VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

(Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.), (Hrsg.)

Lyrikstimmen Die Bibliothek der Poeten.
122 Autorinnen & Autoren, 420 Gedichte, 100 Jahre Lyrik im Originalton

Lesung, O-Ton

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 99,95 [D]* inkl. MwSt.
€ 112,10 [A]* | CHF 129,00*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-86717-519-7

Erschienen: 07.10.2009
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch CD

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Videos

  • Service

  • Biblio

- Streng limitierte, nummerierte Vorzugsausgabe von nur 1.000 Exemplaren

- In hochwertigem, großformatigem Schmuckalbum

- Jeder Ausgabe liegen Faksimiles ausgewählter Dichterautographen bei



Diese Anthologie ist eine Sammlung von Originaltönen deutschsprachiger Dichterinnen und Dichter, die es in dieser Dimension noch nie gab. Sie ermöglicht Einmaliges: hineinzuhören
in die ersten Tonaufnahmen des letzten Jahrhunderts, in seltene Lesungen, in den Klang von Lyrikstimmen aus Vergangenheit und Gegenwart. Beginnend bei Hugo von Hofmannsthal, Stefan Zweig und Kurt Schwitters und endend bei Durs Grünbein, Michael Lentz und Lutz Seiler, kommt hier die Lyrik selbst zu Wort.

Mit Friedrich Achleitner . Ilse Aichinger . Erich Arendt . Hans Arp . H.C. Artmann . Rose Ausländer . Wolfgang Bächler . Ingeborg Bachmann . Johannes R. Becher . Jürgen Becker . Gottfried Benn . Werner Bergengruen . Thomas Bernhard . Marcel Beyer . Johannes Bobrowski . Elisabeth Borchers . Nicolas Born . Bas Böttcher . Volker Braun . Bertolt Brecht . Rolf Dieter Brinkmann . Georg Britting . Christine Busta . Hans Carossa . Paul Celan . Heinz Czechowski . Franz Josef Czernin . Theodor Däubler . Hilde Domin . Kurt Drawert . Albert Ehrenstein . Günter Eich . Adolf Endler . Hans Magnus Enzensberger . Elke Erb . Erich Fried . Günter Bruno Fuchs . Franz Fühmann . Peter Gan . Robert Gernhardt . Elfriede Gerstl . Eugen Gomringer . Günter Grass . Ludwig Greve . Durs Grünbein . Michael Guttenbrunner . Michael Hamburger . Peter Handke . Rolf Haufs . Raoul Hausmann . Manfred Peter Hein . Helmut Heißenbüttel . Günter Herburger . Stephan Hermlin . Hermann Hesse . Hugo von Hofmannsthal . Walter Höllerer . Ricarda Huch . Peter Huchel . Richard Huelsenbeck .
Steffen Jacobs . Ernst Jandl . Mascha Kaléko . Marie Luise Kaschnitz . Norbert C. Kaser . Erich Kästner . Alfred Kerr . Rainer Kirsch . Sarah Kirsch . Wulf Kirsten . Thomas Kling . Barbara Köhler . Alfred Kolleritsch . Werner Kraft . Theodor Kramer . Karl Kraus . Karl Krolow . Johannes Kühn . Günter Kunert . Reiner Kunze . Elisabeth Langgässer . Christine Lavant . Wilhelm Lehmann . Michael Lentz . Hermann Lenz . Paula Ludwig . Rainer Malkowski . Friederike Mayröcker . Christoph Meckel . Ernst Meister . Karl Mickel . Franz Mon . Heiner Müller . Helga M. Novak . Albert Ostermaier . Bert Papenfuß . Oskar Pastior . Dirk von Petersdorff . Reinhard Priessnitz . Christa Reinig . Joachim Ringelnatz . Gerhard Rühm . Peter Rühmkorf . Nelly Sachs . Robert Schindel . Friedrich Schnack . Raoul Schrott . Kurt Schwitters . Lutz Seiler . Jürgen Theobaldy . Ernst Toller . Christian Uetz . Guntram Vesper . Georg von der Vring . Jan Wagner . Peter Waterhouse . Josef Weinheber . Franz Werfel . Anton Wildgans . Paul Wühr . Albin Zollinger . Stefan Zweig

"Ein Sprachjuwel mit über 400 Karat Lyrik. Eine historische Dokumentation."

HÖRBUCH DES JAHRES 2009, hr2-Hörbuchbestenliste

Peter Hamm (Herausgeber)

Peter Hamm, geboren 1937, ist Lyriker, Schriftsteller und Literaturkritiker und war viele Jahre Kulturredakteur beim Bayerischen Rundfunk. Für seine Fernsehdokumentationen, u. a. über Ingeborg Bachmann, Robert Walser, Fernando Pessoa und Peter Handke, erhielt er den Grimme-Preis. Peter
Hamm, Autor mehrerer Gedicht- und Essaybände und Herausgeber zahlreicher Anthologien, ist derzeit Vizepräsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung.


Harald Hartung (Herausgeber)

Hugo Hartung, geboren am 17. September 1902, studierte in München, bevor er dort als Schauspieler, Dramaturg und Journalist tätig wurde. 1931 bis 1936 war er u.a. Mitarbeiter am Rundfunk. Am 2. Mai 1972 starb er in München.
Zu seinen bekanntesten Werken gehören u.a. "Ich denke oft an Piroschka" (1954) und "Wir Wunderkinder" (1957).


Michael Krüger (Herausgeber)

Michael Krüger, 1943 geboren, begann 1968 seine Tätigkeit als Lektor im Münchner Carl Hanser Verlag, den er seit 1986 leitet. Er ist u. a. Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Berliner Akademie der Künste. Zu seinen zahlreichen Veröffentlichungen zählen die Lyrikbände "Die Dronte", "Brief nach Hause" und "Nachts, unter Bäumen" sowie der viel beachtete Roman "Die Cellospielerin". Zuletzt veröffentlichte Krüger den Gedichtband "Unter freiem Himmel". Als Herausgeber ediert er u. a. die Literaturzeitschrift "Akzente". Neben Auszeichnungen wie dem Peter-Huchel-Preis und dem Mörike-Preis wurde Michael Krüger die Ehrendoktorwürde an den Universitäten Bielefeld und Tübingen verliehen. Für den Hörverlag las er eine Auswahl seiner Gedichte unter dem Titel "Wettervorhersage" sowie Freuds "Literatur, Religion, Krieg", erschienen in der "Höredition. Entdeckungen auf der Couch".

"Ein Sprachjuwel mit über 400 Karat Lyrik. Eine historische Dokumentation."

HÖRBUCH DES JAHRES 2009, hr2-Hörbuchbestenliste

"Deutsche Dichtkunst in Bestform."

Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Ein Stimmozean deutscher Dichtung!"

Die Welt

"Ein Meilenstein der Literaturgeschichte, der Hörbuchgeschichte sowieso - und darüber hinaus ein faszinierendes Zeitdokument."

BÜCHER

"Schon ein Standardwerk."Spiegel.de"Ein akustisches Lyrikfestival."Focus"Ein Fest für Lyrik-Fans."

Hörzu

Hörbuch CD, 9 CDs, Laufzeit: 638 Minuten

ISBN: 978-3-86717-519-7

€ 99,95 [D]* | € 112,10 [A]* | CHF 129,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

Erschienen: 07.10.2009

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Von: JOACHIM PIPER; 29225 CELLE, REHBOCKSTR:18 Datum: 15.01.2011

SCHMERZLICH ZU VEERMISSEN SIND:OSKAR LOERKE; GERTRUD KOLMAR UND ELSE-LASKER-SCHÜLER - UNVERSTÄNDLICH!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren