbeit gilt der Literatur und der Musik: an der Kölner Kinderoper wirkte sie zwölf Jahre lang mit. Beide Leidenschaften vereinigt sie seit 2008 in ihrer Rolle als Herausgeberin der Edition Elke Heidenreich bei C. Bertelsmann.

Die preisgekrönte Schauspielerin Juliane Köhler (Deutscher und Bayerischer Filmpreis) hat alle Schnüpperle-Hörbücher von Barbara Bartos-Höppner bei den Audionauten gelesen sowie "Das Eselchen Grisella" von Heinrich Maria Denneborg.

Der Schauspieler und Sprecher Stefan Wilkening ist neben seinen Theaterengagements (u.a. Münchner Kammerspiele, Schauspiel Frankfurt, Bayerisches Staatsschauspiel) in zahlreichen Dokumentationen, Hörfunk- und Hörbuchproduktionen zu hören, sowie in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen (u.a. "Tatort", "Der Alte", "Um Himmels Willen") zu sehen.
Für den Hörverlag las er z. B. "Glaube der Lüge" von Elizabeth George, die "Merlin-Saga" von T.A. Barron, "Das Böse unter der Sonne" und "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie und erzählt Uwe Timms Geschichte vom "Rennschwein Rudi Rüssel". Darüber hinaus wirkte Stefan Wilkening u. a. bei den Hörspielproduktionen "Ulysses" und "Moby-Dick" mit.

Gert Heidenreich, geboren 1944 in Eberswalde, lebt als freier Schriftsteller und Sprecher in der Nähe von München. Sein Werk umfasst Romane, Theaterstücke, Essays und Lyrikbände sowie Übersetzungen englischer und amerikanischer Dramen. Zuletzt erschienen die Kriminalromane "Im Dunkel der Zeit" (2007), "Das Fest der Fliegen" (2009) und "Mein ist der Tod" (2011), sowie 2013 die Erzählung "Die andere Heimat". Von 1991 bis 1995 war er Präsident des deutschen P.E.N. Er erhielt u. a. den Adolf-Grimme-Preis 1986, den Literaturförderpreis der Stadt München 1989, den Marieluise-Fleisser-Preis 1998 und den Preis "Hörbuch des Jahres 2000" (hr2 Hörbuchbestenliste). Er ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Der „sprechende Schriftsteller“ (Magazin hör-Bücher) ist seit 1972 in zahlreichen Literatursendungen und Hörbuchproduktionen zu hören, u. a. in Umberto Ecos "Der Name der Rose" sowie in J.R.R. Tolkiens "Die zwei Türme", "Die Wiederkehr des Königs" und "Der Hobbit".

Johannes Steck, geboren 1966, ist als Schauspieler einem großen Fernsehpublikum bekannt. Seit 2004 widmet er sich verstärkt seiner Leidenschaft, den Hörbüchern, und hat schon Büchern von Simon Beckett, Ken Follett, Markus Heitz u.v.a. seine Stimme geliehen.

Laura Maire, geboren 1979 in München, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt. Bekannt wurde sie durch eine Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie "Verdammt verliebt". Sie ist u.a. die Stimme von Kirsten Dunst und synchronisiert Ashley Greene (als Alice Cullen) in der "Twilight"-Reihe. Daneben ist sie immer wieder in "How I Met Your Mother" zu hören. Maire erhielt 2011 den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin. 2014 las sie für den Hörverlag den Thriller "Schattengrund" von Elisabeth Herrmann und erhielt für ihr "virtuoses Sprach-Spiel" noch einmal den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin.

Gesicht und Stimme des Schauspielers Thomas M. Meinhardt sind gleichermaßen aus Fernseh- und Hörbuchproduktionen bekannt. Er hat bereits in mehreren TV-Serien wie beispielsweise "Tatort", "SOKO 5113" oder "Polizeiruf 110" mitgewirkt. Er spielte an zahlreichen, renommierten Bühnen - vornehmlich am Münchner Metropoltheater in Erfolgsstücken wie "Tannöd" und "Unter dem Milchwald". Für den Hörverlag las er zuletzt "Jimi Hendrix - Starting at Zero", "Helmut Schmidt - Ein letzter Besuch" und einen Teil aus „Die Schuld einer Mutter“ von Paula Daly.

Vincent Klink, 1949 geboren, zählt zu den besten Köchen Deutschlands. Mit seinen Fernseh-Kochsendungen "Koch-Kunst mit Vincent Klink" und "ARD-Buffet" wurde er einem großen Publikum bekannt. Seit 1991 betreibt er in Stuttgart das Restaurant "Wielandshöhe". Als Koch war er einer der ersten Anhänger der „Nouvelle Cuisine“, auf deren Grundlagen er sich aber bald eine Küche mit schwäbischen und mediterranen Einflüssen erarbeitete. Klink gab die "Rübe", ein Magazin für kulinarische Literatur, heraus und betreute zehn Jahre lang "Cotta’s Kulinarischen Almanach". Seit 1999 erscheint in Vincent Klinks eigener Edition vierteljährlich die von ihm und Wiglaf Droste herausgegebene Zeitschrift "Häuptling Eigener Herd".

14.10.2017 | 20:00 Uhr | Frankfurt am Main

Die hr2-Hörbuchnacht präsentiert erneut wichtige und spannende Neuerscheinungen vom Hörbuchmarkt.

Zu Gast bei Moderatorin Manuela Reichart sind diesmal Maren Kroymann, Eva Mattes, Ulrich Noethen, Mark Waschke, Jens Wawrczeck, Jan Weiler sowie Regisseur Leonhard Koppelmann und hr-Hörfunkdirektor Heinz Sommer.

Tickets hier

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Sendesaal des Hessischen Rundfunks
Bertramstr. 8
60320 Frankfurt am Main

Weitere Informationen:
Hessischer Rundfunk
60320 Frankfurt am Main

Hörbuch CD, 4 CDs, Laufzeit: 271 Minuten

ISBN: 978-3-8445-1580-0

€ 19,99 [D]* | € 22,50 [A]* | CHF 28,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 29.09.2014

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Tolle Geschichten mit toller Aufmachung

Von: Potpourri of Tulips Datum: 04.07.2015

potpourrioftulips.blogspot.de/

Klappentext:
Literarische Leckerbissen für jeden Geschmack sind in dieser Anthologie versammelt. Große Autoren wie Hermann Hesse, Johann Wolfgang von Goethe, Stefan Zweig, Joachim Ringelnatz, Ulla Hahn und viele andere nehmen den echten Kenner in ihre geniesserische Runde auf, in der sie mit Gedichten und Geschichten ein Loblied auf das Essen und Trinken singen, ohne die das Leben nur halb so reizvoll wäre. (Quelle: Bloggerportal.de)

Meine Meinung:
Ich fand diese fielen kurzen (und teils auch längeren) Geschichten wirklich sehr toll. Einige waren einfach interessant, die anderen süß, manche haben mich zum Schmunzeln gebracht und andere haben mich in ihren Bann gerissen. Wirklich langweilig fand ich von diesen knapp 40 Erzählungen keine. Einige haben mir aber eben nicht ganz so gut gefallen wie andere. Die Erzähler haben die Geschichten wirklich gut interpretiert und vorgelesen und es hat mir einfach unglaublich viel Spaß gemacht, zuzuhören. Außerdem ist das Hörbuch total süß aufgemacht: Das Ganze kommt in einem kleinen CD-Schuber mit insgesamt vier CDs darin, die jeweils ein Thema behandeln, beispielsweise "Wein" oder "Kochkünste". Auf den CD Hüllen steht dann jeweils ein kleines Zitat, was erstens hübsch aussieht und zweitens dem ganzen Schuber einen gewissen Charme verleiht.

Hörgenuss für die Ohren

Von: Heidi Datum: 26.05.2015

heidis-seite.blogspot.de/

Der Titel verspricht sehr viel ... hält es aber auch . Und man kann wenn man sich gerne philosophische Gereimtheiten gönnt an diesem Hörbuch seine wahre Freude haben .
Und wenn man dann noch eine Zeitreise dazu geschenkt bekommt , wie den Herrn Ribbeck zu Ribbeck im Havelland ... Das Gedicht mussten wir ; wie wohl die meisten in der Schulzeit auswendig lernen *gg . Ich hab so grinsen müssen . Als ich das Gedicht gehört habe .Beruhigender Weise konnte ich noch eine Menge auswendig . Ist doch noch nicht alles vergessen .
Dann da war sie wieder die Schulzeit mit den Versuchen meines Deutschlehrers der sich mühte uns Literarische Ergüsse nahe zu bringen . Oder Weihnachten mit den Buddenbrooks ... ja ja . Es war wirklich toll , eine Weile in die Vergangenheit zu reisen . Manche Geschichte war mir völlig neu , aber deshalb auch nicht weniger interessant . Ich habe es wirklich sehr genossen und mit einem ständigen grinsen gehört .

Mein Fazit : Für mich eine gelungen Mischung aus bekanntem und unbekanntem . Die Erzähler haben alle samt eine sehr angenehme Stimme . Das Zuhören macht wirklich viel Spaß . Diese 4 Hörbücher kann man durch aus beim Auto fahren auf langen Strecken hören ... ist der Weg zu kurz ... muss man leider im Auto bleiben ... weil man einfach auch das Ende der einzelnen Geschichten hören möchte .Wollte ich doch erst nur eine CD hören , habe ich gleich alle hintereinander weg gehört *gg

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren